Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Sachliche Diskussionspunkte zu Kindergeld im In- und Ausland.

    verfasst von Silke, 06.07.2019, 11:41
    (editiert von Silke, 06.07.2019, 11:57)

    Wohin werden diese KINDER gehen, sobald sie können/dürfen und wozu?
    Wahrscheinlich dort hin, wo ihre Elternteile aktuell ein Auskommen und damit dieses Kindergeld generieren können - dort ist es nämlich für die Mehrheit der Leute attraktiv. Deshalb flüchtet die Mehrheit der Leute nicht aus der BRD.

    Lieber stocksorcerer,

    was braucht BRD noch dringender als Fachkräfte von heute?
    Kinder, die Fachkräfte von morgen werden.
    Wozu?
    Das hatten die schon nach dem Krieg begriffen:
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=491667&page=0&category=0&order=last_answer
    Danke @Dieter für das Fundstück zu dem KEINE einzige Wortmeldung kam.
    Meckern über alles und jeden ist halt für einige wichtiger als sich kundig zu machbaren Optionen in der heutigen Zeit zu machen.

    Roboter und Algorithmen können nie das leisten, was Menschen leisten können.
    Ein Staat braucht unbedingt genügend Staatsangehörige auf seinem Staatsterritorium, die er bei ihrem Wirtschaften irgendwie besteuern muss, damit er die Steuern als Besicherung für das dringend notwendige weitere Aufschulden (das ist die Kernkompetenz eines ZMS) einsetzen kann.
    Dafür muss er redistribuieren wie verrückt.
    Das ist alles 1x1 des Debitismus, das hier in epischer Breite und enormer Tiefe ausgerollt wurde.

    Früher wurden Unmassen an Sklaven geraubt und direkte Kriege mit hohen Verlusten auf beiden Seiten geführt.

    Damit z.B. die Renten und Pensionen der immer älter werdenden Rentner, Pensionäre und Hinterbliebene bezahlt werden können (locker mal 20+ Jahre - in Worten ZWANZIG PLUS).
    20 (Jahre) x 12 (Monate) x 1000€ (Durchschnittsrente) = 240.000 € pro Rentner
    1,3 Mio Pensionäre.
    25 Mio Rentner.
    Das waren 2003 grob 50 Mrd /Jahr (heute werden es viel mehr sein).
    Hat jemand andere Zahlen?
    Ich habe keine Lust, das alles rauszukramen, weil noch genauere Zahlen überhaupt nichts an debitistischen Gesetzmässigkeiten ändern.

    Kinder die ausserhalb von BRD gross werden, können trotzdem noch sehr gute deutsche Staatsbürger (mit dann internationalem Background und Mehrsprachigkeit - Familienzusammenführung) werden. Wir leben in einer sich globalisierenden Welt und nicht mehr im nationalen Klein-Klein.

    Die Kinder, die wir Urdeutschen gross ziehen (wieviel du? ich über Durchschnitt, @Fleet deutlich über Durchschnitt.) reichen nicht, um die Alten in den kommenden Jahrzehnten versorgen zu können, das Zentralmachtsystem (den Staat) am laufen zu halten - ihn zu finanzieren und zu verteidigen wie damals das römische Imperium.

    Wie ist im Gegensatz zur Bundesregierung und den Beraternetzwerken, die auch alle überleben wollen, dein Plan?
    Grenzen zu und aussterben bei einer Geburtenrate von 1,5?
    Die BuRe gibt den Rattenfänger von Hameln und christlich-humanistischen Retter und die Bevölkerung muss sich damit leider irgendwie arrangieren, weil sie dazu nicht befragt wird, und schnappt sich dabei ALLES Menschenmaterial, was sie irgendwie bekommen kann, weil jeder Hilfeempfänger ein potentiell guter Wähler und mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch ein guter Staatsbürger wird, der Umsatz und Besteuerungsbasis (bei wem auch immer ) generiert.
    Willst du Zwangsgeburten oder Retortenbabys einführen, um das von H.W. Sinn angesprochene Menschendefizit von um die 30 Mio. in den kommenden Jahrzehnten auszugleichen?
    Die Asiaten legen schon mal über drei Milliarden vor und interessieren sich nicht für deine Sorgen, Ängste und Nöte - sie tun es unter einem hammerharten Regime und wer es nicht tut, der stirbt einfach.
    Was genau ist DEIN besserer Plan, als Kinder anzulocken?

    Kinder werden dorthin gehen, wo es für sie einladend ist - das kann BRD gut sein.
    Jungerwachsene wollen zuerst einmal Mittelschicht werden (verliebt sein, Kinder bekommen, einen coolen Job erkämpfen, einen starken Staat haben, der sie nach innen und aussen schützt, Eltern werden und beim "Mein Haus/Mein Auto/Mein Beruf" mit mischen - viele finden es sogar ok, guter Steuerzahler zu sein).
    Das können sie in BRD gut, weil z.B. die Jugendarbeitslosigkeit niedriger als in anderen Ländern ist und ein gutes Lehrstellen- und Arbeitsplatzangebot besteht.
    Wer in BRD Arbeit möchte, findet die auch, wer unternehmen möchte, kann das auch (wenn auch nicht einfach).

    Die Jungen bekommen erst Flausen von Berufswünschen wie Superstar, Sozialhilfeempfänger, Bullshit-job und Krimineller, wenn es die Alten ihnen vor leben und eintrichtern und wenn sie nach Gunnar Heinsohn der Chancen beraubt werden, eine gutbürgerliche Existenz aufzubauen (nichts anderes will die Mehrheit der Jugendlichen, geht raus und fragt sie, bevor sie aufgegeben haben und unter die Räder gekommen sind).

    Was machen eure jungen Leute und Kinder?
    Meine haben alle eine Berufsausbildung, arbeiten alle hart und bekommen immer mehr Kinder.[[top]]

    "Erwachsene begegnen Kindern und Jugendlichen oft abwertend"
    Warum?

    Liebe Grüße
    Silke

    PS.
    Betrug? Na und? Es sind nur Schulden - wir haben ein Schuldgeldsystem bei einem Null- und bald durchgehend Negativzins.
    Jeder Betrug wird mit dem Auswachsen der Kontroll- und Sanktionskrake, der Bürokratur auch früher oder später auffliegen, und wenn nicht, interessiert es systemisch nicht wie all die anderen Betrügereien, die vom Politiker und Beamten zum kleinen Mann und Angestellten gemacht werden.
    Bei den Vertriebenen, DDR-Bürgern und allen anderen Migranten wurde massiv betrogen - es war aus heutiger Sicht im Einzelfall dramatisch aber systemisch egal.

    PPS. Das Kindergeld in BRD ist eine Zumutung und die Entlohnung junger Mütter für einen richtig engagiert ausgeführten 24/7/365-Job ein einziger Grund, sich als Staatsvolk zu schämen.

    ---
    "Es ist zu spät, das war es schon immer, und das wird es immer sein.“
    Watchmen – Die Wächter
    http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=250729

    

    gesamter Thread:

  • Heftige Hausnummer: Mehr als eine halbe Milliarde Euro Kindergeld für Kinder im Ausland - stocksorcerer, 05.07.2019, 16:29

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










485303 Postings in 56992 Threads, 954 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz