Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Die Lügenpresse in Reinkultur: SpON über Maaßen: (mTuL)

    verfasst von DT, 11.04.2019, 08:13
    (editiert von DT, 11.04.2019, 08:21)

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/hans-georg-maassen-rechnet-mit-angela-merkels-migrationspolitik-ab-a-1262286.html

    In diesem Artikel schreibt SpON (interessanterweise gibt es keinen Autor ...):

    "Im September 2018 war Maaßen in die Kritik geraten, nachdem er bezweifelt hatte, dass es während Protesten in Chemnitz mit einem Toten zu Hetzjagden auf Ausländer gekommen war. Die Äußerung sorgte für eine Koalitionskrise."


    So wird Geschichte umgeschrieben. Jetzt sind es "Proteste mit einem Toten". Und während dieser "Proteste mit einem Toten" gab es angeblich Hetzjagden auf Ausländer. Und der böse böse Maaßen bezweifelt dies.

    Denkt SpON, daß alle Leser so dumm sind und nicht mehr wissen, was damals vorgefallen ist? Erst wurde ein Chemnitzer (Daniel H) erstochen beim Stadtfest von einem Syrer und einem Iraker, DANN und DESHALB gab es Proteste, und dann gab es das Video von Antifa Zeckenbiss mit der angeblichen "Hetzjagd".

    Das ganze ist erst im August 2018 gewesen, aber die Lügner und Faktenverdreher vom SPIEGEL setzen auf das Vergessen.

    FUCK YOU BESATZERLÜGENPRESSE!

    PS: Update: jetzt hat SpON den Text geändert (es steht aber immer noch 11.4., 7:16h oben drüber):

    "Im September 2018 war Maaßen in die Kritik geraten, nachdem er bezweifelt hatte, dass es während Protesten in Chemnitz nach einem Tötungsfall zu Hetzjagden auf Ausländer gekommen war. Die Äußerung sorgte für eine Koalitionskrise."

    Wieso ist es 7:16? Das ganze wurde nach 8.00h geändert. Wie bei Orwell. Die Wahrheitsverdreher schnitten in "1984" die alten Zeitungsausschnitte aus und überklebten sie mit den neuen "Fakten". Digital geht das schneller und einfacher, es sei denn, man macht Screenshots wie ich.

    BTW: man stelle sich vor, ein paar Deutsche hätten einen Ausländer "getötet". Würde dann SpON schreiben "nach einem Tötungsfall"? Natürlich wäre es der feige, heimtückische Mord, der es auch im Falle von Daniel H war!

    Und natürlich gibt es keine Kommentarfunktion, ergo ist das eine Propagandameldung ohne Möglichkeit zur Korrektur.

    

    gesamter Thread:

  • Die Lügenpresse in Reinkultur: SpON über Maaßen: (mTuL) - DT, 11.04.2019, 08:13

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










478396 Postings in 56436 Threads, 953 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz