Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Der Systemfehler ist das System

    verfasst von Kosh, 07.06.2018, 10:42
    (editiert von Kosh, 07.06.2018, 10:57)

    Die Analysen mögen isoliert betrachtet überzeugen, doch über die von mir zitierten Passagen des Vorworts bin ich nicht hinaus gekommen, weil darin nichts angeklungen wird, das über längst Bekanntes hinaus geht.

    - Zugleich werden Journalisten systematisch prekarisiert und können nirgendwo über ihre Probleme berichten.

    Weil sie nicht finanziert werden von der MASSE. Und was bedeutet das? Dass keine ausreichende Nachfrage nach Journalismus im Sinne der Autorin besteht. Demgegenüber beweisen die Bilanzen der Verlagskonzerne so klar wie Klosbrühe, dass eine Nachfrage nach diesen Produkten besteht. Jeder Unternehmer muss das PRoduzieren, was er los wird und nicht das, was als Ladenhüter zurück bleibt. Des Weiteren gilt für die Verlagskonzerne wie hier im Forum, was @Meph hier und hier erörtert hat. Es ist jedem Prekärjournalisten überlassen, sein Glück bei der MASSE zu versuchen und einen eigenen Kanal aufzutun, insbesondere im Zeitalter digitaler Medien, in welchem die Investitionen zum Betrieb eines Mediums auf einem Tiefpunkt angekommen sind.

    U.a. deshalb kann über Folgendes …

    - Ein Systemfehler mit Folgen für die Demokratie.

    ... gesagt werden: Nein! Was hier populär als ”Systemfehler” wiederholt wird, ist kein Fehler, sondern MACHT das System aus. Der ”Systemfehler”, der Homo sapiens IST das System. Folgen hat dessen MACHT allemal für die Demokratie, die Mensch ergo auch anders haben könnte, aber er hat sich auf Basis seiner Ur-MACHT für das gelebte System Homo sapiens entschieden und trägt tagtäglich mit jeder Nanofinanzierung zum Gesamtergebnis bei.

    - Dieses Dossier ist ein Appell an politisch aktive Menschen, sich grundsätzlicher mit der „Rettung des Journalismus“auseinanderzusetzen.

    Untauglicher Ansatz: Der Appell müsste sich an ökonomisch aktive Menschen richten, m.a.W. an Konsumenten der MASSE um deren Finanzstrom umzulenken in einen Journalismus der sonntagsredlichen Art.

    Die Amis auf Kurs
    Grüsse
    kosh

    ---
    PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

    

    gesamter Thread:

  • Simulierte Diskurse: Verlagskonzerne und ihr Märchen von der Pressefreiheit - Ciliegia, 06.06.2018, 23:55
    • Der Systemfehler ist das System - Kosh, 07.06.2018, 10:42

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










460538 Postings in 54956 Threads, 943 registrierte Benutzer, 1577 User online (16 reg., 1561 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz