Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Hoffen wir, das Du recht behältst.

    verfasst von nereus, 12.10.2018, 09:11

    Hallo Diogenes Lampe!

    Grundsätzlich entnehme ich Deiner Berichterstattung einen positiven Grundton.
    Da Du keine Quellen angibst und offensichtlich „frei nach Schnauze“ schreibst, unterstelle ich Dir eine gute Informiertheit, die Du in unregelmäßigen Abständen hier einstellst.

    Der Grundton erinnert mich ein wenig an die BüSo, was den großen Rahmen angeht, diverse Details dann eher jedoch nicht.
    Oder heißt Du in Wirklichkeit Steve mit Vornamen und setzt das um, was ein US-Bürger vor einigen Monaten bei seinem Besuch in Europa ankündigte, nämlich die konservative Basis Europas zu stärken? [[freude]]
    Oder bist Du gar ein Translator von QAnon, dem neuen Orakel von Delphi, über das sich seit Monaten Hunderttausende weltweit die Köpfe zerbrechen? [[zwinker]]

    Egal wie, ich teile diesen positiven Ausblick, der allerdings für die „andere Seite“ eher negativ ausfallen dürfte.
    Dabei stellt sich nun die Frage: Was veranlasst Dich so positiv zu denken?

    Einerseits sind die wahrnehmbaren Veränderungen um uns herum, wie immer man sie betrachtet, mit Händen zu greifen, egal ob damit die „Grenzöffnung“ gemeint ist oder die Wahl von Donald Trump, beides sorgt für größere Emotionen.

    Dabei beobachte ich eine zunehmendes Irritiertsein der Menschen, die sich offenbar überfordert fühlen.
    Ich fasse das zusammen, in dem ich behaupte, das gewohnte Setting ist aus dem Rahmen gefallen, hat sich verstellt und keiner weiß, ob sich das wieder „zurücksetzen“ läßt.
    Hier wird eigentlich klar, daß der gemeine Steuerzahler nicht wirklich wissen will, wer konkret an welchen Strippen zieht, so lange die eigenen Befindlichkeiten nicht gestört werden.

    Mit leichtem Entsetzen beobachte ich das vor allem bei Wessis, die mehrheitlich links-grün eingestellt sind.
    Bei der Klientel, die uns vor knapp 30 Jahren die Welt erklärte, versuche ich nun mit allergrößter Vorsicht diverse Ansichten zu hinterfragen.
    Der Unterschied: Damals hörten wir andächtig zu, heute wird unmittelbar zurück gepöbelt.
    Der Verlust der Deutungshoheit scheint mehr oder weniger schmerzhaft zu sein.

    Und nicht nur das.
    Plötzlich offenbaren sich erhebliche Denk-Defizite bei denen, die wir einst anhimmelten.
    Wenn man konkret nachfasst, wissen sie recht wenig (bezüglich Geo-Politik) und die Blüten, aus denen sie ihren Informationsnektar ziehen, sind genau die, welche wir hier seit vielen Jahren anprangern und die in schwerem Verdacht stehen Fake-News zu verbreiten.

    Nun wird genau dieses ehemalige VT-Klischee vom höchsten Repräsentanten der westlichen Welt bedient.
    Unsereins klatscht sich vor Freude auf die Schenkel und denkt, endlich kriegen diese Lügenfressen mal eines auf die Mütze und der Kleber-Slomka Fan sitzt nervös nestelnd vor dem TV und verschafft sich über diesen „Kasper“ mit der komischen Frisur lauthals Luft.
    Die Trump-Gegner sind Merkel-Fans und Befürworter der planlosen Einwanderung, die ja in Wirklichkeit so planlos nicht ist.
    Die Trump-Befürworter sind Merkel-Gegner und Kritiker der ungehinderten Migration.

    Man ahnt die Zusammenhänge – das zeigen die Reaktionen – aber man versteht offenbar die dahinterstehenden langfristigen Absichten nicht oder deutet sie falsch.
    Dabei ist die sorgsam von den Eliten aufgebaute „Nazischwelle“ das entscheidende Hindernis.
    Die Vergleiche werden dann regelrecht absurd.
    Die Nazi-Partei AfD hat weitestgehend das im Programm, was bei der CDU vor 15 oder 20 Jahren aufgeschrieben war.

    Wenn ich mein Standard-Modell präsentiere, bei dem der Deutsche vorm Flieger-Einlass Papiere präsentieren muß und sich notfalls des Gürtels und der Schuhe entledigen muß, um ins Land rein (gemeint ist die Kontrolle im Ausland) und raus zu kommen, brüllen wildfremde Menschen Asyl und der Laden öffnet sich wie einst in den Märchen von 1000 und einer Nacht. Identitätskontrolle? Ach i wo.

    Wie wird dieses plastische Beispiel retourniert?
    Es wären sicher Fehler gemacht worden und jetzt kämen sowieso viel weniger.
    Das sich am Sachverhalt – fehlende Kontrolle – nichts geändert hat, wird schlichtweg ignoriert und die Menschenschlepperei, die Milliarden umsetzt und eigentlich verboten ist, wird als Seenot-Rettung verbrämt.
    Und wenn man dann nach den Motiven der Herrschenden fragt – Umvolkung geht gar nicht, denn dann ist der Disput sofort zu Ende – wird mit Kinderlosigkeit der Deutschen argumentiert.
    Das Kinder alleine das Problem nicht lösen, weil es nicht auf die Kinderzahl sondern auf die in Lohn und Brot stehende STEUERZAHLENDE Arbeitnehmerschaft ankommt (wie es einst Gunnar Heinsohn trocken formulierte) ist dann leider eine zu anstrengende Denkübung. Nur die BEZAHLEN all diese bunten Gedankenfürze!
    Das Industrie 4.0 demnächst weitere Millionen Arbeitsplätze freisetzen wird und diese Leute dann in direkter Konkurrenz zu den Neuankömmlingen stehen, verhallt dann schon wieder in der Bestellung der nächsten Runde Bier.
    Unten kloppt sich dann das alte und das neue Volk und die Eliten haben dann allen Grund den Big Brother ein für alle Mal zu vollenden.
    Für die Ursachen des Zwists, der natürlich bekämpft werden muß, haben sie in den Jahrzehnten zuvor mit dem Aufzug falscher Masken gesorgt

    Sie (die Gutmenschen) „merkeln“ nicht, wie weit sie auf die linke Spur gerutscht sind (die in Wirklichkeit eine neoliberale Fliegenfalle ist) und fragen am Ende tatsächlich, ob ich als Ossi wieder eine neue Grenze ziehen wolle.
    Und das sind oftmals Leute die bei anderen Themen brillant und für jede Überlegung offen sind.
    Das ist das, was mich bei den ganzen Debatten am meisten nervt.

    1848 – „Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Kommunismus“.
    2018 – „Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst der allgemeinen Verblödung“.

    In diesem Sinne hoffe ich, daß Deine Beiträge nach wie vor reißenden Absatz finden und durch Verweise, Mundpropaganda weiterverbreitet werden. [[top]]

    Offenbar haben das ein paar Aufrechte in den Reihen der Eliten schon länger erkannt und beginnen sich durchzusetzen.
    Es wurde auch allerhöchste Zeit.
    Daher teile ich Deinen Optimismus.

    mfG
    nereus

    

    gesamter Thread:

  • Wie Donald Trump mit der Vernichtung des Transatlantischen Imperiums fortschreitet - Ein Zwischenbericht - Diogenes Lampe, 11.10.2018, 14:11

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










465551 Postings in 55366 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1088 User online (8 reg., 1080 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz