Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Leserzuschrift

    11.01.2017, 17:25
     

    TRUMP >> Erste "Live Stream Pressekonferenz", 11.01., 17 Uhr, des "President Elect DJT" in 2017 / von Hopi

    JAN 11th, 2017 - Gruß.


    9 TAGE vor der offiziellen WAHL des neuen "President ELECT" am 20. Jänner 2017 und nach den zusehends kumulierten rhetorischen ANGRIFFEN (= Vettern-WIRT-Schaft & Co.) seitens des NOCH amtierenden Präsidenten "BARACK HUSSEIN OBAMA" gibt Donald Trump HEUTE um 11 Uhr (Ostküstenzeit) & 17 Uhr (mitteleuropäischer Zeit) seine erste offizielle Pressekonferenz in 2017, die von >> CBSnews im LIVE STREAM << mit Spannung mitverfolgt werden kann, aus seinem "ELFEN-Bein-TURM" (= Trump Tower).


    CBS-News * Live Stream * QUELLE - 110117 * 17 Uhr ;-)
    >> http://www.cbsnews.com/news/donald-trump-press-conference-how-to-watch/


    :-) Last Updated Jan 11, 2017 10:24 AM EST :-)

    After a delay of almost a month, President-elect Donald Trump will outline THE FUTURE OF HIS BUSINESS EMPIRE during a press conference at TRUMP TOWER on WEDNESDAX > his formal FIRST PRESS CONFERENCE since winning the presidency in November.


    FAZ.it

    Die WELT-Kommödie geht nahtlos weiter :-).


    Politik ist tödlich,
    Hopi


    N a c h m u s i k a l i s i e r t ... ... ... . .

    Turn On Your Receiver ;-) von NAZARETH ;-):
    >> https://www.youtube.com/watch?v=qU-1g9_b3q0

    Ankawor

    E-Mail

    Pirmasens,
    11.01.2017, 19:27

    @ Leserzuschrift
     

    Krieg. Aber wer gegen wen?

    Bitte um Erleuchtung.

    Laut Focus warnen 17 Politiker in Europa, Ost und West, dass eine Allianz zwischen Trump und Putin die Kriegsgefahr erhöhen würde:

    http://www.focus.de/politik/videos/brief-an-neuen-us-praesidenten-17-europa-politiker-warnen-bei-einer-allianz-zwischen-trump-und-putin-droht-krieg_id_6479744.html

    Nachdem ich die Überschrift las, wurde ich neugierig, wer denn wen bekämpfen würde, wenn USA und Russland Freunde wären.

    Leider geht der Artikel absolut nicht darauf ein.

    Denke ich zuviel nach?

    Verstehe ich sowas nicht?

    ---
    Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen. ~ Michael Klonovsky

    software-engineer

    11.01.2017, 19:37

    @ Ankawor
     

    Koloniale "Fake-News-Blätter" irrelevant

    Latrinenblätter wie Focus und Spiegel sind irrelevant. In der Zukunft werden FAKTEN zählen und nicht "Fake News".

    nemo

    11.01.2017, 20:05
    (editiert von nemo, 11.01.2017, 20:10)

    @ Ankawor
     

    Die Frage ist, wie hält man eine EU zusammen, die keiner haben will?

    > Nachdem ich die Überschrift las, wurde ich neugierig, wer denn wen
    > bekämpfen würde, wenn USA und Russland Freunde wären.


    Nicht die Angst vor Krieg steckt dahinter, sondern die Angst vor dem Zerfall des Projektes Europa.
    Krieg ist nur das Feigenblatt, das man sich vor hält.

    Europa ist nun auf sich allein gestellt, der große smarte Bruder mit dem Golfschläger
    geht Heim und Trump hat anscheinend besseres zu tun, als die Globalisierung voran
    zu treiben. Die Pyramidenspitze USA(GB fehlt und nun sitzt Europa ganz allein mit
    seinem Dilemma da. Denn keiner will dieses Europa, außer dem Brüsseler Machtapparat.
    Nun macht man sich Sorgen um die Zukunft. Mit den Russen hat man es sich verscherzt
    und Amerika zeigt sich desinteressiert.

    Die Frage ist jetzt, wie hält man eine EU zusammen, die keiner haben will?

    Gruß
    nemo

    XERXES

    E-Mail

    11.01.2017, 20:13

    @ nemo
     

    Perfekte Analyse...:-) (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens.

    Friedrich Dürrenmatt

    CalBaer

    11.01.2017, 20:23

    @ nemo
     

    Die EU kann scheinbar nur noch mit Krieg ueberleben

    > Nicht die Angst vor Krieg steckt dahinter, sondern die Angst vor dem
    > Zerfall des Projektes Europa.
    > Krieg ist nur das Feigenblatt, das man sich vor hält.

    Oder man kann es so deuten: Der Zweck heiligt das Mittel (Krieg).

    ---
    Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.

    1CBaerFK7x55XdXjdU85SXePYqJi7Xu3Ux

    stokk

    11.01.2017, 20:27

    @ CalBaer
     

    Und wer gegen wen? Hab ich auch schon Ashitaka gefragt.

    Leider keine Antwort...

    CalBaer

    11.01.2017, 20:31

    @ stokk
     

    Eben nur eine leere Drohung

    EU braucht aber einen neuen Kalten Krieg gegen Russland um zu ueberleben.

    ---
    Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.

    1CBaerFK7x55XdXjdU85SXePYqJi7Xu3Ux

    Beo2

    E-Mail

    NRW Witten,
    12.01.2017, 16:22
    (editiert von Beo2, 12.01.2017, 16:39)

    @ stokk
     

    Das ist völlig egal, "gegen wen".

    > Und wer gegen wen? Hab ich auch schon Ashitaka gefragt. Leider keine Antwort...

    Es gilt nämlich, einem Bürgerkrieg im Innern zuvorzukommen und vorzubeugen.

    Als Feide bieten sich alle möglichen "Diktatoren und Terroristen" in Afrika, im Nah- und Mittelost, in Russland, in China, und anderswo. An "Feinden" mangelt es niemals .. man schafft sich halt welche, falls benötigt.

    Und es wird wieder benötigt! .. nicht nur in der EU, sondern auch und insbesondere in den USA. Die Ost-Ukraine und die Krim sind ganz ganz heiße Kandidaten für den kommenden Sommer. Der Zeiger steht auf Sturm; macht euch bereit.

    Mit Gruß, Beo2

    nemo

    11.01.2017, 20:41
    (editiert von nemo, 11.01.2017, 20:54)

    @ CalBaer
     

    Am Ende ist im Kapitalismus und im Debitismus jeder sich selbst der Nächste

    > Oder man kann es so deuten: Der Zweck heiligt das Mittel (Krieg).


    Nein, das glaube ich nicht. Europa hat keine ernstzunehmende Streitmacht.
    Ich denke eher, dass sich die Konflikte innerhalb Europas abspielen werden.

    Der Konflikt ist doch der, dass Europa kein Staat ist und das Konstrukt EU
    nur ein Projekt der Globalisierung. Die Globalisierung wurde gerade abgepfiffen
    und die EU muss nun sehen wie sie mit den Fachkräften, der Privatisierung
    des Staatseigentums und der Vergemeinschaftung der Schulden klar kommt.
    Europa ist extrem geschwächt und kommt aus dieser Nummer nicht so schnell
    raus.

    Am Ende ist im Kapitalismus und im Debitismus jeder sich selbst der Nächste.
    Das haben USA, RU, China und GB anscheinend längst begriffen. Und die
    Blockwarte der EU wundern sich nun, dass sie in einer üblen Misere stecken.
    Hätten sie mal auf Prof. Sinn, Schachtschneider, Hankel und Co. gehört. [[zwinker]]

    Gruß
    nemo

    CalBaer

    11.01.2017, 20:55

    @ nemo
     

    Der Krieg (neuer Kalter) gegen Russland ist doch laengst am Laufen

    > Europa hat keine ernstzunehmende Streitkraft.

    Genau, eine Abkehr der USA waere dann katastrophal.

    ---
    Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.

    1CBaerFK7x55XdXjdU85SXePYqJi7Xu3Ux

    nemo

    11.01.2017, 21:09

    @ CalBaer
     

    Eine Abkehr der USA würde das Brüsseler Zentralkomitee wieder auf den Boden der Tatsachen holen.

    > Genau, eine Abkehr der USA waere dann katastrophal.

    CalBaer

    11.01.2017, 21:24

    @ nemo
     

    Genau, und damit auch die Erkenntnis vom Scheitern des Experiments EU (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.

    1CBaerFK7x55XdXjdU85SXePYqJi7Xu3Ux

    Sligo

    11.01.2017, 21:39
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 12.01.2017, 17:33)

    @ nemo
     

    Die Deutschen und die EU-Finanzen

    > > Genau, eine Abkehr der USA waere dann katastrophal.

    Hallo nemo,

    und wenn man sich die Finanzierung des Budgets der EU so anschaut, den Anteil Großbritanniens (Brexit) subtrahiert, dann bleibt eigentlich nur noch Deutschland, welches die EU zum größten Teil finanziert.

    Gibt der 'Berlin swamp' [[freude]] auch den Ton in Brüssel an oder lassen die sich nur finanziell ausnehmen?

    http://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/europa/70580/nettozahler-und-nettoempfaenger

    Es bleibt spannend.

    Gruß,
    Sligo.

    nemo

    12.01.2017, 00:41
    (editiert von nemo, 12.01.2017, 00:42)

    @ Sligo
     

    Am Ende muss es einen Blöden geben, der für alle Schulden gerade steht. :-)

    > Gibt der 'Berlin swamp' [[freude]] auch den Ton in Brüssel an oder lassen
    > die sich nur finanziell ausnehmen?

    SchlauFuchs

    Homepage E-Mail

    Neuseeland,
    11.01.2017, 21:44

    @ CalBaer
     

    Das ist kein Kalter Krieg, das eine Generalmobilmachung. (oT)

    [ kein Text ]
    XERXES

    E-Mail

    11.01.2017, 22:18

    @ SchlauFuchs
     

    Die nächsten neun Tage (bis zur Inthronisierung Trumps) werden spannend... (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens.

    Friedrich Dürrenmatt

    CalBaer

    11.01.2017, 22:44

    @ SchlauFuchs
     

    Das gehoert alles zu einem Kalten Krieg dazu

    Ich kann mich noch gut an den letzten Kalten Krieg erinnern, indem ich (gezwungenermassen) Soldat war. Man befand sich eigentlich im Kriegszustand , die feindlichen Ziele waren staendig im Visir, z.B. waren in meiner Einheit die Tornados des MFG1 (Jagel glaube ich, Gruss an @Hasso) auf der Abschussliste, die FLA-Raketen waren scharf und wurden auf der beweglichen Startrampe per Zielradar immer zum Abschuss bereit nachgefuehrt, wenn die Tornados ueber die Ostsee in unsere Reichweite flogen, nur dass es (gluecklicherweise) keine Kampfhandlungen gab. Ein Kalter Krieg ist niemals mit verbaler Konfrontation gefuehrt, dazu gehoert die staendige Demonstration von Einsatzbereitschaft, Staerke und Wirksamkeit einer Armee einschl. derer Waffensysteme bis an den Rande eines heissen Krieges.

    ---
    Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.

    1CBaerFK7x55XdXjdU85SXePYqJi7Xu3Ux

    D-Marker

    12.01.2017, 06:28

    @ CalBaer
     

    Die Amis werden bis zum letzten Deutschen gegen die Russen kämpfen (oT)

    [ kein Text ]
    nereus

    12.01.2017, 07:50

    @ nemo
     

    jein ;-)

    Hallo nemo!

    So sehr ich Deine Beiträge in diesem Thread (und nicht nur in diesem [[top]]) schätze, an dieser einen Stelle würde ich gerne dazwischen grätschen.

    Nämlich hier, wo Du schreibst: Der Konflikt ist doch der, dass Europa kein Staat ist und das Konstrukt EU nur ein Projekt der Globalisierung.

    Ja.

    Die Globalisierung wurde gerade abgepfiffen.

    Nie und nimmer!
    Die Schurzträger und deren Strippenzieher lassen sich doch nicht einfach so ihre vierteljahrtausend alten oder gar zweitausendjährigen Pläne aus der Hand schlagen.
    Diese Pläne haben über hundertmillionen Tote in gewollten Kriegen, inszenierten Revolutionen und maßgeschneidertem Terror überlebt!
    Nur damit wir mal die Kategorien und Ebenen richtig justieren.

    Wie sagte Mr. Dax (Dirk Müller), der mir inzwischen verdächtig „brüderlich“ argumentiert, kürzlich in einem Interview?
    "Zwei Schritte vor und einen zurück."
    Klingt fast wie Honecker: „Vorwärts immer, rückwärts nimmer.“
    Mr. Dax entwarf sogar ein Szenario, daß der Weltstaat noch 200 bis 300 Jahre dauern könnte, aber es auch kürzer ausfallen könnte, wenn man unliebsame Elemente (die nicht wollen) bremst oder entfernt.
    Ein wenig "abgerichtet" sind wohl schon alle - auch die, die man eigentlich mag. [[sauer]]

    Nein, gemäß meines neuen Leitsterns [[zwinker]] für Geopolitik, Gioele Magaldi, wird in den Logen nur gerade wieder eine neue Maske übergezogen.
    Dem hemmungslosen Haudrauf der letzten 25 Jahre wird jetzt eine Periode abnehmender Konflikte verordnet.
    Das ist zwar zu platt formuliert, weil es diese widerstreitenden Kräfte schon immer gab und die Apokalyptiker begonnen haben überzuschnappen und ausgebremst werden mußten,
    ABER das ENDZIEL steht fest gemauert in der Erde!
    Und das heißt WELTSTAAT und WELTREGIERUNG.

    Über die Sinnhaftigkeit und Gründe solcher Ideen kann man lange streiten.
    Es ist eben alles nur eine Frage WER führt da WEN.
    Ich werde aber den Verdacht nicht los, daß der aufklärerische Atheismus viel mehr Schaden in den Köpfen angerichtet hat als ich bislang vermutet hatte.

    Am Ende ist im Kapitalismus und im Debitismus jeder sich selbst der Nächste.

    Ja und deswegen wird dieser (der Kapitalismus) auch „demnächst“ abgelöst werden.
    Erste Feldversuche gab es bereits im 20. Jahrhundert mit mehr und vor allem weniger Erfolg.
    Vermutlich läuft es künftig in Richtung chinesischem StamoKap.
    Das Weltschuldenproblem schreit nach einer Lösung für ALLE.
    Und die wird in jedem Falle weh tun.
    Wie groß die Schmerzen werden, steht aber noch nicht fest, weil es "gewisse" Verteilungsprobleme geben dürfte.

    mfG
    nereus

    Mephistopheles

    Datschiburg,
    12.01.2017, 10:22
    (editiert von Mephistopheles, 12.01.2017, 10:30)

    @ nereus
     

    Der Weltstaat und die Weltregierung ist eine zwingende und logische Folge

    > ABER das ENDZIEL steht fest gemauert in der Erde!
    > Und das heißt WELTSTAAT und WELTREGIERUNG.
    >
    > Über die Sinnhaftigkeit und Gründe solcher Ideen kann man lange
    > streiten.
    > Es ist eben alles nur eine Frage WER führt da WEN.
    > Ich werde aber den Verdacht nicht los, daß der aufklärerische Atheismus
    > viel mehr Schaden in den Köpfen angerichtet hat als ich bislang vermutet
    > hatte.

    Der Weltstaat und die Weltregierung ist eine zwingende und logische Folge des Ein-Gott-Glaubens (Monotheismus).
    Und genau so lange, wie es den Monotheismus gibt, genau so lange spukt auch die Idee einer Weltregierung in den Köpfen herum.

    > Am Ende ist im Kapitalismus und im Debitismus jeder sich selbst der
    > Nächste.
    >
    > Ja und deswegen wird dieser (der Kapitalismus) auch „demnächst“
    > abgelöst werden.
    > Erste Feldversuche gab es bereits im 20. Jahrhundert mit mehr und vor
    > allem weniger Erfolg.

    Der Kapitalismus ist ein Staatsderivat. Ich habe nicht den geringsten Versuch in den letzten Jahrhunderten gesehen, den Staat abzuschaffen, obwohl uns genau das von den Marxisten versprochen wurde. Das Gegenteil war der Fall.

    > Vermutlich läuft es künftig in Richtung chinesischem StamoKap.
    > Das Weltschuldenproblem schreit nach einer Lösung für ALLE.
    > Und die wird in jedem Falle weh tun.

    Welches Weltschuldenproblem? Es gibt nur Schulden in vom Staat geschaffenen Geld. Da alle Schulden auf diesem Geld basieren, können sie auch jederzeit vom Staat durch einen Federstrich getilgt werden.
    Macht der Staat aber nicht. Dreimal darfst du raten, warum nicht.

    > Wie groß die Schmerzen werden, steht aber noch nicht fest, weil es
    > "gewisse" Verteilungsprobleme geben dürfte.
    >
    > mfG
    > nereus

    Gruß Mephistopheles

    ---
    Wer für ein buntes Deutschland ist, soll dafür bezahlen!

    nereus

    12.01.2017, 11:06

    @ Mephistopheles
     

    Brief an die Hölle ;-)

    Hallo Meph!

    Du schreibst: Der Weltstaat und die Weltregierung ist eine zwingende und logische Folge des Ein-Gott-Glaubens (Monotheismus).

    Da stimme ich Dir zu.

    Und genau so lange, wie es den Monotheismus gibt, genau so lange spukt auch die Idee einer Weltregierung in den Köpfen herum.

    Ja, aber Du vergißt dabei den entscheidenden Punkt zu erwähnen oder Du kennst ihn nicht, was ich mir bei Dir als „Forums-Teufel“ jedoch kaum vorstellen kann.

    Die irdische Weltregierung hat sich an die Bedingungen und Gebote des transzendenten Schöpfers zu halten.
    Und wenn sich eine Elite herausnimmt die Menschheit zu „führen“, dann wird sie nur durch diese Vorgaben legitimiert und durch NICHTS ANDERES.

    Meint diese Elite jedoch sich die Erde als ein planetarisches Gefängnis für die versklavten Massen ausbauen zu können, um sich letztlich selbst zu erhöhen und um hierbei lediglich den irdischen Rahm abzuschöpfen, dann steht es jedem Individuum frei diese Elite zu bekämpfen. Dieser Kampf ist dann sogar „göttlich“ legitimiert.
    Nein, das stammt nicht aus einem Handbuch der Al-Nusra-Front, sondern von mir.

    Der Kapitalismus ist ein Staatsderivat. Ich habe nicht den geringsten Versuch in den letzten Jahrhunderten gesehen, den Staat abzuschaffen, obwohl uns genau das von den Marxisten versprochen wurde. Das Gegenteil war der Fall.

    Der Staat ist lediglich ein Organisationskonstrukt, so wie eine Familie, eine Abteilung, ein Sportverein oder ein Regiment.
    Die Eliten nutzen diese Form nur, um sich entsprechend zu etablieren.
    Zu meinen, ohne Staat oder ohne Organisation wäre alles besser ist reichlich naiv.
    Es sind immer die Menschen dahinter, die das jeweilige Konstrukt „mit Leben“ erfüllen.

    Welches Weltschuldenproblem? Es gibt nur Schulden in vom Staat geschaffenen Geld. Da alle Schulden auf diesem Geld basieren, können sie auch jederzeit vom Staat durch einen Federstrich getilgt werden.

    Das ist leider nur die halbe Wahrheit.
    Bei der Geldbasis gebe ich Dir recht aber nicht bei der Existenz der Schuld an sich.
    Das ist wieder das Narrentum des radikalen Debitismus, der die Welt zu 100 % ökonomisch erklären will.

    Schuldverhältnisse gibt es immer und überall in der lebendigen Natur.
    Es ist quasi eine Eigenschaft des Lebens.
    "Kluge Leute" haben diesen Fakt sogar in's "Vater unser" geschrieben!
    Wenn diese nicht (rechtzeitig) bedient werden, kommt es zu Problemen.

    Das wurde alles schon tausendmal debattiert, aber offenbar immer noch nicht verstanden.
    Wenn es das Staatsgeld nicht gäbe, würde etwas anderes an seine Stelle treten.
    Und wenn die Menschheit anders organisiert wäre als in Staaten gäbe es dennoch Schuldverhältnisse.

    Mann kann eben nicht immer nur fressen.
    Man muß das Gefressene auch wieder mal rausschei.. [[zwinker]]

    mfG
    nereus

    Richard

    12.01.2017, 17:18
    (editiert von Richard, 12.01.2017, 17:21)

    @ nereus
     

    Erwachen - Erleuchtung

    > Die irdische Weltregierung hat sich an die Bedingungen und Gebote des
    > transzendenten Schöpfers zu halten.
    > Und wenn sich eine Elite herausnimmt die Menschheit zu „führen“, dann
    > wird sie nur durch diese Vorgaben legitimiert und durch NICHTS ANDERES.
    >
    > Meint diese Elite jedoch sich die Erde als ein planetarisches Gefängnis
    > für die versklavten Massen ausbauen zu können, um sich letztlich selbst
    > zu erhöhen und um hierbei lediglich den irdischen Rahm abzuschöpfen, dann
    > steht es jedem Individuum frei diese Elite zu bekämpfen. Dieser Kampf ist
    > dann sogar „göttlich“ legitimiert.


    Vielen ,vielen Dank :

    Jetzt ist mir bewusst, dass ein Unterschied besteht, zwischen einem "erwachten Menschen" und einem "erleuchteten Menschen".

    nemo

    12.01.2017, 18:46

    @ Richard
     

    Ja, aber leider nutzt die Erleuchtung auch nichts....

    > Jetzt ist mir bewusst, dass ein Unterschied besteht, zwischen einem
    > "erwachten Menschen" und einem "erleuchteten Menschen".


    Dafür wird man im schlechtesten Fall ans Kreuz genagelt und im besten Fall ignoriert. [[zwinker]]

    Gruß
    nemo

    nereus

    13.01.2017, 09:30

    @ nemo
     

    Da zitiere ich jetzt mal Herrn Bannon. ;-)

    Hallo nemo!

    Ignoriert zu werden ist nicht schön und sich ans Kreuz nageln lassen noch viel weniger.

    Wenn Du über die Leiden am Kreuz mehr erfahren willst, dann schau mal bei Frederick Zugibe nach, einem ehemaligen Pathologen aus den USA, der seit über 50 Jahren das Leiden solcher Gequälten untersucht.
    Sein Sohn Kevin mußte öfters Modell „hängen“, was ihm nur sehr bedingt gefiel. [[zwinker]]
    Bei Bedarf bitte hier entlang: http://www.zeit.de/zeit-wissen/2007/02/Kreuzigungsforscher/komplettansicht

    Zurück zur Stephen Bannon.
    Der Mann ist bekanntlich Berater von Onkel Donald und natürlich Antisemit – was auch sonst.
    Der sagte doch tatsächlich zum aktuellen Machtwechsel:

    „Dies ist nicht die Französische Revolution. Diese zerstörte die grundlegenden gesellschaftlichen Institutionen und änderte die Regierungsform. Wofür Trump steht, ist eine Restauration – eine Restauration des wahren amerikanischen Kapitalismus und eine Revolution gegen staatlich gesponserten Sozialismus. Die Eliten haben alle Vorteile für sich selbst genommen und die Nachteile der amerikanischen Arbeiter- und Mittelklasse aufgedrückt.“

    Quelle: http://ef-magazin.de/2017/01/12/10406-donald-trump-stephen-bannon-und-der-oekonomische-nationalismus-die-zukunft-der-freien-welt

    Da lag ich offenbar mit meinem Anspruch an die Eliten nicht so weit abseits.
    Wurde uns die große Guillotine-Show vor über 200 Jahren in Frankreich nicht immer als Aufbruch und Wende zum Besseren „verkauft“?

    Hier kracht es aber gerade richtig ordentlich im Gebälk.
    Deswegen ist das "Gewerbe" auch so nervös und geschäftig.

    mfG
    nereus

    nemo

    12.01.2017, 20:01
    (editiert von nemo, 12.01.2017, 20:16)

    @ nereus
     

    Der Weg zum Weltstaat

    > Nie und nimmer!
    > Die Schurzträger und deren Strippenzieher lassen sich doch nicht einfach
    > so ihre vierteljahrtausend alten oder gar zweitausendjährigen Pläne aus
    > der Hand schlagen.
    > Diese Pläne haben über hundertmillionen Tote in gewollten Kriegen,
    > inszenierten Revolutionen und maßgeschneidertem Terror überlebt!
    > Nur damit wir mal die Kategorien und Ebenen richtig justieren.


    Hallo Nereus,

    momentan wird es eng für die Globalisten, da die Menschen nun die Armut
    auf sich zukommen sehen und die Globalisierung als der Grund dafür
    ausgemacht wird. Deswegen wurde ja Trump gewählt. Und deswegen gibt
    es nationale Bestrebungen in Europa. Den ersten Schritt hat England
    gemacht. Die Richtung ist klar.

    Meine visionären Überlegungen zum Weltstaat.

    Der logische Schritt hin zu einer Weltregierung kann erst stattfinden
    wenn die USA den gesamten amerikanischen Kontinent kontrolliert,
    die Russen Europa, China Asien und die Saudis Afrika. Zusammen
    mit England, das Australien und Neuseeland kontrolliert wären das
    5 Superstaaten.

    Anders würde es wohl nur mit einem Weltkrieg funktionieren. Und
    den will auch keiner.

    Gruß
    nemo

    stokk

    11.01.2017, 22:54
    (editiert von stokk, 11.01.2017, 23:00)

    @ CalBaer
     

    Ronald Drum: "My fellow Americans. I signed legislation that will outlaw the EU forever"

    Mikrofonprobe:
    https://www.youtube.com/watch?v=wgSSRE27GQ0

    J. v. Liebig

    12.01.2017, 16:52
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 12.01.2017, 17:29)

    @ stokk
     

    Die Mikrofonprobe war bitterer Ernst...

    Hallo stokk,

    Kann mich an die damalige Mikrofonprobe erinnern. Es war so Mitte der 80iger.
    Angeblich soll es ein Satz zum Testen der Mikrofone gewesen sein.
    Es gab damals auch Leute aus besser informierten Kreisen, welche behaupteten, dass es eine Warnung an die Sowjetunion gewesen ist.
    Mutmaßlich wurden dort Szenarien durchgespielt, einen Angriff auf Europa in das Kalkül zu ziehen.
    Im Nachhinein betrachtet ergibt es durchaus Sinn, es war die Zeit vor dem Umbruch in der SU., die Hardliner konnten sich nicht durchsetzen. Es ist mir heute noch ein Rätsel, wie ein Michail Gorbatschow aus diesen Kreisen hervorgehen konnte.

    Gruß,

    v.L.

    Hans

    E-Mail

    12.01.2017, 17:03

    @ J. v. Liebig
     

    Falin über Gorbatschow auf dem Weg zur Macht

    > Es ist
    > mir heute noch ein Rätsel, wie ein Michal Gorbatschow aus diesen Kreisen
    > hervorgehen konnte.

    Hallo JvL, Du kannst Dir hier ein Bild über die Entwicklung hin zu Gorbatschow machen. Aus erster Hand, von Falin:

    https://www.fit4russland.com/analyse/1783-valentin-falin-ueber-die-viererbande-und-gorbatschow

    Gruß

    CalBaer

    11.01.2017, 20:19

    @ Ankawor
     

    Angtsmacherei aus Eigeninteressen

    > Nachdem ich die Überschrift las, wurde ich neugierig, wer denn wen
    > bekämpfen würde, wenn USA und Russland Freunde wären.
    >
    > Leider geht der Artikel absolut nicht darauf ein.

    Der Brief schon, und zwar kommt man schnell unverbluemt zum "Problem": Ukraine. Die EU-Entscheidungstraeger wissen, dass sie nach einer Entspannung mit Russland ihre Ostexpansions-Plaene begraben koennen und dann werden sie selbst schnell ueberfluessig.

    ---
    Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.

    1CBaerFK7x55XdXjdU85SXePYqJi7Xu3Ux

    Apostroph

    Down Town (Switzerland),
    11.01.2017, 20:27
    (editiert von Apostroph, 11.01.2017, 20:46)

    @ Leserzuschrift
     

    President errect gibt sich unbefleckt.....

    Mit solchem "Affentheater" müssen wir jetzt uns dringend angewöhnen.

    Mit Shows und Twitter-Kommentaren (-Anwürfen) werden wir uns, wohl oder übel, die nächsten Jahre um die Ohren und Augen schlagen müssen.

    Eine Breitseite für Dich und eine für mich. Keine weiteren Fragen!


    >>Hollywood ist nun Washington und Trump Tower!
    "Here you get every day a wonderful Golden Shower".<< :-) :-) :-)



    Die Kursausschläge vor und nach dem Showdown hätten nicht grösser sein können:

    - Dow Jones plus 120 Punkte , daraufhin Minus 20 Punkte
    - Gold Minus USD 15.00 , nachher plus USD 10.00 die Unze versus Vortag.
    - EURUSD vorher 1.0455 - nachher 1.0620.


    @Elli: Wo ist jetzt volle Kanne long und wo leere Kanne short ?

    Ob wohl im President errect
    der Teufel drinnen steckt?






    Abbreviations of the day:

    GS : Goldman Sachs
    GS : Golden Shower

    (take it or leave it! Don't mix it :-) )


    APO/Stroph

    ---
    Auch wenn man die Kalenderblätter während Tagen, Monaten oder gar Jahre nicht mehr abreisst, heisst dies noch lange nicht: "Die Zeit steht still."

    XERXES

    E-Mail

    11.01.2017, 23:33
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 12.01.2017, 17:35)

    @ Leserzuschrift
     

    Übrigens, bei Trumps PK war kein Teleprompter zu sehen...;-) (oT)

    [ kein Text ]

    ---
    Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens.

    Friedrich Dürrenmatt

    Sligo

    12.01.2017, 18:04

    @ Leserzuschrift
     

    Der Winter kommt?

    Hallo zusammen,

    unter dem Titel 'Der Winter kommt' polemisiert die WELT in gewohnter Manier heute gegen Donald Trump.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article161116672/Der-Winter-kommt.html#Comments

    Ein Kommentar ist besonders erwähnenswert:


    Leser Gunnar H. schreibt...

    Ronald Reagan wurde seinerzeit genauso wie Trump heute als unfähiger Idiot dargestellt. Das Archiv des SPIEGEL als Messlatte der veröffentlichten Meinung in (West-)Deutschland ist eine wunderbare Fundgrube dafür.

    Man kann sich dort alle älteren Artikel ab 1947 auch als pdf runterladen.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/index-1980.html


    Ich habe mir heute mal den wirklich sehr interessanten Artikel Reagan-"Eine Schande für dieses Land" (Überschrift in typischer SPIEGEL-Manier) aus dem SPIEGEL 44/1980 zu Gemüte geführt. Dort wird dann die proletarische Abstammung Reagans ironisiert und über sein angebliches intellektuelles Niveau hergezogen: " Selbst wenn man durch R.Rs. tiefste Gedankengänge watet, macht man sich nicht mal die Knöchel nass" usw.

    Sehr lesenswert für alle, die heute Trump die selben Prädikate anheften, sei dieser Artikel wärmstens empfohlen, weil der so dermaßen falsch lag. Die sich selbst für gebildet und intellektuell haltenden Journalisten könnten noch eine Menge Überraschungen erleben.
    Den SPIEGEL heutiger Machart lese ich seit vielen Jahren nicht mehr, weil dessen Niveau sich nach Augstein nur noch bergab bewegte und heute weit unter Null liegt.


    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

    Gruß,
    S.

    Olivia

    12.01.2017, 20:43

    @ Sligo
     

    Ja ist wirkich ekelhaft, die Presse zu lesen. Dass Trump bereits beginnt, "Jobs" zu generieren, interessiert niemanden.

    >
    > https://www.welt.de/politik/ausland/article161116672/Der-Winter-kommt.html#Comments
    >
    ................

    Ist wirklich widerlich. Ich gehe jetzt auch von N24 zu NTV. Das ewige Gehetze kann man wirklich nicht mehr ertragen.

    Was lese ich dann da? Frau M. "schwört" die EU auf "Gemeinsamkeit" ein. Kann sich jemand vorstellen, dass noch irgend ein Staatschef aus der EU dieser Frau vertraut? Die "bizarren" Reaktionen, die die Presse Trump unterstellt (obwohl er noch nichts gemacht hat) die bekommen wir von dieser Frau als "alternativlos" ohne Rücksprache mit anderen EU-Staaten vor den Latz geknallt (alternaivlose Grenzöffnung mit Smily etc.). Und wenn das jemanden nicht gefällt, dann wird der als "Nazi" verteufelt. In bester Manier könnte man das glatt als "totalitär" bezeichnen. Zur Verantwortung gezogen wird die Dame auch nicht. Wo bleiben eigentlich unsere Verfassungswächter?

    Und hier der Artikel:
    http://www.n-tv.de/politik/Merkel-schwoert-Europa-auf-Alleingang-ein-article19538166.html

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    DT

    12.01.2017, 20:44
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 13.01.2017, 16:29)

    @ Sligo
     

    Das ist sehr wahr. (mT)

    Reagan hat als Mann mit Bauchgefühl und Charisma mehr bewegt, durch seine persönliche Beziehung zu Gorbatschow, wie auch Kohl und Gorbatschow (die Strickjacke, das Spazierengehen am Rheinufer), als die zynische und psychisch kranke Hillary jemals könnte. Diese Yalie-Bitch mit ihrem krankhaften Bitchen ist von der Sorte schlimmster Abschaum, der über Leichen geht.

    Obama war eine reine Teleprompter-Marionette der Hintertanen, so wie auch GW Bush in Bezug auf die Neocons.

    Trump denkt selber. Ich habe mir die ganze Stunde der Pressekonferenz gestern auf Youtube angesehen und was man sieht, ist 100 % Trump, aus dem Bauch raus, er weiß genau, um was es geht, manchmal merkt man, wie er ablenkt, aber zumindest ist er 100 % authentisch. Das habe ich das letzte Mal so beim FJ Strauß erlebt. Der hat sich ja auch mit Hunderten Millionen Schmiergeldern bereichert, aber dem Land Bayern ging es danach besser und er hat auch aus dem Bauch raus regiert. Mit gesundem Menschenverstand.

    Und das ist es, was wir meiner Meinung nach brauchen, und nicht diese zynischen, technokratischen, abgebrühten Hinterzimmerstrategen mit ihren Marionetten.

    Wenn es dann noch sowas wie gesunden Menschenverstand und einigermaßen Regieren mit ruhiger Hand und Anstand gibt, dann ist man beim Kretschmann. Kein Wunder, daß er so beliebt ist. So einen wollen die Leute.

    Olivia

    12.01.2017, 20:49
    (editiert von Olivia, 12.01.2017, 20:56)

    @ DT
     

    Sein Exxon-Minister macht auch einen sehr guten Eindruck.

    Ich habe mir gestern eine guten Teil der Fragestunde durch die Senatoren, der er sich gestellt hat, angeschaut. Er war wirklich überzeugend. Sehr ruhig. Hat seine Meinung klar geäußert. Man merkt, dass der bereits vorher Verantwortung getragen hat.

    Bin auf die anderen Minister gespannt.

    Diese Erpessungsschiene beunruhigt mich.

    Ich halte es durchaus für möglich, dass diese Sache nur deshalb auf den Tisch gespült wurde, damit man Angst und Unruhe in den USA schafft (die scheinen immer noch eine Russenphobie zu haben) und dadurch in den USA DRUCK auf Trump ausüben kann, gegenüber Putin eine feindselige Haltung einzunehmen.
    Teile des Geheimdienstes sollten Israel bereits vor Trump gewarnt haben, "wegen seiner Russenkontakte". So etwas hat es wohl auch noch nie gegeben. Heute in N24.

    Derweil rollen Obamas Panzer weiter in Ost-Europa. Dieser Mann hat in seiner Amtszeit wirklich einen Krieg nach dem anderen "erlitten". Und überall wo er und seine "Genossen" die "Bürgerrechte verteidigt" haben, ist Mord und Totschlag an der Tagesordnung.

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Olivia

    13.01.2017, 18:46
    (editiert von Rechtschreibkorrektur, 13.01.2017, 19:19)

    @ Olivia
     

    Trumps Außenminister z.Thema Krim = Unrecht!!???

    Was mich außerordentlich erstaunt, sind die Aussagen von Trumps Außenminister, dass das Verhalten Putins bei der Krim "nicht richtig war" oder ähnlich.
    Vmtl. sind deshalb unsere Medien gleich wieder auf "den Zug" gesprungen.

    Die Frage, die sich stellt, ist: WARUM?
    Die Geschichte mit der Krim ist doch wirklich unter aller Kanone. Hätte Putin den "rasenden Nazistruppen in der Ukraine" (ging ja wirklich alles durcheinander) etwa die Waffensysteme auf der Krim überlassen sollen? So bekloppt können doch auch keine Amerikaner sein. Also was soll das mit der Krim? und der Ostukraine? Fängt da wieder ein Geschacher an?

    Zur Zeit sollen viele Ukrainer nach Polen flüchten, dort Geschäfte aufbauen und für einen kleinen "Boom" sorgen.

    Sind diese Bemerkungen bereits das Ergebnis der "Enthüllungen über Trumps Erpressbarkeit durch P."?
    Völlig egal, ob die Enthüllungen stimmen oder nicht, sie haben Auswirkungen. Also sehen wir hier bereits die Auswirkungen?

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    Leserzuschrift

    13.01.2017, 13:50

    @ Leserzuschrift
     

    FAZIT > der ersten Trump-PK 2017 im Trump Tower / von Hopi

    Forumsgrüße am PK-Tag danach.


    Wer sich die PK ab 17 Uhr in voller Länge ansah, wird nicht umhinkönnen zu konstatieren, daß mit dieser Pressekonferenz (Made by Trump) aus seinem eigenen "Trump Tower" eine neue Ära der Weltpolitik eingeleitet wurde. Die gestrige Trump-PK ist bereits in die Weltgeschichte eingetaucht und fundamentiert die Blaupause für alle existierenden und sich anschickenden Machthaber weltweit.


    TRUMP.it :-)

    Der Mann ist ein Vollprofi & eben kein Volldoofi, wie er am Tag danach medienwirksam versucht wurde zu diskreditieren. Das rote deutsche Flaggschiff "MS. MAD MAX = Spieglein an der Wand" erdreistete sich doch glatt zu einer Headline, die man nur noch als aller untersten abgegossenen "Gossen-Journalismus" bezeichnen kann, als es online sinngemäß titulierte: "Der Hund kehrt zu seinem Erbrochenen zurück." Die Headline ist on-line verschwunden, bzw. nicht mehr ohne Weiteres auffindbar.

    Ein geradezu perfektes Musterbeispiel, wie sich die gesamte deutsche "Fake-As-Plastic-Roses * Medien-Landschaft", samt ihrem mediokren göbbelschen "Journalisten-Schreib-Heerschar-Gesoxe" inklusive angeblichen "Ethikmoralkodexkomplexen" einer komplett unterbelichteten "Schreib-Bruder-Zunft" mit nur einer einzigen Überschrift (engl. Headline) für immer und auf ewig "de-MASKIERT = sich SELBST" ins finale ... N I R W A N A ... schickt.

    TRUMP ist die fleischgewordene Marke am Ende des kapitalistischen Zyklus' schlechthin. Wenn es jemanden gibt, der sich selbst bedingungslos als ultimative Eigenmarke inszenieren & inszenieren kann, dann TRUMP. Ob TRUMP eine Gefahr für das Establishment der Welt darstellen wird, ist allerdings noch nicht so ganz klar ersichtlich. Es wird sich jedoch alles in Kürze von selbst metamorphisieren.

    TRUMP ist der Joker und der Schmetterling im Sinne aller klassischen "MK-Ultra Mind Control Experimente". Gegen seine Präsenz verblassen simultan alle weltweiten Staatspuppen-, Gurken-, und angestellten Marionetten-Bauchtanzgruppen.

    Der Mann spricht brutalstes Tacheles und schert sich einen Dreck um politische Korrektheiten. Er bricht schonungslos mit allen bisher dagewesenen Etiketten & Tabus der Weltdiplomatie. Die Hopi sehen seine gestrige Pressekonferenz neun Tage vor der offiziellen IN-THRON-ISIERUNG als eine Art "intelligente Selbstrückversicherung" für sein eigenes Leben. Man kann ihn jetzt nur noch schlecht VOR seinem Amtsantritt und selbst NACH seinem Amtsantritt wie gewohnt "JFK-sieren, haidern, hofern oder lincoln".

    Schlußendlich sei angemerkt, daß weder TRUMP, der "mehr Arbeitsplätze als Gott" erschaffen hat & erschaffen wird, noch Putin, Angela & global Friends ... imgrunde noch alle ihre eigenen Tassen im Gehirn-Schrank haben. Einzig allein an ihren Taten wurden & werden diese Art von Menschen bis in alle Ewigkeit ge-messen & auch er-kannt werden.


    Das Jahr 2017 mit der Quersumme: 2+0+1+7 = 10 = 1+0 = EINS wird auf jeden Fall ein Jahr werden, an das sich alle Menschen auf der Erde noch lange erinnern werden. Es wird als das Jahr in die Geschichte eingehen, in dem die "KARTEN durch einen un-er-warteten JOKER" völlig neu gemischt werden. Ein derartig historisch-spannendes Zeitfenster auf allerhöchstem Eigenvernichtungsniveau mit parallel ultimativer Aussicht auf die "Ent-Sklavung" des "Menschen-Affen" gab es jedenfalls noch nie.


    Mit hopistischen Grüßen den jahrtausende alten und vorgesetzten langweiligen Tellerrand aus CHINA-Porzellan ;-)!? für immer zu verlassen und endlich die *** wahre Welt = Realität versus Tele-VISION *** zu sehen, zu entdecken, zu erkennen & schlußendlich zu verstehen.

    Hopi



    N a c h m u s i k a l i s i e r t ... zum Thema und zur Freude ... :-)


    NAZRETH - Dream On? * Prädikat: alternativ & zeitlos! ;-) ;-) ;-)
    >> https://www.youtube.com/watch?v=PNnqjbojqjE

    Nico

    E-Mail

    14.01.2017, 02:41
    (editiert von Nico, 14.01.2017, 03:39)

    @ Leserzuschrift
     

    Unwort des Jahres 2017: „FAKE NEWS“

    > Forumsgrüße am PK-Tag danach.

    Grüße an die Hopi und an das Forum auch von mir!

    Wäre doch schön, und scheint jetzt nicht einmal unrealistisch, dass dem System ihre selbst gebastelte Waffe der Unterdrückung um die eigenen Ohren fliegt, und so mittels Kür zum Unwort wieder entschärft werden muss. Ginge aber ärgerlicherweise erst nach Ablauf eines fast vollständigen und erbarmungslos langen Jahres. [[freude]]

    Donald Trump: „You are Fake News“

    https://www.youtube.com/watch?v=XejvcgPu9Ok (0,29 Min.)

    Ganze PK auf deutsch:

    https://www.youtube.com/watch?v=uAcA1Ukp0x4 (1:02:59)

    Das dürfte beim Publikum angekommen sein, und ich würde doch wetten wollen, dass sich das unmittelbar in den Werbeeinnahmen von CNN widerspiegeln wird. Dabei hat es the Donald nicht einmal darauf angelegt, und erst nachdem der Journalist unnachgiebig um diese Klatsche gebettelt hat, kann er diese nun auch an seinem Arbeitgeber weitergeben.

    Hagen Grell hatte schon vor Kurzem seine Überlegungen über die Waffe der PC gut zusammengefasst auf YT eingestellt. In der damit aufgeworfenen Frage zu deren Abwehr kommt Hagen auf die Formel, konsequent Gleiches mit Gleichem zu vergelten, und zieht dabei den Bogen zu genau der Trump‘schen Erfolgsstrategie. Nun hätte Hagen durchaus Grund mit und mittels dem Triumphator selbst zu triumphieren, verzichtet in seinem Statement zu diesem neuesten Einschlag aber darauf:

    https://www.youtube.com/watch?v=oSEMbVIqsG0 (3:19)

    Auch schon zuvor wurde bereits die Frage besprochen, ob sich die dem Globalisten-Regime widersetzenden Kräfte a la AfD&Co genau diese Trump‘sche Härte zu eigen machen sollte, und so schien mir auch bereits ein Frauke Petry in ihrer Neujahresansprache auf klare Worte zu setzen.

    > Wer sich die PK ab 17 Uhr in voller Länge ansah, wird nicht umhinkönnen
    > zu konstatieren, daß mit dieser Pressekonferenz (Made by Trump) aus seinem
    > eigenen "Trump Tower" eine neue Ära der Weltpolitik eingeleitet wurde. Die
    > gestrige Trump-PK ist bereits in die Weltgeschichte eingetaucht und
    > fundamentiert die Blaupause für alle existierenden und sich anschickenden
    > Machthaber weltweit.
    >
    >
    > TRUMP.it :-)
    >
    > Der Mann ist ein Vollprofi & eben kein Volldoofi, wie er am Tag danach
    > medienwirksam versucht wurde zu diskreditieren. Das rote deutsche
    > Flaggschiff "MS. MAD MAX = Spieglein an der Wand" erdreistete sich doch
    > glatt zu einer Headline, die man nur noch als aller untersten abgegossenen
    > "Gossen-Journalismus" bezeichnen kann, als es online sinngemäß
    > titulierte: "Der Hund kehrt zu seinem Erbrochenen zurück." Die Headline
    > ist on-line verschwunden, bzw. nicht mehr ohne Weiteres auffindbar.

    So möge doch schon Bald der Spiegel-Fake-News-Online in seiner Bettelei um ihre eigene Klatsche erhört werden. Auch alle anderen Fake-News- Postillen von Rang und Namen sollten mehr als genügend Anrechte erworben haben. So natürlich auch eine "Bitte-Zerreißen" (BZ), dessen Arbeit hier von Dennis Ingo Schulz gewürdigt wird:

    https://www.youtube.com/watch?v=fW9UvB-AS1c (9:48)

    > Ein geradezu perfektes Musterbeispiel, wie sich die gesamte deutsche
    > "Fake-As-Plastic-Roses * Medien-Landschaft", samt ihrem mediokren
    > göbbelschen "Journalisten-Schreib-Heerschar-Gesoxe" inklusive angeblichen
    > "Ethikmoralkodexkomplexen" einer komplett unterbelichteten
    > "Schreib-Bruder-Zunft" mit nur einer einzigen Überschrift (engl. Headline)
    > für immer und auf ewig "de-MASKIERT = sich SELBST" ins finale ... N I R W
    > A N A ... schickt.

    Für den Aufstieg in das Spiegel-Fake-News-Online-Nirwana müssen aber erst noch alle durch Abos gespindelten Haltestricke gekappt werden.

    > TRUMP ist die fleischgewordene Marke am Ende des kapitalistischen Zyklus'
    > schlechthin. Wenn es jemanden gibt, der sich selbst bedingungslos als
    > ultimative Eigenmarke inszenieren & inszenieren kann, dann TRUMP. Ob TRUMP
    > eine Gefahr für das Establishment der Welt darstellen wird, ist allerdings
    > noch nicht so ganz klar ersichtlich. Es wird sich jedoch alles in Kürze
    > von selbst metamorphisieren.

    Dass sich Trump als ein eigener Fake herausstellen könnte bleibt weiterhin abzuwarten, aber einmal mehr stehen die Zeichen nicht schlecht, dass er den an ihn geknüpften positiven Erwartungen gerecht werden könnte.

    > TRUMP ist der Joker und der Schmetterling im Sinne aller klassischen
    > "MK-Ultra Mind Control Experimente". Gegen seine Präsenz verblassen
    > simultan alle weltweiten Staatspuppen-, Gurken-, und angestellten
    > Marionetten-Bauchtanzgruppen.

    So ist es ...

    > Der Mann spricht brutalstes Tacheles und schert sich einen Dreck um
    > politische Korrektheiten. Er bricht schonungslos mit allen bisher
    > dagewesenen Etiketten & Tabus der Weltdiplomatie. Die Hopi sehen seine
    > gestrige Pressekonferenz neun Tage vor der offiziellen IN-THRON-ISIERUNG
    > als eine Art "intelligente Selbstrückversicherung" für sein eigenes
    > Leben. Man kann ihn jetzt nur noch schlecht VOR seinem Amtsantritt und
    > selbst NACH seinem Amtsantritt wie gewohnt "JFK-sieren, haidern, hofern
    > oder lincoln".

    Bei Erstgenannten ist übrigens der Begriff „dallasen“ oder „dallasieren“ gebräuchlich. [[freude]]

    > Schlußendlich sei angemerkt, daß weder TRUMP, der "mehr Arbeitsplätze
    > als Gott" erschaffen hat & erschaffen wird, noch Putin, Angela & global
    > Friends ... imgrunde noch alle ihre eigenen Tassen im Gehirn-Schrank haben.
    > Einzig allein an ihren Taten wurden & werden diese Art von Menschen bis in
    > alle Ewigkeit ge-messen & auch er-kannt werden.

    Wenn es dabei nach dem ebenfalls gerne "brutales Tacheles" sprechenden Christian Anders gehen sollte, dann beschränkt sich das Schicksal einer Kröte mit Nussknackergesicht, längst nicht nur darauf, lediglich blass zu werden.

    BTW: Hier spricht Christian über Merkels Doktorarbeit:

    https://www.youtube.com/watch?v=Lyr5m_I2pQk (37:25)

    > Das Jahr 2017 mit der Quersumme: 2+0+1+7 = 10 = 1+0 = EINS wird auf jeden
    > Fall ein Jahr werden, an das sich alle Menschen auf der Erde noch lange
    > erinnern werden. Es wird als das Jahr in die Geschichte eingehen, in dem
    > die "KARTEN durch einen un-er-warteten JOKER" völlig neu gemischt werden.
    > Ein derartig historisch-spannendes Zeitfenster auf allerhöchstem
    > Eigenvernichtungsniveau mit parallel ultimativer Aussicht auf die
    > "Ent-Sklavung" des "Menschen-Affen" gab es jedenfalls noch nie.

    So sähe auch meine Prognose aus …

    > Mit hopistischen Grüßen den jahrtausende alten und vorgesetzten
    > langweiligen Tellerrand aus CHINA-Porzellan ;-)!? für immer zu verlassen
    > und endlich die *** wahre Welt = Realität versus Tele-VISION *** zu sehen,
    > zu entdecken, zu erkennen & schlußendlich zu verstehen.
    >
    > Hopi

    und auch meine schöne Grüße

    > N a c h m u s i k a l i s i e r t ... zum Thema und zur Freude ... :-)
    >
    >
    > NAZRETH - Dream On? * Prädikat: alternativ & zeitlos! ;-) ;-) ;-)
    > >> https://www.youtube.com/watch?v=PNnqjbojqjE

    Bei der Frage, wie ich in einem Trump-Faden noch musikalisch kontern könnte, konnte mir wohl nur noch Wagners durch Marg und Bein gehender Walkürenritt in den Sinn kommen:

    https://www.youtube.com/watch?v=Pi3e8uNOSvo
    (eine Zeitangabe sollte hier überflüssig sein)

    ---
    ... in Wirklichkeit ist ... immer alles ganz anders, als es ... in Wirklichkeit ist ...

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










440874 Postings in 53225 Threads, 946 registrierte Benutzer, 1927 User online (23 reg., 1904 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz