Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Hopi

    10.11.2017, 19:10
     

    Prof. Dr. Harald Lesch auf die Frage: Gibt es Chemtrails (Geoengineering, Geostorms, Geopolitik, Verschwörungen …?

    Grüß`Gott DGF.

    Der auf Staatskosten alimentierte & perfekt herangezüchtete, dann via > Tele-VISION-Experten-Elfenbein-Turm weiter prolongierte Mensch(?) alias *Pro-Fessor Doktor Harald Lesch* an der > Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) verliert seine > Fake [[hae]] Contenance ... ausgerechnet beim Thema > Chemtrails versus Contrails.


    Gibt es CHEM-Trails? * HARALD LESCH * Prädikat: unbezahlbar [[zigarre]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=0rNpHKSjIdQ

    Prof. Dr. Harald Lesch * LMU München
    >> https://www.usm.uni-muenchen.de/people/lesch/lesch.html



    Daß sich ausgerechnet das die erfolgreiche TV-Unterhaltungs-Sendung produzierende „TEAM von Terra X / Lesch & Co." dazu gezwungen sah auf oben genannte Sendungsausstrahlung nachfolgende Statements angesichts der sich geradezu über-schlagenden NEGATIVEN BEITRÄGE in derem Kommemtarbereich (Forum) abzugeben, verwundert heute nicht unbedingt mehr [[rofl]].


    ZITAT (Anfang)

    Liebe Anhänger der Chemtrail-Theorie! Vielen Dank für eure ausführlichen Kommentare und Anmerkungen unter diesem Video. Eure Argumente sind sicher spannend und es ist interessant, sich damit auseinanderzusetzen. Nur eine Sache: Warum eigentlich so aggressiv? Das, was ihr schreibt, würde (nicht nur von uns) vermutlich deutlich ernster genommen, wenn ihr es nicht mit mindestens drei Beleidigungen und fünf Schimpfwörtern garnieren würdet. Fragend - euer Kanal-Team von der reptiloiden Lügenpresse.

    ZITAT (Ende)




    Hopistische * M A R G I N A L I E N ... ... ...

    Als Kind(er) erfahren wir unsere NEUE WELT (in die wir nach unserer GEBURT hinein-ge-boren werden) noch als absolut wunderbar & wundervoll. Definitiv spielt es eine elementar ausschlaggebende Rolle in welche UMBEGUNG wir hineingeboren werden und vor allem von welchen Eltern, an welchem Ort und zu welchem Zeitpunkt der Geschichte ... ad infinitum.

    Als ab-ge-richtete … Er-WACH(S)-ene (Zombies = lebende Tote) erfahren wir unsere einst wunderbare WELT dann oftmals nur noch als reinstes JAMMER(*)Tal. Wir sind unfähig uns darin zurechtzufinden und bedürfen fortan der permanenten HILFE von ausschließlich selbsternannten, multi-medial sowie gehypten externen EX-Bärten aus allen nur erdenkbaren "SCHEIN-WISSENS-GEBIETEN". Beispiel: "Frag` den Lesch, die Angela, den Horst oder die Sendung mit der Maus" ... ad infinitum [[nono]].


    Alle, und zwar ausnahmslos ALLE auf das stets herrschende System "abgerichtete Menschen" wissen, daß die Erde eine Kugel ist, alle Regierungen nur das beste für ihre Untertanen (Schafe) wollen & extrem hart für einen gerechten Mindestlohn pro Stunde weltweit kämpfen, Liebe und eben nicht Gewalt die Welt regiert, alle Menschen weltweit gleich bezahlt und behandelt werden, es keinen Unterschied zwischen Mann, Frau und Zwitter gibt, Neil Armstrong als erster Affe auf dem Mond war, der Papst der Stellvertreter GOTTES auf ERDEN ist, daß es keine Verschwörungen, sondern nur "Verschwörungs-Theorien" gibt und daß morgen Samstag, der 11. November 2017, ... ad infinitum anno domini wobiscum ... ist [[lach]].


    Wie ist dem MENSCHEN auf der ERDE zu helfen? Wie kann er sich überhaupt noch irgendwie selbst helfen? Was will er eigentlich von sich selbst auf der ERDE? Wer ist er? Wem gehört er? Nicht einmal sein NAME ist wahr, er wurde I.H.M. von anderen von außen gegeben. Warum identifiziert er sich mit Corporations (lat.: toten Körpern/Identitäten) und Mega-Lügen? Fragen über Fragen, die Niemand wirklich beantworten kann, selbst Harry >>> The German Car-vor-fahr-Lescher nicht.


    Jetzt GOLD KAUFEN oder besser sofort sich mit Hot Singles daten? Eine E-Bike "Genießer-Erlebnis-Reise" via geführten Touren auf allen KONTINENTEN antreten, oder doch einfach mal den *Premium-Gratis-Versand von Amazon* bei Riesenauswahl zu niedrigsten Preisen anfunken [[lach]]? [[top]]!


    Das alles ist > Radio-, Micro Wave sowie TV Gaga und wird sich exponentiell verstärken bis zu dem Punkt hin, an dem nur noch >> Proto-TYPEN oder irgendwelche 3D-Drucker & Televisions-ver-sprecher wie "Prof. Dr. H. Lesch & seine Freunde" uns 100 Prozent mental steuern und manipulieren werden können [[hae]] [[trost]] [[nono]].


    WIRD es jemals SOWEIT (russisch: sowjet) KOMMEN(können)?

    Ja, wir befinden uns DOCH mittendrin im irdischen IRR-SINN und machen alle fröhlichst weiter, so als ob das alles eines Tages an uns teflonartig vorüberziehen würde. Das wird jedoch nicht der Fall sein und wir werden uns sogar noch cybertechnisch aufrüsten lassen mit inplantierten Chips & sonstigen Inplantaten, nur um unser total > be-schissenes & be-trogenes Leben von der manipulierten Pike auf an weiter um ein paar völlig sinnlose > Lebens-Lügen-Tage < aufrecht erhalten werden zu können [[zigarre]].


    (Teil 1) Indigenous Native American Prophecy * Prädikat: erschreckend
    >> https://www.youtube.com/watch?v=g7cylfQtkDg

    (Teil 2) Indigenous Native American Prophecy * Prädikat: erschreckend
    >> https://www.youtube.com/watch?v=tqfvUA2vRAM



    Welchen Ausweg aus dem >> RABBIT HOLE gibt es (heute) noch?

    Unendlich viele, allerdings damit verbunden z.B. auf unsere heißgeliebte Sparkassen-Card et cetera ... ad infinitum … zu verzichten. Sparkassenbedingungsänderungen zum 13. Januar 2018. Auszug Seite 34 wie folgt:

    "Die von der Sparkasse ausgegebene Sparkassen-Card ist eine Debitkarte (in ROT geschrieben!). Der Karteninhaber kann die Sparkassen-Card (nachfolgend Debitkarte genannt (in ROT!), soweit diese "und die Terminals (in ROT!)" entsprechend ausgestattet "sind (in ROT!)", für folgende Zahlungsdienste nutzen [[euklid]].



    WELCOME to the ABSOLUTE
    & HEUTE nicht mehr geheim zu
    haltenden DEBITISMUS [[hüpf]].


    @dottore, Ihnen gebührt immer wieder die höchstmögliche Hochachtung der Hopi. Wer Ihre Bücher weder kennt, noch versteht, wird am eigenen Leib erleben müssen wie seine eigene sich zeitlebens zurecht-ge-schusterte "LÜGEN-WELT" sich über Nacht wie in "Santa Rosa" Kalifornien in schneeweißer = absolut pulverisierter ASCHE auflöst.


    Die uns von Geburt an (ur)eigenste mitgegebene Mission (deutsch: Mitgift ;-)!) auf der ERDE ist so unterschiedlich wie die der heute (angeblich) über 7 Milliarden lebenden SEELEN auf der Erde. Daher kann es keinen göttlich-einheitlichen Propagandaweg zur > (!)We Are All ONE = New Age & GURU-Propaganda(!) geben. Die Frage nach Gott ist belanglos, da GOTT in jedem ATOM, in jeder einzelnen Zelle (Pflanze, Tier, Mensch) also IN UNS SELBST wohnt, herrscht, reagiert und agiert. Das wissen die von GOTT abgefallenen Seiten (=Seelen) sehr genau und zeigen es uns heute immer offener und deutlicher TAG für TAG auf der ERDE > durch ihre abgrundtief-lebens-feindlichen > Gedanken, Worte, Taten und Handlungen auf der "Weltbühne (*)".

    (*) Bühne, in alemannischen Dialekten gebräuchliches Wort für Dachboden



    Herzlichst mit Liebe,
    Hopi



    N a c h v i d e o s i e r t ... zur Freude ... :-) ...

    Tina Dico - True North * Prädikat: ohne Worte + nachdenkenswert.
    >> https://www.youtube.com/watch?v=l5Hp8SA1izg


    Was wirklich im hohen Norden (am NORD-Pol) vonstatten geht, wissen wir alle nicht, geschweige denn am SÜD-Pol. Beide Gebiete sind "OFF LIMIT & NO GO Areas" für Menschen, bestimmt von widerum anderen Menschen-AFFEN (= Herrschenden) über Menschen [[zigarre]].

    Ein heikles Terrain, an das sich die wenigsten rantrauen, weil die Wahrheit über unsere Erde & unsere Realität(en) damit sofort auf das allerschärfste angegriffen und damit auch in Frage gestellt werden würde, könnte. Darum greifen wir ja auch viel lieber Nordkorea, den Irak, Iran, Jemen, Sudan, Eritrea, Syrien, Afghanistan, die Molukken & Papua-Neuguinea … ad infinitum an. Alles Länder, die einfach NOCH NICHT BEREIT sind beim großartig-perversen > One World System Sinfonie Orchester Konzert endlich mitzuspielen. Fällt eigentlich auf, daß eine große Weltkonfrontation zum Beispiel gegen Rußland, Japan, China, Indien, Brasilien, Türkei ... gar nicht mehr notwendig ist, da alle Erfüllungsgehilfen vor Ort bereits ja schon ON BOARD sind [[hae]]?

    Griba

    E-Mail

    Dunkeldeutschland,
    10.11.2017, 20:20

    @ Hopi
     

    Wenn man die Schöpfung als Entäußerung Gottes begreift, ...

    ergibt sich zwangsläufig, daß alles und jeder Teil Gottes ist, unabhängig davon, ob derjenige das glaubt, will oder akzeptiert.
    Um ab- oder ausgestoßen zu werden, muß sich derjenige, der das will, aktiv gegen Gott entscheiden. Wo der Punkt ist, ab dem es kein Zurück mehr gibt, ist mir nicht bekannt.

    ---
    Beste Grüße

    GRIBA

    Orwell

    10.11.2017, 20:26

    @ Griba
     

    Gut gesagt.

    > ergibt sich zwangsläufig, daß alles und jeder Teil Gottes ist,
    > unabhängig davon, ob derjenige das glaubt, will oder akzeptiert.
    > Um ab- oder ausgestoßen zu werden, muß sich derjenige, der das will,
    > aktiv gegen Gott entscheiden. Wo der Punkt ist, ab dem es kein Zurück mehr
    > gibt, ist mir nicht bekannt.

    Ja. Man kann sich auch entscheiden nicht das Kind seiner Eltern zu sein. Käme auf das Gleiche heraus. [[zwinker]]

    ---
    "Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen."
    Michael Klonovski

    Hopi

    11.11.2017, 19:33

    @ Griba
     

    Was genau @Griba verstehst Du unter dem Wort Ent-Äußerung :-)?

    Die Hopi grüßen @Griba :-).

    Was meinst Du mit dem Wort "Entäußerung", bzw. die Schöpfung Gottes als Ent-Äußerung zu verstehen?

    Das Wort *GOTT* ist Ursprung aller KRUX (Kreuz(e)). Alle Religionen beziehen sich ausnahmslos irgendwie auf ihren eigenen Gott, ihre Götter oder ihre Göttinnen. Es macht demzufolge durchaus Sinn, wenn man den "Erschaffer unserer Welt" nicht namentlich benennen sollte.

    Deine Frage nach dem PUNKT, ab dem es kein ZURÜCK mehr gibt, ist faszinierend und weiter-führend zugleich. Weder Dir noch den Hopi und vermutlich vielen anderen Menschen weltweit ist dieser Punkt bekannt. Nicht umsonst sucht die Wissenschaft permanent nach dem sagen-um-wobenen "NULL-PUNKT", dem > BIG BANG < und nach einer einheitlichen Feldtheorie und so weiter und so fort [[top]].

    Der Punkt jedoch, ab dem es kein ZURÜCK zur WAHRHEIT mehr gibt, ist immer dann erreicht, wenn wir lügen. Spitzfindig könnte man sagen, es gibt kleine, mittlere und große Lügen. Lüge bleibt Lüge egal wo, wann und in welchem Raum ausgesprochen. Um das fundamentale & allumfassende Problem der LÜGE zu verdeutlichen, folgende logische TAT-Sachen, die sich schlußendlich geradezu manifestieren müssen & werden im Leben ;-). Ohne diese absolute STRINGENZ zur WAHRHEIT (oder auch LÜGE!) wären wir überhaupt nicht lebensfähig, d.h. wir würden wie Amöben in irgendeiner zufällig ausgedachten „Ur-Suppe“ herumschwimmen [[euklid]].


    Die Lebensvorgänge laufen wie folgt ab und sind absolut unbetrüglich [[la-ola]]:

    Gedanken erschaffen Worte, Worte erschaffen Taten und diese Taten beginnen entweder in WAHRHEIT oder LÜGE ;-). Imgrunde gleich einer mathematischen Gleichung in der 1+1+1+1+1+1+1+1+1+1 = 10 ergibt. Diese fiktive FORMEL (ohne darüberhinaus jemals nachzudenken) anerkennen wir als irgendwie von "Oben = Universum" et cetera uns herab-gegeben und rechnen damit weiter bis zum „Sankt Nimmerleins &/oder Sankt Nikolaus - TAG" [[zigarre]].


    Ein Gedanke wird zum Wort und ein Wort wird zur Tat. Jetzt befinden wir uns bereits inmitten der Bredouille wieder. Werden Gedanken, Worte und Taten in OFFENHEIT ausgeführt oder nicht? In Offenheit ausgeführt, erzwingen sie geradezu > Wahrheit > Vertrauen > Mut > Liebe > Gewaltlosikeit > Frieden = COSMOS (griech. Vollkommenheit).

    Jetzt spiegeln wir obiges um 180 Grad = >>> das Lieblings-SPIEL der ELITE [[rofl]] = >>> der auf Erden selbsternannten MEISTER, auch bekannt unter ihren inzwischen extrem langweilig gewordenen Primärmethoden wie "TEILE & HERRSCHE" [[kotz]].

    Ein Gedanke wird Wort und ein Wort wird Tat, aber diesmal ausgeführt in GEHEIMHALTUNG. In Geheimhaltung ausgeführt, erzwingen sie (die Gedanken!) geradezu > Lüge > Misstrauen > Angst > Hass > Gewalt > Krieg = CHAOS (griech. Unvollkommenheit).


    A n m e r k u n g [[freude]]: Das Zeichen " > " bedeutet in oben beschriebenen Kettenfunktionen = FÜHRT zu ... [[top]]!



    S c h l u ß a n g e m e r k t ... ... ... ... .

    Das Leben ist derartig gnadenlos brutal sowie banal einfach gestrickt, daß wir es weder glauben, noch annehmen können ohne Experten, die uns permanent erzählen wollen was > RICHTIG, FALSCH, GUT oder BÖSE ... ad infinitum (= mein lateinisches Lieblingswort ;-)!) < ist und das über unser gesamtes (eigenes) LEBEN auf ERDEN hinweg [[lach]].

    Wäre dem NICHT SO, ergäbe sich die dringende & ultimative FRAGE, warum andere Menschen sich mit simpelster Leichtigkeit über "ANDERE Menschen er-HEBEN" können und sie geradezu primitiv gehirnwaschen und steuern können? Ist schon klar, unter Todesandrohung (Mafia & Friends Praktiken) geht vieles, aber darum geht es hier nicht, oder etwa doch (?) => wenn Du nicht spurst, bringen wir Dich & Deine Familie ganz einfach um [[kotz]].



    Viva la vida,
    Hopi


    N a c h a n g e m e r k t … zur Freude & Kontemplation :-)

    Wer erschuf die Bilder Picasso´s, Dali`s, Gerhard Richter´s, Kandinsky´s … ad infinitum?

    Vermutlich die dahinter stehenden Schöpfer > HINTER der LEIN-WAND. Wer erschuf den Code Civil, wer die Bill Of Rights, die Bibel, den Koran, das Totenbuch der Tibeter, die Torah oder das deutsche Museum in München, die Elb-Philharmonie, Berlins neuen unfertigen Flughafen, die unzähligen weltweit uns geradewegs zum DENKEN hin drappierten Pyramiden, die bis heute von uns fleißigst befahrenen Autobahnen… ad infinitum?

    Wer allerdings erschuf die Erde, das Leben, die Pflanzen, die Tiere … DEN MENSCHEN … als die absolute „Krone der Schöpfung“? Ob der Mensch die Krone der Schöpfung ist oder nicht spielt keine Rolle, denn FAKT IST nun einmal, daß er DINGE irdisch materialisieren kann, die keinem Tier, keiner Pflanze und keinem sonstigen anderen Lebewesen auf der Erde möglich sind.

    Warum existiert BIS HEUTE das ewige PROBLEM der VIERTEN WAND?
    >> https://www.youtube.com/watch?v=yDh2hsly-YY

    NAZARETH * Games * Mit Lyrics * Prädikat: zeitlos [[top]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=rkqtTpSDABg

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    11.11.2017, 21:45

    @ Hopi
     

    Kafka lesen

    Und Musils Amsel. Und Jäger hören.

    Herzlich
    Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    Hopi

    12.11.2017, 00:20

    @ Oblomow
     

    Es gibt nicht viele deutsche GENIES, eines davon war HEINO JAEGER :-)

    Geschätzter @Oblomow [[la-ola]],

    besten Dank für Deine Selektion von Kafka & Musil bis hin zu Heino Jaeger!


    Die Hopi haben in ihrem Leben nicht nur viel gelesen, sondern auch extrem viel erlebt auf ihren weltweiten Reisen. Das Gelesene mit dem Erlebten abzugleichen, ist un-be-zahl-bar [[hüpf]].

    Es ist kein Geheimnis, daß die Hopi die Werke von P.C. Martin und von Joachim Fernau zum BESTEN zählen, was uns in gedruckter & essentieller FORM in diesen Themenbereichen bis heute angeboten wird. HEINO JAEGER haben die Hopi dabei nie vergessen [[la-ola]]. Allerdings spielt *(HJ)* widerum in einer ganz ganz eigen Liga, die nur noch von sehr wenigen Menschen zur Gänze verstanden werden kann, weil derartig direkt sowie bissig & WAHR, daß es vielen Menschen dabei die eigenen Schalter im eigenen Gehirn sofort heraus-haut, bzw. sich die elementare FRAGE stellt, in wie weit sie für die krassen "Lebens-WAHR-Heiten" überhaupt (noch) zugänglich sind. [[herz]].


    HEINO JAEGER * Man glaubt es nicht (Leben und Werk) * Prädikat: bewußt-seins-er-weiternd, kurzfristig irritierend, geistig befreiend, ein MEISTERWERK das den Werken Goethes und Schillers in NICHTS nach-steht [[top]] * ISBN-978 3 499 24485 8 * Rowohlt Taschenbuch Verlag / Kein & Aber AG, Zürich (Copyright 2005)


    Heino Jaeger
    >> https://de.wikipedia.org/wiki/Heino_Jaeger


    HEINO JAEGER * Phrasenzertrümmerer durch Mimikry * Prädikat: herausragend [[applaus]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=a4xwJUK2Z_I

    Der legendäre HEINO JAEGER * Alles über Fisch * Prädikat: herausragend [[applaus]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=jKA9i84v7I8


    Guten Morgen Gruß am frühen Sonntag, den 18 NOV 17,
    Hopi



    N a c h v i d e o s i e r t ... zur immerwährenden ... F R E U D E :-)

    Loriot * Erste Mondlandung war ein Fake * Prädikat: grandios [[herz]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=R4Hv9E4Y_GA

    Griba

    E-Mail

    Dunkeldeutschland,
    11.11.2017, 22:28

    @ Hopi
     

    Oha, da habe ich ja was angestoßen - aber ich will nicht kneifen.

    Ich bitte aber zu bedenken, daß ich kein Philosoph bin und auch sonst argumentativ den Hopi nicht das Wasser reichen kann.

    Was meinst Du mit dem Wort "Entäußerung", bzw. die Schöpfung Gottes als Ent-Äußerung zu verstehen?

    Da geht für mich das Problem schon los: Da es nicht möglich ist, ein geschlossenes System aus sich selbst heraus vollständig zu erklären, fehlen uns für „Wesensheiten“ wie „Gott, Schöpfer, Der Herr“, die auch noch über diesem geschlossenen System (wir nennen es Reale Welt) stehen, die Begriffe. Unsere Sprache kann nichts beschreiben, was wir nicht direkt bzw. „real“ erleben können. Und so können diese Begriffe nur als Platzhalter für etwas unbekanntes/unverstandenes gebraucht werden. Ich will das auch so verstanden wissen und lasse im Weiteren die „“-Zeichen weg. Einige wenige Menschen scheinen zumindest kurzzeitig in die Nähe Gottes gelangt zu sein – mich hat die Beschreibung als „Gleißendes Schwarz“ dabei am meisten beeindruckt.

    Ich meine nun, daß die Schöpfung nicht nur das Werk eines Gottes ist, sondern logisch zwingend Teil seiner selbst sein muß, anderenfalls es mit dessen Allmacht (wie immer diese man definiert) nicht weit her sein könnte – es gäbe sonst Teile der Realität, die außerhalb seines Machtbereiches lägen. Insofern löste sich auch das Trinitätsproblem als gegenstandslos auf: Vater, Sohn und Heiliger Geist sind und waren nur in unserem begrenzten Verstand getrennt.

    Das Wort *GOTT* ist Ursprung aller KRUX (Kreuz(e)). Alle Religionen beziehen sich ausnahmslos irgendwie auf ihren eigenen Gott, ihre Götter oder ihre Göttinnen. Es macht demzufolge durchaus Sinn, wenn man den "Erschaffer unserer Welt" nicht namentlich benennen sollte.

    d‘accord

    Deine Frage nach dem PUNKT, ab dem es kein ZURÜCK mehr gibt, ist faszinierend und weiter-führend zugleich. Weder Dir noch den Hopi und vermutlich vielen anderen Menschen weltweit ist dieser Punkt bekannt. Nicht umsonst sucht die Wissenschaft permanent nach dem sagen-um-wobenen "NULL-PUNKT", dem > BIG BANG < und nach einer einheitlichen Feldtheorie und so weiter und so fort .

    Was in meinen Augen immer mehr die Züge der scholastischen Suche nach dem Stein der Weisen annimmt. Außerdem sollte man immer bedenken, daß es auch möglich ist, daß wir in einer Simulation „leben“ - theoretisch hat das seinerzeit, wenn auch unter ganz anderen Gesichtspunkten und anderer Zielstellung Konrad Zuse nachgewiesen (das war hier im DGF vor einiger Zeit Thema).

    Der Punkt jedoch, ab dem es kein ZURÜCK zur WAHRHEIT mehr gibt, ist immer dann erreicht, wenn wir lügen. Spitzfindig könnte man sagen, es gibt kleine, mittlere und große Lügen. Lüge bleibt Lüge egal wo, wann und in welchem Raum ausgesprochen. Um das fundamentale & allumfassende Problem der LÜGE zu verdeutlichen, folgende logische TAT-Sachen, die sich schlußendlich geradezu manifestieren müssen & werden im Leben . Ohne diese absolute STRINGENZ zur WAHRHEIT (oder auch LÜGE!) wären wir überhaupt nicht lebensfähig, d.h. wir würden wie Amöben in irgendeiner zufällig ausgedachten „Ur-Suppe“ herumschwimmen .

    Die Lebensvorgänge laufen wie folgt ab und sind absolut unbetrüglich :

    Gedanken erschaffen Worte, Worte erschaffen Taten und diese Taten beginnen entweder in WAHRHEIT oder LÜGE . Imgrunde gleich einer mathematischen Gleichung in der 1+1+1+1+1+1+1+1+1+1 = 10 ergibt. Diese fiktive FORMEL (ohne darüberhinaus jemals nachzudenken) anerkennen wir als irgendwie von "Oben = Universum" et cetera uns herab-gegeben und rechnen damit weiter bis zum „Sankt Nimmerleins &/oder Sankt Nikolaus - TAG" .


    Ein Gedanke wird zum Wort und ein Wort wird zur Tat. Jetzt befinden wir uns bereits inmitten der Bredouille wieder. Werden Gedanken, Worte und Taten in OFFENHEIT ausgeführt oder nicht? In Offenheit ausgeführt, erzwingen sie geradezu > Wahrheit > Vertrauen > Mut > Liebe > Gewaltlosikeit > Frieden = COSMOS (griech. Vollkommenheit).

    Jetzt spiegeln wir obiges um 180 Grad = >>> das Lieblings-SPIEL der ELITE = >>> der auf Erden selbsternannten MEISTER, auch bekannt unter ihren inzwischen extrem langweilig gewordenen Primärmethoden wie "TEILE & HERRSCHE" .

    Ein Gedanke wird Wort und ein Wort wird Tat, aber diesmal ausgeführt in GEHEIMHALTUNG. In Geheimhaltung ausgeführt, erzwingen sie (die Gedanken!) geradezu > Lüge > Misstrauen > Angst > Hass > Gewalt > Krieg = CHAOS (griech. Unvollkommenheit).


    A n m e r k u n g : Das Zeichen " > " bedeutet in oben beschriebenen Kettenfunktionen = FÜHRT zu ... !


    Sind es wirklich nur die Kriterien Wahrheit <<>> Lüge? Gebiert das abgrundtief Böse die Lüge, oder ist es umgekehrt? Ich weiß es nicht.

    S c h l u ß a n g e m e r k t ... ... ... ... .

    Das Leben ist derartig gnadenlos brutal sowie banal einfach gestrickt, daß wir es weder glauben, noch annehmen können ohne Experten, die uns permanent erzählen wollen was > RICHTIG, FALSCH, GUT oder BÖSE ... ad infinitum (= mein lateinisches Lieblingswort !) < ist und das über unser gesamtes (eigenes) LEBEN auf ERDEN hinweg .

    Wäre dem NICHT SO, ergäbe sich die dringende & ultimative FRAGE, warum andere Menschen sich mit simpelster Leichtigkeit über "ANDERE Menschen er-HEBEN" können und sie geradezu primitiv gehirnwaschen und steuern können? Ist schon klar, unter Todesandrohung (Mafia & Friends Praktiken) geht vieles, aber darum geht es hier nicht, oder etwa doch (?) => wenn Du nicht spurst, bringen wir Dich & Deine Familie ganz einfach um .


    Das geht heute viel diffiziler – eine Steuerschätzung fantasierten Inhalts reicht, um dich wirtschaftlich umzubringen. In der Welt der Worte reicht eine Klage von Kahane und Konsorten, um den selben Effekt zu erreichen.


    Viva la vida,
    Hopi


    N a c h a n g e m e r k t … zur Freude & Kontemplation

    Wer erschuf die Bilder Picasso´s, Dali`s, Gerhard Richter´s, Kandinsky´s … ad infinitum?

    Vermutlich die dahinter stehenden Schöpfer > HINTER der LEIN-WAND. Wer erschuf den Code Civil, wer die Bill Of Rights, die Bibel, den Koran, das Totenbuch der Tibeter, die Torah oder das deutsche Museum in München, die Elb-Philharmonie, Berlins neuen unfertigen Flughafen, die unzähligen weltweit uns geradewegs zum DENKEN hin drappierten Pyramiden, die bis heute von uns fleißigst befahrenen Autobahnen… ad infinitum?

    Wer allerdings erschuf die Erde, das Leben, die Pflanzen, die Tiere … DEN MENSCHEN … als die absolute „Krone der Schöpfung“? Ob der Mensch die Krone der Schöpfung ist oder nicht spielt keine Rolle, denn FAKT IST nun einmal, daß er DINGE irdisch materialisieren kann, die keinem Tier, keiner Pflanze und keinem sonstigen anderen Lebewesen auf der Erde möglich sind.

    Da gibt es interessante Probleme aus der Neurobiologie, die auf wissenschaftlicher Grundlage unerklärbar sind...

    Warum existiert BIS HEUTE das ewige PROBLEM der VIERTEN WAND?
    >> https://www.youtube.com/watch?v=yDh2hsly-YY

    Du meinst die im „realen Leben“? Ist auch erklärbar, aber nur wenn man die wissenschaftliche Grundlage verläßt. [[zwinker]]

    NAZARETH * Games * Mit Lyrics * Prädikat: zeitlos
    >> https://www.youtube.com/watch?v=rkqtTpSDABg


    Vielen herzlichen Dank den Hopi,
    ich habe wieder etwas, über das sich nachzudenken lohnt.[[herz]]

    ---
    Beste Grüße

    GRIBA

    Loki

    E-Mail

    12.11.2017, 14:57

    @ Griba
     

    Ich finde das - bis auf eine loki'sche Spitzfindigkeit - sehr gut umrissen.

    Servus Griba,

    In Deinen Beiträgen steht:
    > Schöpfung als Entäußerung Gottes
    aber auch
    > logisch zwingend Teil seiner selbst..
    Insofern bezieht sich meine loki'sche Spitzfindigkeit lediglich auf den Begriff "Entäußerung", da es ja dann nichts außerhalb Gottes geben kann und es daher eher eine "Verinnerlichung" ist, was übrigens im Bild der Dreieinigkeit ausgedrückt werden soll: Der Vater formt durch den Sohn (das Wort) die endlosen Räume des göttlichen Geistes.

    Und da es unter diesen Voraussetzungen nichts außerhalb Gottes geben kann, führt auch die Frage
    > Wo der Punkt ist, ab dem es kein Zurück mehr gibt
    ein bißchen in die falsche Richtung, denn nach meiner Vorstellung gibt es nur den Weg (zurück) zu Gott, auch wenn viele Seelen es vorziehen, lange Umwege über die Hölle zu beschreiten.

    > Insofern löste sich auch das Trinitätsproblem als gegenstandslos auf:
    > Vater, Sohn und Heiliger Geist sind und waren nur in unserem begrenzten Verstand getrennt.
    Das "Trinitätsproblem" gab es im Urchristentum und im arianischen Glauben nicht, es wurde erst von der katholischen Kirche um 350 n.Chr. ers(p)onnen.

    In meiner Denke ist Vater+Sohn+Hl.Geist genauso "eins", wie Du, @Griba, als Mensch eine Einheit von Körper, Seele und Geist bist, die alle "lediglich" verschiedene Ebenen Deiner Persönlichkeit ausmachen.

    ---
    Grüße,

    Loki

    Keine Panik!

    Loki

    E-Mail

    12.11.2017, 13:22

    @ Hopi
     

    Meine Theorie zur Flachen-Erde-Theorie

    Servus Hopi,

    immer wieder mal lässt Du durchklingen, dass die Erde keine Kugel sei; einige Leser mögen das nur für eine harmlose Spinnerei halten, ich dagegen empfinde das als Faustschlag ins Gesicht der Wahrheit, weswegen ich nun auszuführen versuche, woher die Flachwelt-Theorie meines Erachtens nach geschi.. geschlittert kam:

    Vorbemerkung: Seit Aufkommen des Internet habe ich so gut wie keine Sachbücher mehr gelesen, weil man ja seitdem alles in geraffter Form im I-Net finden kann. Meine Lektüre in Buchform beschränkte sich seitdem (neben "geistigen Schriften") auf die Scheibenweltromane von Terry Pratchett und ich habe jeden einzelnen davon mindestens 2 mal und viele davon 3-4 mal gelesen (...als Bettlektüre).

    Nachdem ich dann anfing, in Foren zu schreiben, merkte ich irgendwann, dass viele offenbare Trolle den Namen von Scheibenweltroman-Figuren trugen. Bei einer damaligen Recherche zu EsoWatch fand ich dann, dass in deren Forum beinahe ausschließlich Nick-Namen von der Scheibenwelt vertreten waren (dies wird im heutigen Psiram-Forum fortgesetzt). Und da diese Namen auf unterschiedlichsten Plattformen (auch auf YouTube) vorkamen, sah ich darin eine Art "Troll-Code".

    Ich will nun nicht näher auf vermutete Verbindungen zwischen EsoWatch-Mitgliedern und anderen Gruppierungen wie z.B. AstroDictium eingehen (wobei der Hinweis auf das unterirdische Forum der Arche-Internetz (-> Link) gestattet sei, um zu zeigen, wie sich Trolle in eigens dafür kreierten Foren in der Argumentationsweise "des Gegners" üben)

    Und nun vermute ich eben, dass diese "Welle der ach so einleuchtenden Flach-Erde-Theorien" von genau diesen Scheibenwelt-Liebhabern zusammengesponnen (ins Leben gerufen!) wurden und seitdem am Leben gehalten werden - mit dem einzigen Zweck, den ernsthaften und plausiblen Verschwörungstheorien den Wind aus den Segeln zu nehmen.

    Ich habe mir irgendwann mal so ein Video angeschaut und war sprachlos ob der astronomischen Haarsträubigkeiten, die dort verkündet wurden. Allerdings habe ich durch meine astrologischen Studien auch Einblicke in astronomische Zusammenhänge bekommen, mir war deshalb nie klar, wie astronomisch unbeleckt der Durchschnitt unserer Bevölkerung zu sein scheint: Viele haben offensichtlich keinerlei Ahnung, wann und wo der Mond bei Vollmond aufgeht, oder wo man Merkur und Venus abends suchen müsste, dabei sind das "Essentials".

    Ich will nun auch nicht über Details zur Flach-Welt-Theorie diskutieren (...das wäre m.E. "way-to(o)-albern"), solltest Du allerdings meinen, stichhaltige Argumente zu diesem Thema zu haben, wäre ich natürlich trotzdem bereit, meine Meinung dazu zu geben.

    Meine ziemlich endgültige Meinung zu dieser flachen Theorie ist:
    Sie kommt nicht von ungefähr, sondern von Psychopathen, die sehr genau wissen, wie sie Menschen manipulieren können und wenn man "wahr-falsch" oder "Wahrheit und Lüge" als Parameter ansetzt, ist die Flache-Erde-Theorie ganz eindeutig "falsch" und eine "Lüge" und sogar noch weit davon entfernt, eine gute Metapher für irgendetwas zu sein, außer vielleicht für flache Köpfe im Sinne von flachem Denken (-> siehe auch Hohle-Erde-Theorie).

    Und das ist auch das Problem an der Sache:
    Wenn reale Verschwörungspraktiken mit hahnebüchenen Verschwörungstheorien in einen Hut geworfen werden, macht man nicht nur sich selber unglaubwürdig (...und ein bißchen lächerlich), sondern auch den Blick auf reale Verschwörungspraktiken und das kann doch wohl nicht sinnvoll sein?

    Deswegen meine Bitte an Dich:
    Lass' diese Anspielungen auf eine flache Erde sein oder diskutiere es jetzt und hier mit mir aus.

    Nachvideoisiert zur Anschaulichmachung, dass sich die Erde nicht um die Sonne dreht:
    Die Erde kreist nicht um die Sonne
    Wer keine 15 Minuten Zeit hat, kann ab 6:50 gleich den 2. Teil ansehen, der ist grafisch besser (orthografisch dafür teilweise holpriger ;-))

    ---
    Grüße,

    Loki

    Keine Panik!

    Phoenix5

    E-Mail

    12.11.2017, 16:32
    (editiert von Phoenix5, 12.11.2017, 16:51)

    @ Loki
     

    Die Verblödung im Westen läuft wohl schneller als von Spengler prognostiziert

    > Nachdem ich dann anfing, in Foren zu schreiben, merkte ich irgendwann,
    > dass viele offenbare Trolle den Namen von Scheibenweltroman-Figuren trugen.
    > Bei einer damaligen Recherche zu EsoWatch fand ich dann, dass in deren
    > Forum beinahe ausschließlich Nick-Namen von der Scheibenwelt vertreten
    > waren (dies wird im heutigen Psiram-Forum fortgesetzt). Und da diese Namen
    > auf unterschiedlichsten Plattformen (auch auf YouTube) vorkamen, sah ich
    > darin eine Art "Troll-Code".
    >
    > Ich will nun nicht näher auf vermutete Verbindungen zwischen
    > EsoWatch-Mitgliedern und anderen Gruppierungen wie z.B. AstroDictium
    > eingehen (wobei der Hinweis auf das unterirdische Forum der Arche-Internetz
    > (-> Link) gestattet sei, um zu
    > zeigen, wie sich Trolle in eigens dafür kreierten Foren in der
    > Argumentationsweise "des Gegners" üben)
    >
    > Und nun vermute ich eben, dass diese "Welle der ach so einleuchtenden
    > Flach-Erde-Theorien" von genau diesen Scheibenwelt-Liebhabern
    > zusammengesponnen (ins Leben gerufen!) wurden und seitdem am Leben gehalten
    > werden - mit dem einzigen Zweck, den ernsthaften und plausiblen
    > Verschwörungstheorien den Wind aus den Segeln zu nehmen.


    Danke für die Bestätigung meiner Vermutung. Von den Scheibenwelt-Liebhabern wusste ich zwar nichts, aber seit ich hier im Forum zum ersten Mal erstaunt von der Existenz der Flachweltler erfahren durfte und bei weiterer Recherche bermerkte, dass die sich im Westen anscheinend rasend schnell vermehren, habe ich mir mal ein paar Videos von denen angesehen und was mich erstaunte war die Professionalität mancher Primärvideos (die dann von Drittbrettfahrern in ihren Videos zusammengeschnitten werden). Ebenso ist mir aufgefallen, dass das "Flache-Erde"-Modell - so schwachsinnig es auch ist - durchaus einiges an Hirnschmalz benötigt, um, sehr oberflächlich betrachtet, in sich halbwegs konsistent zu sein (ohne riesige Verschwörung kommt zwar das Modell in Zeiten von NASA-Live-Übertragungen nicht aus, aber manche Flacherdler haben teilweise durchaus was am Kasten um so etwas überhaupt entwickeln zu können). Auch ich hatte die Vermutung, dass sich hier professionelle Astronomen einen Spaß erlaubt haben à la: "Da draußen laufen so viele Halbgebildete herum, die nur so nach neuen Verschwörungstheorien lechszen - was wär das Krasseste, dass wir denen als Wahrheit verkaufen könnten?" Und dann kamen sie irgendwann auf die Idee, die Kugelform der Erde zu leugnen und zu schauen, ob es ein Selbstläufer wird.



    > Ich habe mir irgendwann mal so ein Video angeschaut und war sprachlos ob
    > der astronomischen Haarsträubigkeiten, die dort verkündet wurden.
    > Allerdings habe ich durch meine astrologischen Studien auch Einblicke in
    > astronomische Zusammenhänge bekommen, mir war deshalb nie klar, wie
    > astronomisch unbeleckt der Durchschnitt unserer Bevölkerung zu sein
    > scheint: Viele haben offensichtlich keinerlei Ahnung, wann und wo der Mond
    > bei Vollmond aufgeht, oder wo man Merkur und Venus abends suchen müsste,
    > dabei sind das "Essentials".
    >
    > Ich will nun auch nicht über Details zur Flach-Welt-Theorie diskutieren
    > (...das wäre m.E. "way-to(o)-albern"), solltest Du allerdings meinen,
    > stichhaltige Argumente zu diesem Thema zu haben, wäre ich natürlich
    > trotzdem bereit, meine Meinung dazu zu geben.

    Vergiss stichhaltige Argumente. Deren Anhänger sind Video-Verlinker. Mehr nicht. An der Wahrheit sind sie nicht interessiert - nur am Phantastischen. Sie ertragen die Banalität ihres Alltags und des Bösen in der Politik nicht.


    > Nachvideoisiert zur Anschaulichmachung, dass sich die Erde nicht um
    > die Sonne dreht:
    > Die Erde kreist nicht um
    > die Sonne
    > Wer keine 15 Minuten Zeit hat, kann ab 6:50 gleich den 2. Teil ansehen,
    > der ist grafisch besser (orthografisch dafür teilweise holpriger ;-))


    Eigentlich dachte ich ja, dass sich hier mal jemand die Mühe macht, der Verblödung, die ins Forum schwappt, Einhalt zu gebieten. Ich persönlich - wie wohl viele andere hier auch - haben das längst aufgegeben, vor allem wenn es von den Hopis kommt, die hier aus traditionellen Gründen Narrenfreiheit genießen. Allerdings hast du wohl nur eine Blödheit durch eine andere ersetzt. Wobei mir nicht ganz klar ist, war das von dir verlinkte Video aussagen soll, außer: Wechselt man den Bezugspunkt, sehen die Dinge halt anders aus. Was für eine Erkenntnis. Von Gravitation, Trägheit und der Allgemeine Relativitätstheorie dürfte der Macher des Videos allerdings noch nie etwas gehört haben.

    Gruß
    Phoenix5

    ---
    Ein Buch für Keinen:

    Leseprobe
    Kostenloses Kapitel "Debitismus"

    Loki

    E-Mail

    12.11.2017, 19:24

    @ Phoenix5
     

    Alles ist relativ, auch die Blödheit ;-)

    >  eine Blödheit durch eine andere ersetzt. 
    Schau mer mal...
    > Wobei mir nicht ganz klar ist, war das von dir verlinkte Video aussagen soll, außer:
    > Wechselt man den Bezugspunkt, sehen die Dinge halt anders aus. 

    Um näher aufzuzeigen, was obiges Video aussagen soll, verweise ich auf ein Interview mit Terry Pratchett, nachzulesen dort: http://www.zeit.de/2002/07/Luegen_fuer_Kinder/komplettansicht

    Dort bezeichnet Terry Pratchett die allermeisten wissenschaftlichen Erklärungen als "Lügen für Kinder", die benutzt werden, um dem jeweiligen Verständnis-Level entgegen zu kommen. Unser sehr statisches Atom-Modell ist dafür ein gutes Beispiel.

    Auszug aus dem Interview:
    > [T. Pratchett] Je gebildeter ein Wissenschaftler ist, desto bereitwilliger wird er zugeben, wie wenig er von seinem Forschungsgegenstand versteht.
    Die Zeit-Reporter wollten dann wissen, inwieweit die Wissenschaft unser heutiges Denken beeinflusst, darauf Pratchett:
    > Von den wissenschaftlichen Erkenntnissen finden doch nur die "Lügen für Kinder" den Weg ins breite Bewusstsein.
    Und weiter meinte er:
    > Es ist der Wunsch nach einer plausiblen Geschichte, die uns diese Dinge [eben diese "Lügen für Kinder"] glauben lässt.

    Die Faszination der Scheibenwelt-Romane basiert übrigens zu einem großen Teil darauf, dass sie  nach den Regeln des gesunden Menschenverstandes funktioniert (*) - ganz im Gegensatz zu unserer Rundwelt, weswegen aus diesem Interview auch hervorgeht, dass eben der große Unterschied zwischen den Scheibenweltromanen und Physikbüchern der ist, dass die Scheibenwelt in sich logisch ist, während unsere Rundwelt dagegen immer seltsamer wird, je genauer man hinsieht (-> z.B. Quantenfluktuationen)

    Und wegen dieser "Lügen für Kinder"  habe ich dieses Video verlinkt:
    Die Erde kreist nicht um die Sonne, weil es m.E. die Bewegung der Planeten um die Sonne genauer abbildet als unsere sehr statische Vorstellung von Kreisbewegungen um die Sonne.

    Wenn Du selber mit "eher wahr oder eher falsch" bewerten müsstest und selber einräumst,
    dass sich auch die Sonne (ziemlich schnell) bewegt:
    Welche Veranschaulichung trifft die Wahrheit dann besser, 
    die kreisförmige oder die spiralige Bewegung der Planeten um die Sonne?

    Und wenn sich die Erde nach einem Jahr nicht exakt wieder am selben Platz in unserer Galaxies befindet, kann m.E. nach nicht von einer kreisförmigen Bewegung gesprochen werden.

    Q.e.m.M.n.d.


    * Damit auf der Scheibenwelt alles nach den Regeln des gesunden Menschenverstandes funktionieren kann, braucht es natürlich ein paar chemische Elemente, die nur auf der Scheibenwelt vorkommen, das "Narrativium" zum Beispiel, das dafür sorgt, dass Geschichten wahr werden, oder das "Thaum", was die kleinste Einheit des magischen Fluidums ist, ohne das der ganze thaumaturgische Firlefanz auf der Scheibenwelt nicht funktionieren würde und ohne welches das thaumische Feld die Gestalten aus den Kerkerdimensionen nicht daran hindern könnte, auf die Scheibenwelt zu gelangen. Für genauere Informationen bitte selber die Scheibenweltromane studieren...

    ---
    Grüße,

    Loki

    Keine Panik!

    SchlauFuchs

    Homepage E-Mail

    Neuseeland,
    12.11.2017, 23:16

    @ Phoenix5
     

    Die Intelligenz auf Erden ist konstant, aber verteilt sich auf mehr und mehr Leute. :) [OT] (oT)

    [ kein Text ]
    Rybezahl

    13.11.2017, 00:18
    (editiert von Rybezahl, 13.11.2017, 00:21)

    @ Phoenix5
     

    Rasend schnell vermehren?

    > Danke für die Bestätigung meiner Vermutung. Von den
    > Scheibenwelt-Liebhabern wusste ich zwar nichts, aber seit ich hier im Forum
    > zum ersten Mal erstaunt von der Existenz der Flachweltler erfahren durfte
    > und bei weiterer Recherche bermerkte, dass die sich im Westen anscheinend
    > rasend schnell vermehren, habe ich mir mal ein paar Videos von denen
    > angesehen und was mich erstaunte war die Professionalität mancher
    > Primärvideos (die dann von Drittbrettfahrern in ihren Videos
    > zusammengeschnitten werden).

    Hallo,

    ich halte das für eine ziemlich normale Erscheinung des Internet. Dadurch, dass nun fast unabhängig von Raum und Zeit Leute zusammen kommen können, werden auch seltenere Ideen öffentlich. Früher gab es das auch, aber das beschränkte sich auf kleine Zirkel, wurde darüber hinaus kaum bekannt.
    Deshalb vermehrt sich diese Idee aber doch nicht rasend schnell als Glaubensinhalt, oder habe ich etwas verpasst? Einige derer, die jetzt an die flache Erde glauben, hätten früher vielleicht zu einem weiter verbreiteten Glauben gefunden, oder viel eher zum Gegenteil des Glaubens, der allgemein angenommen wird, aber das erhöht insgesamt nicht die Menge der Gläubigen?


    Es grüßt der
    Rybezahl.

    ---
    Für weitere Informationen fordern Sie bitte Passierschein 38a ab. Danke!

    Phoenix5

    E-Mail

    13.11.2017, 17:22
    (editiert von Phoenix5, 13.11.2017, 17:38)

    @ Rybezahl
     

    Möglicherweise ein Bestätigungsfehler

    Hallo Rybezahl,


    ich könnte natürlich einer kognitiven Verzerrung unterliegen. Erstaunt war ich aber schon, wie viele Gläubige sich unter den entsprechenden Videos zusammenfinden um ihre Meinung lautstark und mit einem hohen Grad an Selbstbewusstsein zu verkünden und wie viele Foren und Blogs es darüber bereits gibt. Und es ist gerade dieses Selbstbewusstsein – d.h. vielleicht weniger die gefühlte Quantität, bei der ich mich täuschen könnte – die meiner Meinung nach eine neue Qualität erreicht hat und zwar nicht nur beim Flat Earth-Modell, sondern bei all diesen, sowohl pseudo-wissenschaftlichen, wie pseudo-esoterischen (Esoterik ist ein Erkenntnisweg und hat mit Wissenschaftsfeindlichkeit nichts zu tun) Randthemen: Ancient Aliens, Hohle Erde, Reptiloide, Leugnung der Raumfahrt als solche, etc.
    Es fällt nicht nur die Scheu zu Schwachsinn zu stehen - ich habe außerdem das Gefühl, dass hier schön langsam auch Missionseifer mitspielt - vorerst nur in Blogs und den sozialen Medien - und dass die Wissenschaftler allmählich (in historischer Langsamkeit) in die defensive Rechtfertigungsposition gedrängt werden bzw. teilweise bei der Richtigstellung von Schwachsinn gar nicht mehr hinterherkommen und aufgeben.


    Ich glaube, dass es hier um mehr geht, als nur ein paar Verwirrte. Ich glaube, dass dem Staat die Meinungshoheit auch auf universitärer Ebene flöten geht. Hier schwappt auf die Wissenschaft über, was im Bereich von Politik und Medien angerichtet wurde. Die unfassbare Naivität der medialen und politischen Propaganda (spätestens seit dem Ukraine-Konflikt), ging selbst an den Unbedarften nicht spurlos vorbei und dieser immense Bruch von Teilen des Volkes mit der Autorität hat zuerst im politischen Sektor eine Eigendynamik entwickelt (Alternative Medien und Bewegungen) und das damit gewonnene Selbstbewusstsein gegenüber Vater Staat schwappt jetzt auf die Wissenschaft über. Die geistige Degeneration der demokratischen Eliten wird einfach 1:1 auf die Wissenschaft übertragen und man tritt dort ebenso vorlaut und rechthaberisch auf, wie man das zuvor gegenüber der Politik tat. Die Verwässerung der Wissenschaft durch Studienfächer wie Gender-Mainstreaming, die Herabsetzung von Bildungsstandards und die für viele offensichtliche Dummheit vieler Akademiker (vor allem einschlägiger Studienfächer), hat das Ihrige am völligen Respektsverlust gegenüber Bildung als solcher beigetragen.


    So wie ich erst gestern aus einem aufgezeichneten Video aus dem Schweizer Fernsehen gehört habe, dass nur 62 Prozent der Schweizer der Evolutionstheorie Glauben schenken und sich diese Zahl durch den Zuzug von Muslimen kaum verbessern wird (allein in der noch relativ modernen Türkei lehnen 70% die Evolutionstheorie ab), dann sind das für mich ganz einfach die Vorboten der Fellachisierung.
    Wir haben den Peak Bildung hinter uns.

    Beste Grüße
    Phoenix5

    ---
    Ein Buch für Keinen:

    Leseprobe
    Kostenloses Kapitel "Debitismus"

    nemo

    13.11.2017, 20:13

    @ Phoenix5
     

    Unsere Ahnungslosigkeit ist selbst verschuldet

    > So wie ich erst gestern aus einem aufgezeichneten Video aus dem Schweizer
    > Fernsehen gehört habe, dass nur 62 Prozent der Schweizer der
    > Evolutionstheorie Glauben schenken und sich diese Zahl durch den Zuzug von
    > Muslimen kaum verbessern wird (allein in der noch relativ modernen Türkei
    > lehnen
    > 70% die Evolutionstheorie ab), dann sind das für mich ganz einfach
    > die Vorboten der Fellachisierung.
    > Wir haben den Peak Bildung hinter uns.


    Hallo Phoenix,

    das kommt daher, weil Darwins Evolutionstheorie seit 1880 als feststehende
    Tatsache betrachtet wird und jedwede Beweise dafür nach wie vor fehlen.

    Natürlich gibt es viel bessere Modelle als die von Darwin. Diese beruhen jedoch
    nicht auf materialistischen Weltbildern und werden daher nicht gelehrt.
    Unsere Ahnungslosigkeit ist selbst verschuldet, da wir nicht denken dürfen,
    was nicht der wissenschaftlichen Meinung entspricht.

    Gruß
    nemo

    Phoenix5

    E-Mail

    15.11.2017, 18:57
    (editiert von Phoenix5, 15.11.2017, 19:56)

    @ nemo
     

    Wissenschaft vs. Metaphysik

    > Hallo Phoenix,
    >
    > das kommt daher, weil Darwins Evolutionstheorie seit 1880 als
    > feststehende
    > Tatsache betrachtet wird und jedwede Beweise dafür nach wie vor fehlen.
    >
    > Natürlich gibt es viel bessere Modelle als die von Darwin. Diese beruhen
    > jedoch
    > nicht auf materialistischen Weltbildern und werden daher nicht gelehrt.
    > Unsere Ahnungslosigkeit ist selbst verschuldet, da wir nicht denken
    > dürfen,
    > was nicht der wissenschaftlichen Meinung entspricht.

    Hallo Nemo,

    ich gebe dir zwar insoweit recht, als dass die Evolutionstheorie ein schlechtes Beispiel ist, weil sie nicht mit Reproduzierbarkeit aufwarten kann und aufgrund der langen Zeiträume die Entstehung einer neuen Art (definiert als "nicht kreuzbar" - auch im mainstream wird da nämlich oft Sensationshascherei betrieben) nur schwer beobachten kann. Dennoch kristallisiert sich bei Texten von Kritikern der Evolutionstheorie oft sehr rasch heraus, dass sie sich ungenügend mit der Theorie und vor allem der schier erdrückenden Beweislast beschäftigt haben. Das zeigt sich vor allem an der Kritik, dass nicht genügend "missing links" gefunden wurden oder plumper formuliert: Dass noch nie beobachtet wurde, wie ein Affe einen Menschen gebärt. Aber so funktioniert Evolution nicht.

    Es ist leicht den Finger in die Wunde von zum Teil noch ungelösten Fragen zu legen (z.B. Ungeklärtes zum Thema "nichtreduzierbare Komplexität" - apropos: Wie erklären sich Kritiker eigentlich nutzlose Rudimente?) und die Tonnen an anderen Beweisen für die Evolutionstheorie zu ignorieren. Und natürlich ist es grundsätzlich wichtig, dass solche Nadelstiche gegen die Evolutionstheoretiker stattfinden, um die weitere Forschung anzufeuern. Warum ich mir aber selten ein kritisches Video zur Evolutionstheorie zu Ende angesehen habe, liegt einfach daran, dass zwischen berechtiger Kritik ein Haufen Falschmeldungen, Unwissen und Ignoranz verpackt ist.

    Ich würde nie behaupten, dass die Evolutionstheorie die einzige Erklärung für die Entstehung und Entwicklung der Arten ist, aber viele verwechseln Wissenschaft mit Metaphysik (so auch du, wenn du von "nicht-materialistischen Weltbildern" sprichst) und Letztere lässt sich - wobei wir hier bereits in die Philosophie eindringen - je nachdem welchen Philosophen man fragt, gar nicht oder nur schwer beweisen und wenn, dann wieder nur im Rahmen der wissenschaftlichen Methodik.

    Zur Evolutionstheorie halte ich - trotz der Lobhudelei der Medien - Dawkins Bücher nach wie vor für die besten.

    Beste Grüße
    Phoenix5

    ---
    Ein Buch für Keinen:

    Leseprobe
    Kostenloses Kapitel "Debitismus"

    nemo

    15.11.2017, 20:08
    (editiert von nemo, 15.11.2017, 20:18)

    @ Phoenix5
     

    Die metaphysisch/materielle Evolution

    Hallo Phoenix,

    verstehe was Du meinst. Nach meiner Ansicht kann man die materialistische
    Weltsicht nicht gegen eine metaphysische ausspielen. Mein Weltbild ist sowohl
    materialistisch als auch metaphysisch. Erst beides zusammen genommen,
    ergibt für mich einen Sinn.

    In meinem Weltbild war zuerst das Bewusstsein, so dass sich alle Lebewesen,
    vom kleinsten Einzeller bis zum Menschen aufgrund ihrer Wahrnehmung
    entwickeln und an die Verhältnisse des Planeten anpassen konnten.

    Bewusstsein oder intelligente wahrnehmende Energie ist jedoch für die
    Wissenschaft bisher ein Rätsel, das nicht erklärt werden kann. Ich bin da
    nicht so kleinlich und beobachte diese Energie sowohl bei mir selbst als auch
    bei anderen Lebewesen, bis hin zu meiner Zimmerpflanze. Daher bestehe
    ich auch nicht darauf, dass Bewusstsein und Wahrnehmung unbedingt von
    meinem Gehirn erzeugt werden müssen, sondern folge einfach dieser Energie,
    die alle lebenden Wesen in einem intelligenten Feld verbindet.

    In diesem Energiefeld findet Evolution statt. Das betrifft sowohl den
    wahrnehmenden energetischen Teil als auch den körperlichen, biologischen
    Aspekt des Lebens.

    Mit diesem simplen Trick bin ich der Wissenschaft weit voraus. Aber ich will
    mich nicht auf den Sockel stellen, sondern sage nur, dass das Ausblenden
    der intelligenten Lebensenergie als Merkmal alles Lebendigen und damit
    der Evolution, nur zu mangelhaften Weltbildern führen kann.

    Das zeigt sich in den Zielen und Handlungen der menschlichen Gesellschaft,
    die halt immer unmenschlicher wird und sich von ihrer Natur entfremdet.
    Bis hin zur totalen Digitalisierung und Automatisierung, bei der die künstliche
    Intelligenz angebetet wird, ohne die menschlich angeborene überhaupt
    zur Kenntnis zu nehmen. Der Irrtum besteht in der Annahme, dass Intelligenz
    eine Sache des Verstandes wäre. Ich dagegen behaupte, dass ohne die
    sensitive Energie des Lebens keine Intelligenz möglich ist. Es ist das, was
    für die Entstehung der Arten verantwortlich ist: Ein Bewusstsein, das in der
    Lage ist, Entwicklungssprünge zu vollziehen. Aber genauso ist eine
    Verkümmerung dieses Bewusstseins möglich und damit der Schritt in die
    Degeneration unvermeidlich. In diesem Sinne halte ich das Universum für
    selbsterschaffend – jedoch mit dem Risiko des Versagens. Eine Evolution
    ist damit nur eine Möglichkeit, aber kein automatischer Vorgang.

    Gruß
    nemo

    Phoenix5

    E-Mail

    15.11.2017, 21:11

    @ nemo
     

    Da sind wir gar nicht so weit auseinander

    Ohne hier aus Zeitgründen ins Detail meines persönlichen Weltbildes eingehen zu wollen: Noch bevor man beginnt über das große "Warum" oder Gott nachzudenken, sollte man die Frage nach dem Willen im Schopenhauerschen Sinne stellen. Für ihn ist er ja das "Ding an sich". Trotzdem wollen wir fragen: Woher kommt er? Was ist der Wille? Und was will er?

    Ein Physiker würde bei der Frage nach dem Willen am ehesten mit dem thermodynamischen Prinzip antworten, der für ihn den Zeitpfeil in eine Richtung determiniert (von der Vergangenheit in die Zukunft und nicht umgekehrt). Nur verlagert das die Antwort bloß auf eine neue Ebene. Es gibt keine physikalische Theorie der Welt, die den Willen erklären könnte, der ja als Ding an sich überhaupt erst die metaphysische Ursache für Thermodynamik und Zeitpfeil ist. Offensichtlich muss der Wille eine Richtung haben - einen Vektor, der ihn zu etwas hintreibt. Einen Attraktor, dem er zuarbeitet und zu dem es ihn drängt. Sonst könnte er nicht wollen. Sonst könnten Lebewesen oder das Universum oder die Existenz an sich nicht existieren wollen. Er muss also eine Richtung haben um wollen zu können, was sich bereits beim metaphysischen Pfeil vom (undenkbaren) Nichts zum Etwas zeigt. Ich habe da eine eigene Theorie, wie sich die "Richtung" des Willens jenseits von Raum und Zeit mit Worten beschreiben lässt, müsste dazu aber viel zu weit ausholen.

    Worauf ich hinaus will ist, dass hinter dem Geheimnis des Willens etwas Immaterielles stehen muss und da kommen wir in deine beschriebenen Gefilde. Auch ich vermute dahinter das Einzige, das die Wissenschaft nicht einmal ansatzweise zu erklären im Stande ist: Das Bewusstsein.

    Worum es mir in diesem Thread aber hauptsächlich ging ist, dass die Wissenschaft nach eigenen Regeln arbeitet wie Messung und Reproduzierbarkeit und dass man sich und dem Erkenntnisgewinn nichts Gutes damit tut, wenn man diese Regeln verwässert. Dass es darüber hinaus Dinge geben kann, die man nicht messen kann oder Phänomene, die sich nicht reproduzieren lassen, bestreite ich nicht, aber das kann man eben der Wissenschaft nicht anlasten, die in ihrem axiomatischen Gebäude arbeiten muss, um zumindest Gesichertes feststellen zu können. Reißt man diese Axiome ein, dann herrscht Beliebigkeit und alte religiöse Bücher können in einem Bereich Einfluss nehmen, der sie nichts angeht. Und wie ich Hopi schon schrieb: Es geht darum, dass das Geistige/Metaphysische/Religiöse/Spirituelle die Wissenschaft sinnvoll ergänzt, umhüllt und einbettet, aber nicht absorbiert. Aber so wie es aussieht, sind wir da ohnehin einer Meinung.

    Beste Grüße
    Phoenix5

    ---
    Ein Buch für Keinen:

    Leseprobe
    Kostenloses Kapitel "Debitismus"

    Rybezahl

    15.11.2017, 21:59

    @ Phoenix5
     

    Der Wille als Gott?

    > Offensichtlich muss der Wille eine
    > Richtung haben - einen Vektor, der ihn zu etwas hintreibt. Einen Attraktor,
    > dem er zuarbeitet und zu dem es ihn drängt. Sonst könnte er nicht wollen.
    > Sonst könnten Lebewesen oder das Universum oder die Existenz an sich nicht
    > existieren wollen. Er muss also eine Richtung haben um wollen zu können,
    > was sich bereits beim metaphysischen Pfeil vom (undenkbaren) Nichts zum
    > Etwas zeigt.

    Hallo!

    Es gibt die Idee, wonach die materielle Welt die Gerinnung des Zufalls ist, der Schaum des Wellenberges. Der Richtungspfeil in der Schaumkrone ist danach aber nicht zu verwechseln mit der Welle, aber beides gehört zusammen. Nur so als Gedanke...

    Gruß vom
    Rybezahl.

    ---
    Für weitere Informationen fordern Sie bitte Passierschein 38a ab. Danke!

    nemo

    16.11.2017, 00:24
    (editiert von nemo, 16.11.2017, 00:52)

    @ Phoenix5
     

    Gott ist Intelligenz

    > Worauf ich hinaus will ist, dass hinter dem Geheimnis des Willens etwas
    > Immaterielles stehen muss und da kommen wir in deine beschriebenen Gefilde.
    > Auch ich vermute dahinter das Einzige, das die Wissenschaft nicht einmal
    > ansatzweise zu erklären im Stande ist: Das Bewusstsein.


    Hallo Phoenix,

    nur ein paar kurze Gedanken, damit es nicht ausufert.

    So wie ich es sehe, ist das Ziel ein intelligentes Universum. Gott ist Intelligenz
    und daher ist Gottes Wille die Vermehrung der Intelligenz. Das ist der
    Sinn der Bewusstheit. Es wäre sinnlose Verschwendung des höchsten
    universellen Stoffes, wenn sich Bewusstheit nicht entwickeln würde.

    Alles ist intelligente Wechselwirkung zwischen den Dingen.

    Jetzt müssen wir nur noch herausfinden was Intelligenz ist. Da die Skala
    nach oben hin offen ist, können wir es nicht mit Bestimmtheit wissen.
    Die Frage ist, ob wir eine höhere Intelligenz außerhalb unserer selbst
    erkennen können. Es ist also abhängig von der Wahrnehmungsfähigkeit.

    Gruß
    nemo

    Leserzuschrift

    16.11.2017, 16:27

    @ Phoenix5
     

    Widerspruch

    Hallo Phoenix5,

    da muss ich dir widersprechen.

    Selbstverständlich kann die Evolutionstheorie mit Reproduzierbarkeit aufwarten, jeder Vaterschaftstest ist ein Beleg dafür.

    Um die Allgemeingültigkeit von Newtons Gravitationsgesetzen zu beweisen, muss ich keineswegs beobachten, ob auch auf dem Staturn ein Apfel vom Baum fällt. Es genügt, wenn sich die Planeten und auch der Saturn in den von der Gravitationstheorie berechneten Bahnen um den gemeinsamen Schwerpunkt mit der Sonne rotiert.

    Mit dem eindeutigen Nachweis und dem Ausschluss der Vaterschaft und dem gleichzeitigen Nachweis der genetischen Unterschiede von Vater und Sohn ist die Evolutionstheorie hinreichend und notwendig bewiesen.
    Mit der Feststellung der Vaterschaft bei gleichzeitiger Feststellung der genetischen Unterschiede brauche ich die Entstehung der Arten nicht mehr zu beweisen, sondern sie erfolgt logisch zwingend.
    Ich brauche auch nicht mehr bei jedem einzelnen Sandkörnchen aus den Ringen des Saturn die Gesetze der Gravitationstheorie beweisen.

    Übrigens ist es unsinnig, von der Abstammung des Menschen von den Affen zu reden. Nach den Kriterien der biologischen Systematik sind Menschen eindeutig Affen aus der Ordnung der Primaten der Familie der Menschenaffen von der Art Mensch.


    Gruß Mephistopheles

    Phoenix5

    E-Mail

    17.11.2017, 01:38

    @ Leserzuschrift
     

    Sehe ich auch so!

    Hallo Mephistopheles,

    schön von dir zu lesen!

    > da muss ich dir widersprechen.
    >
    > Selbstverständlich kann die Evolutionstheorie mit Reproduzierbarkeit
    > aufwarten, jeder Vaterschaftstest ist ein Beleg dafür.
    >
    > Um die Allgemeingültigkeit von Newtons Gravitationsgesetzen zu beweisen,
    > muss ich keineswegs beobachten, ob auch auf dem Staturn ein Apfel vom Baum
    > fällt. Es genügt, wenn sich die Planeten und auch der Saturn in den von
    > der Gravitationstheorie berechneten Bahnen um den gemeinsamen Schwerpunkt
    > mit der Sonne rotiert.
    >
    > Mit dem eindeutigen Nachweis und dem Ausschluss der Vaterschaft und dem
    > gleichzeitigen Nachweis der genetischen Unterschiede von Vater und Sohn ist
    > die Evolutionstheorie hinreichend und notwendig bewiesen.
    > Mit der Feststellung der Vaterschaft bei gleichzeitiger Feststellung der
    > genetischen Unterschiede brauche ich die Entstehung der Arten nicht mehr zu
    > beweisen, sondern sie erfolgt logisch zwingend.
    > Ich brauche auch nicht mehr bei jedem einzelnen Sandkörnchen aus den
    > Ringen des Saturn die Gesetze der Gravitationstheorie beweisen.

    Das würde ich genauso sehen wie du. Allerdings unterscheiden die Kreationisten und Intelligenten Designer zwischen Mikroevolution, die sie anerkennen und mit der Verarmung des Genpools erklären und Makroevolution, die sie ablehnen (Bauplan-Transformation). In Wahrheit benötigt halt Zweiteres bloß Isolationsmechanismen und anschließenden unterschiedlichen Gendrift der getrennten Population über einen längeren Zeitraum - also im Grunde (wie auch von dir beschrieben) dasselbe in Grün.

    Beste Grüße
    Phoenix5

    ---
    Ein Buch für Keinen:

    Leseprobe
    Kostenloses Kapitel "Debitismus"

    Rybezahl

    14.11.2017, 15:50

    @ Phoenix5
     

    Das ausgelagerte Hirn

    Hallo Phoenix5!

    Das Smartphone wird schon dafür sorgen, dass die Leute zwar stets alles wissen, aber trotzdem dumm sind wie Brot. Die Fähigkeit, ein Mobiltelefon zu bedienen, wird zur wichtigsten Überlebensbedingung.

    Was du beschreibst, geht aber schon eine ganze Weile vor sich. Ich würde die Ereignisse vom 11. September 2001 (obwohl es das schon vorher gab) als großen Wendepunkt bezeichnen. Was wir jetzt beobachten können, ist die "Erwachsenwerdung" dieser Ideen. Die stete Durchdringung aller Milieus mit diesen Ideen bis in die Universitäten, Politikkreise und Wirtschaftbereiche hinein ist die Folge. Der wirtschaftliche Niedergang ist da auch nur eine weitere Triebfeder.
    Es geht mir wohlgemerkt nur um die an Idiotie grenzenden Varianten.

    Es ist das Misstrauen gegenüber der Politik. Wie der Gauck schon sagte, nicht die Eliten sind das Problem, sondern die Bevölkerungen. Die geraten langsam außer Kontrolle. Ich vermute mal, man wird früher oder später eine deftige Kampagne starten, um die gesamte Bevölkerung wieder zu "klammern".

    Was Gender studies angeht, bin ich ziemlich ratlos. Außer, dass es mehr Optionen auf Meldescheinen und mehr als zwei Toiletten gibt, scheint dabei nicht viel herauszuspringen. Na von mir aus.

    Es grüßt der
    Rybezahl.

    ---
    Für weitere Informationen fordern Sie bitte Passierschein 38a ab. Danke!

    Rybezahl

    15.11.2017, 00:39

    @ Rybezahl
     

    Gender ausgeforscht

    Es kann ja nicht unendlich viele Geschlechter geben, deshalb sollte es sich ja bald mal ausgeforscht haben. Die Gelder können dann für andere Forschungsfelder verwendet werden. Die Erkenntnisse können sicherlich in einem Nebenfach gelehrt werden.

    ---
    Für weitere Informationen fordern Sie bitte Passierschein 38a ab. Danke!

    Rotti

    E-Mail

    Pampa,
    15.11.2017, 10:05

    @ Rybezahl
     

    Das Geld sollte sofort umgeleitet werden

    > Es kann ja nicht unendlich viele Geschlechter geben, deshalb sollte es sich
    > ja bald mal ausgeforscht haben. Die Gelder können dann für andere
    > Forschungsfelder verwendet werden. Die Erkenntnisse können sicherlich in
    > einem Nebenfach gelehrt werden.

    Servus Rybezahl!

    Mehr Sinn würde es ergeben, das Geld in solche Forschungen zu stecken. Ganz im Ernst, das währe sinnvoller und vor allem lustiger, als diese humorbefreiten "Zwidawurzn". [[freude]]

    ---
    Ich esse und trinke, also bin ich.

    Rybezahl

    15.11.2017, 15:04

    @ Rotti
     

    Ich nenn dich auch Loretta

    Hallo Rotti,

    wenn wir schon dabei sind, ich muss irgendwie daran denken:

    https://www.youtube.com/watch?v=GryQiamGxpY
    (Das Leben des Brian, Szene mit Loretta, ca. 4 Minuten)

    Damit ist eigentlich alles gesagt zum Thema Gender studies. [[freude]]

    Kopf hoch, wird schon,
    Rybezahl.

    ---
    Für weitere Informationen fordern Sie bitte Passierschein 38a ab. Danke!

    Ashitaka

    13.11.2017, 17:40
    (editiert von Ashitaka, 13.11.2017, 17:50)

    @ Phoenix5
     

    Oben wie unten, Vorne wie hinten

    Hallo Phoenix,

    es wird bereits absurd, wenn man sich die Frage nach dem Scheibenhalter stellt. Aber genauso absurd ist der Gedanke an eine Kugel im unendlichen Raum. Wie man bei Ernst Barthel mathematisch einwandfrei und "von Grund auf" erklärt lesen kann, biegen wir uns die Kugel nur deshalb als eine Vorstellung zurecht, weil wir uns ein "sich selbst von hinten berühren" (die Richtungslosigkeit des Raumes, die Mathematik) nicht vorstellen können.

    Was, wenn die Welt in der wir leben in Wahrheit richtungslos ist, wenn nur wir es sind, die der Welt eine räumliche Perspektive eröffnen und den Dingen (Erscheinungen) damit eine von uns immer abhängige Richtung schenken.

    Oben wie unten.

    Dieser Gedanke an die Transzendenz des Raumes wir ja gerade durch die Bewusstseinsforschung in den letzten Jahren verstärkt aufgegriffen.

    Herzlichst,

    Ashitaka

    ---
    Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
    Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
    die Welt im Innersten funktioniert.

    trosinette

    15.11.2017, 16:53

    @ Ashitaka
     

    Was, wenn? – Ganz einfach!

    Guten Tag,

    > Was, wenn die Welt in der wir leben in Wahrheit richtungslos ist, wenn nur
    > wir es sind, die der Welt eine räumliche Perspektive eröffnen und den
    > Dingen (Erscheinungen) damit eine von uns immer abhängige Richtung
    > schenken.

    Ich würde dann jetzt trotzdem erstmal aus dem Büro in Richtung Heimat aufbrechen und zu Hause Steckrübensuppe machen.

    Ich bin aufgerufen, die Dinge, soviel als möglich, zu sehen wie sie sind, und aus der so ergriffenen Wahrheit zu leben und zu wirken. Um nicht zu viel Wirk- und Lebensenergie zu verplempern, gilt es abzuwägen, welche Wahrheiten der Ergreifung würdig sind und welche Wahrheiten auf Wiedervorlage post mortem gehören.

    Mit freundlichen Grüßen
    Schneider

    Phoenix5

    E-Mail

    15.11.2017, 19:17

    @ Ashitaka
     

    Frage zu Barthel

    > Hallo Phoenix,
    >
    > es wird bereits absurd, wenn man sich die Frage nach dem Scheibenhalter
    > stellt. Aber genauso absurd ist der Gedanke an eine Kugel im unendlichen
    > Raum. Wie man bei Ernst Barthel mathematisch einwandfrei und "von Grund
    > auf" erklärt lesen kann, biegen wir uns die Kugel nur deshalb als eine
    > Vorstellung zurecht, weil wir uns ein "sich selbst von hinten berühren"
    > (die Richtungslosigkeit des Raumes, die Mathematik) nicht vorstellen
    > können.
    >
    > Was, wenn die Welt in der wir leben in Wahrheit richtungslos ist, wenn nur
    > wir es sind, die der Welt eine räumliche Perspektive eröffnen und den
    > Dingen (Erscheinungen) damit eine von uns immer abhängige Richtung
    > schenken.
    >
    > Oben wie unten.
    >
    > Dieser Gedanke an die Transzendenz des Raumes wir ja gerade durch die
    > Bewusstseinsforschung in den letzten Jahren verstärkt aufgegriffen.


    Hallo Ashitaka,

    nicht dass ich den Abschnitt von Barthels Theorien auf wikipedia wirklich verstanden hätte, aber sollten Barthels Theorien, wie wikipedia schreibt und anscheinend ja auch Barthel selbst zur Falsifizierung forderte, nicht spätestens seit der Raumfahrt widerlegt sein?


    Beste Grüße
    Phoenix5

    ---
    Ein Buch für Keinen:

    Leseprobe
    Kostenloses Kapitel "Debitismus"

    Ashitaka

    16.11.2017, 22:31
    (editiert von Ashitaka, 16.11.2017, 22:38)

    @ Phoenix5
     

    Dein Traum

    Hallo Phoenix5,

    > nicht dass ich den Abschnitt von Barthels Theorien auf wikipedia wirklich
    > verstanden hätte, aber sollten Barthels Theorien, wie wikipedia schreibt
    > und anscheinend ja auch Barthel selbst zur Falsifizierung forderte, nicht
    > spätestens seit der Raumfahrt widerlegt sein?

    Es sollte nicht nur wiederlegt sein, sondern auch wiederlegt werden.

    Wenn weiterhin darauf vertraut wird, dass sich zwei Körper ohne Kontakt zu einer äußeren Stoffmenge voneinander abstoßen sollten, oder ein Teleskop, das durch 400 Millionen Sonnenmassen die in alle Richtungen gekrümmten Lichtstrahlen wieder zusammenzieht, funktionieren sollte, dann ist das doch ganz wunderbar. Wer will sich schon selbst erschüttern, wo wir doch zu nichts anderem im Leben gezwungen werden, als Stein auf Stein zu legen.

    Die untersten Steine kann man nicht einfach so wegziehen. Es ist deshalb ganz toll, wenn bewegte Bilder von Schwebenden zurückspringen, sich anschließend wieder vorwärts bewegen, aber während des Rücksprungs (darüber muss man erst einmal nachdenken wollen!) nicht die Bildinhalte gezeigt werden, die vor dem Rücksprung zu sehen waren.

    Jeder lebt das Leben, welches er zu träumen im Stande ist.

    Herzlichst,

    Ashitaka

    ---
    Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
    Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
    die Welt im Innersten funktioniert.

    Phoenix5

    E-Mail

    17.11.2017, 01:51

    @ Ashitaka
     

    Genau...

    > Wenn weiterhin darauf vertraut wird, dass sich zwei Körper ohne Kontakt
    > zu einer äußeren Stoffmenge voneinander abstoßen sollten...

    Und die Kugeln hier stoßen sich an der Luft ab:

    www.youtube.com/watch?v=YsaSG1BySB4#t=4m05

    Und das ist natürlich alles gefakt:

    www.youtube.com/watch?v=F3v3kwJXqAM#t=5m38

    www.youtube.com/watch?v=F3v3kwJXqAM#t=6m32


    Mehr hab ich dazu nicht mehr zu sagen.

    ---
    Ein Buch für Keinen:

    Leseprobe
    Kostenloses Kapitel "Debitismus"

    Ashitaka

    17.11.2017, 18:08
    (editiert von Ashitaka, 17.11.2017, 18:19)

    @ Phoenix5
     

    Die Simulation ist die Realität

    Hallo Phoenix5,

    > Mehr hab ich dazu nicht mehr zu sagen.

    Das verstehe ich. Der Druck ist allgegenwärtig, so stark, dass man sich nicht einmal vor seinen Kindern eine solche Infragestellung zutraut. Zu soetwas ist keine der älteren Religionen im Stande.

    Lege dich doch heute Abend einmal ins Bett, schließe deine Äuglein und stelle dir uns beide in einem Raum vor, in dem es keine uns umgebene Stoffmenge gibt.

    Irgendwann fängt es an zu vibrieren, drängt sich der Gedanke auf, dass es einer äußeren Stoffmenge bedarf, die, wie Newton richtig formuliert hat, zwingend notwendig ist, damit sie eine Aktion erfahren kann, wodurch erst als Reaktion die Massebeschleunigung von Phoenix5 in Richtung Ashitaka möglich wird.

    Wir beide allein können uns nicht abstoßen. Das Gesetz läßt sich nicht ausklammern, weshalb in der Raumfahrt gleich zum Impuls übergegangen wurde, statt auch nur in irgend einer Schrift etwas darüber zu erklären, wie denn der Impuls (Bewegungszustand) überhaupt erreicht wird. Kein Körper, kein Teilchen, bringt das Potential mit sich, seine Masse von selbst im Raum zu beschleunigen. Und da jede Verbrennung diesen Gesetzen folgen muss, kann man sich noch so gewaltige Explosionen (Massebeschleunigungen) vorstellen. Es ändert nichts an der Tatsache, dass sich zwei Körper aus sich selbst heraus, nicht von selbst, abstoßen können.

    Den ganzen Bildern, ob nun bewegt oder unbewegt aus gerade verlaufenden Lichtstrahlen weit entfernten Galaxien gefertigt, steht das alles nicht entgegen. Und deshalb ist alles wahr, bestreite ich auch nichts vondem was wir sehen, durch das wir unseren Platz erkennen, sondern erkläre, was diese Realität ist.

    Die Simulation ist die Realität!

    "this footage is what I imagined the future would look like , so fucking cool"

    Herzlichst,

    Ashitaka

    ---
    Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
    Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
    die Welt im Innersten funktioniert.

    Hopi

    13.11.2017, 21:04

    @ Phoenix5
     

    Über Narren & Narrenfreiheit, Spengler, Goethe, Schiller und Shakespeare :-)

    Servus @Phoenix5,

    die Hopi danken Dir für Deinen interessanten Beitrag innerhalb ihres Fadens. Fast alle Fäden der Hopi sind sperr-angel-weit zum NACH >>> DENKEN auf-ge-rissenen. Die Worte "Narr & HOF-Narr" sowie deren tiefgreifenden Bedeutungen sind geschichtlich ziemlich gut, wenngleich auch nicht > voll-um-fänglich dokumentiert.

    ETYMOLOGIE zum WORT > Narr(en) [[zigarre]]
    >> https://de.wikipedia.org/wiki/Narr


    Im bis heute weltweit existierenden BEST-Seller-SPIEL namens *(Tarot)* sieht das WORT "Narr" und seine > BEDEUTUNG schon etwas anders aus, als zum Beispiel auf >> wiki-schlau.mich-pedia, das widerum dem so sagenhaften "TAROT-SPIEL" samt seinen einzelnen KARTEN einen komplett anderen "Erklärungsraum" gewährt.

    T A R O T (ziemlich viel Mühe der Wiki-Text-Macher für ein altes belang-los-idiotisches Karenspiel) [[top]]
    >> https://de.wikipedia.org/wiki/Tarot


    Jetzt sehen wir uns, was zum Beispiel ein x-beliegiges ASTRO-LOGIE-MAGAZIN zur Karte des NARREN und dessen eigentlicher Bedeutung im großen und kleinen Tarot-Spiel (Arkanum!) so von sich gibt [[euklid]].

    >> http://astrowoche.wunderweib.de/tarot-das-bedeutet-der-narr-100.html



    H o p i s t i s c h e -> H o f m a r g i n a l i e n ... ... ... .

    Was Du vielleicht (noch) nicht umfassend verstanden hast, geschätzter @Phoenix5, ist die Tatsache, daß NUR der HOF-NARR zum > KÖNIG vordarf und ihn belustigen, bespaßen, oder aber auch parallel unter-schwellig sowie "unter-be-wusst" entweder aufklären, warnen oder manipulieren kann & darf [[euklid]].

    Warum meinst Du leisteten sich geschichtlich betrachtet fast alle Herrscher, Könige, Fürsten, Bischöfe ... sogenannte "Hof-Narren" an ihrem eigenen Hof? Hofnarren waren deren über-lebens-wichtige *** Rück-Versicherung und Rück-Koppelung *** hinsichtlich allen nur erdenklichen internen > INTRIGEN vor ORT am HOF und im SYSTEM < [[euklid]].

    Warum glaubst Du, daß wir ausgerechnet HEUTE länder-über-greifend das Phänomen, eines geradezu absurden BOOMS, BEDARFS & einer aberwitzigen HOCH-KONJUKTUR (= nicht Hochkultur!) ausgerechnet an Komödianten, Schauspielern, Satirikern, Politikern, Facebook & Twitter-Selbstdarstellern ... ad infinitum ... erleben? Darüber lohnt es sich doch wirklich einmal bitte tief darüber nachzudenken und bitte nicht die Hopi hier als > NARREN mit NARREN-FREIHEIT < anzugreifen, denn sie stehen auf NIEMANDS Gehaltliste, Agenda noch sonstigen Gehaltsstreifen (engl.: payroll`s) [[trost]].

    Mit Eintritt ins Forum vertraten die Hopi ausschließlich die AGENDA HOPI = die Bewahrung des Andenkens an die bestialisch & wie Vieh niedergemetzelten Ur-Einwohner Nord-, und Südamerikas und die bis HEUTE nicht vollzogenen Entschuldigungen, geschweige denn symbolischen Wiedergutmachungen. Von Reparationen ganz zu schweigen, denn das ist das historische Spezialfachgebiet der jüdischen Intelligenzia. Selbstverständlich veröffentlichen die Hopi gerne Beiträge, die hier & dort vielleicht "WEIT aus dem RAHMEN" fallen.

    Dürfen sie keine Fragen stellen? Dürfen sie nicht zu diversen Themen mal kurz NACH-fragen? Wer im Forum die finale Ant-WORT auf ALLE FRAGEN der WELT hat, möge bitte vortreten und bitte nicht so tun, als ob die Hopi "schwach-sinnig" wären. Das selbständige Nachdenken im Leben können selbst die Hopi Niemandem abnehmen und WOLLEN es auch NICHT [[herz]].


    HOPI WISDOM / TEIL 1 * Prädikat: extrem närrisch & schwachsinnig, VORSICHT!
    >> https://www.youtube.com/watch?v=g7cylfQtkDg

    HOPI WISDOM / TEIL 2 * Prädikat: noch närrischer & blöder als Teil 1, VORSICHT!
    >> https://www.youtube.com/watch?v=tqfvUA2vRAM


    Die Hopi anzugreifen lieber @Phoenix5 ist wie das "falsche Schwein im Forum" schlachten zu wollen. Wie würde & könnte ausgerechnet Dich das in Deinem Leben weiter-bringen als @Pheonix5 wie bisher? Die Hopi hören dazu gerne von Dir ;-).

    Nicht nur Du hast vielleicht Spengler, Goethe, Schiller & Shake The Spear (= Sir Francis Bacon) gelesen, sondern auch die Hopi. Na und? Spengler, Goethe, Schiller und Bacon sind tot. Die Hopi behaupten einmal ganz frech, daß Spenglers epochales MEISTER-WERK >>> Der Untergang des Abendlandes >> von NIEMANDEN von uns > im FORUM auch nur annähernd vollends GEISTIG verstanden werden kann. Goethes FAUST 1+2 sind dagegen reinste Kinder-Bücher, etwas für Freunde der Sesamstraße, der Sendung mit der Maus oder MARKUS LANZ. Noch viel schwieriger und geradezu geistig > BRUTALER > wird es (z.B.) mit den Werken von FRANZ BARDON ... u.v.a.m. ... ad infinitum ... [[herz]].

    INITIATION into HERMETICS -> Franz Bardon * Prädikat: [[zigarre]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=W78TWrfWXSk


    Die Hopi gehen in FRIEDEN mit DIR virtuell auseinander,
    und wünschen Dir ALLES LIEBE und weiterhin VIEL ERFOLG!

    Viva la vida,
    H;-)pi



    N a c h m u s i k a l i s i e r t ... [[la-ola]] ... ... [[euklid]]


    ALBATROSS * Fleetwood Mc / Peter Green * Prädikat: zeitlos [[applaus]]
    >> https://www.youtube.com/watch?v=iy3QS3vO0ag

    Phoenix5

    E-Mail

    15.11.2017, 19:44
    (editiert von Phoenix5, 15.11.2017, 19:51)

    @ Hopi
     

    Der Narr (0) vs. der Narr (22)

    Gruß an die Hopi,

    > Dürfen sie keine Fragen stellen? Dürfen sie nicht zu diversen Themen mal
    > kurz NACH-fragen? Wer im Forum die finale Ant-WORT auf ALLE FRAGEN der WELT
    > hat, möge bitte vortreten und bitte nicht so tun, als ob die Hopi
    > "schwach-sinnig" wären. Das selbständige Nachdenken im Leben können
    > selbst die Hopi Niemandem abnehmen und WOLLEN es auch NICHT [[herz]].

    Doch, das dürfen und sollen sie und in den meisten Fällen sind wir ja nie aneinandergeraten. Du hattest deinen Bereich hier und ich meinen. Mein Problem ist, wenn du keine Fragen stellst, sondern das über Jahrhunderte erarbeitete Wissen in Bausch und Bogen als Schwachsinn verurteilst und Leute wie Lesch, die ich mir als Lehrer an jeder Schule wünschen würde, mit einem Federstrich als Idioten hinstellst. Fragen sind nicht das Problem. Je absurder, desto besser, um geglaubte Selbstverständlichkeiten aufzubrechen und zu hinterfragen. Niemand von uns hat je so viel über die theoretischen Grundlagen von Raketentriebwerken gelernt wie in diesem Thread vor ein paar Jahren, als die physikalische Möglichkeit der Raumfahrt als solche in Frage gestellt wurde.


    > Im bis heute weltweit existierenden BEST-Seller-SPIEL namens *(Tarot)*
    > sieht das WORT "Narr" und seine > BEDEUTUNG schon etwas anders aus, als zum
    > Beispiel auf >> wiki-schlau.mich-pedia, das widerum dem so sagenhaften
    > "TAROT-SPIEL" samt seinen einzelnen KARTEN einen komplett anderen
    > "Erklärungsraum" gewährt.

    Und da können wir auch schön zum Narren im Tarot überschwenken. Er ist die einzige Karte der Großen Arkana ohne Zahl. Er kann deshalb an den Beginn der Großen Arkana gesetzt werden (als "0") oder an deren Ende (als "22"). Zu Beginn ist er in unserem Beispiel das fragende Kind, das uns gerade durch die Einfachheit der Fragen in schamvolle Erklärungsnot bringt. Am Ende symbolisiert er den Altersweisen, der das "Verlernen gelernt" hat, wie der Mathematiker George Spencer Brown sagen würde. Er hat alle Wissensfragmente in allumfassende Weisheit aufgelöst. Er erklärt die Welt nicht mehr, sondern er fühlt sie und ist Teil ihres Rhythmus. Er hat die Leichtigkeit des Kindes (Narr 0) zurückgewonnen und ist vom unbewussten, naiven Narren über die gesamte Große Arkana zum bewussten, weisen und gekrönten Narren geworden...sorglos, frohen Mutes und ohne Furcht diese Welt im Tode zu verlassen.

    Und diesen gekrönten Narren sollten die Hopi verkörpern. Und keinen durch den Saturn der Karte 15 beeinflussten Narren, der die Wahrheit und Erlösung in der materiellen Welt sucht, indem er materielle Wissenschaft mit Materie zu bekämpfen trachtet. Er sollte sie vielmehr durch den Geist ergänzen und in den Geist einbetten.

    Mit besten Grüßen
    Phoenix5

    ---
    Ein Buch für Keinen:

    Leseprobe
    Kostenloses Kapitel "Debitismus"

    YooBee

    16.11.2017, 14:44

    @ Phoenix5
     

    Genau so ist es.

    > Eigentlich dachte ich ja, dass sich hier mal jemand die Mühe macht, der
    > Verblödung, die ins Forum schwappt, Einhalt zu gebieten. Ich persönlich -
    > wie wohl viele andere hier auch - haben das längst aufgegeben, vor allem
    > wenn es von den Hopis kommt, die hier aus traditionellen Gründen
    > Narrenfreiheit genießen.
    >
    > Gruß
    > Phoenix5

    Das hab ich schon vor Jahren aufgegeben. Vergebene Mühe. Da kannst Du versuchen, einem Blinden Farben zu erklären. Wer an Chemtrails, Kreationismus oder Flachwelt glaubt, dem ist eh nicht zu helfen. Es hapert bei den Spinnern doch schon daran, zu verstehen, was (v.a. Natur-)Wissenschaft wirklich ist, wie sie arbeitet, und was sie leisten kann. Wissenschaft ist immer "sinnlich", nie "übersinnlich". Nur was wir messen können, können wir erforschen und "wissen". Alles andere ist Glauben. Der Glaube allerdings ist sehr stark abhängig von dem, was man weiß. Allerdings von dem, was man glaubt zu wissen. Gerade die Halbwissenden wissen am wenigsten, wie wenig sie wissen. Und die sind am ignorantesten. Und am wenigsten zu Selbstkritik und Selbstreflexion fähig.

    Gruß UB.

    ---
    "Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher, und die Gescheiten so voller Zweifel“ (Bertrand Russell).

    nemo

    13.11.2017, 01:37
    (editiert von nemo, 13.11.2017, 01:37)

    @ Loki
     

    Der Schmerz die Wahrheit nicht zu kennen

    > Deswegen meine Bitte an Dich:
    > Lass' diese Anspielungen auf eine flache Erde sein oder diskutiere es
    > jetzt und hier mit mir aus.
    >
    > Nachvideoisiert zur Anschaulichmachung, dass sich die Erde nicht um
    > die Sonne dreht:
    > Die Erde kreist nicht um
    > die Sonne
    > Wer keine 15 Minuten Zeit hat, kann ab 6:50 gleich den 2. Teil ansehen,
    > der ist grafisch besser (orthografisch dafür teilweise holpriger ;-))



    Hallo Loki,

    der Super-Trick dieser Flache-Erde Geschichte ist, dass der Gläubige nun denkt,
    die Wahrheit zu kennen.

    Wenn diese Wahrheit in Frage gestellt wird, dann wird man ENT TÄUSCHT sein,
    was immer ein schmerzhafter Prozess ist. Aber nur kurzfristig. Danach wird
    man sich wieder an der Klarheit einer neutralen Sichtweise erfreuen können.
    Das FEST HALTEN beruht also eher auf dem Schmerz der ENT TÄUSCHUNG
    als auf den Fakten der Theorie.

    Der Schmerz besteht darin, sich von der Illusion zu verabschieden, die
    Wahrheit in den Händen zu halten und nun zu erkennen, dass man sie nicht
    einmal berührt hat.

    Ein ähnliches Video habe ich hier auch schon verlinkt. Ich finde es auch sehr
    aufschlussreich. Denn wenn man versteht wie die Himmelsmechanik funktioniert,
    versteht man auch, dass wir nicht nur in einer dreidimensionalen Welt leben,
    sondern in Dimensionen der Raum-Zeit. Wenn wir Zeit als reale Daseins-
    Bedingung erkennen, wird verständlich, dass nichts ist, sondern alles WIRD.
    Das WERDEN können wir beeinflussen und sind damit schon zwei Dimensionen
    weiter als die zweidimensionalen Scheiben-Bewohner. Ich finde die Frage auch
    bemerkenswert, weshalb diese Veranschaulichung des Universums nicht
    zum Allgemeinwissen gehört.

    Gruß
    nemo

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










440702 Postings in 53211 Threads, 946 registrierte Benutzer, 1612 User online (20 reg., 1592 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz