Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Mein Anliegen war eine Spendenaufforderung

    verfasst von NST Homepage E-Mail, Südthailand, 14.11.2017, 12:24
    (editiert von NST, 14.11.2017, 12:28)

    > Auch seine "Altersschätzung" (10.000 Jahre) ist frei aus der Luft
    > gegriffen - genauso hätte er behaupten/frei raten können:
    > "rund 800 Jahre" oder "etwa 17.500 Jahre".

    > https://de.wikipedia.org/wiki/Erdstall
    >
    > Grüße,
    > BB

    Hallo,
    meinen Idee war ja, dass die heutigen Tunnelbohrer statt die Altparteien mit Spenden zu beglücken, etwas in die Erforschung direkt vor ihrer Haustüre investieren, um damit etwas über ihre Vorgänger zu erfahren.

    Wenn ich mir anschaue, was der Dr. Kusch schon alles in Bezug auf Höhlenforschung gemacht hat, Kusch stellt sich vor und seine wissenschaftliche Qualifikation, müsste man eigentlich erwarten können, hier seriöse Auskünfte zu erhalten.

    Ehrlich gesagt ich weiss es nicht, was ich noch von der offiziellen Wissenschaft halten kann, sobald ein Thema auftaucht, das nicht in das übliche Schema passt, scheint es plötzlich seriöse und unseriöse Wissenschaft zu geben. Fakt ist nun mal, die Höhlen existieren und dem Klerus waren sie bekannt.

    Mein Geburtsort ist etwa 6xx km entfernt und ich habe in den 50 Jahren die ich in D gemeldet war, nichts davon gehört. Sonst hätte ich mich aufgerafft und mir das selbst angeschaut. Die Pyramiden in Ägypten hatte ich zusammen mit einem Freund als ich 17 Jahre alt war angeschaut, solle Dinge interessierten mich schon immer. Von den Höhlen habe ich das erste Mal gelesen, als ich schon am anderen Ende der Welt lebte und das Video fand ich jetzt auch nicht völlig daneben, im Gegenteil. Dass Kusch natürlich auch spekuliert, ist bei diesen Fakten kein Wunder, ich denke das geht auch in Ordnung.

    Nehmen wir ein aktuelle Beispiel: Die Atmosphäre besteht aus ca. 78% Stickstoff, 21% Sauerstoff macht schon zusammen 99% dann noch 0,04% Kohlendioxid und andere Bestandteile. Das Kohlendioxid wird uns von der Wissenschaft als der Hauptbestandteil verkauft, der für den Klimawandel verantwortlich ist. Das Wichtigste dabei, für diese 0,04% zeichnet angeblich auch noch der Mensch allein verantwortlich, wird uns von den selben Wissenschaftlern fast im Gleichklang erzählt.

    Ich stelle jetzt einmal eine provokante Frage: was ist wohl wahrscheinlicher, die Thesen von Dr. Kusch oder die Thesen der Klimawissenschaftler?

    Viel mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.
    Gruss

    

    gesamter Thread:

  • Martin Herrenknecht, deutscher Tunnelbohrer & Weltmarktführer aus Baden. - Hopi, 13.11.2017, 16:13

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










441000 Postings in 53236 Threads, 946 registrierte Benutzer, 1633 User online (26 reg., 1607 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz