Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Legt sich Erdogan ernsthaft mit der FED an?

    verfasst von D-Marker, 04.09.2018, 02:05

    Verwechselt Erdogan Mut mit Leichtsinn? Weiß er, mit wem er es zu tun hat?

    https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20180902322185825-erdogan-usa-dollar-dominanz/

    Deswegen starb schon Gaddafi. Und wahrscheinlich Kennedy.

    Auch RT-Deutsch kommentiert:

    https://deutsch.rt.com/wirtschaft/75475-erdogan-fordert-globale-handelspartner-auf/

    “ Das Staatsoberhaupt der Türkei hat an einem Wirtschaftsforum in Kirgisistan teilgenommen und die Partnerstaaten seines Landes dazu aufgerufen, sich gegen den US-Dollar zu stemmen. Erdoğan verkündete:
    Wir müssen das Monopol des US-Dollars ein für alle Mal beenden, indem wir lokale und nationale Währungen unter uns verwenden.
    Seiner Ansicht nach ist ein an den US-Dollar gekoppeltes System zur Vereinfachung des Welthandels zu einem großen Problem geworden.“

    Bild und SPON berichten ebenfalls.

    Nun, ob man es so erklären kann (sicher findet sich hier jemand, der es korrigiert)?

    Möchten die Kreise, welche den Dollar drucken dürfen, z.B. einen Krieg finanzieren, so drucken sie Dollars und bezahlen damit ihr Vorhaben. Ein wenig mehr Inflation ist die Folge, und alle, die Dollars halten, sind automatisch an der Finanzierung beteiligt. Praktisch die halbe Welt.

    Andere ziehen nach, Iran und Irak haben ähnliche Pläne.

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/09/03/iran-und-irak-streichen-us-dollar-als-waehrung-bilateralen-geschaeften/

    China macht es ganz gerissen und schiebt den „Schwarzen Peter“ (Dollar) gleich weiter nach Afrika.

    https://www.noz.de/deutschland-welt/wirtschaft/artikel/1514708/china-sagt-afrikanern-neue-milliardenkredite-zu-1

    Das kann insgesamt sehr ungemütlich werden.

    Ist das der Grund für Willy Wimmers Befürchtungen?

    https://deutsch.rt.com/meinung/75450-willy-wimmer-2018-wird-letztes-jahr-des-friedens-sein/

    „…Es ist auch die Frage nach Krieg oder Frieden für uns alle. Und die entscheidet sich in und mit den USA. Präsident Trump ist bislang nicht in Zusammenhang mit einem von ihm initiierten Krieg gesehen worden. Die Anti-Trump-Koalition, die sich in den bisherigen Führungsfiguren McCain und Hillary Clinton manifestierte, stand seit Langem für den Aufmarsch und damit die Verwicklung in einen Krieg. Wenn Präsident Trump nicht mehr im Amt sein sollte, wer hindert dann diese parteiübergreifende Koalition daran, ihre zuvorderst gegen die Russische Föderation gerichteten Pläne umzusetzen? Seit dem Präsidenten Bill Clinton haben die amerikanischen Militärbefehlshaber für Europa zielgerichtet diesen Aufmarsch in die vorgesehenen Stellungen geführt. Mit der Beseitigung von Präsident Trump wäre der Damm, der den fragilen Frieden aufrechterhält, gebrochen.“


    Fragend
    D-Marker

    

    gesamter Thread:

  • Legt sich Erdogan ernsthaft mit der FED an? - D-Marker, 04.09.2018, 02:05

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










463396 Postings in 55188 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1393 User online (15 reg., 1378 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz