Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Keine freien Journalisten

    verfasst von Forever-Round E-Mail, 08.06.2019, 16:02

    > Leider ist das Usus und das zwingt vermeintlich brauchbare Journalisten
    > und Redakteure, die es vielleicht anders wollten, das lediglich als
    > verklausulierten Nebensatz zu veröffentlichen, statt das plakativ zum
    > Thema zu machen. Aber plakativ geht eben nur, wenn es in die Richtung der
    > Interessen von Mächtigen geht.

    Nicht ganz das Thema, aber da du Journalisten erwähnst, möchte ich das noch erwähnen.

    In Australien wurde der größte Fernsehsender von der Federal Police gestürmt. Der Chefredakteur wurde mit seiner Kaffeetasse in der Hand hinausgeleitet und alles wurde auf eine Art durchgeführt, die absolute Einschüchterung verursachen sollte. Mit der normalen Polizei in Australien ist schon nicht zu spaßen - ein Widerwort und du landest im Käfig auf der Ladefläche des Polizeiautos. Beschweren kannst du dich später.

    Die Federal Police ist nochmal eine Nummer härter.

    Es war schon die zweite Stürmung in kurzer Zeit. Zuerst wurde das Haus einer Journalistin nachts gestürmt, die berichtet hatte, dass die Regierung die technischen Voraussetzungen schaffe, um jeden Bürger ohne Gerichtsbeschluss abhören zu können. Dies wurde von der Regierung abgestritten, anschließend wurde die Journalistin ins Fadenkreuz genommen, weil sie es verraten hatte.

    Beim Sturm auf den Fernsehsender ging es darum, dass vor zwei Jahren angeblich australische Soldaten in Afghanistan Zivilisten einschließlich Kinder erschossen haben und dies unter den Teppich gekehrt haben. Neugierige Journalisten hatten das aufgedeckt und berichtet. Die Regierung war nicht amüsiert.

    Auf den Verrat von Dingen, die der Bürger nicht wissen soll, stehen bis zu sieben Jahre Gefängnis. Die beiden Stürmungen dürften schon ausreichen, um die letzten Journalisten, die noch investigativ arbeiten, an eventuelle persönliche Nachteile erinnert zu haben.

    Es wird noch stark gegen das Vorgehen der Polizei protestiert und es herrscht die Meinung, so etwas wäre weder in den USA, in GB oder in Westeuropa denkbar.

    

    gesamter Thread:

  • Keine freie Forschung und Lehre - stocksorcerer, 08.06.2019, 12:03

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










489834 Postings in 57339 Threads, 955 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz