Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    MACHT und Social Engeneering! - Befasse dich mit Social Engeneering. Das wird benutzt.

    verfasst von Olivia, 01.11.2018, 14:12
    (editiert von Olivia, 01.11.2018, 14:44)

    Die sind nicht empfänglich! Die haben Angst!

    Wenn sie nicht "mitmachen", dann gibt es Konsequenzen. Das habe ich doch genau geschildert. Wenn die Leute über einen "Tweet" oder über einen "Like" bei Facebook ihren Job verlieren können oder wenn Wirte Angst haben müssen, dass ihr Lokal zerschlagen wird, wenn sie nicht "parieren", dann tun die das, was sie sollen. Und je größer die Angst ist, desto lauter singen sie im Chor mit. War bei den Nazis wohl ähnlich oder glaubst du, die wären alle "hell begeistert gewesen von denen". Auch bei den Nazis mußten die Eltern Angst haben vor ihren Kindern, wenn sie etwas "Falsches" sagten oder BBC hörten. Ein ehemaliger österreichischer Kollege von mir erzählte mir einmal von seinen Gewissenskonflikten als Kind. Er quälte sich damit, dass er seine Eltern eigentlich in der Schule anzeigen müßte, weil diese BBC hörten....

    Beamte, Lehrer, Polizisten etc. etc. etc. die dürfen eh nicht einen Schritt von der veröffentlichte Meinung abweichen, weil es sie sonst ihren Job und ihre Pension kosten kann. Also werden sie alle gut im Chor mitsingen, gleichgültig, was gerade "gespielt" wird.

    Und natürlich gibt es überall Karrieristen, die nur danach schauen, wo ihr eigener Vorteil ist und die jede Gemeinheit und jedes Verbrechen und jede Lügerei mitmachen, wenn es ihnen nützt. Die "Nazi-Mitläufer-Mentalität" ist all und überall. Leider. Davon ist kein Volk ausgenommen. Darüber gibt es auch genügend Untersuchungen und die Weltgeschichte kann davon ebenfalls ein Liedchen singen.

    Wie man "Massen" manipuliert, das wußten "manche" Leute schon in grauen Vorzeiten. Die Manipulation funktionierte aber nur solange das mit "dem Essen" stimmte getreu dem alten Brecht: "Erst kommt das Fressen und dann die Moral".

    Das Einzige, was helfen kann ist Transparenz und die Zerschlagung von zu großen Machtstrukturen. Insofern ist der zentralisierte Globalismus eine reine Katastrophe für die Menschheit.

    Es geht nur mithilfe einer Dezentralisierung von Macht. Nur dann ist halbwegs auch eine Art "Kontrolle" möglich. Schau Dir nur an, welche "Leute" jetzt bei der Uno das "Sagen" haben und frage dich mal, wer dafür gesorgt hat, dass sie an den Plätzen sitzen, wo sie sitzen.....

    Mafiöse Strukturen sind sehr erfinderisch.

    Im Endeffekt landen wir immer wieder bei der Frage nach Gut und Böse.... und dass sich jeder einzelne Mensch entscheiden muss, welche Prioritäten (gut oder böse) er in seinem Leben setzt. - Wenn ihm aber das Böse als das Gute durch alle möglichen Medien eingetrichtert wird, dann wird es speziell für schwache Menschen sehr schwierig, diese Entscheidung zu treffen.

    Früher konnte man in Deutschland in sehr vielen Gegenden die Haustüre offen lassen. "Man" bricht nicht ein. Man bringt etwas, das man findet, zum Fundbüro. Man lügt nicht und man stiehlt nicht. Man beschädigt kein fremdes Eigentum etc.". Diese Dinge gehörten zur Erziehung.
    HEUTE gilt das alles nicht mehr! Heute gilt in vielen Bereichen: Wer am besten und geschicktesten betrügt, der kommt am besten voran. Auch bei dieser Werte-Implementierung sind die Medien wieder an erster Stelle. Man schaue sich nur die Vita und die Texte der "Prämierten" bei den Bambis etc. an. Vielleicht sind es ja wirklich die "Satanisten", die da überall dahinter stecken..... Ironie aus.... :-)))

    Lt. einer Dokumentation eines dieser Öffentlich Rechtlichen Bildungskanäle ist die Fähigkeit der Menschen zum Glücklichsein wie folgt disponiert:

    50 % genetisch
    40 % durch eigene Entscheidungen, Handlungen in ihrem Umfeld
    10 % durch ihre gegenwärtige Umgebung.

    Sollten die Zahlen stimmen, so MUSS das JEDEN sehr nachdenklich machen, DENN diese Zahlen treffen mit Sicherheit nicht nur auf das "Glück" zu, sondern auch auf andere menschliche "Eigenschaften". Darüber sollte man nachdenken.

    Insofern denke ich, dass der größte Teil der Menschen sich irgendwie "nach der Decke strecken" muss und dies auch tut so gut er kann. "Überzeugen" kann man da kaum. Der Organismus "organisiert sich selbst". Er schaut sich sein Umfeld an und versucht, das für sich Beste daraus zu machen.

    Social Engeneering heißt, mit KONSEQUENZEN zu arbeiten. ALLE Menschen orientieren sich an den sozialen, finanziellen, politischen etc. Konsequenzen, die eine Handlung bzw. eine Tat heraufbeschwören kann/wird.

    Jeder Organismus orientiert sich um diese "Konsequenzen" herum!!!! Und jetzt schaue Dir die "Konsequenzen" der westlichen Gesellschaften an.... :-)) Dann weißt du genau, warum die Dinge so sind, wie sie sind.

    Noch Fragen, Kienzle? :-)

    ---
    Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

    

    gesamter Thread:

  • Mögliche Ursache für das "System Merkel" - Otto Lidenbrock, 01.11.2018, 11:03

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










467909 Postings in 55551 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1103 User online (9 reg., 1094 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz