Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Wirklichkeit

    verfasst von Falkenauge, 07.04.2019, 09:54

    > Und die Wirklichkeit ist unterdessen abhanden gekommen. Du hast soeben
    > eine sehr interessante Erklärung des deutschen Wahnsinns gegeben. Man
    > klammert sich an demokratischen Phrasen und Rechten fest wie an von der
    > Tatsachenwelt unabhängigen Ideen und Begriffen, aber die uns umgebende und
    > bestimmende Wirklichkeit ist mittlerweile völlig aus dem Blick geraten.
    >
    > Der Deutsche früher: *Uns ist die Welt abhanden gekommen.* Der Deutsche
    > heute: *Wir sind heruntergekommen und wissen nicht, wie.*
    >
    > Dieses Land leidet unter einer schweren Form des Wirklichkeitsverlusts,
    > wäre meine Diagnose.

    Ideen und Begriffe sind, insofern sie sich auf die irdischen Dinge und Verhältnisse beziehen, nicht von der Tatsachenwelt unabhängig. Sie sind in sich objektiv real, ergeben aber erst mit den sinnlichen Wahrnehmungen zusammen, mit denen sie zur Synthese kommen müssen, die irdische Tatsachenwelt. Wahrnehmungen und Begriffe jeweils für sich stellen je nur die halbe Wirklichkeit dar. Erst in ihrer Synthese wachsen wir in die Wirklichkeit hinein. - Genauer mein Artikel: Erkenntnis der Erkenntnis. (Zum Verständnis notwendig, bitte halt mal lesen.)

    Begriffe, die als subjektiv konstruiert gedacht werden, lassen gar nicht tief genug in die Wirklichkeit eindringen, weil sie den Ursprung der Begriffe in einer geistigen Ideenwelt ignorieren. Sie bleiben an der materiellen Wahrnehmungswelt kleben und halten diese bereits für die volle Wirklichkeit. Das ist aber eine Beschränktheit der Weltauffassung, eine Beschränkung auf die materielle Außenseite. Insofern sind sie es, die an einem Wirklichkeitsverlust leiden.

    Der heutige politische Wirklichkeitsverlust der Deutschen liegt gerade am Verlust des wirklichkeitsgesättigten Denkens.

    > Im Elternhaus wird es nicht anders sein. Ich bin sehr skeptisch, ob es
    > nicht immer auf eine Reproduktion der privaten oder gesellschaftlichen
    > Verhältnisse hinauslaufen wird?

    Skepsis ist immer gut. Aber man muss auch der eigenen Skepsis gegenüber skeptisch sein.

    > Möglicherweise unterschätzt Du die Möglichkeiten außerhalb des
    > Bildungssystems, die auf persönliches Interesse oder geniale Individuen
    > zurückgehen?

    Die gehören im funktionalen Sinn auch zum Bildungssystem. Auch bei ihnen kommt alles auf die Freiheit an.

    > Ein von staatlicher Einflußnahme freies Bildungssystem wäre als
    > Privatunterricht vorstellbar, aber wer könnte sich so etwas leisten?

    Ein freies Bildungssystem bestünde aus lauter Privatschulen, besser: aus Schulen mit privater, gemeinnütziger Trägerschaft (Vereine der Eltern und Lehrer z. B.). Sie müssen natürlich durch Spenden aus dem Wirtschaftsleben (in zentrale Töpfe) finanziert werden, was ja heute durch Zwangsschenkungen (Steuern) über den Staat auch geschieht, der aber dadurch als scheinbarer Geldgeber das Sagen hat.

    > Daß es nicht notwendigerweise zur Erstarrung und Unterordnung unter
    > ausschließlich wirtschaftliche d.h. liberalkapitalistische Interessen
    > führen muß, wäre dem Bildungswesen früherer deutscher und europäischer
    > Staaten zu entnehmen.

    Da war es noch längst nicht so als staatliches Instrument ausgebaut und perfektioniert wie heute.

    Gruß
    Falkenauge

    

    gesamter Thread:

  • Gelbwesten Bewegung: Was die deutsche Presse verheimlicht! - Albert, 06.04.2019, 00:19

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










485244 Postings in 56990 Threads, 954 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz