Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Ermittler sollen Zugriff auf Daten aus smarten Geräten erhalten

    verfasst von helmut-1 E-Mail, Siebenbürgen, 06.06.2019, 05:58

    War kürzlich in epoch times zu lesen:

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/alexa-hoert-mit-ermittler-sollen-zugriff-auf-daten-aus-smarten-geraeten-erhalten-a2906865.html

    Also, ich weiß nicht. Mag ja sein, dass man mich als antiquiert hinstellt, aber ich habe mich nie an diesem Krampf, wo man die Telefone streichelt, anstatt Zahlen einzutippen, beteiligt.

    Ich habe bei mir im Büro PCs und auch zuhause. Da sind manche am Netz angeschlossen und manche nicht. Die am Netz werden automatisch nach Gebrauch vom Netz genommen. Standby (z.B. über Nacht) gibts bei mir nicht, - hab das mal beobachtet, was 5 PCs mit Monitore bei standby so an Strom verbrauchen. Wissen die Wenigsten.

    Auf einem einzigen Monitor, der nie ans Netz angeschlossen wird, habe ich all die Dinge gespeichert, die niemand außer mir jemals lesen darf. Mit diesem PC verkehre ich nur per Stick.

    Leider musste ich aufgrund eines Anbieterwechsels von G2 auf G3 umstellen, was zur Folge hatte, dass ich alle meine Nokia 1100 nicht mehr verwenden kann. Dafür habe ich ein sehr günstiges Angebot, davon kann man in Deutschland nur träumen, wie ich in den Werbungen sehe.

    Ich habe weder Smartphone, App oder sonst was. Es gibt keine Mailnachricht, die nicht warten kann, bis ich sie zuhause oder im Büro gelesen habe. Genauso betrifft das die abgehenden Mails.

    SMS zu schreiben, das ist mir mit meinen Wurschtfingern viel zu aufwändig, ich muss erreichbar sein, wenn sich was auf Baustellen oder zuhause ergibt, und da brauche ich keine Nachricht, sondern eine mündliche Kommunikation zwischen zwei Partnern. Genauso will ich auch unterwegs irgend jemanden anrufen können, wenn das erforderlich ist.

    Alles andere ist eigentlich nur Dummheit, die der Staat ausnützt. Jeder kennt das Bild vom Esel, auf dem ein Reiter sitzt, der dem Esel mit einem Stock eine Möhre vor die Nase hält und der Esel trabt immerzu drauf los. Der Reiter ist der Staat, die Möhre sind die sog. technischen Neuheiten, und der Esel, das sind wir.

    Im übrigen hatte ich erst gestern wieder eine Diskussion mit einem Kunden in der Schweiz, dem ich über Mail einige Anhänge und mehrere Fotoserien mit WinRar und zip geschickt habe. Anscheinend hat er nur ein Streichelgerät, das aber angeblich das Modernste auf dem Markt ist, hätte 1200 € gekostet.

    Fakt ist, er kann das Mail lesen, aber keine Anhänge aufmachen. Beim Händler, wo er das Streicheldings gekauft hat, erklärte man ihm, dass das deshalb nicht geht, weil die Anhänge gesperrt sind. Alles Blödsinn, ich habe überhaupt nichts gesperrt und dieselben Anhänge probehalber jemand anderem geschickt, der sie alle öffnen konnte.

    Nun habe ich dem Mann geraten, in ein Internet-Cafe zu gehen, wenn er keinen PC oder kein Laptop hat, dann kann er sich die Anhänge ansehen.

    Fortschritt?

    

    gesamter Thread:

  • Ermittler sollen Zugriff auf Daten aus smarten Geräten erhalten - helmut-1, 06.06.2019, 05:58

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










483698 Postings in 56855 Threads, 954 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz