Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Angela Merkel kündigt zerstörerische Veränderungen an!

    verfasst von Otto Lidenbrock E-Mail, Nordseeküste, 08.06.2019, 12:56

    > P.S.: Muss ich mir noch schnell ein aufgetanktes Fluchtauto kaufen, weil -
    > wenn die Grünen die kommenden Wahlen gewinnen - bald nichts mehr
    > verfügbar sein könnte?

    Wie bereits an anderer Stelle erwähnt: bald wird´s teuer in Deutschland. Nach der Europawahl mit den verheerenden Ergebnissen für CDU und SPD wollen diese jetzt mit Klimaschutz punkten, weil sie anhand des Erfolges der Grünen gesehen haben, wo vermeintlich Stimmen zu holen sind.

    Die CDU hat jetzt ein Konzept zum Klimaschutz vorgelegt, dass es in sich hat.

    https://www.sueddeutsche.de/politik/union-der-mitte-co2-abgabe-steuer-klimaschutz-cdu-1.4479975

    Bezeichnenderweise lautet die Überschrift dieses Pamphletes "Ohne Pillepalle: Klimaschutz - einfach machen" in Anlehnung an Angela Merkels Ausspruch in der jüngsten Fraktionssitzung, als sie forderte, dass es nach der Sommerpause beim "Klimaschutz" kein Zaudern mehr geben dürfe.

    Mit Kleinkram und Cent-Beträgen will sich die Kanzlerin nämlich in Zukunft nicht mehr zufrieden geben, wenn es um "Klimaschutz" geht, jetzt müssten endlich "disruptive Veränderungen" her.

    Für alle, die es nicht so genau wissen und verstehen möchten, was Angela Merkel meint: "Disruptiv" stammt aus dem Lateinischen und bedeutet "zerreißen, zerstören".

    Deutschland stehen also nach der Sommerpause des Parlaments zerstörerische Veränderungen bevor. Inwieweit sie noch zerstörerischer sein können, als das, was die Große Koalition unter Führung Merkels bislang veranstaltet hat, werden wir wohl bald erfahren. Und das sich diese Zerstörung auf Deutschlands aktuelle Ordnung bezieht, dürfte eigentlich klar sein.

    Den Anfang nehmen dürfte eine "allgemeine CO2-Abgabe" von zunächst 60 Euro pro Tonne, die dann kontinuierlich auf das Doppelte angehoben werden soll.

    Weiterhin soll die Bemessungsgrundlage bei der Kraftfahrzeugsteuer dahingehend "reformiert" werden, dass Fahrzeuge mit Motoren über 1,8 Liter Hubraum "exponentiell mehr" Kraftfahrzeugsteuer zahlen sollen, während Fahrzeuge mit kleinerem Motor steuerlich entlastet werden.

    Demgegenüber sollen die Bürger an anderer Stelle steuerlich entlastet werden, u.a. durch eine Senkung von Stromsteuer und EEG-Umlage, was eine Senkung des Strompreises um knapp 6 Cent pro kWh bedeuten würde.

    Am Ende wird nach meinem Dafürhalten ein dickes Plus an Steuereinnahmen für die Regierung herausspringen, auch wenn man die kommende Reformierung der Grundsteuererhebung mit einbezieht.

    Tja, die Migranten verursachen immense Kosten, die an anderer Stelle wieder hereingeholt werden müssen, wenn man keine weiteren Schulden machen möchte, es bleiben nur Steuererhöhungen und Einsparmaßnahmen, wie man am Zustand unserer Infrastruktur deutlich erkennen kann.

    Wie gesagt, bald wird´s teuer in Deutschland!

    ---
    "Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

    Arthur Schopenhauer

    

    gesamter Thread:

  • Keine freie Forschung und Lehre - stocksorcerer, 08.06.2019, 12:03

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










489709 Postings in 57328 Threads, 955 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz