Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Ruhe in Frieden liberale Weltordnung

    verfasst von nereus, 22.05.2018, 08:43
    (editiert von nereus, 22.05.2018, 08:48)

    Bei Analitik gibt es aktuell wieder einen sehr "erhellenden" Artikel zu Trumps Politik. Hier ein paar Auszüge daraus.

    “Ruhe in Frieden, liberale Weltordnung” – so lautet der Titel eines Artikels des Council on Foreign Relations, geschrieben von Richard Haass, einem der einflussreicheren globalistischen Meinungsmacher.
    Die sinkende liberale Weltordnung, so Haass, ist weder liberal, noch weltumspannend, noch eine Ordnung.

    Die obersten Globalisten-Sprecher tragen ihr Schätzchen öffentlich zu Grabe.
    Während manche von der Presse vergifteten Bürger noch voller Angst und Ehrfurcht an die Rückkehr der Clintons glauben.

    Nur anderthalb Jahre hat Trump gebraucht, um den Tod der liberalen Weltordnung fachmännisch so weit abzuwickeln, dass die Hoffnung auf eine Wiederkehr tot ist – bei den Globalisten selbst.

    Quelle: http://analitik.de/2018/05/21/ruhe-in-frieden-liberale-weltordnung/

    Der weltweit agierende Geschäftsmann Trump zerstört die Basis der großen Geschäftemacherei.
    Eigentlich unglaublich, oder?

    Trumps bewusst maßlosen und unerfüllbaren Forderungen haben nicht das Ziel, erfüllt zu werden. Sie haben das Ziel, die Beziehungen zu zerstören.
    Trump fordert das Unmögliche, um die Beziehungen zu vergiften.
    Um dabei besonders effektiv zu sein, pflegt er das Image des Wilden und Unberechenbaren, der wie ein Psychopath agiert. “Fürchte mich, hrr! Gleich fresse ich dich! Hrrr!” Das ist wahrlich komisch.
    Gleichwohl ist es nur Theater, um den Übergang zur neuen Weltordnung zu legitimieren und “logisch” erscheinen zu lassen – in der Matrix.
    Jenseits der Matrix ist Trump absolut berechenbar.

    Er leitet die USA in geopolitisches Mittelmaß.
    Und weil das für die meisten Menschen dieser Welt eine unvorstellbare Vorstellung ist, fuchtelt Trump so wild mit den Armen herum und bellt alle an, damit die Menschen aus lauter Angst glauben, dass die USA weiterhin groß und stark und mächtig sind.
    Das ist schon das ganze Geheimnis von Trumps Außenpolitik seiner ersten Amtszeit.


    Das kann alles sein und ist wohl Ziel seiner Politik.
    Aber warum tut er das?

    Mit den erpresserischen Drohungen zerstört Trump nicht nur Beziehungen, sondern auch die Dollar-Hegemonie. ..
    .. Europäische Konzerne, die ihren internationalen Handel in Dollar abwickeln, sind verwundbar. Das waren sie schon immer, aber jetzt wird diese Verwundbarkeit tatsächlich genutzt – oder besser gesagt: Trump droht die Nutzung dieser Verwundbarkeit glaubhaft an. Damit zwingt Trump die EU, Auswege zur Nutzung des Dollars im internationalen Handel zu suchen. Indem Trump die EU dazu zwingt, fügt er der Dollar-Hegemonie den größtmöglichen Schaden zu.


    Ein Mann der America „great again“ machen will, zerstört alle wesentlichen Komponenten, die „Amerika“ mächtig gemacht haben?
    Wahnsinn oder geniale Methode? [[hae]]

    Wer war da eigentlich so mächtig?
    Die Bürger der Vereinigten Staaten inklusive des „Kanonenfutters“?
    Oder war es vielmehr eine kleine abgehobene, weltweit gut vernetzte Oligarchie, welche die USA als ihren „globalen Zertreter“ benutzt haben?

    [image]

    Beispiel Ölhandel:

    Wozu zwingt also Trumps Ausstieg?
    Er zwingt die potentiellen Käufer des iranischen Öls, an Börsen zu gehen, auf denen Öl ohne Dollar-Beteiligung verkauft wird.
    Hoppla, welch glücklicher Zufall, dass die Chinesen gerade erst eine solche Börse in Betrieb genommen haben. Trump scheucht die Öl-Händler auf die INE.

    Trump zerstört die Grundlagen der US-Hegemonie.
    Mit einer wahnsinnigen Geschwindigkeit und doch perfekt koordiniert mit den großen Spielern dieser Welt.

    Psychopatisch ist dabei nur das Matrix-Theater, das in den Matrix-Medien aufgeführt wird.

    Den neuen großen Spielern wäre wohl an dieser Stelle besser formuliert.
    Denn die anderen, bisher agierenden Spieler, sollen bzw. müssen weichen.

    Und jetzt kommt das Sahnehäubchen, das neben dem Vorhergesagten selbst eingefleischte Alternative und V-Theoretiker in den vorübergehenden Wahnsinn treibt.

    Die Isolation der USA, die Trump gerade vollzieht, hat einen interessanten Aspekt.
    Trump isoliert die USA von der ganzen Welt, die direkten Nachbarn eingeschlossen.
    Der ganzen Welt?

    Nein, zwei wagemutige Staaten haben sich im Tornado, das Trump entfacht hat, eng an die Seite der USA gestellt: Israel und Saudi-Arabien.
    Das sind die einzigen Staaten, denen Trump gut zuredet und Geschenke überreicht.

    Da es in der Politik keine Zufälle gibt, ist auch hier nichts zufällig. Israel und Saudi-Arabien werden sich gemeinsam mit den USA von der übrigen Welt isolieren.
    Israel und Saudi-Arabien waren schon lange in höchstem Maße auf die USA als Schutzmacht angewiesen. Doch gerade jetzt manövrieren sie sich in eine totale Sackgasse. Direkt um sie herum wird ein neues Eurasien ausgehandelt, werden die Rollen für die Zukunft verteilt. Israel und Saudi-Arabien nehmen an dieser Verteilung nicht teil und haben somit entweder gar keine Rolle in der Zukunft des Nahen Ostens oder bestenfalls die Rolle desjenigen, der die Reste vom Fest aufsammeln darf.

    Wahnsinn!
    Wer hat diese Strategie – obwohl nicht so fürchterlich kompliziert – wirklich verinnerlicht?
    So gut wie niemand.
    Und warum?
    Weil die Gefühle den Verstand überlagern und man sich dem alltäglichen Geschrei nur schwer entziehen kann.
    Leute die behaupten, bei ihnen wirke Werbung (=Beeinflussung) nicht, müssen sich ggf. eingestehen, dass sie eben doch wirkt.

    Es vollziehen sich vor unser aller Augen gerade unglaubliche Dinge und deswegen werden sie nicht geglaubt. [[zwinker]]
    So banal ist das alles.

    Trump hat den Saudis neulich angeboten, eine führende Rolle in Syrien zu übernehmen. Und die Saudis haben daran auch noch Interesse bekundet! Dabei ist recht offensichtlich, wohin dieses Abenteuer führen wird. Trump wird die USA aus Syrien rausziehen und dann steht Saudi-Arabien ganz allein im direkten Konflikt mit der syrisch-russisch-iranisch-türkischen Koalition. Das kann zum Verschwinden Saudi-Arabiens von der Weltkarte führen.
    Die Saudis haben es nicht einmal geschafft, Jemen unter ihre Kontrolle zu bringen – obwohl die jemenitischen Aufständischen keine Versorgungsroute über Land zu ihren Unterstützern haben. Daran lässt sich das Potential der saudischen Armee ablesen.

    Wenn die Saudis sich offen in Syrien einmischen, werden sie dort einfach zerfleischt. Trump lockt die Saudis in diese Falle rein.

    Ich gehe davon aus, daß in Riad nicht nur Idioten sitzen, sondern sie wissen was ihnen blüht und sie machen gute Miene zu bösem Spiel.
    Vermutlich werden sie sich am Ende doch mit der Restwelt auf diese oder jene Weise arrangieren.
    Immerhin flog der alte saudische König vor Monaten nach Moskau und nicht der Zar in die Wüste.

    Aber nun zum Welt-Problem Nr. 1 – zumindest was die offene Bühne angeht!

    Mit Israel ist es das gleiche Spiel.
    Trump lockt Israel auf seine Seite, mit leeren Versprechungen und symbolischen Geschenken. Israel lässt sich dummerweise locken, zu seinem eigenen Leidwesen in nicht allzu ferner Zukunft.
    Das israelische Kalkül basiert einzig darauf, dass die USA als Schutzmacht niemals abtreten werden. Sollten die USA einmal beiseite treten, steht Israel umringt von feindlichen Staaten da.
    Das wird nie passieren? Warum denn nicht?
    Trumps Doktrin ist “America first”, er macht allen Verbündeten klar, dass diese für den Schutz dramatische Abgaben leisten müssen, er macht klar, dass die USA sich aus der Welt zurückziehen und sich auf sich selbst konzentrieren werden.

    Wenn Trump mit etwas konsequent ist, dann ist das Abstoßen von Verbündeten.
    Israel spielt ein äußerst gefährliches Spiel.
    Übrigens, das Haus Rothschild distanziert sich (mindestens) zum zweiten Mal innerhalb der letzten Wochen von Israel und Netanjahu.


    OK, jetzt gab es auch noch einen kurzen Blick hinter die Kulissen. [[freude]]

    Mit der Aufkündigung des Iran-Deals seitens der USA haben sich endgültig zwei Lager gebildet. Auf der einen Seite die USA, Israel und Saudi-Arabien (plus nicht weiter erwähnenswerte Mini-Vasallen). Auf der anderen Seite Russland, China, Indien, EU, Türkei, Iran – also das große Eurasien von Lissabon bis Wladiwostok. Es hat etwas Zeit gebraucht, die Karten so zu sortieren und jetzt liegen sie genau so, wie man sie haben will.
    Jetzt wird der Graben zwischen den beiden Lagern vertieft werden. Und dann werden sich die USA auf ihren Kontinent zurückziehen.

    Und zwei Freunde werden merken, dass die USA nach dem Rückzug sicher auf einem anderen Kontinent sind, während die beiden Freunde am Rande eines großen politischen Eurasiens liegen, zu dem sie das Gegenteil von guten Beziehungen aufgebaut haben. Dann werden neue Grenzen auf der Weltkarte nicht unwahrscheinlich werden.

    Behaltet das in guter Erinnerung!
    Neue Grenzen sind nicht unwahrscheinlich?

    Ob der Heiko M. das alles verstanden hat?
    Ich fürchte, nein – es ist wohl auch besser so.
    Denn er gehört zu den Lakaien, von denen es in unserem Land sehr viele gibt und die auch gehen werden müssen.
    Es rumort auch schon kräftig, wenn man aktuelle innenpolitische Probleme betrachtet.
    Wir sind mittendrin in einem sehr spannenden Prozess.

    2014 bäumte sich der Hegemon zum Kampf gegen seine Herausforderer auf.
    2016 wurde der Hegemon des Throns enthoben.
    Trump wurde als Insolvenzverwalter eingestellt.
    Keine zwei Jahre später ist die liberale Weltordnung offiziell für tot erklärt worden.
    An der neuen Weltordnung wird sehr aktiv gebastelt.
    Wir sind noch nicht am Ende der Umwandlung.
    Vor uns liegen noch einige Höhepunkte.


    [image]

    QAnon, endlich einmal im Klartext!
    Herzlichen Dank an Herrn Berdnikow!

    Doch eine Frage stellt auch der scharfsinnige Analytiker nicht?
    Wie konnte das alles geschehen?
    Warum ist Trump noch nicht neutralisiert?
    Warum muß der Krake der Entfernung seiner Tentakel hilflos zu sehen?
    Warum kann er - außer laut aufschreien via Medien-Polit-Karussell – nichts dagegen tun?

    Womit erpressen Trump und sein Team die Oligarchie?
    Gibt es da ein dunkles Geheimnis, welches nicht an die Öffentlichkeit darf?
    Geben die zwei Bilder etwa einen Hinweis?

    mfG
    nereus

    

    gesamter Thread:

  • Ruhe in Frieden liberale Weltordnung - nereus, 22.05.2018, 08:43

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










464883 Postings in 55314 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1036 User online (8 reg., 1028 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz