Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Nico

    E-Mail

    10.07.2017, 01:21
    (editiert von Nico, 10.07.2017, 01:45)
     

    Gute Zusammenfassung von der Klagemauer

    Ich denke, der Blick von KlagemauerTV auf das G20-Chaos kann her einfach mal empfohlen werden.

    G20 Hamburg: gezielt vorprogrammiertes Totalchaos? | 09. Juli 2017 |

    https://www.youtube.com/watch?v=-CYA4DNc4UQ (8:16 Minuten)


    [[herz]]

    ---
    ... in Wirklichkeit ist ... immer alles ganz anders, als es ... in Wirklichkeit ist ...

    DT

    10.07.2017, 07:32

    @ Nico
     

    Man wird jetzt genau darauf achten müssen, welche "Konsequenzen" und welche neuen Einschränkungen für den Bürger (mT)

    nach den Vorfällen in Hamburg kommen werden.

    Es waren sicher auch Spitzel und vielleicht auch Agent Provocateurs unter den "Aktivisten". Ich erinnere mich, wie Agent Provocateurs in Stuttgart versucht haben, den Protest gewalttätig zu machen und die Bürger zu diskreditieren.

    4 Stunden lang ohne Pfefferspray einen Mob wüten zu lassen ohne einzugreifen und wir alle können in Ruptly zuschauen, ohne daß man die Attentäter vertreibt ist ein starker Hinweis darauf, daß man bestimmte Bilder provozieren möchte, mit den sich dann neue Maßnahmen gegen die Bürger durchsetzen lassen. Schon die Wahl von Hamburg für den G20 belegt das. Nie würden die Amis den G20 zB in NYC oder mitten in San Franciso durchführen.

    Mal sehen, ob jetzt der BW Einsatz im Inneren legalisiert werden soll.

    DT

    aliter

    10.07.2017, 09:27

    @ DT
     

    Internet, Versammlungsfreiheit

    Schlimmer als die Polizeiaktionen (sehr repressiv bei vermeintlich Rechten, untätig bei linker Gewalt) kann es mit der BW nicht kommen.

    Ich denke das Internet wird weiter verschärft werden z.B. Verschlüsselungsverbot analog zum Verschlüsselungsverbot bei Telegrammen seinerzeit und/oder weitere Einschränkung des Versammlungsrechtes und/oder weitere Bargeldeinschränkungen.

    mfg

    Balu

    10.07.2017, 14:35

    @ DT
     

    Oalf Scholz und die SPD haben fertig

    Das war ganz entschieden Wahlhilfe für die CDU auf dass diese sich der SPD entledigen kann um endlich nach rechts zu rücken. Leider jedoch nicht im SInne von konservativ sondern eher faschistisch sozialistisch.

    Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Demos seit Leipzig "Wir sind das Volk" für IM Erika dramatische Traumata hinterlassen haben, die es gilt wieder auszumerzen.

    Faschismus und Sozialismus sind in ihren Extremen identisch und daher lediglich die imaginären Antipoden eines Ringes.

    Gruß
    Balu

    ---
    Der deep state ist der alleinige Hort allen Terrors. Die Planer, Strategen, Finanziers heißen öffentliche Verwaltung, die Mörder nennen sich Soldaten. Hinter allem steckt das Kapital mit seinen Partei- und Regierungs-Huren.

    DT

    10.07.2017, 23:22

    @ DT
     

    Deja vu Genua 2001: der schwarze Block wird seelenruhig stundenlang marschieren gelassen. (mV)

    https://www.youtube.com/watch?v=52kOAulA0LY
    Anschauen! Vor allem ab Minute 8.00!

    Eine Bank wird geplündert und in Brand gesteckt, die Polizei schaut seelenruhig zu.

    Der schwarze Block taucht seelenruhig auf.

    Honi soit qui mal y pense.

    FUCK YOU ERIKA & Konsorten!
    Staatsterrorismus wie ihn Helmut Schmidt schon erwähnt.

    software-engineer

    10.07.2017, 11:54

    @ Nico
     

    In dem Beitrag wird es so dargestellt,

    ... als ob zunächst friedliche Demonstranten vom "Schwarzen Block" quasi überfallen worden wären, worauf die Polizei dann gegen beide einschritt.

    Der Blickwinkel, dass der "Schwarze Block" sozusagen die friedliche Demonstration auf heimtückische Weise für sich vereinnahmt hat, um deren Ziele - nämlich eine solidarische Front gegen die Mächtigen der G20 zu bilden - zu unterlaufen und zu zerstören, hat etwas auf sich.

    Ich glaube aber, dass das Problem vielschichtiger ist. Es gibt offenbar auch in der "friedlichen Abteilung" Kräfte, welche Ziele des terroristischen "Schwarzen Blocks" verfolgen und solidarisch mit diesem sind. Insofern muss man sich fragen, welche der beiden Kräfte bei der Demo-Organisation wirklich die Mehrheit hatte.

    Es kommt aber immer wieder auf das Gleiche hinaus: Die Besatzer Europas und Deutschlands verstehen es, BEIDE Seiten zu kontrollieren. Und die freiheitlichen Kräfte schaffen es offenbar nicht, dieser Strategie etwas entgegenzusetzen.

    Olivia

    10.07.2017, 12:37
    (editiert von Olivia, 10.07.2017, 12:38)

    @ Nico
     

    Video vom "Protest". Das Interessanteste ist hinten, wo der Reporter von einem "Ami"? bedroht wird, damit er geht.

    Das Video wurde vor einigen Tagen von einem Foristen hier verlinkt. Ich habe es nochmals hochgeholt.

    Die Stelle, wo der SCHENK-TV-Reporter von einem Mitglied des "Blocks" bedroht wird, ist weiter hinten. Interessant jedoch auch, dass der junge Mann wohl von einem Welt-Reporter per Facebook denunziert worden ist und man wohl gezielt "nach ihm suchte".

    Wenn man den Namen des "Welt-Reporters" googelt und das Foto sieht, trifft einen der Schlag. Hätte mir nicht vorstellen können, dass die Welt inzwischen solche Leute beschäftigt. Man lernt nie aus.

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Olivia

    10.07.2017, 13:51
    (editiert von Olivia, 10.07.2017, 14:07)

    @ Olivia
     

    Hier das Video eines us-reporters, der ebenfalls von Antifa "gejagt" wurde.

    Wirklich unglaublich. Auch nicht schwarz gekleidet Personen sind auf die Leute losgegangen, einfach aufgrund des Denunzierens. Mit Morddrohungen von der "Demo" verjagt.

    https://www.youtube.com/watch?v=6vpJwfTYtJ0

    Eine kanadische, junge Reporterin wurde ebenfalls "gejagt". Die benehmen sich wirklich wie die Nazis.

    Hier noch ein Video von ihr. Auslöser für diese Hetzjagd war ein akkreditierter Reporter, der offenbar auch für die Welt arbeitet und der aufgrund eines Fotos, auf dem die junge Frau mit einigen anderen Journalisten zu sehen war, die ganze Gruppe als Nazis bezeichnete und dieses Foto an die Antifa schickte. Diese Menschen-Jagd auf "Andersdenkende" ist eine grauenhafte Sache. Sie findet normalerweise nur in faschistischen Systemen statt. Und nun hat sich ein Main-Stream-Reporter mit so etwas "geoutet".

    Die Antifa machte dann Jagd auf alle Personen des Fotos und verprügelte die Männer. Die Frau haben sie glücklichereise nicht gefunden. Es waren aber beileibe nicht nur die schwarz gekleideten Männer, die prügelten, sondern auch ganz "normal" aussehende Demobesucher, die "Nazi" schrien und drauf hauten. Das ist richtig gruselig - die Deutschen haben nichts gelernt.

    Das war mir übrigens auch bei den "Plünderungen" aufgefallen. Da waren "ganz normale" Demobesucher dabei. Auch Frauen.

    https://www.youtube.com/watch?v=O4UqyFt5xNc

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Monterone

    10.07.2017, 14:10

    @ Olivia
     

    Bei wem sich der verprügelte Photograph bedanken kann

    How Fake News Almost Got Me Killed At The G20

    In this video, Luke Rudkowski of WeAreChange gives you the latest breaking news on the ground at the G20 in Hamburg Germany. Where a left fake news reporter decided to take photos of myself, Lauren Southern, Tim Pool, Max Bachmann and Marcus of Heavy.com. Labeling all of us fascists and identitarians while sending the photos of our faces to antifa and other radical protests groups. Then the following happened.

    https://www.youtube.com/watch?v=6vpJwfTYtJ0

    Der kann sich bei Roosevelt, Churchill , Morgenthau und dem IMT bedanken, denn seitdem ist gegenüber Faschisten und Nazis alles erlaubt. Für die gelten nicht einmal mehr Völkerrecht und Menschenrechte, weil sie offensichtlich gar nicht als Menschen betrachtet werden.

    Zwar hat es diesmal die Falschen getroffen, aber so richtig traurig kann ich nicht sein, wenn Amerikaner mal die eigene Medizin verabreicht bekommen. Justice immanente!

    Monterone

    FOX-NEWS

    fair and balanced,
    10.07.2017, 13:22

    @ Nico
     

    Was für ein weinerlicher Kommentar!

    Es ist doch sowas von offensichtlich, daß die Politik da nicht klar Schiff machen wollte. Mit Tränengas und Gummigeschossen wird man solcher Randale umgehend Herr - Israel führt das fast täglich vor, wenn die Araber Aufstand proben.

    Nein, hier wird ein wichtiges Asset im Kampf gegen Rechts geschont. Ausserdem lassen die hässlichen Bilder das links-grün-versiffte Hamburg schlecht, und die Law and Order Merkel gut aussehen.

    Grüße

    ---
    "Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung." (Peter Scholl-Latour)

    "Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch ..." (Daniel Cohn-Bendit)

    aliter

    11.07.2017, 09:02

    @ FOX-NEWS
     

    Bollwerk der Rechtsstaatlichkeit

    m.E. ist völlig klar, dass die Ordnungsmacht, wenn sie denn gewollt hätte,
    die gewalttätigen Demonstrationen hätte eindämmen können. Man braucht da nicht mal andere Länder zu bemühen, die Erfahrung mit Demo-Eindämmungen und Niederschlagungen in anderen Teilen der BRD genügen für die Erkenntnis. Da ich nur wenig im TV gesehen habe nur soviel: der Wasserwerfer Einsatz schien mehr als Abkühlungsdusche gedacht.

    Man kommt immer mehr zur Erkenntnis, dass der Einsatz von Staatsgewalt immer mehr zum politischen Schachspiel verkommt. Man denke nur an die fragwürdigen Einsätze in dem fragwürdigen Terrorszenario in München.


    > Ausserdem lassen die hässlichen Bilder das links-grün-versiffte Hamburg
    > schlecht, und die Law and Order Merkel gut aussehen

    Genau, so kann sich die Kanzlerin als Bollwerk der Rechtsstaatlichkeit und Sicherheit profilieren. Selbst der US-Präsident hat ihr für die hervorragende Organisation ausdrücklich gedankt. Das Image der BRD im Ausland leidet allerdings beträchlich.

    Balu

    10.07.2017, 14:19
    (editiert von Balu, 10.07.2017, 14:24)

    @ Nico
     

    Wenn Regierungen Mio. $ in die Hand nehmen und >3000 Schafe und Hirten opfern,

    wie 9/11, um ihre strategischen Ziele durchzusetzen, ganze Armeen in Gang gesetzt werden wegen einer sog. Brutkastenlüge, dann ist es doch schon fast naiv zu glauben, dass das bisschen Eigentumschändung indigener Bevölkerungsteile, nicht mit Absicht oder zumindest Duldung durch die Regierung bzw. Mächtigen, erfolgt.

    Es gibt nur einen Terror: Staatsterror.

    Der Sinn dahinter ist doch klar:
    Provozierte Zustimmung der Schafe für mehr Überwachung und Disziplinierungsmaßnahmen derselben durch die Hirten.

    Grundlage dafür ist "Die Angst der Mächtigen vor dem Volk"; s. Prof. Mausfeld.

    Gruß
    Balu

    ---
    Der deep state ist der alleinige Hort allen Terrors. Die Planer, Strategen, Finanziers heißen öffentliche Verwaltung, die Mörder nennen sich Soldaten. Hinter allem steckt das Kapital mit seinen Partei- und Regierungs-Huren.

    DT

    10.07.2017, 15:33

    @ Balu
     

    Die Frage ist: waren bei der "Antifa" Spitzel von staatlichen Behörden? (mT)

    Waren auch beim "schwarzen Block" Spitzel? Waren da auch Agents Provocateurs? Wieso soll das ausgerechnet bei G20 nicht der Fall sein, wo schon bei sowas "kleinem" wie S21 zu diesen Mitteln gegriffen wurde?

    http://www.taz.de/!5133691/

    https://www.youtube.com/watch?v=ROEJ6KefhGc

    https://www.youtube.com/watch?v=qIU8s1TpfNQ

    https://www.youtube.com/watch?v=mSXNeC-zQSM

    https://www.youtube.com/watch?v=STy_Ws3FzN8
    (natürlich von Youtube gesperrt, aber über
    https://www.proxysite.com/
    zugänglich).

    Balu

    10.07.2017, 15:59
    (editiert von Balu, 10.07.2017, 16:02)

    @ DT
     

    Wie, Wo, Was, Wann Fragen?

    Ich sehe da weit und breit keine Frage.

    Wenn der Verfassungsschutz quais die NPD zu seiner Wählervereinigung macht und folglich alle wesentlichen RECHTEN kennt, warum sollte das bei den LINKEN dann anders sein?

    Wie oft haben wir in der Vergangenheit davon gelesen, dass V-Leute unter den RECHTEN zumindest an der Vorbereitung von Straftaten beteiligt waren. Warum sonst sollten diese Täter per Gesetz straffrei gestellt werden, wie geschehen. (NSU, gar GLADIO, die Staatsmacht geht über Leichen, in HH war´s nur das Eigentum der Indigenen)

    Warum sollte es bei den LINKEN anders sein?

    Die Erfüllungsgehilfen der Staatsmacht ließen die ANTIFA aus ganz Europa anreisen, sich den SCHWARZEN BLOCK bilden, in HH randalieren, im Schanzenviertel ganze 4 Stunden unbehelligt ihren immanenten Auftrag erfüllen.

    Und dann waren da ja noch die angeblich martialischen medial sehr wirksamen Auftritte der staatlichen Machtsicherer, allerdings zumeist dann ohne ANTIFA.

    Das stinkt doch zum Himmel.

    Nein, nein, Die ANTIFA ist staatlich geduldet, wenn nicht gar gewollt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Staatsmacht die Verantwortlichen unbekannt sind. Wer´s glaubt sei selig.

    Der Terror der LINKEN wurde von der Staatsmacht billigend inkauf genommen um ihre Strategie voran zu treiben.

    Terror und Angst in der Bevölkerung zu verbreiten um mehr Überwachung durchzusetzen.

    Da gibt es keine Fragen mehr - jedenfalls nicht für mich.

    Gruß
    BAlu

    ---
    Der deep state ist der alleinige Hort allen Terrors. Die Planer, Strategen, Finanziers heißen öffentliche Verwaltung, die Mörder nennen sich Soldaten. Hinter allem steckt das Kapital mit seinen Partei- und Regierungs-Huren.

    Rybezahl

    10.07.2017, 16:40
    (editiert von Rybezahl, 10.07.2017, 17:12)

    @ Balu
     

    So einfach??

    Hallo!

    > Die Erfüllungsgehilfen der Staatsmacht ließen die ANTIFA aus ganz Europa
    > anreisen, sich den SCHWARZEN BLOCK bilden, in HH randalieren, im
    > Schanzenviertel ganze 4 Stunden unbehelligt ihren immanenten Auftrag
    > erfüllen.
    >
    > Und dann waren da ja noch die angeblich martialischen medial sehr
    > wirksamen Auftritte der staatlichen Machtsicherer, allerdings zumeist dann
    > ohne ANTIFA.

    Zugegeben habe ich keine besonderen Videoanalysen gemacht, aber am Rande mitbekommen, dass die Machtsicherer wohl auch aus Gründen des Selbstschutzes nicht überall zur gleichen Zeit sein konnten. So soll wohl auch Aufwand dahingehend betrieben worden sein, den Zugang zu bestimmten Straßen überhaupt erstmal zu sichern, weil die damit gerechnet haben, dass auch Steine von den Dächern fallen könnten. Kostet alles Zeit.

    > Das stinkt doch zum Himmel.
    >
    > Nein, nein, Die ANTIFA ist staatlich geduldet, wenn nicht gar gewollt. Ich
    > kann mir nicht vorstellen, dass der Staatsmacht die Verantwortlichen
    > unbekannt sind. Wer´s glaubt sei selig.

    Das freut mich für mich, aber zunächst müsste geklärt werden, was oder wer unter Staatsmacht zu verstehen ist.

    > Der Terror der LINKEN wurde von der Staatsmacht billigend inkauf genommen
    > um ihre Strategie voran zu treiben.
    >
    > Terror und Angst in der Bevölkerung zu verbreiten um mehr Überwachung
    > durchzusetzen.

    Na ja, so einfach ist das nicht, denke ich. Ich stelle es mir nämlich nicht so einfach vor, die friedliche Demonstration von der Rüpel-Demonstration zu isolieren. Hätten die Machtsicherer wild drauflos geprügelt, wäre es auch wieder falsch gewesen, S21 ein Witz dagegen. Dass der friedliche Protest gewünscht ist, daran habe ich keinen Zweifel. Aber die Machtsicherer müssen eben auch sehr aufpassen, keine "süßen Ostfriesen" zu verprügeln. Außerdem: Maske ab, Hemd umgekrempelt - ist dann jemand vom schwarzen Block noch zu erkennen? Nicht so einfach, das.

    Ich schätze, das war eine sehr schwierige Situation, und dann später, als der schwarze Block isoliert in Angriff genommen werden konnte, siehe oben, die weitere Schwierigkeit des Selbstschutzes.
    Aber wer weiß, sind nur so ein paar Gedankenfragmente von mir.

    Gruß vom
    Rybezahl.

    PS: Und dass dort auch staatlich bezahlte Provokateure mit dabei waren, halte ich für ziemlich wahrscheinlich @ DT.

    ---
    Für weitere Informationen fordern Sie bitte Passierschein 38a ab. Danke!

    Taucher

    10.07.2017, 21:13

    @ Nico
     

    Das geht nun schon tagelang so.

    Das waren alles friedliche Demonstranten, deren friedliche Demonstration von der gewalttätigen Polizei mit Polizeigewalt aufgelöst wurde.
    Und dann waren da noch agent provokatuers, die mit Zauberkräften aus tausenden friedlichen Demonstranten im Handumdrehen tausende Verbrecher gemacht haben.
    Verständlich, dass die friedlichen Demonstranten (die auf mirakulöse weise allesamt Vermummungsequipment dabei hatten, im Hochsommer) danach Geschäfte plündern und ganze Straßenzüge zerstören mussten.

    Hallo, noch jemand zuhause?

    Ich war x-mal bei Pegida-Veranstaltungen dabei. Das passierte immer wieder mal, dass die VS-Fuzzis uns in die Irre führen wollte, mit verschiedenen Mitteln.
    Hat nie geklappt, wirklich kein einziges Mal.
    Die wurden entweder ostentativ ignoriert (haben auch bald aufgehört, macht dann einfach keinen Spaß, als Kleingruppe Nazi-Parolen zu brüllen) oder gleich der Polizei übergeben.


    Die sog. „Demonstranten“ waren und sind Verbrecher.
    Es sind ganz offensichtlich die Verbrecher, die in Merkel-Deutschland schon jahrelang frei von Strafverfolgung die immer gleichen Verbrechen begehen. „Erfreulicherweise“ sehr oft gegen die Leute, gegen die Merkels Hiwis intensiv hetzen. Nichtlinke werden dauernd Opfer von körperlicher Gewalt, die Autos werden angezündet, die Fensterscheiben eingeschmissen.
    Strafverfolgung?
    Null!

    Diese Verbrecher sind Merkels Machtinstrument.
    Hamburg war Merkels Machtdemonstration. Sie hat gezeigt, dass sie jeden zu Klump schlagen lassen kann, ohne sich dabei die Hände schmutzig zu machen.

    Hat schon mal jemand darüber nachgedacht,
    Warum 20.000 Polizisten gerade mal 185 Verbrecher verhaften durften?
    Warum auch hier die Justiz bei 99,9% der Gewaltstraftaten die Bestrafung der Verbrecher vereitelt?

    SevenSamurai

    10.07.2017, 21:18

    @ Taucher
     

    Da Polizei Ländersache ist:

    > Hamburg war Merkels Machtdemonstration. Sie hat gezeigt, dass sie jeden zu
    > Klump schlagen lassen kann, ohne sich dabei die Hände schmutzig zu machen.

    Da Polizei LÄNDERsache ist:

    Wie hat die BUNDESkanzlerin das angestellt?

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    Taucher

    10.07.2017, 21:33

    @ SevenSamurai
     

    War zu erwarten. Leider

    > > Hamburg war Merkels Machtdemonstration. Sie hat gezeigt, dass sie jeden
    > zu
    > > Klump schlagen lassen kann, ohne sich dabei die Hände schmutzig zu
    > machen.
    >
    > Da Polizei LÄNDERsache ist:
    >
    > Wie hat die BUNDESkanzlerin das angestellt?

    Ich hätte mich gewundert, wenn die Abwiegler sich nicht sofort gemeldet hätten.
    Nebenbei, auch Justiz ist Ländersache.

    Im Grund ist Merkel ein Unschuldslamm, die mit den Zuständen hier überhaupt nichts zu tun hat.
    So argumentiert die Nomenklatura. Und es macht mir keinen Mut, wenn diesem Forum dieser Dreck 1:1 übernommen wird.

    Aber fürs Protokoll:
    Ich korrigiere "Merkel" in "Merkel-Clique".
    Jetzt besser?

    Langmut

    10.07.2017, 22:46

    @ Taucher
     

    Nein, nicht besser!

    Hallo in die Runde, werter Taucher,

    bin Jahrgang 60 und habe von Ende der 70er bis Mitte der 80er Jahre an diversen friedlich und nicht friedlich verlaufenden Demonstrationen gegen AKWs, FJS, die Stationierung der Pershing II, die Startbahn West, für den Frieden (Ostermarsch) u.a. teilgenommen.

    Die Demos, die aus den Ruder gelaufen sind, wurden IMMER durch Provokateure (Polizisten und/oder V-Männer/Frauen) in die gewünschte gewalttätige Richtung gesteuert. Die andere (meine) Seite war auch nicht zimperlich.

    Die von dir so titulierte Merkel-Clique greift lediglich auf Altbewährtes zurück. Das ist jahrzehntelang eingeübter Demokratie-Macht-Gebrauch.

    Merke: Im Krieg und im Bett ist alles erlaubt.

    Und noch viel Spaß beim Wählen am 24. September

    wünscht
    Langmut

    ---
    Der Unterschied zwischen schlau und dumm.
    Ein schlauer Mensch kann sich dumm stellen.

    SevenSamurai

    11.07.2017, 01:30

    @ Langmut
     

    Nicht zimperlich.

    > Die andere (meine) Seite war auch nicht
    > zimperlich.

    War der Mörder ebenfalls ein V-Mann? Bei dem milden Urteil kommt die Vermutung auf...

    > Und noch viel Spaß beim Wählen am 24. September

    Wenn ich sehe, wieviele den Seehofer immer noch verteidigen, habe ich wenig Hoffnung. Und ausserdem hoffen viele jetzt wieder auf die FDP. Verrückte Welt.

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    LePenseur

    Homepage

    10.07.2017, 23:29

    @ Taucher
     

    Darf ich diese Ihre treffende Darlegungen

    ... auf meinem Blog als »Gastkommentar von Taucher« zitieren, cher Taucher?

    ---
    LePenseur

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










440852 Postings in 53224 Threads, 946 registrierte Benutzer, 877 User online (8 reg., 869 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz