Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Heute: ARD "Aufbruch ins Ungewisse" - Dystopie über faschistische Europa-Zukunft (mL,mT)

    verfasst von Odysseus, 14.02.2018, 13:49
    (editiert von Odysseus, 14.02.2018, 14:30)

    Heute Abend 20:15 Uhr in der ARD zu sehen.
    Bereits jetzt (und bis 9.März)in der in der Mediathek zu sehen

    http://www.ardmediathek.de/tv/FilmMittwoch-im-Ersten/Aufbruch-ins-Ungewisse/Das-Erste/Video?bcastId=10318946&documentId=49823526

    Schon die ersten Minuten reichen für langjährige Foristen aus, um zu wissen, welches Ziel dieses mit Zwangsgebühren finanzierte Machwerk hat.
    Beginn, die ersten 30 Sekunden:
    Text:
    "Europa ist im Chaos versunken
    Rechtsextreme haben in vielen Ländern die Macht übernommen.
    Es herrschen Unterdrückung, Willkür und Gewalt.
    Täglich werden Menschen verhaftet, viele verschwinden für immer.
    "

    Dann beginnt der Film und Audio mit
    "Im Zuge der Säuberungen für ein faires und gerechtes Deutschland wurden die letzten Redakteure der volksfeindlichen Zeitung Süddeutsche Post festgenommen........" und .. "als letztes Land der EU schließt auch Schweden seine Grenzen zu den Anrainer-Staaten"


    Man könnte denken, dass die Propaganda so schlecht und ungeschickt verpackt ist, dass Hoffnung besteht, dass viele Zuschauer genau diese erkennen. Die geschwungenen Keulen sind durch aufgebrachte LED-Leuchtschrift auch von weiter Ferne deutlich identifizierbar.

    Aber das greift zu kurz. Es sind auch perfide Botschaften in Wort und Bild untergebracht, die sich bei ausschließlich Mainstream-Konsumierenden schon bei vielen im Unterbewußtsein verankern könnten.
    Je mehr man allerdings über die wirklichen Zusammenhänge weiß, umso mehr wird man erkennen können, wo die Manipulation beginnt bzw. versteckt ist. Manchmal glaubt man gar, eine Satire zu sehen.

    Deshalb ist es ratsam, den Film zu schauen, da die Ansammlung von Klischees und Verdrehungen dieser Dystopie mit Bezug zur heutigen Wirklichkeit "beeindruckend" ist.
    Ein Beispiel sind die Szenen bei der Asylbeantragung. Zwei denkbare von mehreren Interpretationen, je nachdem, wie man sich mit der Realität in D auseinander gesetzt hat oder nicht: 1.): eine Werbung dafür, das es doch gut ist, hier nicht so genau nachzufragen - oder 2.): So genau sollten sie mal hier vorgehen.


    Interessant und entblößend dürften auch die Statements und Talkrunden von/mit Politikern, Promis, Soziologen, Psychologen etc. der nächsten Tage sein.
    (Also die, mit der bekannten Linksgrün-Schwäche Nr.68 , auch als Frankfurter-School-Disease geläufig [[zwinker]])

    Es ist nun Gewissheit, dass die Förderer und Beklatscher eines solchen Werkes endgültig in ihrer binären Politwelt gefangen sind.

    0 = heutiger Sozialstaat mit seiner stetig bejubelten heiligen Monstranz an Erungenschaften.
    1 = Rechtsradikaler Faschismus/Nationalismus als einzig mögliche Alternative mit nur einer möglichen Ausprägung.

    Das breite Feld an Gestaltungsmöglichkeiten zwischen 0 und 1 wird weiter konsequent ignoriert und bekämpft.


    Gruß
    Odysseus

    

    gesamter Thread:

  • Heute: ARD "Aufbruch ins Ungewisse" - Dystopie über faschistische Europa-Zukunft (mL,mT) - Odysseus, 14.02.2018, 13:49

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










468115 Postings in 55567 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1803 User online (16 reg., 1787 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz