Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Nordlicht

    E-Mail

    11.08.2017, 12:17
     

    "Arche Russland"

    Moin,

    Christoph Becker, der Betreiber des bemerkenswerten Blogs "Freizahn", hat kürzlich einen Brief an Wladimir Putin verfasst und gestern im Netz veröffentlicht. Er macht Putin darin gewissermaßen ein Kooperationsangebot: Sofern Russland sich bereit erklärt, entsprechende Unterstützung und Beratung zur Verfügung zu stellen, könnten gut ausgebildete auswanderungswillige Deutsche in größerer Zahl dorthin übersiedeln und somit einen Beitrag "für die Wirtschaft und auch für die Zukunftsfähigkeit und Verteidigungsfähigkeit Russlands" leisten.

    Angesichts der absehbaren Wiederwahl des Merkels und den dann ebenfalls absehbaren Folgen, hat Becker für die nähere Zukunft Deutschlands keine Hoffnung mehr und stellt folgende Überlegung an (das Zitat stammt nicht aus dem Brief an Putin, sondern ist einem Blog-Beitrag entnommen):

    Man könnte Deutschland einfach aufgeben und abwarten bis es in Chaos und Krieg versinkt und stattdessen den Russen helfen die westliche Zivilisation zu erhalten und dabei selber vielleicht ganz gut dort überleben.

    Für die Zukunft Europas ist vor allem wichtig, dass möglichst viel auch in Zukunft brauchbares Wissen erhalten und weiterentwickelt wird. Es reicht, wenn an den Rändern, z.B. in Norwegen, Nordjütland und Russland, genug von dem alten Europa erhalten bleibt und weiterlebt und sich von dort wieder ausbreitet. Jedenfalls sehe ich schon sehr optimistisch in die Zukunft, auch wenn ich ziemlich sicher bin, dass Deutschland zunächst verloren ist.


    Sollten "die Russen" auf Beckers Vorschlag eingehen, sind meine Frau und ich beim Projekt "Arche Russland" sofort dabei. Sonst noch jemand?

    Beste Grüße,

    Nordlicht

    Langmut

    11.08.2017, 12:55

    @ Nordlicht
     

    Wie naiv ist das denn?

    Hallo in die Runde,

    sicher, dass das keine Satire ist?

    Ich trockene gerade meine Freudentränen angesichts dieser Zeilen:

    Sofern Russland
    > sich bereit erklärt, entsprechende Unterstützung und Beratung zur
    > Verfügung zu stellen, könnten gut ausgebildete auswanderungswillige
    > Deutsche in größerer Zahl dorthin übersiedeln und somit einen Beitrag
    > "für die Wirtschaft und auch für die Zukunftsfähigkeit und
    > Verteidigungsfähigkeit Russlands" leisten.

    Bitte, was ist Zukunftsfähigkeit? Solche dummdeutschen Begriffe aus den MSM möchte ich im Gelben nicht lesen.

    Putin wird sich auch auf die Schenkel schlagen und Beckers Brief in seiner Raritätensammlung "lustige zeitgenössische Narreteien" abheften.

    Merke:
    Gehe nicht zu deinem Fürst, wenn du nicht gerufen wirst.
    Das gilt erst recht für die Fürsten anderer Mächte und Gewalten.

    Gruß

    Südlicht Langmut

    ---
    Der Unterschied zwischen schlau und dumm.
    Ein schlauer Mensch kann sich dumm stellen.

    "Arbeit finde ich gut, da könnte ich anderen stundenlang zuschauen." (Diogenes von Sinope)

    Nordlicht

    E-Mail

    11.08.2017, 13:07

    @ Langmut
     

    Du sitzt aber auf einem ziemlich hohen Pferd, Kollege...

    Hast Du auch was Sachliches zum Thema beizutragen?

    Nordlicht

    Langmut

    11.08.2017, 14:02

    @ Nordlicht
     

    Weder hohes Ross noch Kollege

    Hallo Nordlicht,

    wie viele hier im Forum fordern vehement, dass die Immigranten doch bitte schön im eigenen Land und die Missverhältnisse dort ändern sollen? Für Deutsche gilt das nicht?

    Jedem ist freigestellt, seine Siebensachen zu packen und ab wohin auch immer ... Reisende soll man nicht aufhalten.

    Wer glaubt, mit einem Brief an den Staatspräsidenten eines anderen Landes Hilfe für seine unbefriedigende persönliche Lage zu bekommen, ist bestenfalls naiv zu nennen.

    "Sollten "die Russen" auf Beckers Vorschlag eingehen, sind meine Frau und ich beim Projekt "Arche Russland" sofort dabei. Sonst noch jemand?"

    Wer ist Becker, wer ist Putin? Schon einmal etwas von Hybris bzw. Größenwahn gehört?

    Die Sozialen Medien sind Teil des Herrschaftsapparats, d.h. die kommunizieren mit uns der besseren Kontrolle wegen, also Einbahnstraßen-Funktion!

    Bleibe besser hier und halte die kommenden Ereignisse gut im Gedächtnis für lange Winterabende mit den Enkeln und Urenkeln.

    Langmut

    ---
    Der Unterschied zwischen schlau und dumm.
    Ein schlauer Mensch kann sich dumm stellen.

    "Arbeit finde ich gut, da könnte ich anderen stundenlang zuschauen." (Diogenes von Sinope)

    Herb

    Südsteiermark,
    11.08.2017, 13:09

    @ Langmut
     

    ich möchte so einen Scheiss wie du ihn schreibst nicht lesen

    > Bitte, was ist Zukunftsfähigkeit? Solche dummdeutschen Begriffe aus den
    > MSM möchte ich im Gelben nicht lesen.

    Zukunftsfähigkeit: Bestand, Erfolg auch in der Zukunft versprechend, erwarten lassend


    > Putin wird sich auch auf die Schenkel schlagen und Beckers Brief in seiner
    > Raritätensammlung "lustige zeitgenössische Narreteien" abheften.

    Na du kennst dich ja aus..

    Gruß

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    Langmut

    11.08.2017, 13:39

    @ Herb
     

    Die Wortwahl verrät die Qualität deines Beitrags (oT)

    [ kein Text ]
    Herb

    Südsteiermark,
    11.08.2017, 13:56

    @ Langmut
     

    Meine Wortwahl hab ich deinem Posting angepasst (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

    Langmut

    11.08.2017, 16:22

    @ Herb
     

    Kurze Frage

    Hallo Herb,

    wie hat sich denn der Fipronil-Skandal bei euch ausgewirkt?

    Du wohnst doch in St. Eiermark.[[freude]]

    ... und damit sei das Kriegsbeil begraben.[[herz]]

    Gruß
    Langmut

    ---
    Der Unterschied zwischen schlau und dumm.
    Ein schlauer Mensch kann sich dumm stellen.

    "Arbeit finde ich gut, da könnte ich anderen stundenlang zuschauen." (Diogenes von Sinope)

    Andudu

    11.08.2017, 13:15

    @ Langmut
     

    Nein, verständlich und naheliegend...

    > Sofern Russland
    > > sich bereit erklärt, entsprechende Unterstützung und Beratung zur
    > > Verfügung zu stellen, könnten gut ausgebildete auswanderungswillige
    > > Deutsche in größerer Zahl dorthin übersiedeln und somit einen
    > Beitrag
    > > "für die Wirtschaft und auch für die Zukunftsfähigkeit und
    > > Verteidigungsfähigkeit Russlands" leisten.
    >
    > Bitte, was ist Zukunftsfähigkeit? Solche dummdeutschen Begriffe aus den
    > MSM möchte ich im Gelben nicht lesen.

    ...vielleicht nicht geschickt formuliert, schon gar nicht patriotisch, aber es ist durchaus verständlich, was gemeint ist.

    Und es ist keine dumme Idee, die Russlanddeutschen haben ihre Identität oft sehr viel gründlicher bewahrt, als die amerikanisch-gehirngewaschenen Nachkriegsgenerationen, die unser Land gerade zerstören. Vielleicht nützen uns einige Jahrhunderte Exil, es gibt da ja eine historische Vorlage...



    > Putin wird sich auch auf die Schenkel schlagen und Beckers Brief in seiner
    > Raritätensammlung "lustige zeitgenössische Narreteien" abheften.

    Warum sollte er? Deutschland wird wegen seiner Wirtschaftsstärke und Ingenieurskunst geachtet und gefürchtet. Also maßgeblich wegen seiner klugen und fleißigen Menschen. Deutsche die nach Russland kämen, wären vermutlich ein großer Gewinn, gleichzeitig wird ein amerikanischer Vasall dadurch schwächer.

    Aber sei gewiss: er wird nicht alle akzeptieren. Vielleicht hat er auch andere Pläne und geht nicht darauf ein.



    > Merke:
    > Gehe nicht zu deinem Fürst, wenn du nicht gerufen wirst.
    > Das gilt erst recht für die Fürsten anderer Mächte und Gewalten.

    Bettelbriefe schreiben, schadet aber eher selten...

    Hannes

    inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU,
    12.08.2017, 21:12

    @ Andudu
     

    Doch. Es ist eine dumme Idee.

    >
    > Und es ist keine dumme Idee, die Russlanddeutschen haben ihre Identität
    > oft sehr viel gründlicher bewahrt, als die amerikanisch-gehirngewaschenen
    > Nachkriegsgenerationen, die unser Land gerade zerstören. Vielleicht
    > nützen uns einige Jahrhunderte Exil, es gibt da ja eine historische
    > Vorlage...
    >

    „Und ihr sollt mir ein priesterlich Königreich und ein heiliges Volk sein. Das sind die Worte, die du den Kindern Israel sagen sollst.“

    Altes Testament, 2. Buch Mose, Kapitel 19 - nur ein Beispiel, es gibt drastischere.

    Das, genau so was ist der Kitt, der ein versprengtes Volk Jahrtausende lang zusammenhält, wie das von Dir beispielhaft, aber extremst unpassend, erwähnte. Diese Menschen fühlen sich genau andersrum, als wir Deutschen: Auserwählt, schuldlos usw.

    Will man allerdings ein Volk auflösen, dessen Zusammenhalt sprengen, dann muss man es nur lehren, dass es das Gegenteil von „heiliges Volk“ sei und das größte Verbrechen sei, der Welt ein Reich von priesterlichen Herrenmenschen sein zu wollen. Genau das lernten wir und auch das nenne ich Bestandteil des GROSZEN PLANS.

    Wie also schätzt du die Überlebenswahrscheinlichkeit eines deutschen Volkes in der Diaspora ein, was nicht einmal zu Hause wagt, stolz seine Identität nach außen hin zu behaupten, sich zusammenzutun? Mit einer Elite, die lieber in die russische Tundra flieht? Statt weiter zu Hause mit bester Infrastruktur Automobile zu bauen?

    Unsere Vorfahren haben mit der Schubkarre Bahndämme gebaut, um aus Dreck, Krankheiten und Sch… rauszukommen, wollen wir das alles wegwerfen? Beim Russen preisgünstig Land erwerben, um Rentiere zu züchten, pima Sch… für den Herd produzieren?

    Voll öko, oder was? Jedenfalls wäre das „voll im Plan“, haben wir früher gesagt in der DDR.

    Geht wohl alles seinen sozialistischen Gang, fürchtet
    H.

    PS: Leider muss ich einsehen, dass die Verteidigung "Deutschlands" (damit meine ich Vieles, auch den "Sozialstaat", jawohl!) nun nicht mehr an den Grenzen möglich ist, weil „die Gefährder“ gleichsam schon die Brandsätze gelegt haben unter‘m Dach der gleichgültigen Single-Michel-Individuen. Die Feinde jedenfalls sind unter uns. Aber ich sehe keine andere Möglichkeit, als auszuhalten, bis die blöde deutsche Masse wirklich grundsätzlich versteht, was da gegen sie abläuft (seit wann schon? Ich weiß es nicht). Ich fürchte sehr, dass diese zukünftigen, unangenehmen Entwicklungen auch zu dem GROSZEN PLANE gehören, dessen Existenz offensichtlich ist. Und ich fürchte, dass mein Michel wieder auf die Falschen draufhauen wird, Schulter an Schulter mit den Planern. Ich höre da immer so ein Gelächter, von ganz fern …
    [[wut]]

    ---
    Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

    Centao

    11.08.2017, 13:59

    @ Langmut
     

    Konzentrieren wir uns lieber auf die unangenehmen Wahrheiten

    aus dem genannten Blog "Freizahn".

    Hallo @Langmut,

    an der vllt. etwas unglücklichen Formulierung an den Zaren;-) sehe ich aber ernsthaftes Bemühen wenigstens sein eigenes Schicksal in die Hand zu nehmen. Dieser Traum kommt wohl noch aus der Zeit deutscher Romantik und des wieder erwachenden Libertärismus, der sich gerade die verschlafenen Augen putzt und noch nicht in der merkelschen Wirklichkeit des neuen Europas angekommen scheint.

    Die letzte große Auswanderungswelle aus Deutschland, war in den 30ern und hat aus den USA immerhin in entscheidenden Fällen die führende Weltmacht gemacht.

    Russland hat gelinde gesagt, demographisch einiges gut zu machen, gerade im Bereich der arbeitsfähigen Bevölkerung, sieht es die nächsten 40 Jahre nicht rosig aus, Sie verlieren 25% ggü. dem Niveau von 2010. Über die kommenden Zustände in Europa braucht man an dieser Stelle nichts weiter auszuführen.

    Eine andere interessante Sicht kommt auch durch die Clinton-Sanktionen gegen Russland bzw. gegen bestimmte Unternehmen/Organisationen. Diese behindert nämlich auch die Niederlassungsfähigkeit europäischer Unternehmen bzw. Anteilserwerb in Russland und den angrenzenden Nationen. Zusammen mit der nicht mehr zu bändigenden Asylkrise macht dieses im großen Spiel schon Sinn, wenn ich denn an VT glauben würde..;-)

    Das Thema Russland und Auswanderungen ist gerade vor dem Hintergrund interessant, dass die deutsche Urbevölkerung immer mehr in den Panikmodus schaltet. Wo jährlich 1 - 1,5 Mio. Migranten davon 90% funktionelle und für immer zu fütternde Analphabeten herkommen, kann eine Auswanderung in der gleichen Größenordnung eigentlich kein Thema sein.., oder? Da passen in ein paar Jahren bald alle deutschen MINT-Absolventen, Agrarwirte und Facharbeiter rein..;-)

    Wenn die Sonderwirtschafts- und ggf. Rechtszonen (wie in China) kommen, wird ein Ruck durch Europa gehen.., zu mal auch die Frauen dort recht hübsch sein sollen...

    Gruß,
    CenTao

    Langmut

    11.08.2017, 14:19

    @ Centao
     

    Meine höchst unangenehme Wahrheit

    Hallo Centao,

    zunächst einmal Danke für deine wohlgesetzten Worte, ich habe nicht geahnt, dass ich mit meiner Replik so viele zarte Gemüter verletzen würde.

    Ich gebe dir mit deinen Ausführungen absolut recht, nur deine Schlussbemerkung hat mich auf den falschen Fuß erwischt:

    "Wenn die Sonderwirtschafts- und ggf. Rechtszonen (wie in China) kommen, wird ein Ruck durch Europa gehen.., zu mal auch die Frauen dort recht hübsch sein sollen... "

    Persönlich gehöre ich wohl eher einer tiefdunkelroten männlichen Spezies an, somit falle ich für die Zukunftsfähigkeit 2.0 (kleiner Seitenhieb an @Herb ist wohl gestattet) leider aus, zumal mein angetrautes Weib auch ein Wörtchen mitzureden hätte.

    Viele Grüße aus dem Isarwinkel

    Langmut

    ---
    Der Unterschied zwischen schlau und dumm.
    Ein schlauer Mensch kann sich dumm stellen.

    "Arbeit finde ich gut, da könnte ich anderen stundenlang zuschauen." (Diogenes von Sinope)

    Rybezahl

    11.08.2017, 16:46

    @ Langmut
     

    Asyl in Russland

    Hallo,

    da hast du völlig recht. Wenn ich das schon lese:

    "Es müsste schon so sein, dass Verwaltung und Regierung wohlwollende Unterstützung bieten."
    (Zitat aus dem Brief an Putin.)

    Ja, vielleicht drehen die noch einen netten Film, wie man am besten Asyl in Russland beantragt? Umzugskosten erstattet bekommt. Und wo die schönsten Wohnungen in Moskau zu finden sind? Das müsste dann doch noch sein, bitteschön! Vorher kann der deutsche Experte leider nicht sein geballtes Können zur Verfügung stellen.

    Und lauter so Quatsch. EMP-Ereignis - was sich manche so vorstellen. Als ob die Russen dann nicht völlig damit beschäftigt wären, die eigenen Städte unter Kontrolle zu halten.

    Bestimmt nimmt sich der Putin den Brief mit in sein Bett, faltet ihn klein, legt ihn unter das Kopfkissen und wünscht sich, das alles werde wahr.


    Mit Gruß
    Rybezahl.

    ---
    "Existenz... setzt keine Ernsthaftigkeit voraus."

    Andudu

    11.08.2017, 13:04
    (editiert von Andudu, 11.08.2017, 13:17)

    @ Nordlicht
     

    Gute Idee, aber noch nicht jetzt...

    > Sollten "die Russen" auf Beckers Vorschlag eingehen, sind meine Frau und
    > ich beim Projekt "Arche Russland" sofort dabei. Sonst noch jemand?


    ...da muss es hier noch ein bisschen schlimmer werden.

    Aber Russland hat ja schon unterm Zaren Deutsche abgeworben und Putin hat Weitblick. Schon eine Ausweitung des 1-Hektar-Programms auf Deutsche, würde vermutlich Wagehalsige anlocken:
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/russland-vergibt-grundbesitz-putins-geschenke-fuers-volk/13536266.html

    Das erinnert mich übrigens an eine Prophezeiung von Gabriele Hoffmann aus 2010:
    „Dann habe ich noch eine dritte Sache gesehen, die mir auch sehr unlogisch erscheint, wo ich [aber] trotzdem sage: Ich habe gesehen, daß in etwa 18 bis 20 Jahren von jetzt [2010] an in Rußland eine Situation einsetzt, politisch und wirtschaftlich, wo dieses Land einen Aufschwung macht, fast wie ein Einwanderungsland, wie Amerika zur Zeit der Jahrhundertwende, wo aus Deutschland, aus Irland, von überall her Menschen nach Amerika gegangen sind, um ihr Glück zu machen. Und wenn ich mir überlege, daß das Land sehr große Bodenschätze hat, ist es logisch vorstellbar."
    https://schauungen.de/wiki/index.php?title=Gabriele_Hoffmann

    Reffke

    E-Mail

    11.08.2017, 14:20

    @ Nordlicht
     

    2,2 Millionen Deutsche kehrten in den vergangenen anderthalb Jahrzehnten ihrer Heimat den Rücken zu.

    Hallo allerseits,

    Tja... Wer hätte das gedacht!?
    http://www.arte.tv/sites/de/das-arte-magazin/2017/05/30/deutsche-auswanderer-das-glueck-in-der-ferne/

    Mal ganz nebenbei, recht interessant:
    http://www.deutsche-auswanderer-datenbank.de

    MfG, Reffke

    ---
    Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
    ------------------------------
    ==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

    mabraton

    E-Mail

    11.08.2017, 15:40

    @ Nordlicht
     

    Ich bin dabei! Für mein russisch brauche ich noch ca. 1/2 Jahr! (oT)

    [ kein Text ]
    Hannes

    inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU,
    12.08.2017, 19:59

    @ mabraton
     

    Hoffentlich schulst Du dich auch im mannhaften Kampfe, Russe gegen Russe ;-)

    Meine damalige schlitzäugige deutschrussische Reinemachefrau saß öfter mal bei mir (fünfzehn Jahre her), und ich glaube, sie freute sich, mal wieder russisch quatschen zu können. Meist erzählte sie mir von ihren neuen Sorgen in Deutschland („Ihr seid alle Faschisten!“). Ihr Mann, ein Suffke (wie angeblich alle russischen Männer), kriegte zu Hause simpel ein paar auf die Lichter, wenn er, wie stets am Ende eines Saufgelages, aggressiv wurde gegen die anderen Villesooofen. Leider wüssten die Deutschen der BRD nicht, wie man mit besoffenen Russen umgehen muss, und ihr Gatte hätte deshalb (die Deutschen wären so, leider) immerzu Ärger mit der Justiz. Ach ja, seufz, in Kasachstan, da lief das unkomplizierter ... Er hätte zwar am nächsten Morgen immer dies und jenes gehabt, ein blaues Auge oder so, aber das ging ja wieder weg, von ganz alleine. Die Deutschen dagegen ließen sich verkloppen und machten Anzeigen … „Alles Faschisten!!!“

    Bedenke: Andere Länder, andere Sitten!

    Sprachkurs reicht nicht für den Erfolg, nicht mal, wenn man einer von den wenigen echten Flüchtlingen ist (hochmotiviert, sollte man meinen), die in einen noch (!) lebenswerten Staat wie BR-Deutschland hineinströmen.

    Hier bleiben, sich wehren!

    Meint immer noch
    H.

    [image]

    ---
    Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

    Dieter

    Didschullen + alto alentejo,
    12.08.2017, 20:39

    @ Hannes
     

    kann man gut selber herstellen

    > [image]

    So etwas wollte ich mir mal selber herstellen auf der Drechselbank in Verbindung mit ein paar Metallarbeiten. Ein Wanderstab, unten Stahlspitze, oben am Knauf drehbar mit Messer/Speerspitze als Langwaffe.

    Gruß Dieter

    ---
    aus dem Rechtsstaat ist ein Linksstaat geworden
    http://friedensblick.de/12867/ehemaliger-chefredakteur-ny-times-wir-sind-intellektuelle-prostituierte/

    Hannes

    inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU,
    12.08.2017, 22:03

    @ Dieter
     

    Könnte ich selber gut herstellen, oder Besseres.

    >
    > So etwas wollte ich mir mal selber herstellen auf der Drechselbank in
    > Verbindung mit ein paar Metallarbeiten. Ein Wanderstab, unten Stahlspitze,
    > oben am Knauf drehbar mit Messer/Speerspitze als Langwaffe.
    >
    > Gruß Dieter

    Guten Abend Dieter,

    ich glaube in der "Gartenlaube" von 1853 habe ich, als Kind auf Opas Dachboden, einen Artikel gelesen über solche Waffen, empfohlen gegen die Strolche in den dunklen Gassen, zur Abwehr tollwütiger Hunde etc.

    Egal.

    Ja klar, richtig, selber bauen.

    Ich meinte aber die Kultur der Russen thematisieren zu müssen, und die doch vergleichsweise noch friedliche Gesellschaft hier (es wird auch bei uns das Leben "härter" werden). So was "Gefährliches" findest Du hier nämlich nicht im Laden, die Russen aber haben kein Problem damit. Warum wohl? Freiheit?

    [[freude]]

    Ich hatte mal einen Fernfahrer im Verein, der hatte in der Jelzin-Ära Maschinen in den Ural hin und wasweißich zurück zu uns kutschiert und ne Menge zu erzählen gehabt. Der kannte sich aus mit Russen, ich ehrlich gesagt nicht - vergleichsweise mit ihm.

    Ich will vor Blauäugigkeit warnen. Es sind schon höchst erfahrene Missionare wegen - einverstanden - viel komplexerer Kulturunterschiede, aber letztlich tragisch dämlicher Missverständnisse, ..., endlich aufgegessen worden.

    [[zwinker]]

    Meine Erfahrung mit den Russen sagt mir, dass sie anders sind als wir. Das ist so. Durchaus sehr angenehm, nix gegen die Russen!

    Fahr doch mal hin!

    [[top]]

    Meint ehrlich

    H.

    PS: Huuuuch .......!
    [[top]]
    [image]

    ---
    Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

    Jermak

    11.08.2017, 17:06

    @ Nordlicht
     

    Es braucht keine Unterstützung von Putin

    Russland läßt selbst deutsche Rentner einwandern, sofern sie nachweisen können, daß sie sich selbst versorgen können.

    Als Unternehmer kann man sogar einen russischen Pass innerhalb von 3 Jahren bekommen, wenn man innerhalb dieses Zeitraums jährlich 10 Mio Rubel(akt ca 143.000 Euro) an versteuerbarem Einkommen generiert. Unternehmensteuern liegen bei 20 Prozent. Alternativ eine Investionsbeteiligung in gleicher Höhe.

    Und für Verzweifelte gibts u.a. auch ne Lösung: ne Olga heiraten.

    Wie die Einwanderungspolitik sich entwickelt sollte eine stampede weg aus Deutschland einsetzen, ist eine andere Frage.


    Grüße

    jermak

    Hasso

    E-Mail

    11.08.2017, 17:31
    (editiert von Hasso, 11.08.2017, 18:18)

    @ Jermak
     

    Die dt. Bettel-Prinzen wollen aber die eigene Olga mit nach Russland schleppen...

    > Russland läßt selbst deutsche Rentner einwandern, sofern sie nachweisen
    > können, daß sie sich selbst versorgen können.

    > Und für Verzweifelte gibts u.a. auch ne Lösung: ne Olga heiraten.
    >
    > Wie die Einwanderungspolitik sich entwickelt sollte eine stampede weg aus
    > Deutschland einsetzen, ist eine andere Frage.

    Hallo Jermak,
    wenn die dt. Putin-Bettel-Prinzen sich etwas auskennen würden, wüssten sie, dass das russische Scheunentor für flexible D-Fachkräfte weit offen steht.
    Jedenfalls wenn @Piter mich vor genau zwei Jahren korrekt beraten hat:

    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=365292

    Davon hätte ich schon längst Gebrauch gemacht, nur das sehr raue russische Klima schreckt mich bis dato etwas ab, weil ich das ganzjährig mediterrane Klima der Vorderpfalz um Bad Dürkheim gesundheitlich unbedingt brauche.
    Wenn es über Monate deutlich "kühler" ist, bekomme ich schnell diverse Probleme[[sauer]]

    Ich hätte den Brief an Putin auch ganz anders formuliert und die "Abnahme einer einsamen Olga aus Perm" garantiert[[zwinker]]

    Aber wir sollten uns nicht lustig machen... im Prinzip ist die "Arche Russland" eine prima Idee[[top]]
    Schönes Wochenende
    Hasso

    Nordlicht

    E-Mail

    11.08.2017, 17:50

    @ Hasso
     

    Klima

    Hallo Hasso,

    > Davon hätte ich schon längst Gebrauch gemacht, nur das sehr raue
    > russische Klima schreckt mich bis dato etwas ab, weil ich das ganzjährig
    > mediterrane Klima der Pfalz gesundheitlich unbedingt brauche.
    > Wenn es über Monate deutlich "kühler" ist, bekomme ich schnell diverse
    > Probleme[[sauer]]

    die Klima-Ausrede zieht nicht, denn nicht alle Regionen Russlands liegen am Polarkreis. Wie wär's z. B. mit der Krim? Mediterranes Klima bis zum Abwinken.

    Gute Nacht,

    Nordlicht

    Hasso

    E-Mail

    11.08.2017, 18:05
    (editiert von Hasso, 11.08.2017, 18:29)

    @ Nordlicht
     

    Die Krim habe ich längst geprüft... aber hoch riskante Ein- und Ausreise

    > Hallo Hasso,
    >
    > > Davon hätte ich schon längst Gebrauch gemacht, nur das sehr raue
    > > russische Klima schreckt mich bis dato etwas ab, weil ich das
    > ganzjährig
    > > mediterrane Klima der Pfalz gesundheitlich unbedingt brauche.
    > > Wenn es über Monate deutlich "kühler" ist, bekomme ich schnell
    > diverse
    > > Probleme[[sauer]]
    >
    > die Klima-Ausrede zieht nicht, denn nicht alle Regionen Russlands liegen
    > am Polarkreis. Wie wär's z. B. mit der
    > Krim? Mediterranes Klima bis zum Abwinken.

    Hallo Nordlicht,
    die Krim habe ich schon abgecheckt.
    Ein sehr attraktives Ziel... aber selbst Rockstars werden von den Ukis bei der Ein- und Ausreise ab und zu verhaftet[[sauer]]
    Das ist mir viel zu kompliziert und undurchsichtig. Die "volle Reisefreiheit" steht bei mir ganz oben auf dem Wunschzettel.
    So wie bei mir nach Frankreich und zurück... nur mal kurz Gas wegnehmen und schon bin ich drüben[[freude]]

    Extra nur für die Krim einen schnellen Learjet oder eine schwer bewaffnete Yacht anschaffen... das wird mir etwas zu teuer[[sauer]]
    Trotzdem vielen Dank für den Hinweis!
    Hasso

    paranoia

    E-Mail

    Die durchschnittlichste Stadt im Norden,
    11.08.2017, 20:44

    @ Hasso
     

    Mit dem Hybrid-Postschiff auf die Krim

    Hallo Hasso,

    Du musst einfach nur rechtzeitig einen Platz auf der Linie Sewastopol-Tartus buchen.
    Das russische Postschiff bringt Dich da sicher hin.

    Ganz vorne links ist noch ein Platz am Paddel frei.

    Gruß
    paranoia

    [image]

    ---
    Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

    Nordlicht

    E-Mail

    11.08.2017, 17:35

    @ Jermak
     

    Interessant...

    > Russland läßt selbst deutsche Rentner einwandern, sofern sie nachweisen
    > können, daß sie sich selbst versorgen können.

    ... das wusste ich nicht. Gibt's das irgendwo amtlich, mit Link und so?

    Danke und Gruß,

    Nordlicht

    Hasso

    E-Mail

    11.08.2017, 17:50
    (editiert von Hasso, 11.08.2017, 18:40)

    @ Nordlicht
     

    BILD 2020: "Dt. Rentenversicherung überweist Geld an Putin-Anbeter!"

    > > Russland läßt selbst deutsche Rentner einwandern, sofern sie
    > nachweisen können, dass sie sich selbst versorgen können.

    Das kann ich mir kaum vorstellen[[hae]]
    Falls es wirklich wahr ist... ist meine Renten-Überweisung nach Russland langfristig "bombenfest gesichert", wenn erstmal BILD, WELT und Tagesthemen drauf aufmerksam werden?

    Ich bitte um kompetente Beratung... hat aber noch etwas Zeit, weil ich erst 2020 dem erlauchten Kreis der Transfer-Empfänger beitreten werde[[top]]
    Denn ohne meine schöne Knappschaftsrente sehe ich ab 2020 finanziell ziemlich alt aus... die brauche ich auch in Russland unbedingt.
    Beste Grüße
    Hasso

    schaumermal

    11.08.2017, 19:10

    @ Hasso
     

    Bis 2020 ist noch genug Raum und Zeit für allerlei "Reformen"

    Hallo Hasso,

    der fürsorgliche Anfang ist bereits gemacht, denn mit Wirkung zum 01.07.2017 trat u.a. eine Änderung beim SGB XII Kap.4 §41a in Kraft.

    Also das freizügige Rentnerdasein steht in 2020 noch völlig in den Sternen.[[sauer]]
    Wie sagt man noch, wer zu spät kommt, wird von der Reform bestraft. [[trost]]

    Quelle:

    "Im Begründungstext zur Gesetzesänderung heißt es,
    dass die staatliche Fürsorgepflicht nicht garantiert werden könne,
    sofern sich Leistungsbezieher länger als vier Wochen im Ausland aufhielten."


    Sozialamt droht mit Kürzung für Rentner
    Grundsicherungsempfänger werden aufgefordert, Auslandsurlaube anzumelden

    https://www.neues-deutschland.de/artikel/1059460.sozialamt-droht-mit-kuerzung-fuer-rentner.html


    Zitat:

    "Der Revolution folgt stets die Reaktion, oftmals grausamer, schrecklicher als diese,
    – aber jede Revolution ist durch zeitgemäße Reform zu verhindern.
    Der ganze Fortschritt der Geschichte besteht darin, an Stelle der Revolution die Reform zu setzen."


    Gustav von Schmoller
    (1838 - 1917), deutscher Volkswirtschaftler, Mitgründer des »Vereins für Socialpolitik«

    ---
    schaumermal

    paranoia

    E-Mail

    Die durchschnittlichste Stadt im Norden,
    11.08.2017, 20:51

    @ Hasso
     

    Perspektiven für die gesetzliche Rentenversicherung

    Hallo Hasso,

    bisher zahlte die gesetzliche Rentenversicherung abschlagsfrei in die ganze Welt, von Neuschwabenland bis Island.

    Eine große deutsche Emigrationswelle könnte aber zur Folge haben, dass die Rente nach Kaufkraft adjustiert wird, aber eben nur nach unten. [[sauer]]

    Gruß
    paranoia

    ---
    Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

    paranoia

    E-Mail

    Die durchschnittlichste Stadt im Norden,
    11.08.2017, 20:26

    @ Nordlicht
     

    Arche Russland und der Kampf um die besten Köpfe

    Hallo Nordlicht,

    wenn man Heinsohn's Darstellungen zum Kampf um die besten Köpfe liest, ist die Idee, vom geistigen Aderlaß Deutschlands aufgrund des Wegzugs der besten Köpfe zu profitieren aus russischer Sicht naheliegend.

    Der gelbe Ex-Forist, der mir dieses Konzept vor kurzem präsentierte und ich haben uns schon darüber gewundert, warum Putin das vielleicht bessere "Panama" nicht offensiv vermarktet.

    Nutznießer des deutschen Exodus scheinen ja bisher überwiegend die Schweiz und angloamerikanische Länder zu sein.

    Gruß
    paranoia

    ---
    Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

    Nordlicht

    E-Mail

    11.08.2017, 23:52

    @ paranoia
     

    Russophobie

    Hallo paranoia,

    > wenn man Heinsohn's Darstellungen zum Kampf um die besten Köpfe liest,
    > ist die Idee, vom geistigen Aderlaß Deutschlands aufgrund des Wegzugs der
    > besten Köpfe zu profitieren aus russischer Sicht naheliegend.
    >
    > Der gelbe Ex-Forist, der mir dieses Konzept vor kurzem präsentierte und
    > ich haben uns schon darüber gewundert, warum Putin das vielleicht bessere
    > "Panama" nicht offensiv vermarktet.

    Gute Idee! [[top]] Kann der Ex-Forist nicht mal einen Brief an Putin schreiben und ihm sein Konzept vorstellen?

    > Nutznießer des deutschen Exodus scheinen ja bisher überwiegend die
    > Schweiz und angloamerikanische Länder zu sein.

    Ja, leider, aber wahr. Das liegt vermutlich auch daran, dass man hierzulande die Russo-, um nicht zu sagen Slawophobie schon mit der Muttermilch verabreicht bekommt - und wenn das nicht ausreichend wirkt, besorgen unsere MSM den Rest.

    Beste Grüße,

    Nordlicht

    Hasso

    E-Mail

    11.08.2017, 21:48
    (editiert von Hasso, 11.08.2017, 22:08)

    @ Nordlicht
     

    Die allerwichtigste Frage haben die Putin-Bettelbrief-Schreiber aber vergessen

    Wenn ich dann endlich nach Russland nüüber mache, dann will ich mich für die nächsten 18 Jahre gemütlich einrichten... also bis zum ca. 80 Geburtstag.

    Wird Putin auch so lange machen?
    Er ist schließlich drei Jahre älter als ich und trinkt niemals nie ein Schlückchen trockenen Pfälzer Wein... sonder immer nur viel zu süße Smoothies.
    Außerdem raucht er niemals und soll sich gerüchteweise vegetarisch ernähren.
    Das sehe ich medizinisch sehr kritisch.
    Wie sehen seine Zuckerwerte, der PSA-Wert und seine Blutdruckwerte aus?

    Und als mögliche Putin-Nachfolger haben wir schon mal sehr dubiose Kandidaten diskutiert:
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=346084

    Wenn Ramsam Kadyrow zufällig (per Putsch und Verrat?) dran kommen sollte... dann könnt Ihr gleich wieder nach Hause fahren...[[freude]]
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=346136
    Gute Nacht
    Hasso

    Nordlicht

    E-Mail

    11.08.2017, 22:53

    @ Hasso
     

    Putins Nachfolge

    Moin Hasso,

    Du sprichst einen heiklen Punkt an, den ich - zugegeben - gern verdränge. Andererseits glaube ich, dass Deine Befürchtungen unbegründet sind:

    > Wenn Ramsam Kadyrow zufällig (per Putsch und Verrat?) dran kommen
    > sollte... dann könnt Ihr gleich wieder nach Hause fahren...[[freude]]

    Putsch und Verrat kann man natürlich nirgends nicht ausschließen, aber wenn's halbwegs normalno läuft, hat Wladimir der Große bestimmt bereits vorgesorgt:

    [image]

    Maria Wladimirowna Sacharowa, Baujahr 1975, Diplomatentochter und derzeitige Leiterin der Presseabteilung des russischen Außenministeriums.

    https://de.sputniknews.com/bilder/20170624316293237-die-eleganz-von-aussenamtsprecherin-maria-sacharowa/
    Wenn sie dran kommt... dann will plötzlich halb Deutschland nach Russland auswandern [[hüpf]]

    Beste Grüße,

    Nordlicht

    Hasso

    E-Mail

    11.08.2017, 23:49
    (editiert von Hasso, 11.08.2017, 23:56)

    @ Nordlicht
     

    Redet/schreibt Euch Euer "Post-Putin-Russland" nur nicht zu schön...

    > Moin Hasso,
    >
    > Du sprichst einen heiklen Punkt an, den ich - zugegeben - gern verdränge.
    > Andererseits glaube ich, dass Deine Befürchtungen unbegründet sind:
    >
    > > Wenn Ramsam Kadyrow zufällig (per Putsch und Verrat?) dran kommen
    > > sollte... dann könnt Ihr gleich wieder nach Hause fahren...[[freude]]
    >
    > Putsch und Verrat kann man natürlich nirgends nicht ausschließen, aber
    > wenn's halbwegs normalno läuft, hat Wladimir der Große bestimmt bereits
    > vorgesorgt:
    >
    > [image]
    >
    > Maria
    > Wladimirowna Sacharowa, Baujahr 1975, Diplomatentochter und
    > derzeitige Leiterin der Presseabteilung des russischen Außenministeriums.
    >
    > https://de.sputniknews.com/bilder/20170624316293237-die-eleganz-von-aussenamtsprecherin-maria-sacharowa/
    > Wenn sie dran kommt... dann will plötzlich halb Deutschland nach Russland
    > auswandern [[hüpf]]

    Hallo Nordlicht,
    ich möchte nur kurz an zwei Ereignisse der letzten 15 Monate erinnern.
    Der Brexit war "völlig undenkbar"... plötzlich war er da!

    Donald Trump war der absolut chancenlose "Ramsam Kadyrow oder wer auch immer"... und plötzlich hatte er die Mehrheit[[freude]]
    Also... Augen auf beim Auswandern!
    Beste Grüße
    Hasso

    Zürichsee

    11.08.2017, 23:55

    @ Hasso
     

    Noch einen vergessen

    Wer kannte vor einem Jahr einen gewissen Emmanuel Jean-Michel Frédéric Macron?
    Ja, das ist der, der zum Präsidenten von Frankreich verwählt wurde.

    LG Zürichsee

    Nordlicht

    E-Mail

    12.08.2017, 00:12

    @ Hasso
     

    Augen auf

    Moin Hasso,

    > Also... Augen auf beim Auswandern!

    danke, wir werden es beherzigen [[herz]]

    Beste Grüße,

    Nordlicht

    Zürichsee

    11.08.2017, 22:10

    @ Nordlicht
     

    Ich sehe für euch Deutsche nur 3 Archen

    1. Österreich
    2. Schweiz
    3. Mallorca

    LG aus der Schweiz

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    11.08.2017, 22:15

    @ Zürichsee
     

    Ich lebe gerne in Deutschland.

    Ignorante Grüße
    Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    Zürichsee

    11.08.2017, 22:41

    @ Oblomow
     

    Ich lebe auch sehr gerne in der Schweiz

    Hast du diesen Faden nicht verstanden?

    Ignorante Grüsse zurück
    Zürichsee

    Oblomow

    E-Mail

    Leipzig,
    11.08.2017, 22:53

    @ Zürichsee
     

    mir schien,

    es ging ums Auswandern. Zuallererst um Russland. Dann schlugen Sie drei andere Ziele vor. Dann meinte ich, dass ich gerne hier bliebe. Kann natürlich auch in einem Strang, in dem es um Russland oder Deutschland geht, vorschlagen, nach Chile, Neuseeland oder Bhutan zu gehen, um wie Sie wieder dem Strang gerecht werden. Friede. Freude, Eierkuchen und Ihnen das beste Wochenende Ihres Lebens wünschend und irrend

    Oblomow

    ---
    "In Wirklichkeit erkennen wir nichts; denn die Wahrheit liegt in der Tiefe." - Fragment 117

    (griechisch: "ἐτεῆι δὲ οὐδὲν ἴδμεν· ἐν βυθῶι γὰρ ἡ ἀλήθεια")

    Demokrit

    Nordlicht

    E-Mail

    11.08.2017, 23:03

    @ Zürichsee
     

    Begründung?

    > 1. Österreich
    > 2. Schweiz
    > 3. Mallorca

    Oder war das satirisch gemeint? Falls nicht: Warst Du schon mal in Russland?

    Beste Grüße aus dem Regen,

    Nordlicht

    Zürichsee

    11.08.2017, 23:38

    @ Nordlicht
     

    Keine Satire leider wahr

    1. Österreich: Momentan noch nicht so ganz sichtbar. Aber wir im Gelben sind der Zeit immer voraus. Schau in einem halben Jahr nochmals in dieses Land, da wird sich seeeeh viel ändern, und zwar zum Positiven. In welche Richtung das gehen wird, kannst du in Ungarn bereits heute sehen.

    2. Schweiz: Wir waren schon immer die Überlebenskünstler. Teils mit Geschick, teils korrupt und teils mit Glück. Bei uns mahlen die Mühlen immer etwas langsam, dafür beständig. Und wenn ich mir die Wirtschaft so anschaue, dann sind wir ein sehr guter Hoflieferant für Deutschland. Da ist kein Unterschied beim Know-How, der Bildung und beim Fleiss zu sehen. Die Integration ist trotz der etwas gewöhnungsbedürftigen Sprache schnell zu erreichen. Deutsche sprechen bei uns immer hochdeutsch.

    3. Mallorca: Mallorca ist etwa 5x so gross wie Singapur. Das wäre doch gelacht, wenn 500.000 Deutsche da nicht auch eine florierende Wirtschaft (ein europäisches Singapur) hinkriegen. Ich spreche natürlich von Industrie und nicht vom Ballermann.

    LG Zürichsee

    Steppke

    12.08.2017, 09:19

    @ Zürichsee
     

    Frage!

    > 2. Schweiz: Wir waren schon immer die Überlebenskünstler. Teils mit
    > Geschick, teils korrupt und teils mit Glück. Bei uns mahlen die Mühlen
    > immer etwas langsam, dafür beständig. Und wenn ich mir die Wirtschaft so
    > anschaue, dann sind wir ein sehr guter Hoflieferant für Deutschland. Da
    > ist kein Unterschied beim Know-How, der Bildung und beim Fleiss zu sehen.
    > Die Integration ist trotz der etwas gewöhnungsbedürftigen Sprache schnell
    > zu erreichen. Deutsche sprechen bei uns immer hochdeutsch.

    Hallo Zürichsee,

    wie hoch ist der Anteil der Muslime in der Schweiz? Sind die Zustände bei euch mittlerweile auch so "bunt", wie das in DE der Fall ist?

    Danke und Gruß
    Matthias

    Zürichsee

    12.08.2017, 14:42

    @ Steppke
     

    Anteil Muslime in der Scweiz

    > Hallo Zürichsee,
    >
    > wie hoch ist der Anteil der Muslime in der Schweiz? Sind die Zustände bei
    > euch mittlerweile auch so "bunt", wie das in DE der Fall ist?
    >
    > Danke und Gruß
    > Matthias

    Grüezi Matthias

    Der Anteil der Muslime in der Schweiz beträgt etwa 5%. Dieser Anteil ist in den letzten Jahren kaum gestiegen. Dazu muss man wissen, dass sehr viele Muslime aus der Türkei kamen und sich sehr gut integriert haben. Bei diesen ist es vielfach so wie bei den Christen, dass diese nur noch Passivmitglieder der Religion sind. Der goldene Westen hat sie glücklich gemacht, und viele glauben an den Gott Mammon.

    Der gegenwärtige Zufluss an Flüchtlingen ist stark eingebrochen. Bei den meisten Flüchtlingen ist das Ziel nicht die Schweiz, sondern die EU mit dem Euro, insbesondere Deutschland. Daher ist die Schweiz nur ein Transitland und wir reichen die Flüchtlinge gerne weiter. Auch mit Italien haben wir eine „gute“ Vereinbarung über die Rückführung der Flüchtlinge. Die Schweiz ist ja nicht das Erstland, wo die Flüchtlinge aufgenommen werden müssen. Die Schweiz hat keine Aussengrenze von Europa und schützt nur die eigene Grenze.

    Auch die Diskussion über ein Bukraverbot trägt sicher dazu bei, dass Muslime nicht in die Schweiz wollen. Der Tessin verbietet bereit die Burkas und Nikabs. Der Nationalrat hat schweizweit einem Burkaverbot im öffentlichen Raum zugestimmt. Momentan läuft eine Unterschriftensammlung für eine Abstimmung, damit das Burkaverbot in der gesamten Schweiz gelten soll. Das Motto lautet: „In unserem Kulturkreis zeigt man sein Gesicht.“ Wenn diese Abstimmung angenommen wird, dann hätten wir den gleichen Stand wie Österreich.

    Dazu eine kleine Geschichte: Ich bin schon 3 Jahre im Sommer in Lugano/Tessin in den Ferien. Im Hotel sind auch viele Gäste aus dem arabischen Raum. Vor 3 Jahren waren im Stadtbild einige verhüllte Frauen an zu treffen. Letztes Jahr habe ich nur 2 Frauen mit einem Gesichtsschutz gesehen, wie sie die Chinesen tragen, wenn sie verschnupft sind (eigentlich eine geniale Idee der Frauen). Dieses Jahr habe ich keine verhüllte Person angetroffen. Aber selbstverständlich viele mit Kopftuch aber sehr modisch und unauffällig. Dazu noch eine Bemerkung zu diesen arabischen Gästen. Diese waren immer in grösseren Gruppen (4-8 Personen) an zu treffen. Dabei waren nur der Haremsmann und seine Frau(en) und Töchter. Sehr selten war auch ein Bursche dabei.

    Zum Schluss noch ein Wort an eure Merkel. Danke, danke, dass sie die Flüchtlinge eingeladen haben, um Deutschland zu fluten. Damit ist die Schweiz aus dem Rennen. Und die Flut aus Afrika hat noch nicht mal begonnen. Aber ihr schafft das auch noch. Dazu wählt ihr Merkel ja wieder und das ist genug Vertrauensbeweist in ihre Politik der Deutschlandabschaffung.

    LG Zürichsee

    Monterone

    12.08.2017, 17:27

    @ Zürichsee
     

    Danksagung

    > Zum Schluss noch ein Wort an eure Merkel. Danke, danke, dass sie die
    > Flüchtlinge eingeladen haben, um Deutschland zu fluten. Damit ist die
    > Schweiz aus dem Rennen. Und die Flut aus Afrika hat noch nicht mal
    > begonnen. Aber ihr schafft das auch noch. Dazu wählt ihr Merkel ja wieder
    > und das ist genug Vertrauensbeweist in ihre Politik der
    > Deutschlandabschaffung.

    Danke, daß Sie sich am Unglück Deutschlands - und Europas - weiden, das mit zwei Vernichtungskriegen überzogen wurde, damit die Deutschen nie mehr etwas zu sagen haben und sich sich widerstandslos ausrotten lassen.

    Sehr geschmackvoll, Herr Zürichsee!

    Ich warte darauf, daß Sie sich darüber amüsieren, wenn ein Blinder von der Straßenbahn überfahren wird.

    Nur zu, aber erwarten Sie nicht, daß ich mitlache!

    Monterone

    Socke

    Homepage E-Mail

    12.08.2017, 18:36

    @ Monterone
     

    Offizielle Statistiken und Realität

    > > Der Anteil der Muslime in der Schweiz beträgt etwa 5%.

    > Danke, daß Sie sich am Unglück Deutschlands - und Europas - weiden ..
    Wer Sarkasmus nicht erkennt, selber schuld, also nicht ärgern ..

    Ich habe mich damals, als dieser unselige Minister der Sozen in Berlin den Schweizern mit der Kavallerie drohte gewundert, warum die Schweiz sich das gefallen lässt und nicht die Mobilmachung ausgerufen hat? Die Schweiz hätte da Fallschirmtruppen landen lassen müssen um Berlin einzunehmen, die Übeltäter festsetzen und alle ausfliegen müssen, um sie in der Schweiz vor Gericht abzuurteilen. So hat man das früher gemacht!

    Im Übrigen stelle ich die "etwa 5%" Mohammedaner in der Schweiz in Abrede und vermute, dass auch dort die Zahlen, wie in D., stark geschönt werden:
    In D. gibt es über 20Mio Ausländer! Die Zahlen gingen neulich durch die (alternativen) Medien.
    Es ist doch so: Einen türk. Mohammedaner (z.B.), der den Doppelpass besitzt, zählt die offizielle Statistik als Deutschen. Nun sehen sich diese Leute aber selber als Türken, sind dem mohammedanischen Kulturkreis verbunden geblieben, so dass ich deren Wunsch respektiere und sie trotz dt. Passes eben als "Ausländer" zähle, so wie sie sich selbst lieber sehen.
    Daher sind die realen Zahlen ganz andere und die weit über 20Mio Ausländer in D. halte ich für die realistischere Angabe. Davon wiederum sind ca. 15 Mio Mohammedaner. Das sind weit mehr als 5% Bevölkerungsanteil, die man offiziell auch gerne für D. angibt.

    Zürichsee

    12.08.2017, 20:23

    @ Socke
     

    Bundesamt für Statistik: Anteil Islam von 5%

    Grüezi Socke

    Was für einen Grund sollte das Bundesamt für Statistik haben, die Zahlen zu der Religionsgemeinschaft zu schönen?

    Hier der Link: Bevölkerung nach Sprache und Religion

    LG Zürichsee

    Socke

    Homepage E-Mail

    12.08.2017, 21:00
    (editiert von Socke, 12.08.2017, 21:11)

    @ Zürichsee
     

    Politisch korrektes Vorgehen

    > Was für einen Grund sollte das Bundesamt für Statistik haben, die Zahlen
    > zu der Religionsgemeinschaft zu schönen?
    Um jede weitere Diskussion über Zugereiste und "Flüchtlinge" zu unterbinden, dass ist jedenfalls in D. der Grund für "angepasste" Zahlen.
    Kurz, das nennt sich heute politisch korrektes Vorgehen.
    Ich würde es natürlich begrüßen, wenn das Bergvolk es tatsächlich nur mit 5% Mohammedanern im Land zu tun hat. Bleibt es noch einige Zeit länger ruhig als in den Nachbarländern.

    Sie können, wenn Sie viel reisen, das sicher selber gut einschätzen:
    In D. gibt man offiziell auch nur 5% Mohammedaner-Anteil an der Bevölkerung an (obwohl es in der Realität um die 15% sind). Dabei finden Sie in D. inzwischen selbst in den Dörfern überall Kopftücher oder komplett in Schwarz eingewickelte Personen. In den Großstädten noch mal mehr, in den dortigen Ghettos geht es dann Richtung 100%. Dort fallen Sie ohne Bart, Turban, Häkelkappe, Burnus oder Kopftuch sofort auf.

    Nonpopulo

    E-Mail

    13.08.2017, 10:30
    (editiert von Nonpopulo, 13.08.2017, 10:50)

    @ Zürichsee
     

    Fragwürdige Konzepte zur statistischen Erhebung der Daten betr. Religionszugehörigkeit

    Guete Morge Zürichsee,

    > Der Anteil der Muslime in der Schweiz beträgt etwa 5%. Dieser Anteil ist
    > in den letzten Jahren kaum gestiegen.


    Ich finde die Statistik des BFS etwas fragwürdig und vermute, dass einfach der politische Wille fehlt, hier genau hinzuschauen.

    Zum Einen beruht die Statistik nicht auf den Daten der Einwohnerregister sondern auf Umfragewerten bei 200'000 Bürgern mit festem Wohnsitz. Eine weitere in die Statistik einfliessende Umfrage gründet sogar auf nur auf der Befragung von 10'000 Bürgern.

    Die Angaben beruhen also nur auf der unüberprüften Selbstdeklaration von 2,5% zufällig ausgewählter Bürger. So richtig seriös wirkt das nicht auf mich.

    Siehe hier: https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/grundlagen/methodenberichte.assetdetail.1900341.html

    Der Hauptgrund, warum die Daten nicht dem Einwohnerregister entnommen werden ist offenbar, dass nicht jeder Kanton dieselben Religionsgemeinschaften anerkennt.

    Weil es also zu Ungenauigkeiten betreffend bestimmter kleiner, unbedeutender Religionsgemeinschaften kommen würde, wird darauf verzichtet, die bedeutenden, einflussreichen Religionsgemeinschaften überhaupt seriös zu erfassen.

    Zum anderen werden nur Bürger über 15 Jahren erfasst. Damit hängt es mE zusammen, dass sich die Zahl nicht verändert. Aus beruflichen Gründen befasse ich mich mit Familienkonstellationen und habe über den Daumen gerechnet bisher ca. 2000 Familienzusammensetzungen mit muslimischem Background gesehen. Dabei ist für mich was diese Familien betrifft folgendes eindeutig:

    1. Es gibt kaum Mischehen. Ich würde schätzen nicht mehr als 3 bis 5 pro 100 Ehen von Muslimen. Muslime heiraten im Normalfall nur andere Muslime. Dies betrifft nicht nur die Folgegeneration der Eingewanderten, sondern auch die dritte Generation derer, die bereits im heiratsfähigen Alter sind.

    2. Muslime zeugen im Unterschied zu den Christen viel mehr Kinder. Eine normale muslimische Familie besteht normalerweise aus mindestens drei Geschwistern. Familien mit sechs oder sieben Geschwistern sind keine Seltenheit.

    Deshalb halte ich die Aussage, der Bevölkerungsanteil der Muslime würde sich nicht vergrössern für falsch. Der Kinderreichtum muslimischer Familien wird nicht berücksichtigt.

    Natürlich ist das eine sehr subjektive Wahrnehmung von mir und statistisch ebenfalls nicht zu verwerten. Aber es ist schon extrem auffällig. Besonders was die Kosovaren betrifft, registriere ich sofort, wenn ich eine Mischehe mit einer anderen Volksgruppe sehe, da dies so selten ist. Bisher ist es nur einmal der Fall gewesen.

    Wie gesagt, sicher nicht repräsentativ, aber doch äusserst auffällig.


    Dazu muss man wissen, dass sehr viele
    > Muslime aus der Türkei kamen und sich sehr gut integriert haben. Bei
    > diesen ist es vielfach so wie bei den Christen, dass diese nur noch
    > Passivmitglieder der Religion sind. Der goldene Westen hat sie glücklich
    > gemacht, und viele glauben an den Gott Mammon.


    Trotzdem haben sie meistens noch einen Clan im Heimatland oder hier im Rücken, der sich den traditionellen Werten des Islam verpflichtet fühlt. Und der Familienzusammenhalt ist auch bei den Integrierten immer noch sehr gross. Deshalb sollte man sich die Frage stellen, welche Position sie einnehmen werden, wenn es hart auf hart kommt. Ich halte es für plausibel und menschlich nachvollziehbar, wenn sie sich für ihre Familienclans und ihre Herkunftskultur entscheiden, und nicht für das abstrakte demokratische System. Erst recht, wenn der goldene Westen sie materiell nicht mehr zufriedenstellen kann z.B. aufgrund der wirtschaftlichen Krise.

    Grüsse Nonpopulo

    ---
    Mich widern alle Ideologien an, egal ob sie von links oder rechts kommen, sie ignorieren die Natur des Menschen. (Claude Cueni, Script Avenue)

    Blue Moon Baby

    sensortimecom

    E-Mail

    12.08.2017, 08:27

    @ Nordlicht
     

    "Man könnte Deutschland einfach aufgeben..."

    Witzig.

    Das wäre das erste mal in der Menschheitsgeschichte, wo eine ganze Bevölkerung quasi aus Feigheit vor einem verrückt gewordenen Establishment, die sie selbst installiert hat(!), kapituliert und davon läuft.

    Nordlicht

    E-Mail

    12.08.2017, 13:32

    @ sensortimecom
     

    Traurig

    > Witzig.

    Nein, eigentlich nicht.

    > Das wäre das erste mal in der Menschheitsgeschichte, wo eine ganze
    > Bevölkerung quasi aus Feigheit vor einem verrückt gewordenen
    > Establishment, die sie selbst installiert hat(!), kapituliert und davon
    > läuft.

    Nein, denn es wäre nicht das erste Mal in der Menschheitsgeschichte, dass eine ganze Bevölkerungsgruppe (es rechnet ja niemand damit, dass ganz "Deutschland" nach RU übersiedelt) vor Eindringlingen, denen sie nichts entgegenzusetzen hat, die Flucht ergreift. Und das Establishment wurde von der Bevölkerung auch nicht selbst installiert, sondern bestenfalls (schein-)legitimiert - was allerdings schon schlimm genugt ist, da gebe ich Dir recht.

    Besten Gruß,

    Nordlicht

    Reffke

    E-Mail

    12.08.2017, 11:57

    @ Nordlicht
     

    Absurde Konsequenzen der hörigen Rußlandhetze...

    Hallo Nordlicth und allerseits,
    Man kann nur noch den Kopf schütteln...
    Ein Bericht mit Dokument von Sputnik Deutsch:
    Wegen Krim-Reise: Hausdurchsuchung bei ehemaligem SPD-Bundestagsabgeordneten

    Einfach absurd.

    MfG, Reffke

    ---
    Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
    ------------------------------
    ==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

    Hannes

    inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU,
    12.08.2017, 18:49

    @ Nordlicht
     

    OK. Wenn wir nun der Noah-Clan sind und Russland die Arche - wer ist dann GOTT? So ein Quatsch, DIESE Flut ist Menschenwerk! (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










465036 Postings in 55326 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1864 User online (24 reg., 1840 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz