Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Na gut.

    verfasst von nereus, 06.09.2019, 10:58

    Hallo Naclador!

    Du schreibst: Putin HAT ihm aber den Arsch gerettet, und die USA haben keine Trümpfe mehr in Syrien. Sie haben den Großteil ihrer Takfiris verloren, die Kurden sind weg, Erdogan ist gegen sie, die iranischen Revolutionsgarden stützen Assad, die Luftüberlegenheit hat Putin. Welche Druckmittel hat Trump in Syrien denn noch?

    Noch befindet sich der wichtigste stählerne Arm des Kraken in Amiland.
    Dort hat man viele Möglichkeiten Russland herauszufordern.
    Ich erinnere nur an den Gürtel der Randstaaten der ehemaligen UdSSR, wo es immer wieder einmal kracht und blitzt.
    Außerdem geht es um geopolitische Interessen weltweit.
    Warum nicht Zugeständnisse in Venezuela mit „Abgaben“ in Syrien verbinden?

    Ich sehe sie nicht.

    Ich schon, da ich das „kleine Spiel“ (das soll keine Kriegsverherrlichung sein) in Syrien nur als Untermenge des globalen Schachs bewerte.

    Ich an Assads Stelle würde jetzt schleunigst die YPG in die SAA integrieren und ein Abkommen mit den Türken vorbereiten, und dann den Luftraum für amerikanische Versorgungsflüge dicht machen und den US-Truppen freien Abzug anbieten.

    Assad ist den Weltmächten komplett ausgeliefert, das kann man doch nun wirklich nicht übersehen.

    Außerdem brilliert Putin seit Jahrzehnten mit der Einhaltung von Verträgen und Abmachungen, wenn es einmal zur Unterzeichnung derartiger Schriftstücke kommt.
    Damit baut er bei allen Misstrauischen um ihn herum einen wichtigen Bonus für sich und sein Land auf.
    Soll heißen: Wer mit Russland ein Deal macht, kann sich von russischer Seite auf dessen Einhaltung verlassen. Das ist die Grundlage aller andauernden Geschäfte.

    Ebenso signalisiert er glasklar - siehe Krim - wenn irgendjemand uns zu nahe kommt, schlagen wir zurück. Diese klare Haltung generiert ebenfalls Verlässlichkeit.

    Assad würde vielleicht gerne anders, aber er kann nicht.
    Und Putin wird das Tauwetter im Weißen Haus nicht wegen „Kleinigkeiten“ in seinen Interessengebieten auf’s Spiel setzen.

    mfG
    nereus

    

    gesamter Thread:

  • Warum hören wir von Syrien und Venezuela nichts mehr? - nereus, 05.09.2019, 14:00

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










490011 Postings in 57349 Threads, 955 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz