Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Ja Angst ist Motor

    verfasst von aman13, 10.09.2017, 17:27

    Angstüberwindung ist auch tiefenpsychologisch ein Sex Thema..
    Weil es uns Überleben geht..


    > > Hallo an alle,
    > >
    > > erbitte mich nicht persönlich anzugreifen.
    > > Nur systemische Argumente warum ich falsch liege.
    > >
    > > ich kann es nicht länger ertragen , dass viele Menschen zwar das
    > > Demographieproblem der westlichen Ländern ansprechen aber mMn um die
    > > Ursache herumeiern.
    >
    > Hallo, ja so ist es.
    >
    > > Es gibt einen einfachen Steuerungsmechanismus Geburtenraten zu erhöhen
    > > oder zu senken. Dieser betrifft die Frauenrechte.
    >
    > Ich bin überrascht, dass du das ansprichst. Ich glaube auch, dass hier
    > die Ursache liegt.
    >
    > > These: Nur und ausschließlich die de facto Unterdrückung der Frau (
    > > Fernhalten von jeder Selbständigkeit ) kann für eine hinreichende
    > > Geburtenrate 2,1 pro Frau sorgen.
    >
    > Ich stimme hier nicht zu.
    >
    > > Umgekehrt jede Gesellschaftsform welche
    > > eine wirtschaftliche Unabhängigkeit des Weibes ( es geht um Biologie )
    > > auch nur anstrebt - zerstört die Motivation zum Kinderkriegen (
    > > biologisches Geschäftsmodell des Weibes ).
    >
    > Und die Begründung lieferst du quasi schon selbst. Das Untere ist nicht
    > das wirklich Umgekehrte von dem Oberen. Es gibt doch quasi 3
    > Möglichkeiten. 1: Frau unterdrückt, 2: Frau frei, 3: Frau positiv
    > bevorzugt.
    > Ich glaube ja, dass es in sowohl 1 als auch 2 möglich ist, hinreichend
    > viele Kinder in ordentlichen Familien zu haben.
    >
    > > Die ( durch Staat selbst auch nur scheinabgesicherte Frau einer
    > westlichen
    > > Welt hat keine Motivation im Stammhirn am Aufwand der Fortpflanzung.
    >
    > Ja, ich denke auch, dass es so ist. Vermutlich hat das auch irgendwas mit
    > Angst zu tun - keine Ahnung. Auf jeden Fall haben die Frauen es nicht
    > nötig in einer Gesellschaft des Typs 3, wie wir sie haben.
    >
    > > Will ich also eine Gesellschaft zerstören oder wenigstens die
    > > Geburtenrate senken ( siehe Georgia Guide Stones oder Club of Rome und
    > die
    > > Unterstützung der Rockefeller des Feminismus ) brauche ich nur die
    > Frauen
    > > auf die Verfolgung einer Selbständigkeit zu konditionieren und das
    > Spiel
    > > ist in 2-3 Generationen vorbei.
    >
    > Und an der Stelle glaube ich greifst du zu kurz. Eine Gesellschaft des
    > Typs 2, in der die Frau selbstständig sein kann (per Gesetz) ist noch
    > keine Gesellschaft, in der die Masse der Frauen selbstständig sein wird.
    > Gerade die sehr gutverdienenden Frauen sind doch quasi durch
    > Quotenregelungen oder durch Bevorzugung im Schulsystem an diese
    > Einkommensstellungen gekommen, bzw haben Stellen als Genderbeauftragte oder
    > Richterin am Familiengericht - oder ähnlichen Bullshit. Die
    > durchschnittliche Frau, die sich gegen durchschnittliche Männer auf einem
    > Markt durchsetzen muss, hört doch einfach auf damit, weil es ihr zu
    > stressig ist und wird von sich aus Hausfrau und Mutter.
    > Ich glaube also nicht, dass das an der Befreiung der Frau von der
    > Unterdrückung liegt, sondern an der Bevorzugung von Mädchen in Schulen
    > und Frauen im Staatsmarkt.
    >
    > > Damit wird natürlich auch der natürliche Geschlechtsvertrag
    > zerstört.
    > > Nestverhalten: Mann bietet keine Sicherheit weil diese die Frau vom
    > Staat
    > > bekommt oder angeblich durch sich selbst, Weib bietet keine
    > Fortpflanzung
    > > weil..kein Druck da.
    >
    > Jup.
    >
    > > Warum haben wir die Hemmung das zu formulieren und auch Folgende daraus
    > zu
    > > ziehen?
    >
    > Weil:
    > - Frauen sich eingestehen müssten, viele Fähigkeiten, die Männer haben,
    > nicht zu haben.
    > - Männer sich eingestehen müssten, was für Idioten sie sind, dass sie
    > von Frauen das völlig falsche erwarten.
    > - Die Masse aller Menschen sich eingestehen müsste, dass wenn wir die
    > Bevorzugung der Frau vor dem Mann abschaffen würden, wir auch die
    > Bevorzugung der Dummen vor den Schlauen, der Schwachen vor den Starken,
    > etc. abschaffen könnten. Kurzum, der ganze Feministenmüll ist direkt
    > verknüpft mit dem ganzen Sozialstaatsmüll. Und am Letzteren hängen fast
    > alle Menschen der westlichen Demokratien in irgend einer Weise.

    

    gesamter Thread:

  • Schlichte These, keine Provokation nur systemische Überlegung - aman13, 10.09.2017, 16:30

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










440912 Postings in 53227 Threads, 946 registrierte Benutzer, 2272 User online (37 reg., 2235 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz