Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Cortison hilft bei Hörsturz durch Zugluft o.ä. physikalische Auslöser, ansonsten wohl eher nicht

    verfasst von Ötzi, 10.08.2018, 13:02
    (editiert von Ötzi, 10.08.2018, 13:11)

    Hallo Sylvia,

    ich hatte vor 12 Jahren eine einseitige Gesichtslähmung. Auf einer Zugfahrt saß ich allein in einem alten Waggon und habe wegen der Hitze mit Durchzug gelüftet. Der Durchzug war angenehm, aber ein dicht unter der Haut liegender Gesichtsnerv schwoll dadurch an, ohne dass ich es bemerkte.
    Nach mehreren Tagen ohne Besserung bekam ich hochdosiertes Kortison verschrieben. Damit war die Lähmung nach nur einem Tag komplett verschwunden.

    Also wenn dein Hörsturz eine vergleichbare Ursache hat, dann hilft Kortison, ansonsten wohl nicht. Hast du bei der Hitze der letzten Tage einen Ventilator oder sonstige Windkühlung genutzt?

    Wenn du das Kortison nur kurzzeitig nimmst und es ausschleichen lässt, hat es keine ernsthaften Nebenwirkungen.

    Gruß,

    Ötzi

    

    gesamter Thread:

  • Würdet ihr bei einem Hörsturz Cortison schlucken? - Sylvia, 10.08.2018, 12:04

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










465351 Postings in 55347 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1678 User online (20 reg., 1658 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz