Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Inquisition und Hexenprozesse sind die richtigen Stichworte

    verfasst von Tempranillo, 13.11.2019, 15:17

    Hallo Rain,

    > heute wurde Brandner als Vorsitzender des Rechtsausschusses im BT
    > abgewählt, weil er Judaslohn schrieb.

    > Vor rund 500 Jahren begannen die Hexenprozesse. Frauen und Männern, die
    > mißliebig waren, wurde vorgeworfen, sie flögen auf den Blocksberg,
    > hätten Geschlechtsverkehr mit dem Teufel und würden andere verhexen.

    Inquisition und Hexenprozesse wären zwei Stichworte, die erklären könnten, weshalb Stephan Brandner abgewählt wurde.

    Er hat sich der Blasphemie schuldig gemacht und durch mangelnde Ergebenheit gegenüber G.ttes auserwähltem Volk auch G.tt selbst gelästert. Das wird in unseren Zeiten sofort bestraft und sollte zu denken geben, ob wir nicht in einer neuen Form der Theokratie leben, einer *Diktatur, die sich nicht zu erkennen gibt* (Jacob Cohen)?

    > Wir sind Rechtsstaat.

    Exakt das sind wir. Man müßte lediglich herausfinden, welche Gesetze genau gelten?

    > Nein, das ist Vergangenheit. Zu einem Rechtsstaat gehört die Geltung von
    > Gesetzen, auch wenn sie negative Folgen für einen selbst haben.

    Sind Talmud, Messianismus und demokratische Grundwerte etwa keine Gesetze?

    > Zu einem
    > Rechtsstaat gehört die Gewaltenteilung und eine unabhängige Justiz.

    So steht es in den demokratischen Märchenbüchern, die Wirklichkeit ist leider eine andere.

    > Wer eine Hexe verteidigte, geriet selbst in den Verdacht der Hexerei.
    > Genau dieses Spiel wird jetzt erneut gespielt.

    Völlig richtig! Hat hier jemand ein gutes Wort über Robert verloren und Ananas gesagt?

    > Nichtigkeiten werden zu schlimmsten Taten aufgeblasen, die Täter werden
    > zwar nicht mehr verbrannt, aber gesellschaftlich geächtet.

    Versuche ich herauszufinden, weshalb dem so ist, lautet meine Antwort *weil wir in einer Theokratie leben*, und ich staune nicht schlecht, wie gut diese ketzerische Antwort vieles erklärt, was landauf, landab kopfschüttelndes Unverständnis hervorruft.

    > Die Mehrheit der Bevölkerung glaubt den Spuk, ist davon überzeugt, die
    > Hexen flögen auf ihren Besen, nehmen deren Besitz gerne an und profitieren
    > davon, bzw. schaffen sich Konkurrenz vom Hals.

    Die Mehrheit glaubt an die gottverfluchte Demokratiesch... und auch sonst alles, was ihr von den Siegern aufs Auge gedrückt wird.

    > Vielleicht folgt der Zyklus auch hier und nach diesen finsteren und
    > gleichzeitig durchschaubaren Kabalen folgt eine zweite Aufklärung und ein
    > Wiederaufblühen Deutschlands.

    Vorher müssen USA, GB und Transatlantikimperium zur Hölle fahren, ansonsten können wir jeden Gedanken an eine deutsche Renaissance wie nach dem Dreißigjährigen Krieg vergessen.

    Tempranillo

    

    gesamter Thread:

  • Wir sind Rechtsstaat und die Zyklen der Zivilisation - Rain, 13.11.2019, 14:06

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










500268 Postings in 58201 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz