Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Das finde ich nicht...

    verfasst von Andudu, 11.07.2019, 22:36
    (editiert von Andudu, 11.07.2019, 22:41)

    > Die Hauptidee ist, den Casimir-Effekt nutzbar zu machen.
    >
    > https://web.archive.org/web/20180917161851/https://www2.ostfalia.de/cms/de/pws/turtur/FundE
    > Seite 25


    Auf Seite 25 des Wandlungsprinzip-PDF steht nichts dazu, der Link den du angibst, geht auf eine Übersichtsseite.

    Er schreibt auf S.25 des Wandlungsprinzip-PDFs auch wörtlich nichts vom Casimir-Effekt, sondern, ich zitiere:
    "Bei der Wandlung von Raumenergie in klassische Energie muß im Konverter ein (elektrisches, magnetisches oder gravitatives) Feld schwingen, und diese Schwingung wird aus der Raumenergie wie folgt versorgt: Da die Ausbreitungsgeschwindigkeiten der Nullpunktswellen des Quantenvakuums vom angelegten Feld abhängt, kann man durch Exposition geeigneter Felder einerseits Lücken und andererseits Überlappe der Nullpunktswellen erzeugen, während denen die Wechselwirkungskraft verstärkt oder ausgesetzt ist. Führt man geeignete Bewegungen von wechselwirkenden Teilchen (Ladungsträgern) immer gezielt während der Lücken bzw. Überlappe durch, so kann man Bewegungen im Coloumb-Potential bzw. im Gravitations-Potential bei ausgesetzter oder bei verstärkter Wechselwirkungskraft durchführen und so energetische Vorteile gegenüber der rein Bewegung im rein konservativen statischen Potential erreichen. Die so gewonnene Energie lässt sich im Raumenergie-Konverter nutzen."

    Klingt für mich nicht nach Casimir, eher nach einer Art Resonanzprinzip.


    > Außerdem bezieht er sich auf eine Arbeit von Zavattini et al. in PRL 96,
    > 110406 (2006), wo angeblich statische magnetische Felder von 5T Feldstärke
    > eine Polarisationsdrehung von 1e-12 rad pro Pass auf propagierendes Licht
    > haben sollten, etwas, das angeblich von Heisenberg und Euler 1936
    > vorhergesagt worden sei.
    >
    > Die Autoren selber widerrufen ihre Arbeit und geben zu, daß es sich um
    > einen experimentellen Artefakt gehandelt hat:
    > https://journals.aps.org/prl/pdf/10.1103/PhysRevLett.99.129901

    Wo tut er das? Auch das habe ich nicht gefunden.

    Melantron schreibt übrigens auch:
    "Das Ganze ist zumindest mal keine komplett gequirlte Scheisse bei dem der Eindruck von Wissenschaftlichkeit durch die Verwendung von Begriffen erzeugt wird, aber ich denke dennoch, dass da nix dran ist.
    Wenns unabhängige Replikationen geben sollte, dann würde ich mir das mal näher anschauen. Hab keine Lust zu suchen, aber wenn du mir links zu Replikationen gibst, schau ichs mir an."


    Mehr ist dazu wohl nicht zu sagen, denn so denken offenbar alle. Angesichts der Tatsache, dass es sich hier um die Lösung unseres Energieproblems handeln könnte, ist mir eine solche Herangehensweise vollkommen unverständlich...

    Offenbar hat jeder Angst seinen Kopf hinzuhalten oder irgendwie sinnlos Zeit zu vergeuden. Das sagt sehr viel über den Wissenschaftsbetrieb.


    > Als FH Professor müßte er doch mindestens ein W2-Gehalt bekommen und ein
    > paar Möglichkeiten haben, kleinere Laboraufbauten vorzunehmen, wieso
    > heißt es dann auf seiner Webseite:
    >
    > Aufgrund fehlender Ressourcen ruht seine Forschung in den letzten
    > Jahren.
    >
    > Ja wenn die Ressourcen fehlen, dann muß man sich die halt beschaffen. Es
    > gibt ja auch Geldgeber für unkonventionelle Ideen.

    Ja, dann müsste er aber die Ergebnisse eben diesen überlassen, was er nicht möchte. Im Übrigen ein sinnvolles Vorgehen, jeder Erfolg, der nicht offen ist, würde am Ende schlicht aufgekauft. Es wurden schon Kriege aus weniger wichtigen Gründen geführt, man kann eine Billionen-Dollar-Industrie nicht mit ihren eigenen Waffen schlagen.

    Er geht übrigens in diversen cropfm-Interviews auf eben diesen Punkt ein. Im universitären Umfeld schlägt ihm außerdem derselbe Hass entgegen, wie hier im Forum auch. Er muss ein Scharlatan sein, es kann sich nicht lohnen, sich näher mit seinen Arbeiten zu beschäftigen und wenn doch, dann nur um Haare in der Suppe zu finden und sich wieder beruhigt zurücklehnen zu können.


    Weißt du, ich sehe das aus einer anderen Perspektive. Dass es eine unerschöpfliche und günstige Energiequelle geben muss, ist für mich mit der Existenz des Ufo-Phänomens quasi erwiesen (dessen Existenz heutzutage als sicher belegt gelten kann). Selbiges ist ohne ein solche Energiequelle nämlich m.E. schlicht nicht denkbar. Gleichzeitig stellt es die Mainstreamphysik in ihrer ganzen Verlogenheit und Arroganz bloß. Da sie nichts davon schlüssig erklären kann, leugnet sie einfach alles, was ihr nicht in den Kram passt. Sie ist in großen Teilen nichtmal bereit, das empirisch erwiesene Phänomen physikalisch zu untersuchen! Gleichzeitig kommt sie mit ihrem "dunkle Energie" und "dunkle Materie"-Blödsinn einfach nicht weiter und ihre "Energieversorgung der Zukunft", der tolle Iter, ist mittlerweile bei 15Mrd Euro (Stand 2015) prognostiziert und seine Fertigstellung wird immer wieder hinausgeschoben. Popelige 25 Mio Euro, für einen vielversprechenden Ansatz, ist man aber nicht bereit auszugeben, dabei wären die Erkenntnisse auch bei einer Falsifikation nützlich, der Wert einer Verifikation unabschätzbar!



    > Crowdfunding, Freigeistprogramme, etc.

    Ja, ich schätze daran arbeitet er auch. Er macht seine Vorträge sicher nicht aus Jux und Dollerei. Du siehst hier im Forum, was für eine mühselige Arbeit das ist, die Leute überhaupt nur dazu zu bringen, sich seine Arbeiten ergebnisoffen anzuschauen. An hämischen und denunziatorischen Kollegen mangelt es auch nicht, einmal googeln reicht, um halbgare Bewertungen und Verisse über ihn zu finden.

    

    gesamter Thread:

  • Versuch einer ergebnisoffenen Analyse von Prof. Dr. Turturs Theorie der Raumenergiewandlung - Andudu, 10.07.2019, 12:55

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










485185 Postings in 56986 Threads, 954 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz