Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Zugeschickt bekommen per PN zu "Greta Thunfisch", mit der Bitte, es zu veröffentlichen

    verfasst von Waldläufer E-Mail, 23.09.2019, 09:59

    Danke für die Zuschrift (und alle anderen Zuschriften mit nützlichen Tips und Links), die ich hier gerne reinsetze. Ich lasse sie bewusst unkorrigiert, damit Chef und Webmaster sehen, das die Software immer noch Unsinn verzapft. (Bilder und Graphiken zeigt es bei mir in der Breite immer noch zu groß an. Aber das liegt evtl. auch an meinem C.)

    Zitat:
    Sag einfach nein zu gefälschten Aktionen.

    Ab morgen, Freitag, den 20. September bis zum 27. September gibt es eine ganze Reihe von klimabezogenen Aktionen auf nationaler (USA) und globaler Ebene, einschließlich Klimastreiks und Märschen. Diese Klimastreiks werden von großen grünen Organisationen bis hin zu den lokalen Gemeinden stark gefördert und die Medien spielen mit, indem sie in der Berichterstattung über die bevorstehenden Streiks darauf achten, dass sie "jugendgeführt" sind. Leider könnte nichts weiter von der Wahrheit entfernt sein. Die Jugendlichen selbst glauben natürlich, dass sie das Richtige tun, und sicherlich ist ihre Botschaft, dass wir etwas gegen die Klimakatastrophe unternehmen müssen, auch wahr. Aber diese Jugendlichen werden unterstützt und, man könnte sogar sagen, manipuliert durch ein Gewirr aus Pro-Business, Pro-Kapitalismus, Pro-Wachstum, Anti-Natur-Organisationen, Unternehmen und Regierungen.

    Bill McKibben schreibt über die Klimastreiks in The Guardian ("Why you should join the global climate strike" Mittwoch, 18. September 2019). Wie in anderen aktuellen Artikeln, die er geschrieben hat, gibt sich McKibben als Frontmann für große grüne Organisationen aus, einschließlich derjenigen, die er selbst gegründet hat, 350.org, die von der Solar-, Wind- und CO2-Abscheidungsindustrie kooptiert wurden.

    Er bittet uns zu streiken, weil...

    "... Sonne und Wind sind heute der billigste Weg, um weltweit Strom zu erzeugen" - wenn man die Auswirkungen von Landnahme, Bergbau, Produktion, Transport, Wartung und Entsorgung ignoriert.....

    "... das könnte die große Chance sein... Neue grüne Angebote wurden weltweit vorgeschlagen; sie sind ein Weg nach vorne"- die "große Chance", von der er spricht, ist ein Weg, unsere kapitalintensive Wachstumswirtschaft am Laufen zu halten, sodass die Reichen weiterhin auf Kosten der natürlichen Welt und der Armen reicher werden können... Neue grüne Angebote sind alles Wachstumspläne, sie alle beinhalten mehr zu verdienen, mehr zu bauen, mehr zu zerstören und mehr von der Natur selbst zu zerstören...

    "... Batterien werden immer billiger - wir können jetzt Sonnenschein in der Nacht und Wind für einen ruhigen Tag speichern" - wieder fungiert er als Frontmann für die Solar- und Windindustrie, die, während ich dies schreibe, Wälder, Flüsse, Wüsten, Wildtiere, Lebensräume und arme Gemeinden auf der ganzen Welt zerstört, während die Materialien, die für Batterien und Batteriespeicherung (Lithium, Iridium, Kupfer, Zink, etc.) benötigt werden, unglaublich zerstörerisch für Bergbau und Herstellung sind...

    "... indigene Völker auf der ganzen Welt versuchen, ihr rechtmäßiges Land vor den Kohle- und Ölgesellschaften zu schützen"- und sie versuchen auch, ihr rechtmäßiges Land vor Minen und Dämmen sowie Solar- und Windfabriken und -anlagen zu schützen, weil all diese schädlich für Land und Gemeinden sind, genau wie Öl...

    "... junge Leute haben uns darum gebeten. In einer geordneten Gesellschaft, wenn Kinder eine vernünftige Bitte stellen, sollten ihre Ältesten ja sagen - in der Tat sind es die "Ältesten", die die Show leiten, die Ältesten, die Organisationen wie We Mean Business und GCCA leiten, die fieberhaft hinter den Kulissen der sogenannten jugendgeführten Bewegungen arbeiten, um sicherzustellen, dass Regierungen und Unternehmen viel Geld mit der vierten vom Volk "geforderten" industriellen Revolution verdienen.

    McKibben mischt seine Pro-Business, Pro-Wachstum-Gründe für den Streik mit gerade genug schönen, naturgetreuen Gründen, um für die meisten Menschen zu verbergen, dass das, was er wirklich tut, den Unternehmen hinter der vierten industriellen Revolution hilft, indem er "die Menschen" in "anspruchsvolle" Aktionen rein legt und glaubt, dass sie Teil einer Basisbewegung sind, obwohl diese Forderungen tatsächlich von genau den Organisationen produziert werden, die auf diese Forderungen mit mehr Wachstum, mehr Kapitalismus und mehr Extraktion "reagieren" werden.

    Fallt nicht darauf rein. Wahre Basisbewegungen haben keine Milliardäre, die sie unterstützen. Wahre Basisbewegungen stellen keine vagen Forderungen an die Regierungen und Organisationen, die seit 40 Jahren überhaupt nichts tun. Wahre Basisaktivisten ergreifen konkrete Maßnahmen, die tatsächlich helfen: Sie verklagen die Regierung und Unternehmen, wenn sie gegen das Gesetz verstoßen; sie stehen vor Bulldozern, die Pipelines bauen und Bäume fällen; sie helfen den Menschen in der Innenstadt zu lernen, wie man Gärten auf einst leeren Parkplätzen anlegt, um frisches Gemüse zu ernten; sie ändern die Gesetze zur Zonierung und Planung in ihren eigenen Gemeinden. Schwierige und manchmal gefährliche Arbeit, die tatsächlich einen Unterschied macht.

    Verschwenden Sie Ihre Zeit nicht mit gefälschten Bewegungen und vagen Fragen, die nicht wirklich die Machtsysteme übernehmen. Die Leute hinter diesen gefälschten Bewegungen scheren sich einen Dreck um den Planeten und sie scheren sich einen Dreck um uns alle. Sie kümmern sich um Geld und Macht. Nur das ist es, genau das ist es.

    Tue stattdessen etwas Reales.

    Das Bild von Lunae Parracho für Reuters: Ka'apor Indianerkrieger fesseln illegale Holzfäller im Amazonas-Regenwald. Ermüdet vom Mangel an staatlicher Unterstützung bei der Abwehr von Holzfällern auf ihrem Land, überwachen sie und vier andere Stämme ihr Territorium jetzt selbst.

    "Bevor sie freigelassen wurden, sagte einer der Krieger zu den Holzfäller auf dem Boden. "Wir tun das, weil du stur bist. Wir haben dir gesagt, du sollst nicht zurückkommen, aber du hast nicht zugehört."

    Dann zündeten sie fünf Lastwagen und drei Traktoren an, die dafür gedacht waren, um Bäume zu fällen und aus dem Dschungel zu transportieren. Sie beschlagnahmten Kettensägen und Schrotflinten, die sie mit ins Dorf nahmen und sagten: "Jande pairata" oder "Wir sind stark.""

    Nun, so sieht eine konkrete Handlung aus.

    Link: http://www.wrongkindofgreen.org/2019/09/19/just-say-no-to-fake-action/

    Link2: http://www.wrongkindofgreen.org/2019/09/18/the-manufacturing-of-greta-thunberg-for-consent-the-behavioural-change-project-to-change-everything-volume-ii-act-v/

    ---
    Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
    -Werner Heisenberg

    

    gesamter Thread:

  • Zugeschickt bekommen per PN zu "Greta Thunfisch", mit der Bitte, es zu veröffentlichen - Waldläufer, 23.09.2019, 09:59

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










493252 Postings in 57579 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz