Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Der symbolische Tausch und der Tod

    verfasst von Ashitaka, 27.10.2017, 19:26
    (editiert von Ashitaka, 27.10.2017, 19:46)

    Hallo vegan,

    > in einem Zentralmachtsystem, dass nach Eurer Theorie seine Macht durch
    > sich selbst erhält und bis zum Untergang potenziert, also demnach alle
    > Zentralmachtteilnehmer faktisch vom direkten Machtzugriff ausschließt, sie
    > zu bloßen Systemstatisten degradiert, sind Macht- und Vertrauensverlust
    > und Systemzerfall durch Bedingungsloses Grundeinkommen BGE doch keine
    > schlechte Herangehensweise.

    Das Zentralmachtsystem hat keine Macht, ist die Ordnung der Potentiale. Es gibt für die Systeminsassen auch keinen direkten Machtzugriff (absolut), sondern immer nur insoweit Macht, wie sie durch das Zenrtalmachtsystem als ganzes abgeleitet wird (Machtderivat).

    > Denn wenn ich ohnehin zu keinem Zeitpunkt der
    > Herr oder die Frau im eigenen Haus sein kann, keine Macht über mein
    > eigenes Tun zur Systemsteuerung erlangen kann, dann kann ich auch gleich
    > ausziehen.

    Das ist ja der Witz, die Annahme des eigenen Hauses (Eigentum) ist dem Zentralmachtsystem geschuldet (dessen Passiva), Eigentum ohne Zentralmacht eben nicht definierbar. Ich kann nur wieder auf Uwe Wesel verweisen, der es in dem hier schon mehrmals verlinkten Paper ganz klar niedergeschrieben hat und damit auch die Machttheorie stützt.

    Du ziehst deshalb nicht aus deinem Haus aus, weil du dir, wie Milliarden andere Systemteilnehmer in verschiedensten und zunehmend fusionierenden Zentralmachtgebieten, eine Machtposition in Bezug auf das System simulierst. Du hast eben eine Zukunft. In einem Zentralmachtsystem ist das Tun (die Aktion / aktive Potenz) immer vom Potential abhängig, welches aus dem System heraus an die Funktionseinheiten des Systems verliehen wird. Der Traum einer Systemsteuerung (Aktivismus) bleibt was er ist, ein Traum.

    > Wären Deine
    > Gedanken stringent, dürften Menschen nicht den Willen und die Möglichkeit
    > dazu haben, das Zentralmachtsystem zu beschädigen oder zu zerstören. Denn
    > auch Beschädigung und Zerstörung sind Steuerung. Sie dürften ferner
    > nicht einmal den Willen und die Möglichkeit gehabt haben, das
    > Zentralmachtsystem zu erschaffen.

    Menschen simulieren, Handeln aufgrund von Simulationen. Wir haben es uns ganz fabelhaft eingerichtet, sowohl in ruhigen Augenblicken, als auch in Zeiten, in denen der Tatendrang überwiegt. Und die Simulationen kennen kein Ende.

    Jean Baudrillard und die Kultur der Simulation

    > Wer, wie Ashitaka und Du, unentwegt die EU-Diktatur predigt – nämlich
    > vermutlich mit dem Willen, die eigene Theorie bestätigt zu bekommen –
    > der wird wohl die EU-Diktatur erhalten und die eigene Theorie bestätigt
    > bekommen. Immerhin dann eine ganz respektable Willensleistung für
    > ohnmächtige Zentralmachtjunkies, Herzlichen Glühstrumpf!

    Vermutungen. Wer nicht ehrlich ist und die früh erkennbare Entwicklung des Systems ins Bewusstsein drängt, der hat es nicht einmal versucht seine Leser aus diesem unsere Hirnmasse vernichtenden Gezanke der Angst- und Hassbesessenen zu befreien.

    Wir schreiten in eine Zeit des Krieges gegen unsere eigenen Minderheiten, unsere Nachbarn die man noch nicht einmal beim Namen kennt. Das ist keine Predigt, sondern Gegenwart, weil nur so das Machtvakuum in Zeiten größter Neuordnungen der EU verhindert wird.

    > Nach aktuellem Wissensstand ist übrigens das Universum der Ozean. Also
    > sind Eure Willen jetzt frei oder nicht frei im Universum? Das müsst Ihr
    > doch mit absoluter Sicherheit wissen, wenn Ihr Euch so sicher seid.

    Es ist der Wille zur Macht. Wille (Wollen) ist keine Macht (Können).

    > PS: Back to earth, scheinbar geht es auf der Erde nach aktuellem
    > Wissensstand für Menschen auch nicht darum, dass alle Menschen alle Zeit
    > ewig leben. Es geht darum, menschheitsmöglich so lange wie möglich zu
    > überleben. Der Tod ist somit existent, scheinbar eine veritable Option und
    > in die Rechnung mit einzubeziehen.

    Da bin ich bei dir (Der symbolische Tausch und der Tod).

    Herzlichst,

    Ashitaka

    ---
    Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
    Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
    die Welt im Innersten funktioniert.

    

    gesamter Thread:

  • Debitist Daniel Stelter im Interview - smiths74, 23.10.2017, 22:09

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










441156 Postings in 53250 Threads, 946 registrierte Benutzer, 1474 User online (14 reg., 1460 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz