Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    zwei interessante Artikel zum Nachdenken

    verfasst von mh-ing, 06.11.2019, 16:47

    Ich fand heute zwei interessante Artikel, welche ich es für Wert achte, dass man hier im Forum mal nachdenkt:
    Der erste ist vom Voltair-Net, welches sich wohl nun doch etwas gefangen hat und den kritischen Status überwunden. Obgleich ist hinweise, dass in meinem Browser vor dieser Seite zuerst eine Warnung seit wenigen Tagen kommt:
    https://www.voltairenet.org/article208246.html

    Propaganda und Post-Wahrheit
    von Thierry Meyssan

    In den letzten 18 Jahren haben wir über die seltsame Entwicklung der Medien diskutiert, die immer weniger Wert auf die Fakten zu legen scheinen. Wir führen dieses Phänomen auf ihre Demokratisierung durch soziale Netzwerke zurück. Dann läge der Zusammenbruch der Nachrichtenqualität also daran, dass jetzt jede beliebige Person sich als Journalist versuchen könnte. Es wäre daher angemessen, wenn allein die Eliten das Recht hätten, zu reden. Was wäre, wenn es genau das Gegenteil wäre? Wenn die in Betracht zu ziehende Zensur nicht die Antwort auf das Phänomen wäre, sondern darin seine Kontinuität bestünde?

    Interessant ist

    Der andere Artikel ist bei Telepolis:
    https://www.heise.de/tp/features/Vom-fast-grenzenlosen-Vertrauen-in-Maschinen-4577584.html
    Hier wird die Maschinengläubigkeit der Menschen behandelt. Ein für mich sehr interessanter Aspekt, den man im Gespräch mit Andersdenkenden oft unterschätzt. Indem man dort aber ansetzt, dort die Fragen beginnt, die Quellen herausstellt, nicht die so laut in den Medien plakatierten Schlagzeilen, dürfte man oft mehr erreichen.

    Bei TP lohnt es sich oft, die Kommentare zu lesen, da dort viele wirklich gute Informationen kommen.

    ------------------------------------
    Das, was ich aus beiden Artikel entnehme und noch mehr herausstellen möchte, ist die Pflicht, selbst nachzudenken und zu fragen, zu hinterfragen und die einem selbst verfügbaren Informationen noch mehr zu verknüpfen. Man muss dazu nicht immer FAchmann sein und über Jahrzehnte die Themen behandeln. Es genügt einfach, Informationen zu sammeln, zu vergleichen und kritisch zu hinterfragen. In kurzer Zeit ist man oft sehr viel weiter im Erkennen.

    

    gesamter Thread:

  • zwei interessante Artikel zum Nachdenken - mh-ing, 06.11.2019, 16:47

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










495362 Postings in 57771 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz