Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Das ist leicht

    verfasst von Kosh, 14.03.2018, 13:10

    - … warum treffen die Machteliten permanent Entscheidungen gegen die Interessen der Bürger?

    Weil die Bürger es ihnen erlauben und sie bei der nächsten Wahl bestätigen. Die Regierung ist de facto das Volk - die MASSE. Sie gibt ihre MACHT aber an Stellvertreter ab, weil es PRaktisch als Ding der Unmöglichkeit erscheint, gleichzeitig zu regieren und seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Historisch betrachtet ist das eine sehr frühe Form der Arbeitsteilung. Wer gut mit Metallen umgehen kann, wird Schmied, wer gut führen kann, wird Häuptling. Ab und zu wird die Rolle des Häuptlings in Frage gestellt, vergleichbar mit männlichen Ringkämpfen um Weibchen, z.B. bei Hirschen. Diese Kämpfe wurden ritualisiert, man nennt sie Wahlen. Zugelassen sind heute sämtliche Geschlechter, wie auch immer die heissen mögen, aber das nur eine Randbemerkung. In diesen Wahlen bestimmen die Geschlechter, wem sie für die nächste Legislatur ihre MACHT abtreten wollen. Als Kriterien dienen z.B. bisherige Leistungen oder Wahlversprechen. Wenn die Bürger nun entscheiden, dass die bisherigen ”Entscheidungen gegen die Interessen der Bürger” ausreichend für eine weitere Legislatur sind, dann erlauben sie ”Machteliten permanent Entscheidungen gegen die Interessen der Bürger”.

    Das ist natürlich ein iterativer PRozess im Sinne Junckers - und dann MACH(T)en wir weiter. Man kann auch mit der Huhn-Ei-Frage an dieses PRoblem herangehen. Eins führt zum anderen führt zum nächsten und ehe man sich’s versieht ...

    ... KRIEGst Du Kühe mit einer hohem Milchleistung: Angenommen Du züchtest Kühe auf eine hohe MilchPRoduktion. Dabei erlaubst Du den vielverprechendsten Exemplaren ein Leben im “Kuhluxus”, während die Versager von Dir verwurstet werden. Man nennt dieses Verfahren künstliche Selektion, eine Variante der natürlichen Selektion, in der Du Natur spielen darfst.

    Und nun rate, wieviele ”Machteliten” aufgrund ihres Versagens vom Bürger verwurstet werden. Auch eine AfD wird an der Effizienz des Selektionsverfahren nichts ändern, weil die Wähler sind ja immer noch dieselben Homo sapiens wie vor der AfD. Wir, die MASSE, züchten unsere MACHTeliten somit nicht auf hohe MilchPRoduktion, sondern bis zu einem gewissen Grad auf ”Entscheidungen gegen die Interessen der Bürger”.

    Unser Stammtischgejammer spielt keine Rolle, entscheidend sind unsere Entscheidungen für die ”Entscheidungen gegen die Interessen der Bürger”. Wenn wir - die MASSE - keine ”Entscheidungen gegen die Interessen der Bürger” mehr wünschen, können wir in einem wahrscheinlich ziemlich mühsamen PRozess dazu übergehen, andere MACHTeliten zu wählen. Und weil uns das wahrscheinich zu mühsam ist, tun wir es nicht, sondern verlangen wir - die MASSE - von unseren Stellvertretern, sich gegen ihre von uns - der MASSE - selektionierten Eigenschaften zu richten, wählen sie dann aber trotzdem wieder, damit es auch so bleibt. Das ist nicht nur eine unverstandene, sondern eine weithin ignorierte Ironie der Geschichte, in der Boten schon immer einen schlechten Stand hatten.

    Nun zu Deiner anderen Teilfrage:

    - Von wem werden wir eigentlich regiert …

    WIR werden von der MASSE regiert. So einfach ist das. M.a.W. Du regierst Dich sowohl selbst als alle anderen wie auch alle anderen sich selbst und Dich regieren, indem wir alle - die MASSE - MACHTeliten mit ”Entscheidungen gegen die Interessen der Bürger” fördern.

    Schliesslich zum Titel Deines Links, den ich übrigens nicht gelesen habe, weil mir dieses ewige Hamsterrad der Verweigerung vieler mit sagenhaftem IQ-Reichtum ausgestatteten Homo sapiens nach vielen Jahren unkaputtbarer Wiederholung in allen möglichen Sündenbockvarianten schlicht zu langweilig geworden ist:

    - Der Staat als Gegner seiner Bürger

    Das ist sogar noch einfacher: Die Antwort auf diese Aussage steht im Satz selbst: Der Staat ist die Summe aller Bürger, ergo sind die Bürger Gegner ihrer selbst. Sollte wider Erwarten etwas in dieser Richtung im Artikel stehen, würde mich das interessieren.

    So einfach ist das und deshalb wirst Du auch nichts dagegen unternehmen können, weil es schon damit anfängt, dass Deine Liebsten, Nächsten, Nachbarn etc. etc. Dir aus Deiner Perspektive ”permanent” Knüppel zwischen Deine Beine - Interessen - werfen. Zwar nur verhältnismässig kleine, aber mit der Distanz zu Deiner Wenigkeit werden die Knüppel mitunter grösser.

    Das System Homo sapiens, ein System das funktioniert

    Die Amis auf Kurs
    Grüsse
    kosh

    ---
    PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

    

    gesamter Thread:

  • Gegen die Interessen der Bürger - Otto Lidenbrock, 13.03.2018, 14:39

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










455665 Postings in 54560 Threads, 944 registrierte Benutzer, 2055 User online (21 reg., 2034 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz