Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Der Weltkommunismus. Eine Verschwoerungstheorie.

    verfasst von aprilzi, tiefster Balkan, 29.12.2018, 20:54

    Hi, [[freude]]

    habe wieder mal den Film über den globalen Klimairrsinn gesehen.

    Dabei fiel mir auf, wurde auch dort gesagt, dass der Einsturz des Kommunismus in den 90er Jahren dazu geführt habe, dass all die Linken sich genötigt gefühlt haben, grün zu werden.

    Daraus schließe ich messerscharf, dass die damaligen Bankiers und westlichen Reichen auf den Kommunismus gesetzt haben und den Kapitalismus als Auslaufmodell erachteten.

    Die Vorteile für die Großindustriellen wären, es würde die Konkurrenz entfallen, gegen die man sich im Westen bedroht fühlt und ständig auf der Hut sein muss.

    Also die These ist, dass die westlichen Kapitalisten sich eher den Kommunismus wünschen als den Kapitalismus. Und diese Großreichen im Grunde die Globalisten sind, die dem Kapitalismus den Krieg erklärt haben.

    Man erinnere sich, Strauss gewährt einen Milliardenkredit der DDR.

    Die Merkel ist eine aus der damaligen Kommunistenclique, auch Gysi.
    Die vielen Boersencraschs. Sind diese Boersencraschs nicht eigentlich gewollt und absichtlich gestartet, um den Kapitalismus zu diskreditieren und den Kommunismus zum Sieg zu verhelfen.

    Die Eu ist eine zweite EUdssr.
    Die dauernde Einrede man solle keine Energie verbrauchen, deswegen auch die Abschaltung der Energieversorgung aus dem Osten.?
    In Britanien sollen jährlich 50000 sterben, weil diese sich die Wärme während des Winters nicht leisten können.
    Der Drang und die Einrede, man solle wie die Wilden leben auf dem Dorf fern jeder Zivilisation und auf alle Vorteile der Zivilisation verzichten. Also in etwa man lebt in Sibirien.

    Der Westen hat einen Feind und das ist die Konkurrenz aus dem Osten. Deswegen führt der Westen all diese Kriege, denn besser man führt Krieg, als dass man konkurrenzlos abgehängt wird.

    Die westliche Elite will den Kommunismus einführen. Denn man kann einen Staat auch ohne Vertrauen und Nachschuldnersuche führen, indem man 5-Jahres Pläne plant.

    Wie grotesk. Die alten Kommunismusstaaten kämpfen für den Kapitalismus und die alten Kapitalismusstaaten sehnen sich nach einem geordneten Kommunismusabgang.

    Gruß

    

    gesamter Thread:

  • Der Weltkommunismus. Eine Verschwoerungstheorie. - aprilzi, 29.12.2018, 20:54

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










482859 Postings in 56795 Threads, 954 registrierte Benutzer, 0 User online ( reg., Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz