Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Weiter hierzu.

    verfasst von aprilzi, tiefster Balkan, 11.01.2020, 17:23
    (editiert von aprilzi, 11.01.2020, 17:35)

    Hi,

    also gemäß hiesigen Experten hatte der Suleimani die Russen 2015 bewegt sich in den Syrienkrieg zu engagieren.

    Würden die Dschihadisten Latakia gewinnen, wäre damals auch mit Damaskus alles aus gewesen.
    Deswegen sei es wichtig gewesen, dass damals Latakia von den Russen besetzt wird.
    Die Idee der Israelis soll gewesen sein, aus Syrien ein Haufen von verschiedenen Dschihadisten-Felder zu organisieren, wo die einzelnen Dschihad-Gruppen über kleine Gebiete herrschen können.
    Nachdem Syrien gefallen worden wäre, würde sich die westliche Mörderbande direkt auf Teheran richten. Die ganzen Gasrouten sei eine Nebensächlichkeit.

    Es seien im Syrien-Krieg bisher 15 iranische Generäle gefallen. Also Iran war von Anfang an ein wesentlicher Kriegsteilnehmer gegen die Aggression Israels und der USA gegen Syrien.

    Nach Teheran sei dann auch der Kaukasus an der Reihe gewesen, von den Dschihadisten der USA und Israels destabilisiert zu werden.

    Der Suleimani soll die Armee im Irak etwa 150 000 Mann um Baghdad organisiet haben (Sadr-Armee) und zusammen mit seiner Armee aus Schiiten sollen zusammen Mosul erfolgreich von den Dschihadisten befreit haben.

    Nun befinde sich die USA in einer misslichen Lage und sei gezwungen worden den Suleimani zu töten, um nicht weiter zu verlieren.

    Im Irak-Krieg 2003 oder so waren die Schiiten im Irak auf der Seite der Amerikaner. Nach der Beseitigung von Saddam Hussein hatten die Schiiten im Irak bei den Wahlen die Mehrheit gewonnen. Und die Sunniten im Irak waren die Verlierer. Und drittens die Kurden. Die Kurden hassen die Amerikaner, weil diese den Türken den Einmarsch in den kurdischen Gebieten im Irak nicht verhindert haben.

    So habe sogar der besagte Suleimani zwischen den Kurden, die das Erdöl in Kirkuk beanspruchten und der Zentralregierung in Baghdad, einen Kompromiss ausgearbeitet, dass es zu keinen Krieg zwischen den Kurden und der Zentralregierung in Baghdad kommt.

    Und schliesslich zu den Atomwaffen. Gemäß diesem Experten besitzen nur die Russen und die Amerikaner Atomwaffen, die in ständiger Atombereitschaft stehen.
    Kein anderes Land könne es schaffen, dass das instabile Uran, das in den Atomköpfen steht, vor dem Zerfall zu retten und jederzeit abschlussfähig zu sein.

    Das könne man an den Atombomben-tragenden U-Booten verfolgen.

    Also das Bild des US-Planes zur Zerstörung Syriens nimmt ständig an Klarheit zu.

    Und schließlich hat man auch zu Deutschland folgendes gesagt. Die gedachte Nachfolgerin von der Merkel, die AKK sei politisch unter aller Sau und deswegen würden die Sozialdemokraten es zur Zeit nicht wagen die Koalition zu verlassen, den die AKK sei nicht kanzlerfaehig und man Zeit brauche bis zur nächsten Wahl für den Nachfolger der Merkel einen würdigen Nachfolger zu schaffen.



    Gruß

    

    gesamter Thread:

  • Vom Balkan - aprilzi, 08.01.2020, 15:05

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










499608 Postings in 58136 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz