Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Glaube an Theorien ist sehr wirksam

    verfasst von nvf33, 16.05.2018, 15:54

    > .. aber nie so recht glauben wollen.
    >
    > Hallo nvf33!
    >....
    >
    > D.h. in den Think-Thanks und Beratergremien der Eliten sitzen Leute die
    > Modelle auf dem PC-Monitor haben und die durch entsprechende
    > Parameteranpassungen die mutmaßliche Wirkung/Stimmung ihrer Ideen
    > ermitteln.
    Ja, so in etwa. Höher in der Hierarchie mag man m.E. allerdings keine Monitore oder Powerpoints mehr, sondern lieber Lageanalysen, die die Assistenten vorbereitet und in griffige Formeln versprachlicht haben. Aber vom Prinzip hier ja. Firmen wie z.B. Teramark bieten solche Lageanalysen an.

    > Und wenn sich ein Vorschlag als ungünstig erweist, wird er so lange
    > „konfiguriert“ bis es irgendwann paßt.
    > Habe ich Dich da richtig verstanden?
    Viele Fehlentscheidungen werden m.E. auch auf die Zeitskala geschoben, d.h. "noch funktioniert es nicht, aber bald.." Das Warten auf die Weltrevolution seit Marxens Zeiten ist eine verwandte Figur - akademische Enttäuschung über Realitäten, die Theorien nicht entsprechen wollen eben.

    > ...
    > D.h. die irrsinnige aber allseits mit großer Intensität betriebene,
    > Gleichmacherei hat als einen ihrer tieferen Gründe, die Massen
    > berechenbarer zu machen.
    > Wir sind noch zu wenig Maschine/Ware/Produkt.
    > Individualität stört da nur.
    Offenbar herrscht diese Sichtweise bei der Mehrheit der heutigen Entscheider vorherrscht. Sie ist m.E. dennoch unzutreffend. Aber die Wechselwirkung zwischen Individuen zu verknappen und schmal zu halten, sowie die einzelnen Individuen ähnlich, ja, das begünstigt natürlich die mathematische Modellierbarkeit.
    > ...
    > Könnten die teilweise dramatischen Richtungswechsel des „großen
    > Blonden mit der schönen Frau“, ggf. POTUS genannt, auch damit zusammen
    > hängen?
    > Ich hatte das bislang als ausgebuffte Geschäftstaktik auf dem Schirm,
    > aber wenn es so ist, wie Du es andeutest, könnte dieser Zick-zack-Kurs
    > auch die Modelle und Prognosen der „verdorbenen Charakter“ verhageln.
    >
    > Was hältst Du von dieser abgefahrenen VT? [[zwinker]]
    Ein interessanter Gedanke, den ich so noch nicht auf der Rechnung (;-)) hatte. Ich vermute aber nicht, dass Freund Trump allen "Weltmodellen" ein Schnippchen schlagen möchte. Eher könnte er mit seiner ruckartigen Vorgehensweise versuchen, "Weltmodelle" anderer Mächte zu verwirren bzw. zu dekorrelieren, z.B. in der Annahme, dass die US-Systeme besser seien oder über die besseren Eingabeparameter verfügen (z.B. weil aus erster Hand). Darauf deutet auch die sehr präzise und PR-technisch zielgruppen- und direktmarketing-optimierte Sprache Trumps hin.

    Frank Schirrmacher hat dieses ganze Politik-Digitalisierungsthema m.E. am besten in Worte gefasst, z.B. in seinem Buch "Ego- Das Spiel des Lebens". Aber auch in Schrenck-Notzings "Charakterwäsche" klingt es schon auf den hinteren Seiten deutlich an.

    Viele Grüße
    nvf33

    

    gesamter Thread:

  • Bauprojekte aller Art und allerorten - nereus, 16.05.2018, 09:41

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










465351 Postings in 55347 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1670 User online (20 reg., 1650 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz