Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Cheftrader

    10.02.2017, 17:01
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 10.02.2017, 17:36)
     

    Freeport (FCX) auf 160 $[Plenk entfernt]?

    Der größte börsennotierte Kupferwert hat im Moment Probleme mit Indonesien wegen einer neuer Exportlizenz. Dort im Grasberg liegt die 2. größte Kupfermine. Bis Mitte Februar sollte der neue Deal ausgehandelt sein. Kupfer 22 Mill. Tonnen Jahresverbrauch. 50 % davon fragt China nach. Teilweise kaufen die Chinesen auch Kupfer, um es als Sicherheit für ihre Carry-Trades zu hinterlegen. Gute Konjunkturzahlen aus China und der angekündigte Investitionsboom von Trump lassen ein Nachfrageschub erwarten (Wasserleitungen, Stromkabel..). Ferner die aufkommende Elektromobilität. In DE wird angestrebt, bis 2030 die akt. 46 Millionen Verbrennungsmotoren zu 50 % in Elektro zu verwandeln. Aktuell benötigt man ca. 25 Kilo Kupfer pro Auto, beim E-Auto sind es 75 Kilo. Von den Ladestationen ganz zu schweigen.

    Kupfer-Chart unterstützt die Idee.

    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=7d24d4-1486742207.png


    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=7b5d9f-1486742488.png

    (Zahlreiche Rechtschreibfehler korrigiert)

    Hasso

    E-Mail

    10.02.2017, 19:30
    (editiert von Hasso, 10.02.2017, 19:51)

    @ Cheftrader
     

    Kupfer muss man aktuell einfach haben... ich setze auf "Aurubis, Hamburg"

    > Teilweise kaufen die Chinesen auch Kupfer, um es als Sicherheit für ihre
    > Carry-Trades zu hinterlegen. Gute Konjunkturzahlen aus China und der
    > angekündigte Investitionsboom von Trump lassen ein Nachfrageschub erwarten
    > (Wasserleitungen, Stromkabel..). Ferner die aufkommende Elektromobilität.
    > In DE wird angestrebt, bis 2030 die akt. 46 Millionen Verbrennungsmotoren
    > zu 50 % in Elektro zu verwandeln. Aktuell benötigt man ca. 25 Kilo Kupfer
    > pro Auto, beim E-Auto sind es 75 Kilo. Von den Ladestationen ganz zu
    > schweigen.

    Hallo Cheftrader,
    das sehe ich auch so.
    Ich setze dabei aber seit Jahren lieber auf Kupfer aus Hamburg, denn die "größte Kupfermine der Welt" ist das Cu-Recycling und da ist Aurubis sehr gut aufgestellt, außerdem gibt es bei der Dividende keinen Auslands-Abgriff[[top]]
    In Deutschland gibt es auch reichlich "Kupferschrott frei Hütte", weil "wir" (außer "mir") ja dauernd was Neues haben wollen/müssen, eine echte Öko-Kreislaufwirtschaft[[freude]]

    Bei 56 Aurubis-Euro hatte ich ausnahmsweise mal eine "ruhige Hand" und habe ordentlich verkauft.
    Jetzt baue ich ab 52 Euro "nach unten" langsam wieder auf, denn die Aurubis-Aktien schwanken immer sehr schön und recht zuverlässig.

    Das soll aber nur eine Ergänzung zu Deinem interessanten Posting sein.
    Viel Erfolg!
    Hasso

    Cheftrader

    28.02.2017, 21:04

    @ Hasso
     

    Probleme in Indonesien

    FCX hat aktuell richtig dicke Probleme. Das Exportabkommen mit der indonesischen Regierung galt bis 2021 und sollte 20 Jahre bis 2041 verlängert werden. Es geht darum, dass FCX am Grasberg, die Produktionsstätte, wo FCX 30% seiner Kupfer Ergebnisse und 95% seiner Goldergebnisse einfährt. Diese Mine ist akt. geschlossen, d.h. die Lager sind voll und FCX kann das Material nicht verschiffen. Die Exportverträge sind einseitig von der indones. Regierung gekündigt bworden und man will über die Verhüttungsquote verhandeln. Es geht hiernei um die prozentuale Quote, die im Inland(Indonesien) verarbeitet werden soll. Bisher 30% der Staat will 51%.
    Früher oder später wird es einen Kompromiss geben und FCX wird steigen. Das 1.Quartal istr zumindest erst einmal futsch.
    [image]

    siggi

    28.02.2017, 21:31

    @ Cheftrader
     

    Da du gerade in Geberlaune zu sein scheinst;-) URAN

    Da könnte ein Trendwende bevor stehen, bzw. ist schon im Gange?. Würde auch fundamental passen, wenn mal die Nase über den deutschen Tellerrand hinaus hängt.

    Kannst ja mal schauen.

    LG

    siggi

    ---
    Die Beklagten und andere Händler-Banken haben "groß angelegte Eigenhandel Handelsaktivitäten" in den Futures und OTC-Märkten, welche "in den letzten paar Jahren zu dem Abwärtstrend des Goldpreises beigetragen haben." UNITED STATES DISTRICT COURT

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










440736 Postings in 53216 Threads, 946 registrierte Benutzer, 1592 User online (24 reg., 1568 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz