Das Gelbe Forum Forum nach Zeit sortieren Forum nach letzter Antwort sortieren die 150 neuesten Beiträge
Forum-Menü | Fluchtburg autark am Meer | Goldpreis heute | Zum Tode von Jürgen Küßner | Bücher vom Kopp-Verlag
ZITAT »Wir ersticken in der Datenflut.«

    Hast du eine Quelle/Leseempfehlung dazu ?

    verfasst von Andudu, 19.06.2017, 12:11

    > > ...die Bezüge zu Nazideutschland gibt es ja auch noch:
    > > https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialistische_Europapl%C3%A4ne
    >
    > Wenn Du erlaubst, formuliere ich ein wenig scharf: Die Bezüge zu
    > Nazi-Deutschland gibt es nicht, sie sind erstunken und erlogen.
    >
    > Hitler und den Seinen schwebte ein Europa der Völker und Vaterländer
    > vor, in dem jedes Land nach seiner Façon selig werden sollte.

    Ich muss gestehen, dass ich mich eher am Rand mit diesem Thema befasst habe.

    Herauszufinden was Hitler wirklich wollte und was nur Siegerpropaganda ist, ist unheimlich schwierig, zumal nach dem Krieg wohl auch Akten gefälscht wurden und manche Erzählungen sich derart tief eingegraben haben, dass man sich kaum traut sie zu hinterfragen. Zudem werden wohl auch immer noch Akten in den USA, GB, Russland und dem Vatikan unter Verschluss gehalten, etwa zum "Holocaust". Da es dafür keinen anderen Grund geben kann, liegen da vermutlich jede Menge alliierte "Leichen im Keller".




    > Neu ist, daß alle Staaten, Völker und Kulturen aufgelöst und durch
    > einen dem Imperium unterworfenen humanoiden Brei ersetzt werden sollen, (s.
    > Coudenhove-Kalergi).

    Ja, das mag tatsächlich die Hintergrundplanung gewesen sein. Vielleicht wurde sie es auch erst später. Die meisten Politiker zur damaligen Zeit dürften durchaus keine Selbstauflösung geplant haben.

    Es raubt mir immer noch den Atem, was sich derzeit abspielt und wie es quasi umkippt und Selbstverständlichkeiten einfach verdampfen können.

    Der nächste Coup ist schon in massiver Vorbereitung, heute, auf dem Weg zur Arbeit, hörte ich zwei Leute auf dem Gehweg darüber debattieren, dass doch die armen Afrikaner kein Grün und kein Wasser mehr hätten und es deshalb ganz selbstverständlich sei, dass sie zu uns wollen... man hört die Klimapropaganda heraus.




    > ... die alle auf eine zentrale Ursache zurückgehen, die
    > angloamerikanische Absicht, eine global Governance zu errichten.

    Ob angloamerikanisch oder zionistisch, interessant ist doch, dass die Sache in wesentlichen Teilen ein Selbstläufer ist!

    Offizielle Befehle oder Erpressungen mag es auch geben, aber die meisten Menschen, auch die meisten Politiker, glauben daran, dass sie "das Richtige" tun!

    Und warum sie das glauben, wollte ich aufzeigen. Wir haben nämlich nicht die manipulativen Möglichkeiten, den Leuten den Kopf zu waschen. Wir müssen den mühsamen Weg gehen und versuchen die Menschen zu überzeugen und damit eine kritische Masse zu erreichen.



    > Natürlich. Aber auch das haben wir alleine den Siegern und Besatzern zu
    > verdanken.

    Ich meinte die ursprüngliche Einigung, die Reichsgründung unter Bismarck.

    Sie mag viele direkte Vorteile gebracht haben, aber erst mit ihr schlitterte Deutschland, vollkommen erfahrungslos, in die Sparte "Weltmacht", wo man ihm ein Bein nach dem anderen stellte.

    Die Aufgabe deutscher "Kleinstaaterei" ist aber eine dominierende Erzählung in der deutschen Kultur und ausschließlich positiv besetzt. Viele EU-Fans berufen sich darauf. Dabei droht der EU ein ähnliches Schicksal, nämlich instrumentalisiert und ausgetrickst zu werden, schon deshalb, weil die EU eben keine ethnische Einheit bildet.



    > Ich vermute, die Politiker führen einfach nur Befehle aus. Damit sie das
    > tun, werden sie bestochen und erpreßt. Wer dann immer noch nicht spurt,
    > hat einen Autounfall, stürzt mit dem Flugzeug ab, bekommt einen
    > Herzinfarkt oder stirbt an anderen Krankheiten.

    Zum Teil sicher. Aber wenn man genau beobachtet, ist der wichtigste Faktor doch die Selektion. Es kommen überhaupt nur Gewährsleute in die wichtigen Positionen. Das ist der sicherste und unauffälligste Weg, schon deshalb, weil die nichts verraten oder ausplappern können, weil es sich um Überzeugungstäter handelt. Will man sie weghaben, entsorgt man sie auf Aufsichtsratspöstchen und schiebt den Nächsten nach.

    

    gesamter Thread:

  • Das beste Interview seit langem - im Wiener Kurier - helmut-1, 17.06.2017, 10:12

Wandere aus, solange es noch geht.


CoinInvest – Ihr Edelmetallhändler










434091 Postings in 52647 Threads, 943 registrierte Benutzer, 1626 User online (19 reg., 1607 Gaeste)

Das Gelbe Forum: Das Forum für Elliott-Wellen, Börse, Wirtschaft, Debitismus, Geld, Zins, Staat, Macht (und natürlich auch Politik und Gesellschaft - und ein wenig »alles andere«) | Altes Elliott-Wellen-Forum

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz