Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Stolz auf das Brett vorm Kopf

    verfasst von Tempranillo, 12.02.2019, 12:01

    Hallo Falkenauge,

    > die heutigen Plutokratien sind ja für jeden, der nicht ein Brett vor dem
    > Kopf hat, offensichtlich.

    Würde man Deine Anregung aufgreifen und zurückblenden, stellte sich schnell heraus, daß bereits Robespierres Regime von 1789 eine Plutokratie gewesen ist, und die Revolution plutokratisch.

    Lucien Rebatet verwendet in seinen 1942 erschienenen Les Décombres die stereotype Prägung *plutokratische angloamerikanische Demokratien*. Gleiches bei Céline, Francis Delaisi, Marcel Déat und Maurice Bardèche.

    Da Du wie ich Preparata schätzt, wird es Dich vielleicht interessieren, daß sich Rebatets Darstellung der Kriegsentstehung liest wie ein Vorgriff auf *Wer Hitler mächtig machte*, und ohne daß ihm die entsprechenden Dokumente zur Verfügung gestanden hätten, auf's Haar der erst 1982 vorgenommenen Veröffentlichung aus dem Gelbbuch des französischen Außenministeriums entsprechen.

    Deren Essenz läßt sich so zusammenfassen, daß drei Politiker mit allen Mitteln für den Frieden gekämpft haben, Georges Bonnet, Benito Mussolini und Adolf Hitler, aber England unbedingt Krieg wollte und zu diesem Zweck Polen aufgehetzt hat.

    Die Décombres enthalten auch eine glänzende Darstellung, wie, je mehr die Demokratien auf Kriegskurs gegangen sind, die Presse immer mehr und mit zunehmendem Druck gleichgeschaltet worden ist. Natürlich nicht offen wie bei Hitler und Goebbels, es lief heimlich, hinterfotzig, hintenrum, denn es mußte ja der demokratische Anschein gewahrt bleiben.

    > die heutigen Plutokratien sind ja für jeden, der nicht ein Brett vor dem
    > Kopf hat, offensichtlich.

    Wie viele sind es, die bei uns kein Brett vor dem Kopf haben und auch noch stolz drauf sind?

    > Aber wichtig ist es, genau den Strukturen
    > nachzugehen, die diese Macht ermöglichen.

    Macht auch wieder keiner. Der DeutschIn *badet gern lau*, wie Herbert Wehner bemerkte.

    Tempranillo

    

    gesamter Thread:

  • Politiker vs. Marionetten des Kapitals - Phoenix5, 11.02.2019, 23:12

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










487605 Postings in 57164 Threads, 955 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz