Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Paranoia oder die fiesen Methoden eines verkommenen Systems?

    verfasst von nereus, 29.10.2019, 11:08

    Was war passiert?

    Eine AfD-Veranstaltung in Weingarten in Baden-Württemberg am Sonntag ist zwischenzeitlich völlig aus dem Ruder gelaufen.
    Zu sehen ist das auf einem Video bei Twitter, das die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel selbst hochgeladen hat.
    Als Weidel gerade über „das Demokratieverständnis dieser Parteien“ (welche, ist nicht klar) spricht, bricht sie abrupt ab, zeigt auf einen Menschen im Publikum:
    „Sie da vorne mit dem Pferdeschwanz, Sie da, mit dem Vollbärtchen,
    Sie haben mir eben 'Kopf-Ab' gezeigt , und ich möchte, dass Sie aus dem Raum verschwinden.
    Hauen Sie ab!“
    „Sie verlassen sofort mit Ihrer Entourage diesen Saal. Wir sind die Demokraten. Ich lass mir sowas von Ihnen nicht gefallen. Hauen Sie ab!“


    Quelle: https://www.derwesten.de/politik/afd-zuhoerer-zeigt-alice-weidel-kopf-ab-geste-dann-rastet-die-politikerin-richtig-aus-weingarten-id227488475.html

    Nach einer allgemeinen Einführung zu den Qualitäten Weidels – so viel Framing muß sein - wird dann noch ihr vermeintlicher Irrtum erklärt.

    Der Facebook-Auftritt der „Studis für Weingarten“ stellt die Situation während der AfD-Veranstaltung ganz anders dar.
    Die „Studis für Weingarten“ sind die drei Studenten Roman Muth, Ferdinand Ganter und Michael Müller, die sich allesamt für die Grünen für den Gemeinderat Weingarten haben aufstellen lassen.
    Sie schreiben, sie seien ebenfalls im Saal gewesen, als Alice Weidel plötzlich auf den Mann losging, der die „Kopf-Ab-Geste“ gemacht haben soll.
    Jedoch: Dieser Mann sei in der Studierendenszene Weingartens hinlänglich als AfD-Sympathisant bekannt.

    Er habe sich während der Rede von Alice Weidel bloß am Hals gekratzt, weil er unter Husten gelitten habe.
    Das habe er später selbst in einem persönlichen Gespräch mit den Studis für Weingarten bestätigt.

    Ach so war das.
    Dann stellen sich allerdings ein paar Fragen.
    Im gleichen Artikel liest man:

    Als es unruhig im Saal wird, nutzt Weidel die Stimmung weiter für sich, wird immer lauter: „Hier kommt ja richtig Stimmung auf! Ja, raus, reg' dich nicht auf, geh' nach Hause zu Mama und Papa, die bezahlen dir alles, auch dein Fuck-AfD-T-Shirt. Geh ma' Geld verdienen!“

    Ein AfD-Sympathisant trägt also ein T-Shirt mit der Aufschrift „Fuck AfD“. [[hae]]

    So, und nun kann sich jeder seine Meinung zu dem Vorfall bilden.
    Haben wir es hier mit einer hysterischen Vorsitzenden zu tun, die jede Geste missdeutet, da sie ja in ihrer Weltfremdheit gefangen ist oder sind das die kleinen fiesen Tricks der „grünen Khmer“, um Zoff zu machen?

    Ach so, ehe ich das vergesse.
    Hier eine kurze Stellungnahme der „Studis von Weingarten“, die vor der Veranstaltung veröffentlicht wurde.

    Studis für Weingarten
    23. Oktober um 07:37

    "in dieser Stadt gelten die Menschenrechte."
    Unter diesem Motto sind wir letzte Woche mit unserem Fest der Demokratie in die Weingartener Tage der Demokratie gestartet. Diese fantastische Projektwoche endet am Sonntag mit einem Demokratiefrühstück.
    Am selben Tag findet im Kultur- und Kongresszentrum eine öffentliche Veranstaltung der AfD mit den Redner*innen Alice Weidel und Marc Bernhard statt.
    Alice Weidel, die durch rassistische und menschenverachtende Reden in den Schlagzeilen ist, spricht also am Ende einer städtischen Veranstaltungsreihe, die für Demokratie, Toleranz und Vielfalt wirbt. Das passt uns nicht, hierfür ist unserer Ansicht nach kein Platz in einer weltoffenen und bunten Stadt.

    Politisch haben wir am Montag im Gemeinderat mit unserer Fraktion einen Antrag gestellt, in die Betriebssatzung des KuKoZ einen Passus einzufügen, der rassistische und menschenverachtende Redner*innen und Reden nicht duldet, dieser Antrag wird in der nächsten Sitzung im November abgestimmt. Der Antrag wird von allen anderen Fraktionen mitgetragen und unterstützt. Das begrüßen wir sehr und das freut uns.

    Nichtsdestotrotz findet die Veranstaltung statt.
    Nun ist es an uns und der Bevölkerung, an diesem Tag Präsenz zu zeigen.
    Wir müssen der Dame zeigen, dass wir sie in unserem Weingarten nicht willkommen heißen. Also kommt am Sonntag zum KuKoZ.
    Der Einlass zur Veranstaltung geht von 17.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Kommt zahlreich, seid bunt, seid viele und füllt den Raum mit vielen Menschen, die Fragen stellen, diskutieren, Präsenz zeigen und für oben genannte Werte einstehen.
    Lasst uns der AfD zeigen, dass WIR mehr und viele sind. Für alle, die dann nicht mehr in die Veranstaltung rein kommen, wird parallel zu der Veranstaltung eine Kundgebung vor dem Kukoz stattfinden. Hierzu sind Kerzen erwünscht.
    Lasst uns an diesem Tag gemeinsam zusammen für unsere Werte einstehen und das Feld nicht rechten Hetzern überlassen. Nicht in Weingarten und auch nicht anderswo.

    Eure Studis für Weingarten.


    Quelle: https://de-de.facebook.com/pg/studisfuerwgt/posts/

    mfG
    nereus

    

    gesamter Thread:

  • Paranoia oder die fiesen Methoden eines verkommenen Systems? - nereus, 29.10.2019, 11:08

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










495298 Postings in 57767 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz