Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Der syrische Komiker Treka erklärt uns die Offensive in Ost-Ghouta.

    verfasst von Vatapitta, 10.03.2018, 20:47
    (editiert von Vatapitta, 10.03.2018, 20:54)

    Moin moin,

    bei Jouwatch gibt es einen Artikel + Video aus/zu Ost-Ghouta.

    Da der Autor um das Teilen seiner/s Infos/Videos bittet stelle ich den Text komplett ein und verlinke das Video.

    Zitat:
    "Übersetzt von Collin McMahon

    Treka: „Heute reden wir über Ost-Ghouta. Seit 2012 wird Ost-Ghouta von radikalislamischen Gruppen wie die Al-Nusra Front, Failak al-Rahman und Jaish al-Islam beherrscht, die islamistische Armee. Jeder, der erzählen will, das seien gemäßigte Freiheitskämpfer ist ein verdammter Lügner – schlimmer als Hillary Clinton, wenn sie ihre Tage hat.

    Ich präsentiere euch Jaisch al-Islam – bezahlt von den USA, UK und den Golfstaaten. (zeigt Bilder) Sehen die aus wie gemäßigte Rebellen? Nicht die Bohne. Wenn du mich fragst, sehen die aus wie zurückgebliebene Affen. Und das ist nicht alles. Diese Irren sperren Zivilisten in Käfige und benutzen sie als menschliche Schutzschilde. Guckt euch das an.

    Warum können wir keinen Frieden haben? Weil die Medien auf uns pfeifen. Seit sechs Jahren feuern diese haarigen Gorillas tausende Raketen auf die Innenstadt von Damaskus, und die Mainstream-Medien haben keinen Ton dazu gesagt. Diese Raketen zielen auch nicht auf die syrische Armee oder ihre Kasernen. Die zielen auf Zivilisten und töten hunderte unschuldige Männer, Frauen und Kinder, und verletzen tausende. Das hier war vor nicht einmal zwei Wochen. (zeigt Bilder vom Raketenangriff auf Damaskus vom 23.2.2018)

    Werden die Mainstream-Medien darüber berichten? Natürlich nicht, denn ihre Agenda ist es, die syrische Regierung zu verteufeln und zu stürzen. Man hört kein Sterbenswörtchen von ihnen, wenn die Islamisten aus Ost-Ghouta auf Damaskus schießen, aber man hört es sofort, wenn die syrische Regierung den Gegenangriff startet.

    Wenn dir also jemand weismachen will, das seien gemäßigte Rebellen, die für Demokratie kämpfen, unterbrich sie bitte höflich und spuck ihnen ins Gesicht. Denn das ist eine dreiste Lüge. Wie kann man sagen, das sind Leute die für die Freiheit kämpfen, wenn die Frauen der Dschihadisten so aussehen?“

    Zeigt Schwur der Dschihadistenfrauen aus Ost-Ghouta: „An alle Araber und Muslime, der Dschihad ist Pflicht für alle muslimschen Männer und Frauen. Wir schwören bei Allah dem Großen (erheben die Arme zum Hitler-Gruß) unsere Seelen unserem Land und allen Moslems zu opfern, unsere Männer, unsere Kinder und unsere Brüder im Dschihad im Kampf zu unterstützen, bis zum Sieg. Allah ist unser Zeuge. Takbir – Allahu Akbar!“

    Treka: „Ist das nicht unglaublich? Kein Wunder, dass ihre Raketen immer in Wohngebiete fallen. Mit dem Schleier und Sonnenbrille in der Nacht sieht man doch überhaupt nichts! Wie schön denkst du wohl, dass du bist, um dich so verhüllen zu müssen? Oder vielleicht sind sie so haarig wie Austin Powers, das will dann wirklich keiner sehen.

    Da sieht man, mit wem wir es in Syrien zu tun haben. Und noch etwas, das ihr bestimmt nicht aus den Medien erfahren werdet: Habt ihr gewusst, dass die syrische Regierung den Kämpfern in Ost-Ghouta mehrmals Friedensgespräche angeboten hat, aber sie immer wieder abgelehnt haben? Die syrische Regierung hat ihnen gesagt, wenn ihr die Waffen niederlegt, können wir Frieden schließen. Aber sie haben abgelehnt. Dann hat ihnen die syrische Regierung freien Abzug angeboten, damit sie zu ihren dschihadistischen Freunden in Idlib gehen können, damit die Zivilisten von Ost-Ghouta in ihre Häuser zurückkehren können. Das haben sie auch abgelehnt.

    Und weißt du warum? Diese Typen sind nicht daran interessiert, weiter zu leben. Sie wollen nur den Menschen in Syrien die Schariah mit Gewalt aufzwingen, oder im Dschihad sterben, damit sie zu ihren 72 Jungfrauen können. Vergesst nicht, das sind die selben Wahnsinnigen, die bis zum Weihnachtstag gewartet haben, um Raketen auf Damaskus niederregnen zu lassen, nur damit die Christen dort kein friedliches Weihnachtsfest feiern können. Wir brauchen diese Typen wie blutige Hämorrhoiden.

    Ich verstehe auch nicht, warum sie keinen Frieden schließen, so wie andere Gegenden von Damaskus, wo die Kämpfer die Waffen niedergelegt haben, Frieden geschlossen haben, und die Menschen in ihre Häuser zurückkehren konnten. Es stinkt mir, dass die Mainstream-Medien nur Meldungen bringen, die zu ihrer Agenda passen. Daran sieht man, dass ihnen die Leute hier völlig egal sind. Aber mir nicht. Deshalb bitte ich euch, dieses Video zu oft wie möglich zu teilen. Folgt mir auf Facebook und abonniert mich auf YouTube, um meine neusten Beiträge zu sehen. Ich wünsche euch allen Frieden, Sicherheit und Durchblick. Danke fürs Zusehen.“


    Video von Treka unter dem Text. - Ab Minute 3:30 ist das Kampfgeschrei der islamistischen Frauen der Terroristen zu sehen. Einfach mal anschauen!


    VG Vatapitta

    ---
    Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/

    

    gesamter Thread:

  • Radikal islamistische US-Söldner verlassen Ost-Ghuta - NTV - Vatapitta, 10.03.2018, 12:19

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










469874 Postings in 55720 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1813 User online (21 reg., 1792 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz