Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Dazu passt natürlich auch das Peter Prinzip

    verfasst von der_Chris, Nördl. Ruhrgebiet, 11.01.2019, 09:26

    > Wikipedia deutsch:
    > "Als
    > Dunning-Kruger-Effekt wird die systematische fehlerhafte Neigung relativ
    > inkompetenter Menschen bezeichnet, das eigene Wissen und Können zu
    > überschätzen und die Kompetenz anderer zu unterschätzen."


    Das Peter Prinzip: Das Peter-Prinzip ist eine These von Laurence J. Peter, die besagt, dass „in einer Hierarchie […] jeder Beschäftigte dazu [neigt], bis zu seiner Stufe der Unfähigkeit aufzusteigen“
    [[applaus]]
    Er hat erkannt, dass i.d.R. die Dümmsten am Schalthebel sitzen. Lohnt, zu lesen!!! [[top]]

    Es gibt da noch eine Dame, die sich als Profilerin betätigt und den Personalchefs gehörig Feuer untern Hintern macht. Suzanne Grieger Langer.

    Man mag von Grieger Langer halten, was man will (die Dame zofft sich wohl auch mit einigen Mitmenschen ob ihrer Qualifikation und ihrer Ausbildung), jedoch habe ich schon einige Interviews mit ihr gesehen und Sie beschreibt gut, m.E. kompetent in der Ausführung und auch für Laien verständlich.

    Wikipedia: Grieger Langer
    Diskussion um ihre Fähigkeiten: MBA Journal und Personaler Blog

    G.-L. haut in die selbe Kerbe, nämlich dass sich Psychopathen jeder Ausprägung in unserem System am Besten durchsetzen und die Spitze hochklettern. Dafür nutzen sie andere (aus) und schmeißen diese dann auch unberührt über Bord, wenn deren eigene Ziele erreicht sind. Ich meine sie sprach mal von ~ 30% Psychos in den Konzernvorständen des DAX.[[nono]]

    Ich kann aus meiner beruflichen Vergangenheit (>30 Jahre mittlerweile) klar konstanieren: Dunning-Kruger-Effekt und Peter-Prinzip finden sich ÜBERALL.

    Mit wie vielen Vollidioten als direkte Vorgesetzte, oder als General Manager, Geschäftsführer oder was auch immer für Titel diese Schwachsinnigen inne hatten, ich in meinem Berufsleben zu tun hatte? Ich habe aufgehört zu zählen.
    Fachliche Inkompetenz lasse ich mir noch gefallen, sofern die soziale Komponente passt. Wenn man ein Team hat, das funktioniert, aber selber strutendoof ist - besser die Leute mal machen lassen.[[hüpf]]

    Leider ist es aber so, dass diese Vollpfosten irgendwann anfagen, Chef zu spielen. Dann gehts nur noch um die dicksten Eier auf dem Schreibtisch.

    Und dann wird es zumeist hässlich...

    Gerade angestellte "Manager" haben sowohl psychopathische Züge, als auch mangelhafte emotionale Intelligenz. Die fallen aber immer irgendwie nach oben.[[hae]]

    Schau dir die deutschlandweite Arbeitszufriedenheit an - es scheint vollumfänglich hoffähig zu sein, sich wie Herr A.R. Schloch aufzuführen bei völliger Unfähigkeit und Standard in Unternehmen ab 200 Mitarbeitern aufwärts. Jeder Zweite will wechseln.

    Ich sag da nur: Gleiche Hölle - anderes Zimmer[[wut]]

    Der Zenit ist m.E. auch überschritten.

    Ein Thema, über das man sehr viel und lange schreiben kann.

    ---
    Gruß
    Der_Chris
    Die falschen Ehrlichen sind die wahren Gefährlichen

    

    gesamter Thread:

  • Der Dunning-Kruger-Effekt - software-engineer, 11.01.2019, 00:42

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










492800 Postings in 57540 Threads, 956 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz