Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Hoffentlich trete ich da nicht ins Fettnäpfchen - Thema Israel

    verfasst von helmut-1 E-Mail, Siebenbürgen, 01.11.2019, 19:55

    Aber das ist so meine Art. Irgendwann habe ich heute, - so zwischendurch, - einen Artikel im Gelben über die Schließung der israelischen Botschaften weltweit gelesen. Die weitergehende Begründung, resp. Unterstellung, das wäre nur ein Vorwand, wg. eines evtl geplanten Anschlags, das konnte ich nicht nachvollziehen.

    Deshalb habe ich mich in dieses Thema eingelesen. Gerne hätte ich dazu was kommentiert, zumal bereits ein anderer Kommentar dazu vorhanden war.

    Aber: siehe da, schwuppdiwupp, war der ganze Artikel weg. Nachdem mir neptun bei einem Kommentar vom 29.10. 2019 bescheinigt hat, dass es noch keine erkennbaren Defizite in meiner Auffassungsgabe gibt, gehe ich davon aus, dass meine Beobachtung richtig war.

    Dazu kommt, dass auch die Meldung des Artikelschreibers richtig war, wie ich den einschlägigen jüdischen Quellen entnehmen konnte.

    https://www.juedische-allgemeine.de/israel/israelische-botschaft-in-berlin-geschlossen/

    Die Vermutung des Schreibers allerdings deckte sich nicht meiner Ansicht. Deshalb wollte ich auch darauf antworten, - geht aber nicht.

    Nun stellt sich für mich die Frage:
    Soll oder darf man, was Israel betrifft, im Gelben nichts mehr schreiben? O.k., wenn das so ist, dann werde ich mich danach richten. Man muss es halt nur wissen.

    Offensichtlich wird täglich in kurzen Abständen das, was hier geschrieben wird, in den Fokus genommen. Ist auch richtig und auch gut so,- schließlich steht der Forumsbetreiber in der Verantwortung, nach den neuen Klammergesetzen. Wenn man aber eine Frage an die Leitung hat, dann wartet man vergeblich auf eine Reaktion, z.B. per Mail. meine letzte Anfrage datiert vom 27.10. 2019, und ich warte immer noch auf Antwort.

    Selbstverständlich habe ich volles Verständnis dafür, wenn man aus Gründen der beruflichen Überlastung nicht gleich auf jedes Mail antworten kann. Aber der Radiergummi bei den Veröffentlichungen funktioniert schon innerhalb weniger Stunden. Klar frage ich mich, wie das dann zusammenpasst.

    Fettnäpfchen? Dann entschuldige ich mich dafür, dass ich laut gedacht habe.....

    

    gesamter Thread:

  • Hoffentlich trete ich da nicht ins Fettnäpfchen - Thema Israel - helmut-1, 01.11.2019, 19:55

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










495298 Postings in 57767 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz