Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Selbstüberschätzung ist ein wichtiges evolutionäres Instrument

    verfasst von Silke, 11.01.2019, 10:52
    (editiert von Silke, 11.01.2019, 11:34)

    sozusagen "Mutation und Auslese" auf der Ebene der Meme.

    Lieber software-engineer,

    > Der Dunning-Kruger-Effekt ist ein psychologisches Verhaltens-Merkmal, das
    > symptomatisch für unsere Zeit und für "Bollidiga" (Politiker) unserer
    > Zeit ist.

    Nein.
    Der gilt schon immer und für alle. Neben den ruhigen Bewahrern muss es die Extrovertierten und Draufgänger geben, egal ob die nun als kompetent oder nicht eingeordnet werden - von wem eigentlich?
    Erfolg gibt auch Recht.
    Nur wer sich etwas zutraut, was er offensichtlich nicht schaffen kann, kommt evolutionär weiter (oder eben in die ewigen Jagdgründe wenn es schief geht).
    Der Gründung von Zentralmachtsystemen liegt genau dieser Mechanismus zu Grunde.
    Ein charismatischer und/oder gewalttätiger Führer behauptet hierbei "wir schaffen das", was nicht schaffbar scheint, erhält dadurch das Vertrauen der Masse und das System kommt weiter (kann sich länger finanzieren) als ohne diese offensichtliche Inkompetenz wenn "das Glück des Tüchtigen" hinzutritt (das ist einfach nur Potential, das man sich nicht verwehrt - die Möglichkeit die auch wirklich werden könnte, wenn ich sie nur zulassen würde).

    Wer sich bedächtig und pessimistisch mit "das kann ich wahrscheinlich nicht, das mache ich besser nicht" begrenzt hat keine Chance auf Weiterentwicklung - er stirbt aus.
    Wer sich zu einem Termin überschätzt und keine zusätzlichen Ressourcen, kein zusätzliches Potential in sein System hereinholen kann (manche nennen das eben "das Glück des Tüchtigen" oder neidvoll "Dusel") der scheitert auch, muss die Sanktion erleiden und stirbt auch aus.

    Wer aber zuerst behauptet "der Mensch kann fliegen wie ein Vogel" und seine Visionen ohne tödlichen Absturz umsetzt der hat ein evolutionäres First in der Menschheit verankert.

    > Wikipedia deutsch:
    > "Als
    > Dunning-Kruger-Effekt wird die systematische fehlerhafte Neigung relativ
    > inkompetenter Menschen bezeichnet, das eigene Wissen und Können zu
    > überschätzen und die Kompetenz anderer zu unterschätzen."


    Was ist den ein relativ inkompetenter Mensch?
    Relativ zu was - zu den "Das machen wir schon immer so."
    Ein Praktiker, der von jetzt auf gleich eine Mio. erspekuliert ist kompetenter als ein erfolgloser EW-Fachmann.

    > Ich kannte mal einen Musikschuldirektor, den ich als den fachlich
    > INKOMPETENTESTEN Menschen bezeichnen möchte, den ich je getroffen habe.

    Offensichtlich kompetenter als andere - er hatte die Stelle.

    > Ich weiß nicht, wie er seine Anstellung erhalten hatte - aber es muss wohl
    > eine einzigartige Fehlleistung der betreffenden Verwaltungsstrukturen
    > gewesen sein.

    Diese deine Hoffnung ist von (in einem Staat völlig normalen) Angst, Neid, Wut usw. getrieben.
    Er war in Summa in Bezug auf die Stellenbesetzung besser als die anderen, egal ob er sonst ein Trottel war.

    > Sein hervorstechendstes Merkmal war die guttural säuselnde
    > Stimme, mit der er den allergrößten Schwachsinn verzapfte, der aber bei
    > den Leuten, die ihm zuhörten, erstaunlich gut ankam.

    Schau mal da...ein Alleinstellungsmerkmal (der "unfaire Vorteil", den er ausspielt)

    > Immer, wenn man im
    > persönlichen Gespräch einen Fachbegriff verwendete, den er nicht kannte
    > (und das war ziemlich oft der Fall), kam er ins Schwitzen und wechselte das
    > Thema.

    Gute Strategie in einem ZMS...

    > Er konnte aber erstaunlich gut intrigieren und räumte wirklich
    > kompetente Leute in seinem Umfeld wirkungsvoll aus dem Weg.

    Gute Strategie in einem ZMS...

    > Diese Art von Menschen gedeiht nur dort, wo echtes Fachwissen nicht
    > erwünscht, sondern Geschwafel gefragt ist.

    Die ganzen Erfinder haben nicht eben durch "echtes Fachwissen" geglänzt wie der Sitzenbleiber Einstein.

    > Wenn so ein Mensch es schafft,
    > sich in einem realwirtschaftlichen Produktiv-Betrieb einzunisten, so wird
    > dieses Unternehmen in kürzester Zeit Pleite gehen.

    Das ist nicht gesagt.
    Dieses Unternehmen hat mehr Chancen zu fallieren oder zu gewinnen als der Durchschnitt - das ist Evolution.
    Solche Leute sind wie Politiker die besten Selbstversorger.
    Leistung ohne Haftung und Sanktion - That's it!.

    > Auch aus diesem Grund sollten Personalchefs nach solch giftigen Orchideen
    > Ausschau halten und sie auf keinen Fall mit einer noch so kleinen
    > Anstellung betrauen: Denn in kürzester Zeit werden sie das Unternehmen
    > zerstören.

    Kreative Zerstörer, gell?[[top]]

    > Video 5:07: Why incompetent people
    > think they're amazing - David Dunning

    Why amazing People are inkompetent?

    Liebe Grüße
    Silke

    ---
    um das Unlösbare zu lösen:
    http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=250729
    gegen den inneren persönlichen Staat.

    

    gesamter Thread:

  • Der Dunning-Kruger-Effekt - software-engineer, 11.01.2019, 00:42

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










473077 Postings in 55993 Threads, 952 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz