Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Aber NIE im Leben. (Mit Begründung.)

    verfasst von SevenSamurai, 09.02.2018, 21:41

    > (übersetzt mit Internet-Übersetzer)
    > "Das Schlüsselelement, um den Prozess zu verstehen, den die USA im
    > kommenden Jahrzehnt eingehen werden, ist Migration. In der Vergangenheit,
    > besonders im 20. Jahrhundert, war der wichtigste Faktor, der es den USA
    > ermöglichte, zu ihrem kolossalen Status aufzusteigen, die Einwanderung mit
    > den Vorteilen einer demografischen Expansion, die die Kreditausweitung und
    > den Brain Drain des Rests der Welt zu Gunsten der Staaten unterstützte.

    Warum sollte der Drang, in die USA einzureisen, aufhören? Jedem Mexikaner geht es in den USA doch in der Regel besser als in Mexiko.

    Und was meint ihr, wie die Europäer dorthin drängen werden, wenn hier erst einmal einige Muslime ihre Scharia durchziehen!

    > Der Zusammenbruch des westlichen Finanzsystems wird den Lebensstandard
    > seiner Bevölkerung auslöschen und gleichzeitig Rentensysteme wie die
    > Börse und die Pensionsfonds beenden. Die Bevölkerung wird von einer
    > ganzen Reihe von Bubbles und Ponzi-Schemas so stark getroffen werden,

    Die Super-Reichen werden GAR NICHTS verlieren. Und die Bevölkerung wird wieder einmal so dumm sein, die Schuld bei den Ärmeren zu suchen statt bei Bill Gates oder Warren Buffett.

    Der "Zusammenbruch" wird aber keiner sein. Sondern nur so zum Schein. Damit man die Bevölkerung noch stärker enteignen kann. Die Occupy-Bewegung hatte irgendwann auch keine Lust mehr...

    > die Migrationsmaschine aufgrund von Welleneffekten, die sich selbst zum
    > Untergang der Staaten führen, rückwärts beschleunigt.

    So ein Träumer. Kein Muslim wird Europa verlassen, denn das sehen sie als "Beute" an.

    > Staaten unsichtbare Situation wird sich in einem Kaskadenmuster mit
    > beispiellosen und verheerenden Auswirkungen für die Wirtschaft entwickeln.

    Vielleicht. Aber nicht aufgrund eines Crashs, sondern weil die Diktatur China viel billiger produzieren kann. That's all.

    > Wir sehen, dass ein bedeutender Teil der amerikanischen Bevölkerung, die
    > nach Europa migriert und nach Europa umzieht

    Dass die Amerikaner nach Europa migrieren ist ein schlechter Witz. Was raucht der? Die Europäer werden nach Amerika migrieren! Vor dem Islam fliehen.

    > beigetragen hat, die mit dem Finanzsystem einhergehen wird. Wenn Rentner
    > sehen, dass ihr Ruhestand vor ihren Augen verschwindet und in den

    Die einzigen Rentner, bei denen das passiert sind die, noch gar nicht in Rente sind. Und deswegen ist das jetzt kein Thema.

    > den vergangenen Jahrhunderten hatten die Menschen Glück, wenn sie zu ihren
    > 30ern oder 40ern kamen.

    Ja, Hygiene und fliessendes Wasser sowie ein funktionierendes Klärwerk sind feine Dinge. DAS ist der Hauptgrund für längeres Leben. Hygiene. Sauberkeit. Weil man dann weniger schnell erkrankt und/oder weniger heftig.

    Für mich ist so ein Bericht Panikmache. 2008 hat es nicht geknallt, im Gegenteil, der Aufschwang war heftig. 1987 war kein Crash, nach einem Jahr waren die Kurse wieder da, wo sie waren. Danach begann ein 30 Jahre langer Börsenboom. Warum sollten die Mächtigen das ändern wollen?

    ---
    It’s a big club, and you ain’t in it.

    

    gesamter Thread:

  • Armstrong: Der große Crash wird kommen. 2015 oder 2016. - CWA, 09.02.2018, 06:40

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










467997 Postings in 55558 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1855 User online (32 reg., 1823 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz