Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Die hochdotierten Oekonomen mal wieder, Debitistische "Leckerbissen"

    verfasst von CalBaer, 05.10.2019, 19:08
    (editiert von CalBaer, 05.10.2019, 19:14)

    In gewissem Sinne wären die Bürger also selbst schuld an den niedrigen Zinsen, weil sie zu viel sparen und zu wenig Kredite aufnehmen....diese „Ersparnisflut“ führe dazu, dass den Regeln von Angebot und Nachfrage folgend die Zinsen immer tiefer sinken.

    Nein, nicht die Ersparnisflut ist es, sondern primaer die Schuldflut! Die Sparer sind nur das notwendige Uebel von Schuldnern.

    Sparer können das beklagen, das hilft ihnen jedoch nicht weiter. Stattdessen sollten sie den Realitäten ins Auge sehen und reagieren. Mark Haefele, Chefanlagestratege bei der Vermögensverwaltung der UBS, verweist dabei auf das Potenzial von Aktien.

    Ja klar, nur wer soll dann Sparen?

    Das Zinsgrauen wird noch 20 Jahre währen
    http://archive.is/T4lbR

    ---
    Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.

    1CBaerFK7x55XdXjdU85SXePYqJi7Xu3Ux

    

    gesamter Thread:

  • Die hochdotierten Oekonomen mal wieder, Debitistische "Leckerbissen" - CalBaer, 05.10.2019, 19:08

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










492701 Postings in 57531 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz