Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Verschleierte Berichterstattung in den Medien

    verfasst von helmut-1 E-Mail, Siebenbürgen, 27.06.2019, 20:23
    (editiert von helmut-1, 27.06.2019, 20:36)

    Wer sieht und hört denn heute noch genau hin, wenn da was in den Märchenstunden kommt? Damit meine ich ARD und ZDF in erster Linie.

    Heute wars mal wieder interessant. Berichterstattung zu Lübcke, - o.k. da will ich nicht drauf eingehen. Läuft mir im Moment alles zu glatt, - mal abwarten, wie das am Ende aussieht.

    Aber auf jeden Fall passt es zum "Zeitgeist". Was meine ich damit:

    Da kommt in den heute-Nachrichten dieser Bericht des Verfassungsschutzes:

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute-sendungen/videos/hoechstzahl-bei-rechtsextremisten-100.html

    Jetzt muss man da schon genau hinhören, um den Unterton zu erkennen.

    1) Man sagt, es wären im Vergleich zum Vorjahr um 100 Personen mehr bei den Rechtsextremen. Davon wären 50 % gewaltbereit.

    2) Dann erwähnt man die Linksextremen, deren Zunahme wären 8 % im Vergleich zum Vorjahr. Keine Rede von Gewaltbereitschaft.

    3) Bei den Islamisten (Salafisten) gäbe es eine Zunahme um 500 auf 11.300 Personen, im Vergleich zum Vorjahr.

    4) Bei antisemitischen Anschläge verzeichnet man eine Zunahme um 13,7%.


    Jetzt analysieren wir mal in ganzen Zahlen:
    Ich werde das alles herausheben, was man bei dem Zahlenwerk verschwiegen hat.

    Zu 1): Im Vorjahr 24.000 Personen, dieses Jahr 24.100 Personen, - das entspricht einer Steigerungsrate von 0,42%.

    Man betont als einzigste Rubrik hier die Gewaltbereitschaft von 50%.

    Zu 2): Im Vorjahr 29.630 Personen, dieses Jahr 32.000 Personen, das entspricht einer Steigerungsrate um 8%.

    Kein Hinweis auf die Gewaltbereitschaft.

    Zu 3): Im Vorjahr 10.800 Personen, dieses Jahr 11.300 Personen, das entspricht einer Steigerungsrate von 4,64%.

    Kein Hinweis auf die Gewaltbereitschaft.


    Zu 4): Hier wird nur die Prozentzahl genannt. Der Stern berichtet bei 2017 über eine Zahl von 1.453 Anschlägen. Demnach wäre die Zahl für 2018 bei 1.652 Anschlägen, bei einer Steigerungsrate von 13,7%.

    Ich gehe davon aus, dass diese Zahlen aus dem Stern entnommen wurden, schließlich ist das Standbild der Kippa von hinten in den Nachrichten dem des Stern äußerst ähnlich.

    Hier wird aber der Werdegang seit der "Schwemme" im Jahr 2015 verschwiegen. Allerdings gibt der Stern diese Zahlen bekannt:

    2015: 1.366 Anschläge
    2016: 1.468 Anschläge
    2017: 1.453 Anschläge

    Dabei rechnet man im Jahre 2017 1.377 Anschläge der rechten Szene zu, und nur 25 Anschläge den Islamisten. Was dann mit der fehlenden Zahl von 51 Anschlägen passiert ist, um auf die Gesamtzahl von 1.453 zu kommen, das steht in den Sternen, nicht im Stern.

    Der Stern vertritt jedenfalls die Auffassung (ich zitiere):

    Fast alle Straftaten kommen von rechts

    https://www.stern.de/politik/antisemitismus--im-schnitt-taeglich-vier-angriffe-auf-juden-in-deutschland-7859886.html

    Im Filmbericht der heute-Nachrichten wird keine Zahl von antisemitischen Anschlägen genannt, die den Islamisten zuzuordnen ist.

    Fazit:

    So macht man Meinung. Man muss den Rechtsextremismus als schreckliches Beispiel hinstellen. Die Verantwortlichen in der Regierung vertreten die Auffassung, dass dieses Vorgehen die einzige Chance ist, der AfD Wählerstimmen abzujagen. Auf die Idee, selbst am Kurs der Partei was zu ändern, was bis jetzt ja die Wähler zur AfD hingeführt hat, darauf kommt niemand. Denn die Regierungsparteien machen ja alles richtig.

    Deshalb keine Angaben über den Prozentsatz der Zunahme, denn der wäre lächerlich. Da dem kritischen Zuschauer auch die Zahl mit einer Zunahme von 100 Personen etwas untergeordnet erscheinen würde, muss man die Überschrift wählen: Höchstzahl bei Rechtsextremisten, und dazu noch den Prozentsatz von 50 % als gewaltbereit, weil sich 50% ja besser anhört als 0,42 %.

    Bei den Linksextremen muss man zwangsläufig die Gesamtzahl nennen, - um das aber nicht im Vergleich zum Rechtsextremismus höher erscheinen zu lassen, was es zahlenmäßig ja ist, nennt man eine Zunahme von 8 %, weil sich das im Vergleich zur vorher genannten Zahl der 50 % Gewaltbereiten viel geringer anhört. Aber die Gewaltbereitschaft bei den Linken klammert man vorsichtshalber mal aus.

    Bei den Islamisten verschweigt man genauso die prozentuale Zunahme, weil die 10 x höher ausfällt als bei den Rechtsextremen. Dafür hebt man bei den antisemitischen Anschlägen den Prozentsatz hervor, weil die Zahl mit 1.453 im Vergleich zu den Zahlen der Extremisten wieder gering erscheinen könnte. Eine Zuordnung zum Verantwortungsbereich dieser Anschläge (von rechts oder von den Islamisten) fällt ganz unter den Tisch.

    Mein Kommentar:

    [[wut]] [[kotz]]

    

    gesamter Thread:

  • Verschleierte Berichterstattung in den Medien - helmut-1, 27.06.2019, 20:23

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










492852 Postings in 57547 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz