Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Hat die Hetze samt Heuchelei ein Ende!? Tagesschau überrascht mit Realität an Grenze USA/Mexiko

    verfasst von Reffke E-Mail, 06.03.2019, 14:32

    Hallo allerseits,

    Ich traute meinen Augen und Ohren nicht, als gestern Nacht diese Meldung im ARD-Hörfunk kam, hier Zitate:
    US-Behörden melden starken Andrang
    ...
    Über die Südgrenze der USA sind Behördenangaben zufolge zuletzt so viele Migranten ins Land gekommen wie lange nicht mehr. Im Februar seien mehr als 76.000 Menschen nach einer Einreise aus Mexiko auf US-Territorium gestoppt worden, weil sie ohne gültige Papiere über die Grenze gekommen seien. Wie der Chef des US-Grenzschutzes, Kevin McAleenan, mitteilte, seien das mehr als doppelt so viele wie im Vorjahreszeitraum und die höchste monatliche Zahl seit Oktober 2013.

    Bei den meisten habe es sich um Familien gehandelt, die sich in immer größeren Gruppen auf den Weg machten, sagte McAleenan. In den vergangenen Monaten seien 70 Gruppen mit mehr als 100 Menschen gezählt worden. Unter den Migranten seien auch rund 6800 unbegleitete Minderjährige gewesen.
    ...
    "Humanitäre Krise"

    Früher kamen vor allem alleinstehende Männer aus Mexiko, die Arbeit suchten. Die Behörden konnten sie leicht ins Nachbarland abschieben. Das hat sich geändert: Es sind vor allem Familien aus Staaten wie Guatemala, Honduras und El Salvador, die versuchen in die Vereinigten Staaten zu fliehen. Auffanglager und Posten entlang der Grenze zu Mexiko sind darauf nicht vorbereitet. Eine Journalistin des Fernsehsenders PBS berichtete aus Arizona, dass Beamte eines Grenzpostens in einem Raum für Bürobedarf jetzt Babywindeln lagern.

    Die Menschen überquerten illegal in sehr ländlich geprägten Gebieten mit wenigen Beamten die Grenze. Der Andrang überfordere die Grenzschutzbehörden und Einrichtungen, sagte McAleenan. Das System sei weiter "an der Grenze der Belastbarkeit". Er verlangte von der US-Regierung Hilfe für die Länder Mittelamerikas, Geld, um die Krise im Grenzgebiet zu entschärfen, und eine moderne Grenzbarriere. McAleenan sprach von einer "humanitären" Krise und einer Krise der "nationalen Sicherheit".

    Die Tagesschau übernahm die Meldung vom Hörfunk und läßt sogar Kommentare zu:
    https://www.tagesschau.de/ausland/grenze-usa-mexiko-115.html

    Download der Audiodatei/Podcast

    Vonwegen kein Notstand... [[zwinker]]

    MfG, Reffke

    ---
    Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
    ------------------------------
    ==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

    

    gesamter Thread:

  • Hat die Hetze samt Heuchelei ein Ende!? Tagesschau überrascht mit Realität an Grenze USA/Mexiko - Reffke, 06.03.2019, 14:32

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










476093 Postings in 56262 Threads, 953 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz