Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Was in Cottbus passiert, ist der Anfang des Bürgerkriegs

    verfasst von Cascabel, 23.01.2018, 13:59
    (editiert von Cascabel, 23.01.2018, 14:05)

    Hallo, Forum

    Nicht weil die Deutschen endlich wach werden und beginnen, sich zu wehren, sondern weil die Auslöser der Gewalt reagieren werden. Denn was glaubt ihr passiert, wenn ihr diese Leute dahin zurückschicken wollt, wo sie herkamen.

    Haben Flüchtlinge ursprünglich nichts mit dem eigentlichen Problem der Systemkrise zu tun, so rücken sie letztendlich mit steigender Anzahl immer weiter ins Zentrum des Geschehens. Noch dieses Jahr könnte die Stimmung bezüglich unbeschränkter Zuwanderung kippen. Dass in Deutschland zum Januar 2018 noch keine Regierung gebildet werden konnte, ist für viele Beobachter, die glauben, es könne sich etwas zum Besseren verändern, ein Hoffnungsschimmer. Die Wahlergebnisse in Österreich sind ein weiterer Hinweis darauf, dass populistische Parteien an Zuspruch gewinnen und auch in Schweden besteht die Hoffnung, dass spätestens im September 2018 eine pro-schwedische Regierung die "Rapefugee-Krise" beendet. Ähnlich sieht es in anderen westeuropäischen Ländern aus.

    Genau dort liegt die Gefahr! Anstatt sich vorzubereiten und Europa rechtzeitig zu verlassen, warten die Leute auf bessere Zeiten, die in Wirklichkeit nur schlechter werden können, egal welche Regierung an der Macht ist. Wie sollte die AfD die Systemkrise denn lösen? So, wie es aussieht, ist mit wirklichen Reaktionen erst zu rechnen, wenn Europäer in ihren eigenen Ländern in der Minderheit sind. Frankfurt lässt grüßen.

    Daher stellt sich die Frage, was passiert, wenn Millionen Nichtintegrierbaren nach dem Kippen der Stimmung vermittelt wird, dass sie unerwünscht sind? Gehen wir doch alle davon aus, dass Wahlen verboten wären, wenn sie etwas zum Positiven verändern könnten, sollen sie in der aktuellen Situation wohl dazu beitragen, populistische Bewegungen an die Macht zu bringen, wodurch letztendlich Konfrontationen bewirkt und Bürgerkriege auslöst werden. Wenn sich radikale Muslime in die Enge getrieben sehen, kommt es zu wirklichem Terrorismus und zu Anschlägen, bei welchen Terroristen ihre Ausweise nicht mehr vergessen. Sie werden sogenannte weiche Ziele wie U-Bahnen, Kindergärten und Schulen angreifen und wenn es darauf ankommt, in kurzer Zeit ganze Länder lahmlegen.

    Bis es soweit ist, vergeht wahrscheinlich ein weiteres Jahr, in welchem sich die Ausgangsposition für Europäer weiter verschlechtert, denn von ihnen gibt es immer weniger und von den anderen immer mehr! Den Familiennachzug schaffen wir noch. Diese Entwicklung brauchte Jahrzehnte und kann – insbesondere nach der Beschleunigung seit August 2015 – nicht mehr rückgängig gemacht werden. Auch nicht von sogenannten populistischen Parteien!

    Dass es, wie hier im Forum des Öfteren vermutet, erst schlechter werden muss, bevor es besser wird, stimme ich nur teilweise zu. Ich glaube ich viel mehr, dass es noch viel schlechter werden muss, bevor es noch schlechter wird.

    Selbst bei Zerohedge ist dieses Thema genug für einen Artikel

    Gruß von der Finca Bayano

    Cascabel

    

    gesamter Thread:

  • Was in Cottbus passiert, ist der Anfang des Bürgerkriegs - Cascabel, 23.01.2018, 13:59

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










470357 Postings in 55777 Threads, 951 registrierte Benutzer, 1711 User online (12 reg., 1699 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz