Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Ursache der Freitagsdemos: Fluor im Trinkwasser/Jodmangel der Mutter

    verfasst von solstitium, 30.05.2019, 09:03
    (editiert von solstitium, 30.05.2019, 10:02)

    (vorweg: wer nur die Doku sehen will:

    https://www.youtube.com/watch?v=_gjNMJVqGTA )


    (Ansonsten, meine bescheidene Analyse mit der Bitte es als persönliche Meinung und nicht als hochanerkannte wissenschaftliche Arbeit zu verstehen ... wobei, wenn man überlegt, was Wissenschaft genaugenommen ist (wer bezahlt diese), bin ich sogar froh darum.)

    Analyse zur Ursache der Freitagsdemos

    Es wurde alles schon gesagt, nur noch nicht von Allen, dieser Münchner Kabarettist, dessen Humor ich nie verstand, verharmlost eine Sache, dass, wenn etwas schon gesagt wurde, es zu den Akten gelegt werden könnte.
    Das ist ein großer Trugschluss.
    Viel näher an der Wahrheit ist, der Spruch von Goethe zu Eckermann, der da beginnt, „Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch die Lüge immer wiederholt wird, und das eben nicht von Einzelnen, sonder der Masse von Schulen Universitäten Enzyklopädien….“ Also Karl Valentin in Ehren, aber mit der Verharmlosung des eingehenden Spruches von ihm, liegt er sauber daneben.

    Ich bemerke es in meinem Umfeld, welches aufgrund des hier und dort etwas niedrigeren Alters, deutliche Defizite dahingehend aufweist, was hierzulande inhaltlich eben schon von Vielen zitiert und wiederholt wurde, und man eigentlich meint, dass das Thema „ausgelutscht“ sei – das ist es nicht nur nicht jetzt, es ist es nie, niemals!

    Denn jeden Tag wächst die Vernunft der uns Umgebenden und damit begegnen wir jeden Tag einen neuen Menschen, dessen Wissensdurst sich genau nach dem sehnt, was wir als Wissen ins uns tragen, und dass wir, auch auf die Gefahr uns zum 1000en Mal zu wiederholen, nicht scheu sein dürfen, es dann tatsächlich zu tun, weiterzugeben, – selbst dann, wenn wir uns dabei so vorkommen, als setze bei uns Senilität ein.

    Daher möchte ich anregen, wichtige Dinge die an sich hier bekannt sind, die aber in ihrer Bedeutung so stark sind, dass sie eine vielleicht jährliche Wiederholung, ähnlich dem Schuljahr, also der Wissensvermittlung ebenda, widerfahren.

    Denn auf der anderen Seite, erleben wir in Echtzeit, wie uns die Jugend sehenden Auges bei Freitagsdemos verblödet, diese regelrecht ihren eigenen Untergang mit gleichzeitiger Steuererhöhung gegenüber dem Landtag einklagt.

    Ich hoffe sehr, dass wir der Nachwelt, für welche ich immer noch die Absicht hege, sie völkisch zu erhalten, (au weia, der hat Volk gesagt!), genau diese Indizien der Verblödung als Lehrmaterial für die Nachfolgenden Generationen, vulgo mahnendes Beispiel, erhalten.


    Auslöser meiner Gedanken, ist der Hinweis, den ich tagtäglich zitiere, bzgl. der Kausalität, Fluorid im Trinkwasser = Verblödung der Nachgeborenen – worin eine für unsere Daseinsform tatsächlich wahrhaft existenzielle Gefahr besteht – deren Speerspitzen sich in den Freitagsdemos kristallisieren.

    (Stichwort: Schilddrüse der Schwangeren benötigt Jodsättigung, Jod ist an sich kein Mangel hierzulande, die Schilddrüse der werdenden Mutter ist aber mit dem für sie chemisch kaum zu unterscheidenden Element Fluor gesättigt, und erkennt den Jodmangel nicht. Unmittelbar nach der Empfängnis entscheidet es sich, welchen IQ das neu gezeugte Leben bekommt, also noch bevor die Schwangere überhaupt selbst bemerkt, dass sie Schwanger ist, in den ersten Tagen sozusagen. Danach Jod zuzuführen ist bereits zu spät, das Kind liegt schon im Brunnen, sozusagen. Die Irritation der Schilddrüse durch Fluor, woraus sich ein faktische Jod - Unterversorgung ergibt, minimiert den IQ des werdenden neuen Erdenbürgers. Fluor hilft uns, die menschliche Tragödie rund um Karies zu besiegen – welches im Mittelalter die Haupttodesursache der Menschheit gewesen ist – weshalb dem Trinkwasser eben Fluor zugesetzt wird.

    Sofortmaßnahme:
    Trinkwasser aus der Leitung ist für Frauen pauschal, bzw. im fortpflanzungsbereitem Alter, tabu!
    Kein Kaffee, kein Tee, kein Salat, keine Soßen, kein Sprudel aus Sprudelautomaten zu Hause. Das sollte machbar sein, zumal es eine überschaubere Zahl von Frauen betrifft.
    Selbst Brot gehört auf den Prüfstand, da auch dort das Mehl mittels fluoriertem Trinkwasser aufbereitet ist.

    Die Grundlage unserer Existenz ergibt sich aus dem, was wir qualitativ „zwischen den Ohren haben“.

    Wenn da nichts mehr vorhanden ist, oder es dem Schrumpfungsprozess unterliegt (vgl. Freitagsdemos) bedeutet das nicht mehr oder weniger als die Auslöschung unserer Daseinsform.
    Das kann man Volk, das kann man hochentwickelte intelligente Gesellschaft, das kann man friedliche menschliche Gesellschaft nennen. Alternativen dazu sind in Somalia oder bei den Buschnegern im Kongo zu recherchieren.
    Dies ist das Ende der Entwicklung oder der Verblödung und dies unaufhaltsam.
    Anarchie, friss oder stirb, töte oder Du wirst getötet!

    Sicherlich, wird der Eine oder andere sich dies als Erstrebenswerter, als die heutige Existenz vorstellen können. Allein ich bezweifle, dass es dies wirklich allumfassend ist, zumal sich eben die Ausgangslage für diesen intellektuellen Niedergang rein was die Bevölkerungsmehrheiten anbelangt (Mohammed meist verwendeter Vorname in Berlin 2018 bei Neugeborenen), für uns native Mitteleuropäer eher als bedrohlich erweist.

    Um es zu verdeutlichen, es besteht hierbei gar nicht mal eine akute handgreifliche Gefahr an sich. Es geht rein um die Arterhaltung.

    Jene Population bedient sich Frauenseitig aus unseren Volk „aus den Vollen“, Frauen werden in Flirtkursen via System darauf konditioniert, während uns der umgekehrte Fall entweder aus reinem nachvollziehbarem allgemeinem Desinteresse (Vererbungslehre) oder sofern dies negiert, rein menschlich verschlossen bleibt – sofern wir nicht zum Islam übertreten wollen. Entscheiden sich die Frauen entgegen der familiären Vorgabe für Männer außerhalb ihres Kulturkreises, erliegen sie dem sogenannten „Ehrenmord“. Allein hierin erkennt man die Inkompatibilität beider Kulturen.

    Abschließend bleiben für eine steigende Zahl nativer mitteleuropäischer Männer dann keine Frauen aus dem eigenen Volk übrig, und die Arterhaltung wird nach und nach von Generation zu Generation bei bleibenden Verhältnissen eingeschränkt.

    Freilich gibt es Grauzonen dazwischen, aber die Natur beweist uns, dass es nirgends auf der Welt gewachsene Mischkulturen gibt. Stets unterscheiden sich Lebensformen von Region zu Region voneinander und grenzen sich ganz bewusst voneinander ab, bzw. bevorzugen einander („Gleich und Gleich gesellt sich“).

    Aus der Eingangsphrase, der flächendeckenden Verblödung, ergibt sich aber eben auch eine gefahrvolle Verrohung der Gesellschaft. Dabei haben wir heute schon mittels allgegenwärtiger Messer die Somalisierung direkt vor der Haustür.

    Der von @nereus aus Stuttgart zitierte Fall, wo Polizei sich die Welt schön lügt, statt die Anarchie durch Ausländer gegen Deutsche klar zu benennen belegt dies.

    Verblödung bedeutet Verrohung!

    Die Chance die Freitagsdemoteilnehmer argumentativ intellektuell zu erreichen erweist sich mehr und mehr als aussichtslos.

    Ich selbst bekomme als Zwischenbemerkung von einem 17 Jährigen CO2 Fanatikers auf eine Frage hinsichtlich der wahren Ursachen seiner Problemstellungen die Feststellung: „er wisse schon alles“ also ihm ist nichts mehr beizubringen, das Hirn ist voll.

    Voll mit Müll sozusagen, woraus sich ergibt, dass für Sinnvolles und existenziell Relevantes kein Raum mehr bleibt!

    Sunzi sagte einst, wenn meine Soldatinnen den Befehl („links um“, worauf sie kicherten und völliges Durcheinander zu sehen war) nicht verstehen, dann ist es nicht Schuld der Soldatinnen, sondern Schuld des Offiziers (also Lehrers) der Ihnen die Bedeutung der Befehle nicht richtig erklärt hat.

    Wenn die junge Generation verblödet, ist es also auch nicht allein die Schuld der vorgenannten chemisch/biologischen Voraussetzungen hinsichtlich Jod und Fluor, sondern auch Schuld des Lehrkörpers, der sich in der von ihm indoktrinierten vertiefenden Verblödung seiner Zöglinge suhlt.

    Ziel der Schüler war es immer, intelligenter als der Lehrer zu sein.
    Erlangen die Schüler dieses Ziel wähnen sie sich in Sicherheit und meinen genug getan zu haben.

    Setzt man ihnen, wie derzeit belegbar, das aller dümmste vorstellbare Lehrpersonal gepaart mit den aller dümmsten Lehrplänen vor die Nase, versiegt ihr Streben nach Intellektueller Überlegenheit aber zu schnell und sie meinen am Ziel zu sein – woraus sich das Streben nach Wissen verzögert, gar gänzlich verhindert.

    Hiermit erklärt sich, warum man das intellektuell überlegene DDR Bildungssystem gegen den bundesdeutschen Müll substituierte.

    Die junge Generation wurde mittels dieser vorgenannten, aber darüber hinaus uns noch nicht vollends klaren Faktoren „produziert“.
    Produziert von einem Gegner, dessen nackte Existenz die verwirrten Zöglinge mit Vehemenz negieren.

    Im Großen können wir aufgrund dieser drückenden, Jahrzehntelang aufgebauten Übermacht, uns feindlich gesinnter Intelligenz, die letztendlich das System Kapitalismus abbildet, nichts tun.

    Diese Intelligenz korrumpiert auch uns, was Ausdruck in der Form sicherer Systemarbeitsplätze findet – bei dem sich Menschen dann systemfreundlich und damit volksfeindlich (nur mal ein Stichwort willkürliche Hartz IV Sanktionen) verhalten.

    Der Feind sind also gar nicht mal zwingend „Andere“.
    Der Feind sind „wir selbst“ wenn wir die Unmenschlichkeit des Systems Kapitalismus nicht erkennen. Zuweilen geraten wir dann in eine existenzielle Zwickmühle, da ohne die von uns verlange systemische Arbeit, der Arbeitsplatz und damit die eigene Existenz zur Disposition steht (vgl. Eva Herman).

    Jene, die diesen Arbeitsplatz nicht gefährden wollen, heißen Knopp, Kleber, Kerner, Reschke und sehen so aus: https://www.startpage.com/en/pics.html?query=ZDF%20Moderatoren

    Vielleicht war schlicht Jodmangel der Mutter unmittelbar nach der Empfängnis der Auslöser.

    Die arte Doku dazu, und damit wollen wir es zum Feiertag hier bewenden lassen, Euch einen schönen solchen!

    https://www.youtube.com/watch?v=_gjNMJVqGTA


    *
    *
    *

    PS
    Nein, ich will editierend doch noch einen Gedanken einbringen, der die jüngste Reaktion der Wähler auf die linksgrüne Verblödungmaschinerie auf der anderen Seite deutlich beschreibt.

    Dass man seine Existenzgrundlage verliert, ist leicht daher gesagt.

    Dass die Existenz von der linksgrünen Pest zerstört wird, berührt bedauerlicherweise zu Wenige, die nicht direkt davon Betroffen sind – leider können es sich zu wenige vorstellen.

    Wie Betroffene reagieren, und wie Du sie, wir alle sie dabei unterstützen könnt, möchte ich zudem ausdrücklich nicht nur hervorheben, ich rufe hiermit dazu auf, raus zu gehen, und es jedem aus Eurem Umfeld ins Gesicht zu klatschen, ihn wach zu rütteln, seine Ignoranz und Verblendung abzulegen, und fortan Stellung zu beziehen, ja, eine oder hunderte Gegendemos zu den Freitagskatastrophen zu organisieren. (Urlaub nehmen!)

    Der Auslöser:
    Grüne fordern Zerstörung der Kohlekraftwerke.

    In Ostsachsen/Brandenburg ist das Kohlekraftwerk die Existenzgrundlag der hier lebenden Menschen.

    Die grüne vollends verblödete Pest legt also das Gewehr an, und will die Menschen in Ostsachsen/Brandenburg einfach über den Haufen schießen!

    Denn eine endgültige abschließende Existenz dieser Menschen unseres Volkes ohne die Kraftwerke gibt es nicht! (Genau so wenig wie ohne PKW-Hersteller, Grundlagenindstrie (Metall/Chemie/Energie/Maschinenbau) woran überall, vor allem durch die grüne Pest, gesägt wird

    Alles was mit der Deindustrialisierung in Mitteldeutschland die letztne 25 Jahre stattgefunden hat, war stets eine Zerstörung der Existenzgundlage ohen eine einzige Wiederherstellung eines solchen mittels anderer Nachfolgeunternehmen/ Nachflgemaßnahmen.

    Der beste Arbeitsplatz nach der Zerstörung des Unternehmens, war dabei mitzuarbeiten, die eigenen Firma abzureißen, mehr war nicht! (unlängst erst eine von hundert gleichartigen MDR Reportage dazu über das frühere AGFA / ORWO Werk in Wolfen bei Bitterfeld).

    Und was macht der auf der Abschussliste dieser grünen Menschenverbrecher stehende friedliebende Bürger – er wehrt sich politisch, mit dem ihm einzig zur Verfügung stehenden Mittel – der AFD!

    Die 35% in Görlitz, haben im Wesentlichen genau hier die Ursache – es ist ein Aufbäumen eine Wehr gegen den linksgrünen Verblödungswahn aus dem Westen!

    Und dann liest man, statt der Wahrheit, in der linksgrün versifften Presse dazu völlig sinnentleerte Thesen darüber die rechtsradikal der Osten (die meinen Mitteldeutschland) sei!
    Pardon, mir platzt grad der Kragen!


    Nochmal zu Dir, lieber Leser:
    Hilf Deinem Volk in Sachsen/Brandenburg.
    Supporte auch Du die AFD im Westen wann immer, wo immer es geht.
    Bringe Dich ein, werde Mitglied, rette Dich und Dein Volk, heute und hier ist das die beste Möglichkeit - was Morgen ist, ist was Anderes!

    Aber ob es ein Morgen überhaupt gibt, entscheidet sich heute, ob nun mit oder ohne Dir, ganz gleich!

    Nichts zu tun, die Hände in den Schoß legen, ist sich dem eigenen völkischen Untergang zu ergeben - all die Arbeit die Leistung Deiner Vorfahren, die so überlegen waren, dass die ganze Welt sich auf die Reise hier her macht, um davon zu partizipieren, führst Du ansonsten ad absurdum.

    Das Leben ist immer ein existenzieller Kampf!
    Das Leben schenkt Dir nichts!
    Kämpfe und gewinne!
    Steh auf!

    

    gesamter Thread:

  • Ursache der Freitagsdemos: Fluor im Trinkwasser/Jodmangel der Mutter - solstitium, 30.05.2019, 09:03

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










482590 Postings in 56779 Threads, 954 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz