Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Sachliche Anmerkungen zur NZ-Unternehmensanleihe II

    verfasst von paranoia E-Mail, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, 13.06.2018, 21:06

    Hallo Sylvia,

    > Hallo Sylvia,
    > ich habe meine Anmerkungen der Einfachheit halber in Deinen Text
    > eingefügt:
    >
    > > Hallo Forum,
    > >
    > > heute hätte ich tatsächlich einmal eine Börsenfrage [[zwinker]]
    > > Thema: Unternehmensanleihen.
    > >
    > > Ich bin auf diese Anleihe von Sky Network / New Zealand gestossen.
    > 6.250%
    > > bis 31.03.2021.
    > > https://www.nzx.com/instruments/SKT020

    die sind da in Neuseeland wohl ein bisschen zurückgeblieben:
    Über der Grafik in Deinem Link steht "price", aber auf der Y-Achse ist nicht der Preis, sondern wohl die Rendite abgetragen. Da müsste eigentlich "yield" stehen. Vielleicht sprechen die aber auch ein anderes Englisch als ich.
    Ob man da anstelle seines Kurses bei der Orderaufgabe eine Rendite nennen muss?
    Ganz schön schräg, die Kiwis!


    > >
    > > Eine WKN (A18ZW7) gibt es zwar, aber in Deutschland finde ich keinen
    > Kurs
    > > dafür. finanzen.net zum Beispiel kennt die WKN, liefert aber keinen
    > Kurs.
    > > Mein Broker (Consorsbank) kennt nicht mal die WKN.
    >
    > Wenn nicht mal Consors diese Anleihe kennt/handelt, dann lieber Abstand
    > halten.
    > Die Consors/comdirect sind i.d.R. ziemlich sattelfest in diesen Dingen.
    >
    > >
    > > Zwei Fragen:
    > > 1) Wo kann ich dieses Papier in Deutschland handeln?
    >
    > Leider nirgends.

    Keine Ahnung! :)

    > Der Börsenhandel ist sehr wahrscheinlich nur in Neuseeland möglich.
    > Für die dort fälligen Spesen sehe ich schwarz[[sauer]]

    Bank/Broker fragen, wenn Handelsplatz ermittelt ist.

    >
    > > 2) Ich habe mich noch nie mit Unternehmensanleihen beschäftigt. Wenn
    > ich
    > > mir die Stammdaten so durchlese, bedeutet das

    Ein paar Dinge:

    Du solltest Dir den Prospekt besorgen und durchlesen.
    Du solltest dann auch wissen, zu welcher Gläubigergruppe Du gehörst.
    Du solltest auch wissen ob die Kohle bei der Mutter oder bei irgendeiner Tochter gelandet ist, oder ob die Mutter für die Tochter haftet.
    Finde einen Handelsplatz und guck' ob der verwertbare Informationen liefert (Schlusskurs?, laufend Geld/Brief oder sogar realtime-Blick in das Orderbuch?)
    Gibt es überhaupt gehandelte Preise? Oder ist diese kleine Emission in festen Händen bei Institutionellen?

    Übungshalber kannst Du ja Dir ja auch ein paar deutsche Anleiheprospekte (für Unternehmensanleihen) durchlesen und dann diesen Prospekt.

    > > - 6.250% Zinsen p.a.
    > > - Ausschüttung von 1.5625% alle 3 Monate
    > > - verkaufen kann ich die Anleihe jederzeit, bis spätestens 31.03.2021,
    > > und bekomme dann exakt meinen Einsatz wieder? (vorausgesetzt, die Firma
    > > geht nicht Pleite (was ich bei Sky NZ ausschliessen würde)).
    > > Verstehe ich das so richtig?
    >
    > Das ist leider falsch. Wenn Du diese Anleihe irgendwann (in Neuseeland)
    > verkaufen willst, dann bekommst Du "nur" den Tageskurs zuzüglich
    > Stückzinsen abzüglich Spesen plus/minus Währungsrisiko[[sauer]]
    > Bitte den eventuellen NZ-Abzug bei den hoffentlich regelmäßigen
    > Ausschüttungen bedenken!

    Ganz ohne Ironie, mit einer Fremdwährungsanleihe kann man viel lernen!
    Kannst ja einen Betrag investieren, den Du zur Not auch verlieren kannst.
    Aber vorher vielleicht mit einer Euroanleihe herumspielen.

    >
    > Zum Thema "exotische Anleihen" hatten wir gestern einen
    > interessanten, aber sehr abschreckenden Horror-Thread:
    > http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=462562
    >
    > Außerdem ist es ein "Vanilla Bond", weshalb evtl. ganz spezielle
    > Bedingungen gelten... wofür wieder @paranoia der Experte ist.

    "plain vanilla" sind Standardsachen.

    > Ich hätte allerhöchste Bedenken... habe mir leider oft die Finger
    > verbrannt, wenn ich nicht klar durchblickte[[hae]]
    >
    > Deshalb mein Rat: Bleib lieber im Lande und hab deine Ruhe.
    > "Fette" Unternehmensanleihen gibt es auch hier zuhauf, aber ich
    > beschäftige mich damit nicht.
    > Beste Grüße
    > Hasso

    Gruß
    paranoia

    ---
    Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

    

    gesamter Thread:

  • Frage zu Unternehmensanleihen - Sylvia, 13.06.2018, 19:09

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










455979 Postings in 54584 Threads, 943 registrierte Benutzer, 1700 User online (15 reg., 1685 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz