Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Die AfD könnte jetzt die CDU ablösen - KÖNNTE....

    verfasst von Zooschauer, 08.06.2019, 19:00

    > > Oder seht ihr ein anderes Szenario?
    >
    > Nein. Leider nicht.
    >
    > Wobei mich der Absturz der Parteien, die der Invasion und Islamisierung
    > kritisch gegenüberstehen, schon SEHR wundert.
    >
    > Wollen 90 % der Deutschen wirklich mehr Islam? Weniger Rente? Etc?

    Na ja, Absturz kann man das nicht wirklich nennen, oder?

    Dafür, dass seit Greta und Rezo und Robert kaum noch ein anderes Thema als CO2 durch die Medien geistert (so als hätte irgendwein Vulkan gerade Myriaden Tonnen von CO2 ausgepustet), dafür sind 11 Prozent und +4 Punkte für die AfD nun wirklich noch kein Absturz.

    Aber bei starkem Wellengang geht's eben mal auf und mal ab. Viele, die die merkelianische migradeutsche Politik auch nicht so richtig mögen, hätten vielleicht AfD gewählt. Aber wenn dann auf einmal so ein Hype aus der linksgrünen Ecke daherkommt und wenn gleichzeitig der Eindruck erweckt wird, dass die Ereignisse von 2015 ja nun laaange her und weit weg seien, dann ist doch klar, dass viele doch noch mal zurückschrecken, sowas wie die AfD zu wählen. AfD wählste eben nur dann zum ersten mal, wenn dir gerade was unterm Hintern brennt. Oder du bist bereits Stammwähler. Und von den 11 Prozent kann man wohl sagen, dass es angesichts der aktuellen politischen Wetterlage Stammwähler sind, also der harte Kern. Und das ist schon nicht wenig.

    Ich erwarte, dass sich ein politisch-ideologischer Kampf zwischen Grünen und AfD entwickeln wird. Die Union droht ähnlich wie die SPD ihre Massenfähigkeit zu verlieren. CDU und CSU sind hin und hergerissen zwischen vermeintlicher "Modernität" und konservativen Prinzipen und Werten. Die werden das nicht packen. Eher noch wird sich die AfD das Konterfei von Helmut Kohl aufs Plakat kleben, so wie sie es in Bayern mit Franz-Josef Strauß gemacht hat. Die AfD könnte der CDU (wie die Grünen der SPD) das Wasser abgraben.

    Die AfD steht sich allerdings oft selbst im Weg, weil sie für mein Empfinden zu viele rechte Dumpfbacken in ihren Reihen hat, die auch ich nicht in der Verantwortung haben will, das sage ich ganz offen. Björn Höcke ist für mich ein Grauen, Jörg Meuthen halte ich dagegen für absolut anständig und integer, das ist ein sehr geschickter und wortgewandter Stratege, der es den Etablierten tausendmal schwerer macht als ein Björn Höcke. Der bietet dem Mainstream doch ständig nur das Futter, das der Mainstream haben will. Wie töricht muss man eigentlich sein, ständig und zwanghaft den pubertären Nazi geben zu müssen... Aber das ist wohl Ansichtssache.

    Die CDU wankt jedenfalls - und das zum ersten mal. Merkel hat die Grundsubstanz ihrer Partei verrotten lassen, das Fundament bröckelt. Und die CDU hatte ein sehr viel festeres Fundament als die SPD, deswegen dauert es da länger. Aber jetzt muss die Partei ganz viel Beton zum Stabilisieren nachgießen, und sie muss sich einig sein, wo sie damit anfangen will. Das wird nicht einfach. Ich vermute, dass SPD und CDU/CSU erstmal mit sich selbst zu tun haben werden. Die Grünen sind gerade auf Wolke7 und die AfD müsste eigentlich nur schlau (!) abwarten, bis die Themenlage sich mal wieder ändert. Und das wird sie mit Sicherheit...

    

    gesamter Thread:

  • War die Rezo-Kampagne eine verdeckte Parteispende für die Grünen? - Dieter, 08.06.2019, 10:25

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










489834 Postings in 57339 Threads, 955 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz