Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    stocksorcerer

    14.05.2017, 12:24
     

    NRW-Wahl - Die Wahlscheine

    Auch die Art der Präsentation beinhaltet schon Beeinflussung. Ganz im Ernst.

    Unterteilt in Erst- und Zweitstimme (Erststimme links, Zweitstimme rechts) vermittelt der mehrfach gefaltete Wahlschein auf den ersten Blick auf der linken Seite den Eindruck, dass es überhaupt nur eine Handvoll von Möglichkeiten für die Erststimme gibt, nämlich CDU, SPD, FDP, Grüne und Die Linke.

    Erst wenn man den Wahlschein komplett entfaltet, findet man in den unteren Abschnitten auf der linken Seite (knapp über dem Fußboden) noch ein paar Möglichkeiten für die Abgabe einer Erststimme für beispielsweise die AfD - natürlich!

    Wer entscheidet da nach welchen Kriterien, welche Parteien oben stehen und welche man erst mal akribisch suchen muss? Alphabetisch kann das ja wohl kaum sein.

    Wahrzeichen der Dämokratie. Vielen Dank.
    stocksorcerer

    Literaturhinweis

    14.05.2017, 12:35
    (editiert von Literaturhinweis, 14.05.2017, 12:45)

    @ stocksorcerer
     

    Das wird anläßlich jeder Wahl seit 17 Jahren hier aufs Neue diskutiert ...

    > Auch die Art der Präsentation beinhaltet schon Beeinflussung. Ganz im Ernst.

    Nein, denn:

    > Unterteilt in Erst- und Zweitstimme (Erststimme links, Zweitstimme rechts) vermittelt der mehrfach gefaltete Wahlschein auf den ersten Blick auf der linken Seite den Eindruck, dass es überhaupt nur eine Handvoll von Möglichkeiten für die Erststimme gibt, nämlich CDU, SPD, FDP, Grüne und Die Linke.

    Genau, eine Folge des Wahlrechts.

    Das geht so: ganz oben die Partei mit der höchsten Stimmzahl bei der vorangegangenen Wahl.

    Darunter in absteigender Reihenfolge die weiteren bereits bei der vorangegangenen Wahl angetretenen Parteien.

    Danach die sich neu bewerbenden Parteien i.d.R. in der Reihenfolge des Einganges ihrer gültigen Wahlvorschläge.

    Darunter schließlich die Einzelkandidaten, denen rechts keine Zweistimmen-Partei entspräche.

    > Wer entscheidet da nach welchen Kriterien, welche Parteien oben stehen und welche man erst mal akribisch suchen muss? Alphabetisch kann das ja wohl kaum sein.
    > Wahrzeichen der Dämokratie. Vielen Dank.

    Dann mal los mit einem "gerechteren" Algorithmus. [[freude]]

    ---
    Literatur-/Produkthinweise. Alle Angaben ohne Gewähr! - Leserzuschriften

    Literaturhinweis

    14.05.2017, 23:09

    @ Literaturhinweis
     

    Wahlzettelverschwörung in NRW aufgedeckt - AfD-Position auf Wahlzetteln in vier Jahren geleakt ...

    Ein Mitarbeiter des Landeswahlleiters in Nordrhein-Westfalen, der ungenannt bleiben möchte, hat mir auf meinen Beitrag hin vertraulich die Positionen, die die AfD bei der nächsten Landtagswahl in NRW in vier Jahren einnehmen wird, zugespielt:

    Danach wird (auszugsweise) die AfD - Alternative für Deutschland im Wahlkreis

    - Gelsenkirchen II auf Platz DREI (!) des dortigen Wahlzettels stehen, noch vor FDP, Die Hinke und den Grünen

    während sie im Wahlkreis

    - Münster I (die reichen Beamten und Staatsknete-Abgreifer) nur auf Platz SECHS stehen wird, aber immer noch hoch genug, daß Menschen, die die Gesamtlänge ihres Wahlzettels falsch einschätzen, sie leicht finden können.

    Es bleibt spannend.

    ---
    Literatur-/Produkthinweise. Alle Angaben ohne Gewähr! - Leserzuschriften

    Durran

    E-Mail

    14.05.2017, 14:47

    @ stocksorcerer
     

    Erste Trendrechnung für NRW.

    Ich glaube ja nicht dran. Aber woher auch immer diese Trendrechnung stammt, es wäre ein Paukenschlag.

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/nrw-landtagswahl-2017-wahlergebnis-hannelore-kraft-spd-armin-laschet-cdu-gruene-linke-fdp-afd-ltwnrw17-bonn-koeln-duesseldorf-dortmund-bochum-essen-a2118366.html

    SevenSamurai

    14.05.2017, 15:04

    @ Durran
     

    Mit solchen Trendrechnungen soll bewirkt werden, dass die Leuten EBEN KEINE AfD wählen!

    Solche Trendrechnungen sind eine MIESE Sache.

    DAS sollte wirklich strafrechtlich verfolgt werden.

    Und nicht Fake News, die einem Fluss in Holland nicht gefallen.

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    Balu

    14.05.2017, 15:27
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 14.05.2017, 15:50)

    @ Durran
     

    Hervorragend, 20 % und mehr lautet das Ergebnis

    In NRW gibt´s eine Menge Brennpunkte und noch mehr Abgehängte. Lassen wir uns doch mal überraschen von der anschließend im Katzenjammer beschlossenen GroKo.

    Die Wähler wollen es doch so.

    Bessere Bildung kostet mehr Geld, bessere Infrastruktur kostet mehr Geld, bessere innere Sicherheit kostet mehr Geld. Die Leute schreien doch regelrecht nach mehr Abgaben und damit nach mehr Sozialismus - hört das denn keiner? - das kann man doch als Sozi nicht ignorieren!

    Statt die Ursachen zu bekämpfen und der/die/das Übel zurückzuschicken, egal wohin, fordern die Leute, die Symptome zu bekämpfen, das ist zwar dumm und teuer, aber real.

    (Müller zu Herrn Dr.: "Ich bin dick, weil ich zu viel esse." Dr. zu Müller: "Essen sie weiter, hier haben sie ein paar Pillen.")

    Gruß
    Balu

    ---
    Der deep state ist der alleinige Hort allen Terrors. Die Planer, Strategen, Finanziers heißen öffentliche Verwaltung, die Mörder nennen sich Soldaten. Hinter allem steckt das Kapital mit seinen Partei- und Regierungs-Huren.

    Odysseus

    14.05.2017, 19:01
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 14.05.2017, 19:11)

    @ Durran
     

    AfD 17,5 % im Trend und dann etwa 7,5 % real

    - dazu noch suggerieren, d̶a̶s̶ dass die Grünen rausfliegen, um dann bei 6 % zu landen.

    Hat das noch was mit seriösen Prognosen zu tun[Plenk entfernt]?

    Da wollte man wohl eher noch am Mittag ein paar Wähler an die Urne bekommen.

    D̶a̶s̶ Dass die Gelben so zulegen, ist auch ein Indiz, dass die, denen es besser geht, nichts, aber auch gar nichts blicken.


    Wir bekommen im Herbst nochmal 4 Jahre Mutti, das steht nun ziemlich fest.


    Da wird auch das hier nichts daran ändern, um nur eine Baustelle zu nennen:

    http://www.anonymousnews.ru/2017/05/13/massenmigration-geht-auch-2017-weiter-acht-bis-zehn-millionen-sind-noch-auf-dem-weg/

    Selbst wenn dadurch die AfD deutlich zulegt.


    Gruß Odysseus

    SevenSamurai

    14.05.2017, 19:03

    @ Odysseus
     

    "AfD 17,5 % im Trend und dann etwa 7,5 % real": Meine Rede. (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    SevenSamurai

    14.05.2017, 18:43
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 14.05.2017, 19:08)

    @ stocksorcerer
     

    Nach 3 Landtagswahlen: Das Volk zeigt der CDU, dass die "Flucht" ganz in Ordnung ist.

    Der Protest war also nur Fake.

    Man sagt:

    Weiter so. War doch nicht so schlimm.

    Statt der Piraten hat man jetzt die AfD.

    Bei der nächsten Wahl wird man wieder jemand anderes haben. So kann man den Protest kanalisieren und unter Kontrolle halten.

    Was hat eigentlich die FDP so Bedeutendes geleistet?

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










441034 Postings in 53238 Threads, 946 registrierte Benutzer, 1800 User online (29 reg., 1771 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz