Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    neulich bei Aldi ;-)

    verfasst von Köpi, Berlin, 04.11.2017, 23:47

    Hallo

    >
    > Heute habe ich zum ersten Male eine Auseinandersetzung bei Aldi gehört.
    > Leider habe ich nicht alles mitbekommen. Es waren um diese Uhrzeit viele
    > "Gäste" am Einkaufen. Es wurde plötzlich lauter und ich hörte eine
    > Männerstimme: Wenn sie nach Deutschland kommen, dann beschweren sie sich
    > nicht ständig über...
    >

    zum Thema Aldi fällt mir auch ein persönliches Erlebnis ein:

    Genau wie oben geschildert, bekam ich vor einer Weile kurz nach betreten des Discounters eine vergleichbare Situation mit:

    In diesem Fall hatte ein südosteuropäischer Mann eine Flasche Weiswein aus dem Regal genommen, im Laden geöffnet und auf dem Weg zur Kasse daraus getrunken.
    Die Kassiererin scannte dann die Flasche zum bezahlen und rief 2,99€ auf.

    Darauf meinte er sie koste nur 1,99€.
    Es entstand eine sich steigernde Diskussion, in die - wie oben geschildert ein mittelalter, eingeborener Mann lautstark zur Verteidigung der Kassiererin Partei ergriff und den Gast der Bundeskanzlerin durchaus schroff aber berechtigt verbal zurecht wies.
    Dann hat eine weitere Mitarbeiterin den "Täter" zum Weinregal geführt und ihm gezeigt, das er tatsächlich die 2,99 Flasche und nicht die zu 1,99 gegriffen hat.

    Da er diese nicht bezahlen konnte haben sie die angebrochene Flasche im Kassenbereich verwahrt und den Mann des Geschäftes verwiesen.

    Nachdem ich meine Einkäufe erledigt hatte, ergab es sich, dass der südosteuropäische Weinkenner zur gleichen Zeit zurückkam und sich wirklich meinen aufrichtigen Respekt verdiente, da er sich sehr ehrlich über sein Versehen an den Preisschildern entschuldigte, die Ware dank eines Kollegen nun vollständig bezahlen konnte und die Kassiererin um Vergebung bat.
    Es bleibt dennoch die Unsitte, unbezahlte Waren im Geschäft vor der Bezahlung zu öffnen.

    Einen anderen Fall habe ich in einem anderen Discounter erlebt:
    Dieser Laden ist Abends immer nur wenig besucht und mit nur einer Arbeitskraft besetzt. Dort ergab es sich, dass mit mir 2 weibliche Rotationseuropäer das Geschäft betraten und genau wie ich diverses Leergut in den Automaten einwarfen.
    Ich drehte meine übliche gemütliche Runde im Laden während mein Gefühl mir sagte, mich gelegentlich den reizenden jungen Damen zu widmen. Wie mittlerweile generell recht oft zu sehen, hatten sie keinen Einkaufswagen oder -Korb dabei, packten aber dies und das in ihre Taschen. Da sie auch mich aufmerksam beobachteten (andere Kunden waren nicht im Geschäft), vermieden sie es an die Kasse zu gehen.

    Mir wurde das irgendwann zu blöd, aber ich habe der Kassiererin (die ich mittlerweile ganz gut kenne), beim bezahlen gesagt, dass sie aufpassen soll, wenn die Fachkräfte ihr beim rausgehen nur einen Pfandbon vorlegen.
    Darauf sagte sie mir, dass sie die schon kennt und keine Handhabe hat eine Taschenkontrolle vorzunehmen, wenn diese Damen dies verweigern. Wenn sie dann die Polizei ruft dauert das und die Fachkräfte warten dann natürlich nicht geduldig und sind weg.
    Darauf meinte ich nur, dass ich doch ziemlich blöd bin, wenn ich meinen Einkauf noch bezahle. Darauf sie nach einer Denkpause, "da haben Sie eigentlich Recht".

    Zum Abschluss noch der übliche Rassismusdisclaimer:
    NEIN, ich halte grundsätzlich vorurteilsfrei meine Augen offen und habe im zuletzt erwähnten Discounter einer anderen Kassiererin gesteckt, dass ein blonder(!), einheimischer Profitrinker sich eine Flasche Korn in die Kutte gesteckt hat. Dies geschieht nicht aus Freude am Denunzieren, sondern weil der Schwund der Ware in die Kalkulation eingepreist wird und ich das mitbezahle.

    Soweit ein Livebericht aus Köpenick zum Thema Einzelhandel/Wirtschaft[[zwinker]]

    

    gesamter Thread:

  • Rumänien und seine Asylanten - helmut-1, 04.11.2017, 20:10

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










440703 Postings in 53211 Threads, 946 registrierte Benutzer, 1663 User online (21 reg., 1642 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz