Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Gern geschehen

    verfasst von helmut-1 E-Mail, Siebenbürgen, 31.10.2019, 03:42

    > während du bei der repetitiven Mondschein-Sonate wohl kein Problem
    > erkennen dürftest, bei der ich mich auch nicht entsinnen kann, dass diese
    > je in einer Disco gewünscht worden wäre

    Ich hab das in Zusammenhang mit dem Entspannen im Wohnzimmer gemeint. In die Disco gehe ich entweder (z.B. in der Gruppe), um die Sau rauszulassen, oder (alleine) um meine persönliche Psychoanalytik zu betreiben. Mit Sicherheit gehe ich nicht in die Disco mit dem Ziel, mich zu entspannen.


    > (während dies im Gegensatz
    > dazu ganz gut tanzbar wäre - dich würde es nach 16 Sekunden langweilen).

    Gebe Dir vollkommen recht dabei. Trotzdem habe ich mir das Ding vollständig angesehen, - weiß nicht warum. Wahrscheinlich aus der grundsätzlichen Erwartung heraus, dass das nicht alles sein kann und da noch was kommt. Kommt aber nichts.

    Was anderes aber ist mir beim Ansehen/Anhören so eingefallen. Und ich hoffe, dass Du meine Äußerungen richtig interpretierst und nicht auf Dich beziehst. Ich meine das nämlich allgemein:

    Ich persönlich bewege mich beim Tanzen genauso in sehr unterschiedlicher Weise, auch sehr unkonventionell, wenn es sich nicht gerade um klassische Tanzrhythmen und -formen handelt. Aber beim Ansehen des von Dir genannten Videos (Crystal Castles - Kept) frage ich mich zweierlei, und das absolut wertungsfrei:

    - Wie geht das, zu so einem Titel 4 min lang auf der Tanzfläche seinen Bewegungen freien Lauf zu lassen? Geht das ohne irgendeine Substanz, die man vorher eingenommen hat? Geht das, ohne vorher irgendwas geraucht zu haben? Hab da so meine Zweifel, - und die begründen sich mit meinen Beobachtungen in der Disco.

    - Es hätte mich echt interessiert, mich mit dem Mädel, das da in dem Video tanzt, mal etwas ausführlicher und vor allem tiefgründiger zu unterhalten. So über Grundsätzliches im Leben, das Sein oder auch Nichtsein, Weltanschauungen, Bewertung der politischen Aktualität, globale Zusammenhänge, auch Klima, usw. Ich werde da die Befürchtung nicht los, dass da außer der persönlichen Ansicht über die aktuelle Kleidermode sowie über das individuelle Styling (Haare, Kosmetik) nicht sehr viel anderes rüberkommt.

    Aber, - ich gebe zu, das sind Vorurteile. Vielleicht ist es in Wahrheit ganz anders.

    > Woran das liegt, weiß ich allerdings auch nicht. Vermutlich hängt es
    > auch mit unterschiedlichen frühkindlichen Prägungen zusammen.

    Das kann durchaus zutreffen. Darauf einzugehen und das zu analysieren, würde hier zu weit führen.

    Andere haben wiederum Trance-Zustände, wenn sie
    > Burzum lauschen -
    > ich weniger und ich tippe auch mal drauf, dass obwohl abseits des
    > elektronischen Genres dich auch diese Klänge mehr oder weniger anwidern
    > dürften.

    Du hast recht, es gibt mir nichts. Allerdings habe ich auch so eine CD, - von irgendeinem schwulen Dirigenten, der mit seinem Orchester da mal eine Form von Sphärenklängen aufgenommen hat. Er gab mir die CD zur Verwendung bei bestimmten Formen der Entspannung, z.B. auch Yoga oder autogenes Training. Da gibts auch keinerlei Melodie, die strotzt natürlich genauso von Wiederholungen, - aber in unterschiedlicher musikalischer Form.

    Ganz selten ziehe ich mir das Ding rein, manchmal bei stressbedingtem Kopfweh und mit einer Tasse Melissentee neben mir. Aber es ist nicht so, dass ich gar nichts hören kann, was keine Melodienfolge hat.

    > Dich bzgl. elektronischer Musik vom Gegenteil zu überzeugen, schaffe ich
    > offensichtlich nicht, also belassen wir's dabei.

    Denke, dass Du recht hast, - und dadurch halten wir es beide nach der Version Friedrich des II: "Jeder soll nach seiner Facon selig werden."

    > Prost und einen schönen Feiertag [[top]]
    Danke, dasselbe zurück, - nur haben wir hier (auch nicht im evangelischen Siebenbürgen) keinen Feiertag, weder am Reformationstag, noch am 1. November. Brauche ich auch nicht.

    Wenn mich was fasziniert, dann ist es die Gestaltung des Totengedenkens zu Beginn des Monats November (Allerheiligen/Allerseelen), wie es in Mexiko Brauch ist:
    https://www.vorsorgeweitblick.de/2017/01/25/ein-anlass-zur-freude-dias-de-los-muertos-in-mexiko/
    Trotzdem habe ich kein Bedürfnis, das hier in Kopie zu zelebrieren, - genauso wie ich kein Bedürfnis habe, andere Dinge nachzuäffen, wie z.B. Halloween, wo man die Walpurgisnacht in die letzte Oktobernacht verlegt.

    Trotzdem aber auch Dir einen schönen Feiertag!

    

    gesamter Thread:

  • Musik ist eine individuelle Sache - helmut-1, 28.10.2019, 19:44

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










496838 Postings in 57898 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz