Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Das ist Wahlwerbung (Kontra-Indikation)

    verfasst von solstitium, 08.05.2019, 12:03

    Vielleicht ist das einfach eine Kontraindikation für die Europawahl.

    Bedauerlicherweise gibt es da eine Partei, die genau dazu (Edeka-Spot), wehrhaft Position bezieht (Aufruf: „wähle mittelalte weiße Männer“) und damit um Wähler buhlt, die ansonsten mutmaßlich vielmehr bei dem größten Feind der Altparteien, dem aktuell (z.B.) 26%igem Schwergewicht in Pisa – Führungstrikolore - Land Sachsen, AFD, einschlagen würden!

    https://www.youtube.com/watch?v=tx6yeYFOLjg&feature=youtu.be&t=9

    Ich verweise also hiermit auf die Stelle und die kurze Ouvertüre, was inhaltlich tatsächlich nicht schlecht gemacht ist, aber mich in meiner Entscheidung, aufs stärkste Pferd kontra Altparteien, die AFD, zu setzten, nicht abzubringen vermag.

    Erinnert sei hierbei freundlicherweise @Friedrich, dass, obgleich ich Deine Meinung schätze und als wertvoll erachte, ich der Überzeugung bin, so illegal die Wahlen auch sein mögen, Wahlverweigerung hilft nur einem, dem letztendlichen Wahlprimus. Und weil ich diesem, was vermeintlich die CDU sein wird, durch die Wahlverweigerung nicht helfen will, verweigere ich die Wahl nicht, auch wenn sie rechtlich natürlich hier und da Deiner Bewertung genügt, zumindest fragwürdig, wenn nicht sogar unsinnig zu sein!

    Wie komme ich zu dieser Eingangs-Behauptung?

    Einer der ältesten Tricks in der Interaktion zwischen „verfeindeten Lagern“ ist der sogenannte „Schuss in die eigenen Reihen“! (z.B. wurde damit erfolgreich die Nato Intervention im Kosovo initiiert.)

    Ferner die, zumindest hier im Forum, als bekannt vorauszusetzende Regel,
    „dass die Reaktion stets stärker, als die Aktion ist.“

    Die Aktion, ist also der Edeka - Schuss in die eigenen Reihen, zielend auf den Deppen
    „ mittelalter weißer Mann/Vater“.

    Die Reaktion darauf ist das Verhalten, des sich wehrenden mittelalten Mannes, gemäß Vorgabe des Wahlwerbespots oben.

    ….denn die Edekaner haben sich freilich vorher auch mal angeschaut, wer denn eigentlich so tagtäglich, und mit welchem Volumen, bei ihnen einkaufen geht.

    Vielleicht hat ja der eine oder Andere hier Anwesende, einen solchen Laden ja auch schon mal Innen gesehen.

    Aus der Hüfte würde ich sagen:

    75% der Kunden sind Frauen mit einem durchschnittlichen Warenkorb von 80 Euro.
    Ziehen wir die Jugendlichen mal ab, bleiben, wenn überhaupt, 10% jener im Film Verspotteter, die aber nur einen bestenfalls zu 25 Euro gefüllten Wagen haben.

    Büchsenbier verkauft ja der Discounter, wozu also dafür extra bei Edeka aufschlagen?

    Und jene ohne Büchsenbieraffinität, sind ohnehin den ganzen Tag am malochen, für Edeka & Co., bleibt da keine Zeit!

    Ferner haben im Gender-Buntsch-land ohnehin die Männer allgemein nichts zu sagen, und im Speziellen schon gar nicht, wo die bessere Hälfte denn einkaufen zu gehen, hat, die sind schon eher froh, wenn der Kühlschrank gefüllt ist.
    Jene, die patriarisch was zu sagen haben, also über die Kinderzahl z.B. bestimmen dürfen, haben ohnehin ihre eigenen Versorger flächendeckend mit Halbmond in den Städten landauf und landab, und lassen sich von dem Thema, worüber wir hier reden, nicht im Geringsten berühren.

    Im Ergebnis werden sich also politisch ein paar Stimmen nach obigem Muster bewegen, und die Weiber andererseits mit den dicken gefüllten Einkaufswagen sich noch kuscheliger und einkaufsorientierter zwischen der Regalen ganz unter sich wähnen.

    

    gesamter Thread:

  • Wie Edeka den alten weißen Mann sieht - Otto Lidenbrock, 08.05.2019, 08:57

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










487662 Postings in 57168 Threads, 955 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz