Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Landesgericht Bozen: Geldschöpfung aus dem Nichts

    verfasst von Friedrich, 12.07.2018, 10:47

    Hallo Paranoia,

    das musst Du nicht mir sondern dem Landesgericht Bozen und der Südtiroler Volksbank sagen!

    Google mal: Südtiroler Volksbank gesteht am Landesgericht Bozen die Geldschöpfung aus dem Nichts ein!

    Ich weiß, dass das einigen hier nicht schmeckt. Niemand gibt gerne zu, dass er all die Jahre auf dem falschen Gaul saß und lieber soll sich die Welt um einen herum ändern, als dass man selbst mal einen Irrtum eingesteht.

    Meine Überlegungen sind absolut richtig und werden hier nicht widerlegt. Da lege ich mich jetzt schon fest. Und ich mag auch gar keine Zielscheibe für Euch hier bilden, darauf habe ich überhaupt keinen Bock.

    Redet doch lieber mit anderen Menschen wie z.B. dem Prof. Bernd Senf oder dem amerikanischen Richter Mahoney, Vorsitzender bei einem Geschworenengericht, der sagte: „Es klingt wie Betrug für mich“, dass es Gewohnheit ist, das Banker durch Kreditvergabe neues Geld (Buchgeld) wie „Geld aus der Luft“ herstellen können. Und

    An alle: weist doch bitte genau diese Menschen auf ihre Irrtümer hin! Nicht mich. Ich bin nur der Überbringer der Nachricht. Ich mache aber diese Nachricht nicht.

    "Geld aus dem Nichts" ist eine Realität, welche ihr nicht aus diese WElt verbannen könnt und das macht euch rasend. Und statt dass ihr irgendwelche Links mit meterlangen Texten hier verortet: sagt doch in Euren eigenen Worten, woher das Geld kommt. Ja eben, aus dem NICHTS. Woher denn sonst?

    Geld entsteht nur durch Kredit. Bei dieser Geldenstehung enstehen immer mehr Schulden als gerade Geld entstand - richtig oder falsch?

    Die momentanen Schulden können zu keinem Zeitpunkt (!) beglichen werden.

    Richtig oder falsch?

    Also müssen die vorhandenen Schulden (sie müssen ja doch bezahlt werden - sonst bricht das "Spiel" rasch auseinander!!) mit Geld beglichen werden, dass erst noch neu (als Schuld) geschöpft werden muss.

    Damit vervielfachen sich aber wieder die Schulden ... und so weiter ... bis zum Crash. Das nennt man im Volksmund einen Teufelskreislauf!

    Deswegen verdoppelt sich die Geldmenge zwingend als Funktion des Zinssatzes.

    Richtig oder falsch?

    Du siehst, wir brauchen uns überhaupt gar nicht an dem "Geld aus dem Nichts" aufhängen! Wir haben hier noch mehr nicht leugenbare Tatsachen, die den Wahnsinn in diesem installierten Krebsgeschwür klar erkennen lassen - und zwar ohne jeden Interpretationsspielraum!

    "Geld aus dem Nichts" ist das Eine. Der ständige Zwang zum Verdoppeln dises Wahnsinns bis zum unausweichlichen Crash und die damit zusammenhängenden Zerstörungen auf diesem Planeten sind eine weitere Tatsache.

    Grüße - Friedrich

    

    gesamter Thread:

  • Geldsystem für Dummies - Friedrich, 11.07.2018, 20:16

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










463116 Postings in 55166 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1662 User online (18 reg., 1644 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz